Verständnis Fragen.

Diskutiere Verständnis Fragen. im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Ich kann´s nicht lassen. Möchte lernen und verstehen. Warum müssen sich User per PN unterhalten, wenn es z.B. um die Paar Haltung von Kakadu´s...

  1. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Ich kann´s nicht lassen.
    Möchte lernen und verstehen.

    Warum müssen sich User per PN unterhalten, wenn es z.B. um die Paar Haltung von Kakadu´s geht?

    Wie kann man da von einander lernen?

    Warum überlege ich mir, einen anderen Benutzernamen haben zu wollen?

    Wie ist es eigentlich mit der Gruppenhaltung von Kakadu´s?

    Warum muss man ewig gemischte Gefühle haben,
    wenn man nicht :+klugsche will, andere User verstehen möchte?

    Kann man wirklich nur noch im Verborgenen agieren?

    Mir geht es zur Zeit um Kakadu´s.
    Um deren Verhalten.
    Ist das unter der Rubrik "Kakadu´s" ein Tabu- Thema?

    Ich bitte um ein "sauberes" Thema, das nicht wieder schnell geschlossen wird!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. domenica

    domenica Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    paarhaltung kakadus

    Wie ich schon im chat geschrieben habe ,hat es bei mir ungefähr 1 Jahr gedauert ehe die beiden Weißhauben sich einander genähert haben .Sie kamen beide aus Einzelhaltung sogenannte "Wanderpokale".Er abgemagert mit schwerer Aspergillose.Nach erfolgreicher Behandlung habe ich ihm eine Henne besorgt .Sie kam zu uns gerupft und vollkommen verstört und Männerhassend, das hat leider mein Mann schmerzhaft zu spüren bekommen.Am Hass auf Männer hat sich leider nicht viel geändert ,aber bis auf paar kleinere rückfälle bleiben die Federn dran und ein kleiner erfolg mein Sohn kann dieVoliere betreten .Soweit so gut.Die beiden saßen ungefähr ein halbes Jahr in Anpaarungskäfigen nebeneinander.Gemeinsamer Freiflug unmöglich war Chaos pur.Er hat sie erwischt und ihr den Oberschnabel kaputtgebissen.Mein guter TA hat ihr den Schnabel wieder geklebt ,super Arbeit Doc.Also könnt ihr verstehen das ich da so meine zweifel hatte besser gesagt ne sch...angst.Die voliere haben wir im eiltempo gebaut und auf anraten meines Ta haben wir dem Hahn die Flügel beschneiden lassen,So dass sie zumindest zusammen in einer voliere gehalten werden können.Die beiden sitzen jetzt ein Jahr zusammen in der Voliere .Derartige Unstimmigkeiten sind nicht mehr vorgekommen die beiden Schlafen ganz eng zusammengekuschelt und sitzen auch so verdächtig aufeinander:idee: so das ich vor zwei monaten meine ZG gemacht habe,Tja was muss ich da noch sagen mit dieser Entwicklung hatte ich eigentlich nicht gerechnet .Und wenn sich auch Kritiker gegen das Flügelschneiden erheben .DAS LEBEN MEINER HENNE WAR MIR WICHTIGER und ich würde mich wieder so entscheiden ! Ich habe versucht das aus ihrer perspektive zu sehen .....die hatten beide ja noch nie einen vogel gesehen...das war sicher ein Schock für die beiden.Mittlerweile wachsen auch die Flügel wieder und die beiden sind auch Kamera überwacht liebe Grüße Domenica:freude:
     
  4. #3 Sirius123, 28. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2009
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Das hat niemand je verlangt!
    In dem man weiter Fragen stellt und hofft, das sie einmal ohne Kritik und Anfeindungen beantwortet werden.
    Glaub mir, das wird es nicht bringen! Die Fragen bleiben die selben und die unüberlegten Antworten auch!
    Ich denke, wenn es eine Großraumvoliere ist, wo sich der einzelne Vogel nicht auf einen "einschießen" kann, müsste es klappen. Im Outback und einigen Zoos funktioniert das ja auch. Allerdings sollten die Vögel kein oder das selbe Handicap haben.
    Muss man nicht! Da würd ich mir keine Sorgen machen, es geht hier schließlich um das Leben und Wirken der Kakadus und nur das ist wichtig.
    Warum sollte man? Nur weil ein paar Leute denken sie haben das Recht einen mit Dreck zu bewerfen?!
    Nein, wieso auch?
    Darum bitte ich auch!
    Geschlossen werden nur Themen deren Sinn verloren gegangen ist oder bei dem nur noch Zank und Streit aufkommt.
    An dieser Stelle möchte ich noch einmal den "Frage-Kritikern" den guten Rat geben sich aus den Themen heraus zu halten, wenn sie nichts konstruktives dazu beitragen können. Ich werde alle Posts löschen die sich nicht um die gestellte Frage drehen!
     
  5. Rena

    Rena Guest

    hallo,adau

    wie lange hast du die kakadus schon....wenn ich richtig gelesen habe noch nicht lange.

    die ersten monaten bedarf es viel an beobachtung wie sie sich eingewöhnen,untereinander verstehen....dies ändert sich immer wieder.

    viel neues wirst du an ihnen beobachten können.....schreib´das doch hier nieder,somit können andere kakaduhalter dir durch vergleiche auch antworten und dir den einen oder anderen ratschlag geben aus eigener erfahrung.

    viel glück mit den beiden!
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Zur Gruppenhaltung biete ich Dir auch gerne an, mich mal besuchen zu kommen, man kann sich vor Ort durch vieles Beobachten selbst ein gutes Bild machen. Wie auch schon Verena im anderen Post schrieb und woran ich erst noch nicht so richtig gedacht habe, ist zu beachten, ob man die Vögel von klein auf hat und weiss, was mit ihnen los ist oder ob sie aus "zweiter, dritter" Hand kommen, und man nur erahnen kann, was der Vogel alles erlebt hat. Ich denke auch, dass das Raumangebot und die Beschäftigungsmöglichkeiten eine Menge dazutun. Wenn ich mal beim OHK bleiben darf: Ich kenne viele Züchter, die um ihre Zuchthenne durch einen überdrehten Hahn gebracht worden sind. Schaut man sich dann die Raumangebote an, wundert einem nicht mehr viel, meist handelt es sich um die 2 x 2 x 1 x Meter Vorgabe mit herzlich wenig Beschäftigungsmöglichkeiten. Ich kenne ebenfalls Züchter, die ihrem Paar 30 qm gönnen und wo es bis heute nach Jahrzehnten zu keinem Gattenmord gekommen ist. Ich kann Dir bei Kakadus auf jeden Fall zu einer Camüberwachung raten, nur dann kannst Du richtig beurteilen, wie sich untereinander verhalten. Sie geben sich in Deinem Beisein nie so, wie sie sich wirklich untereinander verhalten. Tendenziell neige ich eher zur Gruppenhaltung als zur Paarhaltung, weil ich bei meinen immer wieder beobachte, dass sie ihre Partner mal wechseln, ich kann die vielgepriesene Monogamie bei mir nicht feststellen. Auch gleichgeschlechtlich habe ich schon beobachten können. Von daher denke ich fast, dass eine kleinere Gruppenhaltung leichter als eine Paarhaltung zu händeln ist. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
     
  7. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chrissi ;
    sind Deine Tiere schon geschlechtsreif ?
    MFG Jens
     
  8. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    zwischen 8 und 6 Jahren, also ja. Und seit 5 Jahren in der Gruppenkonstellation.
     
  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    haben die Tiere schon mal Balzverhalten gezeigt ?
    MFG Jens
     
  10. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Also vorab: Wenn Du mehrere Fragen hast, dann ruhig alle auf einmal :)
    Sie "üben" seit knapp 3 Jahren, Webcamaufnahmen habe ich davon auch, auch hier gibt es ab und zu Bäumchen wechsel Dich. Wie ich aber bereits in anderen Threads schrieb, gibts bei mir keine Höhlen oder ähnliches.
     
  11. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Klasse!

    Aus den Erfahrungen kann man sich doch sein eigenes Bild machen.
    Also ist Kakadu Gruppenhaltung mach bar.
    Meine Amazonen und Graupapageien lassen sich als Gruppe auch gut halten,
    wechseln auch schon mal den Partner.
    Dreier Beziehungen so wie gleichgeschlechtliche Beziehungen gibt es auch.
    Nur unser Jakob, der sein altes Mädel zu sehr beschützt ist bei uns eine Ausnahme.

    Meine Aufgabe in nächster Zeit wird das Beobachten sein.
    Eine Camüberwachung ziehe ich in Betracht.
     
  12. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Chrissi ;
    Du nun wieder :bier:

    So wie es sich für mich liest , treibt es dort jeder mit jedem -----------also keine feste Parbindung , sie üben .
    Da Du ja nun zweifelsohne eine erfahrener Kakahalter bist ist dir sicherlich die Studie von H.J.Künne bekannt . Hier drinn steht eigentlich das was ich bisher von anderen kaKAhaltern zu hören bekam bzw. selber gesehen hatte . Ein Weg um den Gattenmorden aus dem Weg zu gehen ist das Beschneiden der Flügel . Davon kenne ich ziehmlich viele, die dies so handhaben . Sind die Paar erst mal fest , und kommen in Brutstimmung , obgleich eine Höhle drinne hängt oder nicht , wirds brenzlig . Dies macht sich ohne Vorankündigung bemerkbar . Frag mal Dörnte , die war hier mal zum Papageientreffen . Dieser sehr liebe Vogel ( Dörnte hatte ihn selber so beschrieben ) mutierte innerhalb einer Woche zum Schwein . Ein Belzebub in Federgestallt . Eier wurden auch schon in den SR gelegt ---ohne das eine Bruthöle angeboten wurde .
    Eigentlich kann man doch sagen das kakadus viel Platz brauchen . Denn in der Studie von Künne stand auch wann ( Jahreszeitlich ) diese aufkommt , wie diese mit der Voligröße abnimmt , bzw. wer am ehesten unter den kakadumännern einen Totalausfall bekommt . Da Deine ja nun auch zu den Gelbhauben zählen (somit im obersten Drittel der Aggresionsskal stehen ) waren hierbei die meisten Toten zu beklagen .
    Es nutz bestimmt was die Pieper zu beobachten --------rund um die Uhr ist das leider nicht möglich-----------und wenn der männliche Vogel abdreht , dann geht der Ofen an .
    Wir hatten hier schon mal eine ähnliche Diskusion darüber .

    Ich selber stand auch schon mal bis spätabends vor der Voli weil der männliche Vogel abdrehte . In solch einer Situation dann eingreifen , wenn 2 sich beisen , ------oh , nochmal möchte ich dies nicht machen .....................und das waren nur die kleinen Knirpse ( Kleinen Gelbhauben ).
    Man sollte sich schon bewußt wieviel Platz diese Vögel brauchen . Sie müßen fliegen , sich austoben . Fällt eines von Beidem schon weg -------------------dann wirds noch schwieriger . Und noch schwieriger wirds wenn man dann noch total fehlgeprägte Papageien hat , die nur den Menschen lieben-----------und alles andere wegbeisen was Konkurenz bedeuten könnte .

    Chrissi , kuck Dir dem im Anhang an -----------wenn er so kukt , das man ihm die Augen mit der Peitsche abschlagen kann , ist höhste Vorsicht geboten . Hierbei darf dann das Auge von solch einem aggresiven Tier nicht mehr abgewandt werden . Es handelte sich dabei nicht um Brutzeit ................ihm war einfach so :D --------------------aber trotzdem isser n lieber !

    Bei den Rosas kann man die ganze Sache schon etwas gelassener angehen , die haben vom Agressionspotential die Laterne ( Schlußlicht ).

    [​IMG]

    MFG Jens
     
  13. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Na da haben wir doch sehr ähnliche Ansichten, was Platz und Beschäftigung angeht. Und im übrigen machst Du klasse Bilder, da kann ich mich immer nicht dran sattsehen :freude:
    Ich fand den Link in die andere Diskussion sehr interessant und aufschlussreich, schade, dass Diskussionen in solcher Art hier in den VF nur noch selten anzutreffen sind. Ich habe mich schon oft gefragt, warum ein und dieselben User teilweise so unterschiedlich in Foren schreiben. Muss ich wohl nicht verstehen.
    Was mir bei der Thematik jedoch wieder sehr auffiel, war die Tatsache, dass es sich mal wieder grösstenteils um Paarhaltung, und nicht um Gruppenhaltung handelte. Worüber - ist ein wenig OT passt aber noch zur Gruppenthematik - ich schon länger grübele, ob es bei den Kakadus, speziell Spitzhauben, Erfolge in der Aufzucht gibt in der Gruppenhaltung. Ich meine damit, Kakadus, die gemeinsam in einer Großraumvoliere brüten. Gibt es Leute, die das geschafft haben oder Erfahrungswerte darüber?
    Vielleicht geht es hier ja auch so gut, weil sie von klein auf zusammengekommen sind und nicht aus unterschiedlichen Haushaltungen. Ich kann ja wirklich nur für mich sprechen, freue mich aber über jede Gruppenhaltung, wo es ebenfalls klappt.
    Und Jens, wenn der Belzebub mal wieder diesen Schlafzimmerblick hat, bewaffne Dich mal mit einem Riesenplüschie. Mit etwas Glück wird dann der Plüschie und nicht Du zerfetzt :D
     
  14. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja Chrissi ; Du sagst Gruppenhaltung . Ich kenne auch noch jemanden der diese Spitzhauben zusammen hält . Eine Paarbindung konnte ich da aber nicht ausmachen . Sie leben zwar nebeneinander her oder auch zusammen , aber das was ein Paar ausmacht konnte ich dort nicht beobachten .

    Kakadus in Gruppenhaltung brüten ? Denke das geht nicht , es sei denn die Voli ist 2 qkm groß . Einmal hatte sich ein Spatz in die Voli verirrt ( Tür war auf und er passte durch die Schleußenmaschung ). Was meinst Du wie mein Olli sich auf diesen gestürzt hat . Der arme Kerl war in seiner Angst zwischen die Doppelverdrahtung geflogen . Den dann dort rauszuoperieren , so das er dies unbeschadet überstehen konnte , gestalltet sich nicht so einfach . Die Pieper in Brutstimmung machen Dir alles kalt , aber alles .
    Ich selber mußte auch schon mal den Rückzug antereten , weil der weibliche Vogel mich so attackierte das ich mit dem Rücken die Schleusentür aufstieß ----------die Futterschüßel wegschmiß :D -------------------und Pieper war frei . Hab ich auch noch Bilder von ------------diese konnte ich aber nur aus der Türe machen . Wenn sie mich sah bekam sie altdeutsche Symbole in den Augen . Gefressen hatte sie dann was hochgiftig war , aber ohne erkennbare Schäden überstand ( Warum die Pieper das vertragen weiß wohl keiner ----siehe Eibe und Amazonen -----------Aufnahme von Lehm ??? ich weiß es nicht ) .

    MFG Jens
     
  15. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Über giftig oder nicht giftig scheiden sich ja die fachkundigen Geister heute noch, da der Stoffwechsel eines Vogels ganz anders agiert als bei einem Säuger zb.--so gesehen die Gifte durch den schnellen Stoffwechsel gar keine Zeit haben, sich zu entfalten.
    Wenn man ein kurzes Resumee ziehen darf, könnte man ja dann bald schlussfolgern, dass eine Paarhaltung weit aus gefährlicher ist und mehr Aggression fördert, als wenn Kakadus in einer Gruppe gehalten werden. Von daher kann man bei Nichtzuchtabsichten dann eher zu einer Gruppe raten, natürlich mit ausreichendem Platz- und Beschäftigungsangebot inklusive Überwachung, langsames Zusammenführen wie bereits erwähnt.
    Da fällt mir noch was zur Zucht ein: Einige Züchter schwören auch darauf (die Spatzengeschichte erinnerte mich daran), zb Agas mit Kakaduzuchtpaaren zusammenzuhalten. Das hält den Hahn von der Henne ab und auch wenn es sich brutal anhören mag, dienten die Agas zeitweise als Vorspeise :~ schonte aber wiederum die Henne.
    Meine flüchten vor Spatzen und vor Spinnen :~ Echte Hosenschisser.
    Und die Bilder interessieren mich :+klugsche
     
  16. domenica

    domenica Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    paarhaltung kakadus

    Da muss ich meinen Senf dann auch noch mal dazugeben ,meine beiden WH sind jetzt 12 ,zur zeit sehr beschätigt mit Bruthöhle einrichten zumindest der Hahn,die Henne beguckt sich das ganze Specktakel von der Ferne und ab und zu mal ein Blick in den Bau8o.Sein Verhalten hat sich zumindest jetzt in der Balz und Brutperiode so verändert das er die Henne vom Volierengitter wegtreibt sobald jemand ausser mir die Räume betritt .Dann sitzt er am Gitter und macht auf ganz Großen Willi .Sie muss im Hintergrund bleiben.Das betrifft auch meine Familie!!!! Nur ich darf die Volieren betreten .Wenn sie dann mal zu mir Knuddeln kommt rennt er total eifersüchtig hinterher und er versucht sie dann auch auf meiner Schulter zu besteigen.8oFür die beiden ist das ja auch alles neu ich bin gespannt wie sich das alles weiterentwickelt,:zwinker:
    lg Domenica
     
  17. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0

    okay,okay, ich bin ja schon da :dance: - vorab gesagt, von Kakadus habe ich keine Ahnung und eher Respekt, deshalb treibe ich mich ja auch kaum im Kakaduforum rum..., mir reichen die Löcher, die Graue stanzen können 8o

    Aber dass Jens behauptet, der liebe, nette Kakadu, den ich gesehen habe, sei derselbe, der ihn kurze Zeit später durch die Voli gejagt hat, glaube ich immer noch nicht :D *duckundweg*
     
  18. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Chrissi ;
    man sollte jetzt nicht pauschal sagen : Gruppenhaltung ist spitze . Denn irgentwann sprießen die Hormone und dann sind triebgesteuerte Verhaltensweisen , die durch Erbanlage festgelegt sind nicht mehr steuerbar .

    ZU Deinem Beispiel mit den Agas , ich habe sowas auch schon gesehen -------------nur mußten hierfür Nymphensittiche herhalten . Für mich eigentlich Tierquälerei .
    Wenn bei meinem mänlichen Vogel erhöhte Agression zu bemerken ist , streue ich einfach Körner vor die Voliere . Dies zieht Spatzen an , was meinst Du was der zu tun hat um diesen allen den Garraus zu machen :D . Sitzt dann noch einer auf der Voli -----------er will ihn haben ----------------bekommt ihn aber nicht . Der ist abends fix und fertig -------------und so soll es auch sein .

    @ Dörnte :
    Nun ja , Du bist natürlich jederzeit bei mir eingeladen ------------wir können dann ja nochmal testen ( schmunzel )

    Bildere vom Ausflug reiche ich hoide Abend nach .
    MFG Jens
     
  19. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Mal andersherum: Gibt es Erfahrungen oder Berichte, wo es Gattenmorde in einer Gruppenhaltung gegeben hat? Wenn ja, prozentual hochgerechnet, genausoviel wie bei einer Paarhaltung? Würde mich echt mal interessieren.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Chrissi ;
    ich glaube das ich sowas mal über Rosas gelesen habe , weiß es aber nicht mehr so genau ---------ich schau mal nach .

    So sahs aus als Frau Gelbhaube auf Freigang war

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Man kann sehr gut erkennen das der Vogel am Flügelbug futtereste kleben hatte . Die Kleinen überlebten ebenfalls diese Pflanze .

    MFG Jens
     
  22. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die mal wieder tollen Bilder. Wie hast Du sie denn wieder in die AV bekommen? Kescher oder zahm auf die Hand?
    In nicht annähernd so guter Qualität, da camshot, nach langer Zeit mal 2 aktuelle Gruppenbilder grad frisch geschossen als kleinen Gruß.
     

    Anhänge:

Thema: Verständnis Fragen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie voruliert man verständnis fragen

Die Seite wird geladen...

Verständnis Fragen. - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?