"Verschwarmung"

Diskutiere "Verschwarmung" im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Beate, wollt ihr bob wieder abgeben oder habe ich das falsch verstanden Abgeben ist nicht ganz richtig. Wir werden ihn wieder an sein...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Beate,
    Abgeben ist nicht ganz richtig. Wir werden ihn wieder an sein Herrchen zurückgeben. Bob und Paul sind ja beide quasi nur "geliehen" gewesen um zu sehen, ob sie sich mit einem unserer Grauen besser verstehen als untereinander. Leider ist dem ja zumindest bei Bob nicht so.
    Das hatten wir auch erst gedacht, sie ist aber nicht soo viel kleiner als die anderen und auch der Zoo bescheinigt: Kongo, kein Hybrid. Mir ist das von der Sache her egal - Hauptsache sie findet Anschluß! :trost: Naja, im Moment ist sie wohl eher auf Schwarmführung aus. Sie legt sich sogar mit beiden "schweren Jungs" gleichzeitig an! Bob links, Felix rechts und Lilly in der Mitte ordentlich am Austeilen! :s
    Ich bin ja wirklich gespannt...
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo azrael,
    danke für die antwort.aha!
    zu lilly sage ich nur --FRAUENPOWER---!! :freude:
    ja es stimmt,es ist egal was unsere schatzis sind ,hauptsache sie sind grau :D
    daumen drück beate
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo allerseits,

    hier die Wochenendnews. Bob ist am Sonntag wieder nach Hause gefahren. Ganz leicht gefallen ist es allen nicht – auch ihm nicht, denn er hat sich mit „Händen und Füßen“ gegen das Einfangen gewehrt. :traurig:

    Ironischerweise hat Paul, der noch bei uns ist, die ganze Zeit nach Bob’s Abreise gesagt „Tschüß Bob!“. Ich weiß nicht, ob das froh oder wehmütig war. Die Atmosphäre im Vogelzimmer ist jedenfalls gelöster. :prima:

    Gestern Abend gab es zum ersten Mal seit langem kein wildes Geflatter als das Licht ausging, sondern alle hatten ihren Platz schon vorher gefunden und nachts auch nicht noch einmal gewechselt. :zzz:

    Auch heute Morgen war es sehr ruhig. Lilly war beim Aufstehen schon unten am Napf :+popcorn: und alle anderen haben sich geputzt oder sind gerade aufgewacht (je nach Veranlagung). Auch als ich die Tür zum Vogelzimmer aufgemacht habe, sind nicht alle wie die Irren rausgestürmt, sondern haben sich zeit gelassen und Paul ist gar nicht gekommen. Dafür hat er das Frühstück von Ferne laut und deutlich sprachlich kommentiert. :grin2:
    Im Übrigen zum ersten Mal so, dass man auch Worte verstehen konnte. Subjektiv würde ich also sagen, es ist alles etwas entspannter.

    Wir haben heute Morgen auch die Grünen wieder ins Vogelzimmer gelassen. Mal sehen wie das wird. Loui’s Zupferei hatte ja erfreulicherweise nachgelassen. Wir werden ihn aber genau im Auge behalten. Lilly kommt noch nicht so recht mit den beiden Grünen klar, aber das werden wir schon noch hinbekommen. Was der Graue nicht kennt … :vogel:

    Bisher ist also alles ruhig und ich auch etwas gelassener, auf die Dauer zerrte der ewige Streit ja auch an den Nerven. :whip:
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Nun ist also die erste Nacht rum, in der die Amas wieder im Vogelzimmer geschlafen haben.

    Der Abend begann recht vielversprechend, aber dann: wildes Geflatter und beim Öffnen der Tür Paul hechelnd vorne am Gitter, Loui hinten oben, Lilly unten hinten am Gitter, und die anderen drei verwirrt mitten drin. :+sad:

    Also Licht an, Sandra rein und Vögel sortiert. Paul auf den Baum gesetzt, beruhigend auf alle eingeredet, Licht aus, Bude zu. Abwarten und Lauschen. Nix. Ins Wohnzimmer traben hinsetzen – Flattern (nicht ich, die Vögel). Ich habe die Vögel allerdings kein zweites Mal sortiert, sondern Henrys Vorschlag folgend einfach gelassen. :+keinplan

    Heute Morgen war Loui dann wieder ein einziges Unruhegespenst, ist dauernd hin- und hergetrippelt, hat sich an den Federn gepfriemelt :heul: und wusste nicht wohin mit sich. Lilly hat ihn auch ständig eingeschüchtert, sobald er in ihre Nähe kam. 0l Der arme Kerl und meine armen Nerven!

    Es gibt ein Seil, das sich auf gleicher Höhe durch die ganze Zimmerlänge schlängelt und natürliche diverse Zweige etc. Genügend Sitzplätze für alle sollte man meinen, aber es müssen alle 6 ganz hinten links auf den letzten 10 Zentimetern des Seils sitzen! 0l :vogel:

    Als ich dann heute gegangen bin (einer muss ja die Körnchen verdienen!) habe ich aus Versehen Arthur in Freiheit gelassen (macht nix, da Henry von zu Hause aus arbeitet). Arthur hat die Gelegenheit gleich zur Weiterbildung genutzt und ganz friedlich auf der Tischkante sitzend (sogar ein Beinchen eingezogen) :jaaa: der morgendlichen Dienstberatung meines Mannes beigewohnt, danach hat er ein bisschen gebadet und sich dann bei unserer Sekretärin breitgemacht und Telefonate „abgehört“. Ich glaube für ihn war das mal wieder ein richtig schöner Tag :grin2: (früher waren ja alle ständig im Büro)!

    Was denkt ihr, renkt sich das mit dem Geschlafe ein? Es sind ja im Moment nur die zwei neuen Grauen, die Ama-Zoff machen. Unsere beiden kümmern sich nicht um Loui und Agathe. Für die gehören sie quasi zum Inventar. Nur ich kann ja die Grünen nicht ausquartieren. Ich habe schon überlegt, ob es hilft, wenn man Schlafhöhlen reinhängt – dann kann jeder in eine und das Amapärchen zu zweit in eine Box gehen und da merkt man dann nicht, wenn jemand anders flattert etc. Ob das hilft?
    Ich hatte als Schlafhöhle die 50cm Kitte von Ikea in Betracht gezogen, da die vorn eine Öffnung hat. Die wollte ich dann mit Heu auspolstern und ein „Stoffdach“ annähen. Ob das angenommen wird? :hmmm:
    Ich gebe zu, ich bin etwas ratlos und freue mich über weise Ratschläge!!!! :blume:

    Azrael
     
  6. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo,
    Ratschläge kann ich leider keine geben,aber ich muss mal deine Berichte loben.
    Ich bin durch Zufall in den "Grauenforum" gerutscht und habe deine ganzen Berichte eben gelesen. Ist ja wirklich trollig, welche Action die 6 machen können. Ich habe leider nur eine Ama und einen Maximilianspapagei. Trotzdem warte ich schon mit Spannung auf deine weiteren Berichte. :beifall:

    Grüsse Christine mit Attila und Oskar :0- :0- :0-
     
  7. Zoe188

    Zoe188 Guest

    Hallöchen,

    erstmal danke für den Tipp hier rein zu schauen. Ist echt supi. Ich kann mich meinen Vortextern nur anschliesen. Mehr, mehr, mehr.........
    Ist echt toll!

    Liebe Grüße

    Zoe188
     
  8. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    nerven bleibt stark

    hallo azrael,
    nun mit deinen neuzugängen werden die karten erst mal gemischt wer der boss in dem schwarm sein soll und da wird dann um den besten schlafplatz gestritten.das mit den boxen ist gar keine so schlechte idee,mußt dich halt darauf einstellen,daß auch um die "beste" box gestritten wird.schade nur daß louis so schwache nerven hat und ihn das alles so mitnimmt.wie ich dir da weiter raten soll,ob ihn da raus holen oder durchstehen lassen,keine ahnung.das mit den nerven glaube ich dir sofort.meine beiden(also ein minimini schwarm)machen im moment auch auf wild-merilyn hetzt denn woody im zimmer rum und er ist es dann auch, der hechelnd dasitzt und nicht an die spielsachen rankommt,weil sie ihn nicht in ruhe lässt :( dabei ist woody fast um die hälfte größer als sie,hat aber einen ganz lieben charakter.
    deine berichte machen viel spaß,allein dein schreibstil lässt einen trotz den ernst der lage schmunzeln.wie gesagt fotos dazu und es wäre perfekt :zustimm:
    behalte die nerven !daumen und krallen drück
    beate und ihre grauen geierleins :0-
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo und guten Morgen allerseits!

    Es scheint, als hätte das allgemeine Daumendrücken doch etwas geholfen! Lilly hat sich nämlich einen anderen Schlafplatz gesucht und ihren "alten" den Grünen abgetreten. :freude:

    Jetzt hockt sie nicht mehr auf dem hintersten Querseil, sondern thront ca. 30cm drüber auf einer dünnen Astgabel. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß das bequem ist, aber es ist halt der höchste Platz! :vogel:
    Wir haben außerdem noch dutzende Querseile geflochten, damit sich von jeder Stelle aus mehrere "Fluchtwege" ergeben. Jetzt kann Loui von jeder Ecke verschwinden, wenn ihm jemand auf den Pelz rückt.

    Tja, das ist eben das Problem. Hole ich ihn (beziehungsweise beide) raus, dann denkt Lilly vermutlich, daß sie die beiden erfolgreich verdrängt hat und beim nächsten Zusammentreffen fliegen erst richtig die Fetzen. Ich werde wohl beide drin lassen und bewachen so gut es geht. Sie werden sich schon arrangieren - mit den anderen beiden Grauen geht es ja auch! Außerdem paßt Agathe ja gut auf Loui auf und schreitet auch schon mal ein. :whip:

    :grin2: Weiß schon, aber ich habe "nur" eine normale Kamera und da muß immer erst ein Film voll sein, eh was geht. Aber ich werde das nachholen und sobald er voll ist, hier den ganzen Thread voller Bilder "müllen". s-spam

    Im Übrigen hat sich Felix, unser Kampfgeier, jetzt einen ganz besonders netten Rückzugsplatz von der jugendlichen Streiterei gesucht. Er sitzt im Büro-Schrankfach meines Mannes und döst! Kommt man ihm in seinem "Nest" zu nahe sträubt er sofort alle Federn, so daß er das Fach fast zur Gänze ausfüllt - steigt aber trotzdem auf den Finger und läßt sich "ausräumen". Die spinnen doch alle die Geiers! :achja:
     
    papillon gefällt das.
  10. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    Weiß schon, aber ich habe "nur" eine normale Kamera und da muß immer erst ein Film voll sein, eh was geht. Aber ich werde das nachholen und sobald er voll ist, hier den ganzen Thread voller Bilder "müllen"


    hallo azrael,
    da freue ich mich aber auf den "müll". :D
    ich denke du machst das schon richtig ,den louis im schwarm zu lassen und gut ist auch,daß du ihm die fluchtwege geschaffen hast.
    kann louis nicht fliegen?oder habe ich da etwas überlesen?
    bis bald :0- beate
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Beate,

    Ich glaube das hatte ich in diesem Thread nicht erwähnt. Loui kann in der Tat nicht fliegen. Ihm wachsen trotz aller Mühen einfach keine tragfähigen Schwungfedern. (APV & PBFD ist er im Übrigen negativ)
    Er bekommt zwar Schwungfedern, aber diese splittern bei der kleinsten Belastung ab. Die Blutwerte sind eigentlich ok, er bekommt eine abwechslungsreiche Ernährung und sitzt unter der Tageslichtlampe. Wir müssen uns wohl einfach damit abfinden.
    Diese Nacht war übrigens wieder ganz ok, dazu aber vielleicht später mehr.
    Lieben Gruß

    Azrael
     
  12. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo liebe Leser,

    Ach wie wunderbar ist doch ein erholsamer Nachtschlaf!! :zzz:
    Wie man dieser Zeile eventuell schon entnehmen kann, hat sich die Schlafsituation bei uns erheblich gebessert! :grin2:

    Aber der Reihe nach:
    Gestern Abend war mein Mann aushäusig und ich hatte „Vogel-Leckerli-Dienst“. Das heißt, ich habe mir die Leiter geschnappt, ins Vogelzimmer gestellt und bin „bewaffnet“ mit ein paar frischen Walnüssen und Nussknacker hochgekrabbelt (wo ich doch sooo ein Fan von diesen Anlehnleitern bin…). :disgust:

    Obwohl ich die Nüsse unter großem Tamtam (ist absolut essentiell – ohne Zeremonie läuft gar nix) geknackt habe, hat sich das Interesse daran jedoch leider sehr in Grenzen gehalten. Also: runter von der Leiter, ab in die Küche, Banane schnippeln, mit Wasser und Honig mixen und ab in die Mikrowelle. Rausnehmen, verrühren, kalt-pusten, rüber ins Vogelzimmer, rauf auf die Leiter (Achtung, nicht schweppern!!!) und anlehnen. Puh! [​IMG]

    Zuerst muß man immer ein bisschen mit dem Löffel scheppern, sonst fühlen sich die Geier gar nicht angesprochen. (Wie gesagt – Tamtam!) Nachdem sich unser Quartett, die anderen wollten nicht, versammelt hatte, habe ich sie reihum gut abgefüllt. Mit Honig wird die Banane besonders gern genommen. Und da wir selbst imkern, kann ich den Honig auch guten Gewissens geben. :jaaa:

    Nachdem alle satt waren, und wie immer noch ein Löffelchen übrig war, fing es auch schon an zu dämmern (elektronisch gesteuert). Jeder hat sich noch ein bisschen zurechtgeraschelt und dann geschlummert. Nur mitten in der Nacht hat Agathe kurz gekräht. Vermutlich hat Loui sie geschubst oder angeknufft. Aber dann war sofort wieder Ruhe! Wunderbar!

    Am Wochenende wird es einige Veränderungen im Vogelzimmer geben. Hoffentlich trägt das nicht zu Unruhe bei. Das Casadron (unser großes, walzenförmiges Luftfilterdingsie) wird mit einem Baumstamm verkleidet und steht dann im Vogelzimmer statt davor. Das Geräusch kennen sie aber schon.

    Und dann kommt noch unser Weihnachtsbaum (jaha, der ist immer noch brauchbar) zum Nagen und Klettern rein. Vielleicht schafft Henry es sogar noch, den großen Badenapf anzubringen, damit nicht immer im Wassernapf rumgesaut wird. (Leider ist alles, was man nicht mit „Siemens-Lufthaken“ festmachen kann bei uns schwierig, weil Altbauwände zu einer Konsistenz ähnlich der von Rührkuchen neigen und daher selbst für die popeligste Konstruktion 14cm lange Dübel vonnöten sind!) :hammer:
    Also, soviel erstmal für den Moment.
    Ausgeschlafene Grüße

    Azrael
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Schwerstarbeit!

    Hallo,

    Puh, dieses Wochenende was großes Umräumen angesagt: vorderen Kletterbaum klein schneiden (da haben die Geier vielleicht gestaunt, wie stark mein „Schnabel“ ist!), Teile rauszerren, Weihnachtsbaum an einer Seite „nackt machen“ und kürzen, Weihnachtsbaum in Vogelzimmer zerren und festschrauben – Schweiß abwischen! :hammer:

    Natürlich stand der Baum kaum aufrecht als auch schon Agathe drin hockte und höchst erfreut an den Knospen rumfraß. Die Seeligkeit war ihr quasi ins Gesicht geschrieben. :grin2:
    Als erstes hat sie sich natürlich die Spitze vorgenommen und drangehangen wie ein besoffener Matrose am Laternenpfahl (es schwankte nämlich gewaltigst) und sich dann zu den unteren Knospen vorgearbeitet. Ein wenig störend war allerdings, dass die Nadeln recht lang sind und ihr unverschämter Weise ständig in den Bauch pieken – nach kurzem aber lautstarken Geschimpfe hat sie dann die Taktik gewechselt und beißt jetzt vor sich die Nadeln ab. :vogel:

    Auch Loui und Arthur haben sich schon am Tannenmassaker beteiligt. Paul versucht ab und an mal vom Seil aus eine Knospe zu erreichen, fällt aber meist vornüber, weil der Abstand eben den entscheidenden Zentimeter zu groß ist. :hahaha:

    Die Schlaferei funktioniert mittlerweile immer wie geschmiert. Kein Terz, kein Zoff – nach 21:00 Uhr ist Ruhe.
    Nur tagsüber gibt es jetzt manchmal etwas Stunk, weil Lilly sich wohl zu Ende eingelebt hat und jetzt immer mal den Jungs die Ohren lang ziehen geht. Erstaunlicherweise stänkert sie fast ausschließlich mit den männlichen Bewohnern des VZ. Kleine Alice Schwarzer! Vielleicht sollten wir sie umbenennen…

    Ansonsten gab es gestern eine Verwöhntag: Vormittags Zuckermais (frisch) für alle, dann Erlenfrüchte (diese schwarzen Dinger) zum Zerschreddern und abends warme Bananenpampe mit Honig! :lekar:

    Mittlerweile sind auch nur noch 8 Bilder auf dem Film und ich werde also bald auch die vielgeliebten Photos nachliefern können (so sie etwas geworden sind!). :jaaa:

    Viele Grüße aus LE

    Azrael
     
  14. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Azrael,

    schön, dass es bei euch so super hergeht! :D
    Muss immer lachen, wenn ich deine Beiträge und deine "Wortwahl" so lese! Super! :zustimm:
    Ich werde mir das Spektakel aber mal persönlich angucken kommen, ;) denn soviel leben muss man gesehen haben! :D :S

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Halle!
     
  15. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Da nehm' ich Dich doch glatt beim Wort! ;)
    Und wie gesagt (geschrieben) Kaffee ich und Kuchen Du... :D Wir wollen ja nicht, daß der Nachmittag mit schweren Vergiftungen endet!
    Ebenfalls liebe Grüße aus dem noch nicht ganz sonnigen LE!

    Azrael
     
  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Guten Morgen,

    Juhu, sie spielt! :prima:
    Also, heute Morgen habe ich Lilly zum allerersten Mal beim Spielen „erwischt“. Bisher hat sie sich die Zeit ja in der Hauptsache mit stänkern, rumsitzen und Futternäpfe verteidigen vertrieben.

    Als ich heute aber zum „Guten Morgen“ sagen ins VZ gekommen bin, hing sie zuerst kopfüber in unserem „Abfalleimer“ (das ist ein hohler Baumstamm, wo die ganzen leergefressenen Walnuss-Schalen drin sind) und hat geangelt.
    Dann ist sie aber aufgeflogen und hat sich hinten an die Korkrolle gesetzt. Nach einer Weile hörte man es knuspern – dann Ruhe – dann knuspern. Vermutlich hat sie bei den ersten Malen abgewartet, ob die Korkrolle zurückknabbert. Als sie dann sicher war, dass dem nicht so ist, gab es kein Halten mehr. :trippel:

    Danach war das Seil-Holzspielzeug dran. Das ist einfach ein geflochtenes Seil mit vielen einzelnen Holzkugeln und –ringen. Sie hat dran gezerrt, gekaut und sich drangehangen. Sie war noch nicht so ausgelassen, wie man es sich wünscht, aber immerhin hat sie ihre Scheu und Wut vergessen und sich beschäftigt.

    Heute am zeitigen Vormittag wird sie allerdings noch einmal zu ihrer Wut zurückfinden, befürchte ich. Da hat sie nämlich Termin in der Leipziger Vogelklinik, wo ihr Herr Dr. Enders mal kritisch auf den Popser gucken wird. :grin2: Irgendwie sieht sie trotz Putzen immer etwas schnuddelig aus, und um sicher zu sein, daß da nix ist, lassen wir mal einen großen Check-up machen. APV und PBFD hatten wir ja vorab schon ausgeschlossen.

    Mal sehen, was rauskommt – Termin ist 14:30 Uhr. Ansonsten werden wir das Schmuddelkind mal ordentlich zwangsduschen müssen, damit die kleine Prinzessin hinter dem ganzen Gezottel und dem Dreck vorkommt. :zustimm:
    Bis dahin viele Grüße

    Azrael
     
  17. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ach Du grüne Neune!!!! (ich weiß nicht, ob man hier „Ach Du Scheiße“ schreiben darf)
    Der Besuch beim TA hat nur katastrophale Ergebnisse gebracht!!!!

    Also, Lilly sieht deswegen so unordentlich um die Kloake aus, weil sie eine sehr ausgeprägte Papillomatose (ist wie Hämorriden, aber innen) hat. Dadurch verstopft die Kloake teilweise und die Kotablage funktioniert nicht einwandfrei. Dadurch verklebt ihr natürlich immer der Po. Zum Glück ist die Geschichte nur bei Paarung übertragbar (laut Tierarzt) und so etwas hat bisher noch nicht stattgefunden.

    Als ob das nicht genug wäre, hat sie fast keine Nasenscheidewand mehr, weil alles verpilzt ist! Dr. Enders hat mit einem Wattestäbchen lauter schwarze Krümel aus ihrer Nase geholt. Schrecklich, aber auch keine Ansteckungsgefahr für die anderen (hoffentlich hat er recht!!! Alle Abstriche sind momentan zur genauen Bestimmung im Labor.)

    Außerdem wiegt sie, trotzdem sie oft am Futternapf ist, ca. 50 gr. zu wenig. Sie hat nur 324gr. Körpergewicht.

    Jetzt werden wir sie in eine ruhige Voliere packen, denn wir müssen sie 2mal täglich fangen und an Nase und Po einsalben und vor allem drauf achten, wie viel sie tatsächlich isst. Uns war ja schon klar, dass sie eine ganz arme Motte ist, als wir sie so in ihrer kleinen dunklen Bude sitzen sahen, aber dass es so ernst ist.

    Ich habe zwar schon etwas gegoogelt, aber nirgendwo ist viel zu Papillomatose geschrieben. Das einzige was ich noch weiß, ist dass wenn sie sich einigermaßen erholt, die Sache wohl ganz gut operabel ist. Also, wenn jemand schon mal einen daran erkrankten Vogel hatte, bitte ich um viele Infos, wie man es der Kleinen leichter machen kann.

    Oh, mir ist ganz schlecht vor Angst und Sorge.

    Azrael
     
  18. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Morjen!

    Na das sind ja schlechte Nachrichten die du da bringst... :(
    Ihr werdet sie wieder aufpäppeln und dann wird sie ein tolles Leben führen können! :zustimm: Und mit Dr.Enders als Ünterstützung dürfte ja nix schief gehen ;) !
    Poste die Krankheit dochmal im Krankheitsforum, vielleicht hat dort jemand was dazu, der nicht bei den Grauen aktiv ist???
    Ich drücke euch die Daumen! :bier: :trost:
     
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Guten Morgen,

    ja Doreen, tolle Nachrichten sind das nicht gerade! Ich habe aber erst heute Morgen das wirkliche Ausmaß der Dinge gesehen. Die Kloake ist ganz geschwollen und kahl gerupft. Sie steht auch ca. 0,5cm raus. Dr. Enders hat auch festgestellt, dass sie wohl schon eine Verletzung dort hatte. Unfaßbar, dass das der Tierarzt (nicht Dr. Enders!) der die Kleine zwei Tage bevor wir sie geholt haben zum Chippen auf dem Tisch hatte nichts gesehen hat (oder nichts unternommen hat.) 0l 8(

    Tja, da sitzt sie nun allein in der ehemaligen Amavoliere und schaut mit großen ängstlichen Augen. Heute früh haben wir sie rausgefangen und behandelt. Erstaunlich, was trotzdem für eine Kraft in der kleinen Lilly steckt.
    Zuerst Kloake innen (!) säubern und dann ebenfalls innen einsalben. So ein kleiner Po und so ein großes Wattestäbchen. Danach gab es noch Tropfen gegen die Pilze in die Nasenlöcher – war auch nicht so toll. Jedenfalls hat sie die ganze Zeit geknurrt und gebrüllt. :(

    Danach saß sie wie ein Häufchen Unglück auf ihrer Stange. Das bricht einem fast das Herz. :traurig:
    Aber durch ihre Krankheit erklären sich natürlich einige Sachen. Sie war ja mit Partner im Zoo abgegeben worden, der sie aber dann zu Gunsten einer anderen verlassen hat – logisch im Nachhinein. Er hat das kranke Weibchen für ein Gesundes verlassen. Und ihr ewiger Kampf am und um den Futternapf ist jetzt auch klar. Wer so dünn ist und solche „Verdauungsprobleme“ hat, muß natürlich entsprechend mehr fressen.

    Ich hoffe jedenfalls, dass bis zum nächsten Mittwoch alles etwas abgeschwollen ist, und die Sache per Veröden erstmal bereinigt werden kann. Man kann wohl sogar aus dem entnommenen Gewebe ein Impfpräparat herstellen, was der Vogel dann bekommt, aber da muß ich mich noch einmal mit Dr. Enders besprechen. Heute Nachmittag gibt es dann endgültig die Befunde von Nase und „Auspuff“ (Zitat meines Gatten) :s

    Ich hoffe jedenfalls sehr, dass wir sie schnellstens wieder fit bekommen und sie nicht mehr lange so leiden muß.

    Traurige Grüße

    Azrael

    PS. Alle anderen sind wohlauf und haben sich gestern abend herabgelassen Kiwi-Honig-Pürree huldvoll entgegenzunehmen. :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Azrael,

    och nee die Arme Kleine Maus... :traurig:
    Das tut mir in der Seele weh das zu lesen. Hoffentlich helfen die Medikamente und nächste Woche ist alles schon besser.
    Das ist für die Kleine bestimmt auch ne Qual, wenn ihr sie immer einfangen müsst-vielleicht weis sie innerlich, dass ihr geholfen wird.
    Sag ma wie alt war Lilly?
    Gute Besserung+Daumendrück! :trost:
     
  22. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Doreen,

    ich denke mal, daß das Einfangen nicht das Schlimmste ist.
    Stell Dir mal vor, Du hättest so einen kleinen wunden Po und da steckt Dir dann auch noch jemand ein Wattestäbchen rein!!! 8o Das ist bestimmt das Schlimmste an der ganzen Prozedur.
    Die Nasentropfen sind dann nur noch "Kleinkram". :traurig:
    Der erste schriftliche Vertrag (Verkauf) über sie ist von 1980 - sie ist also schon eine etwas gesetztere Dame.
    Danke fürs Daumendrücken - bestimmt hilft es wenn jemand so lieb an sie denkt! :)

    Azrael
     
Thema:

"Verschwarmung"