Verständnis Fragen.

Diskutiere Verständnis Fragen. im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Moin Chrissi ; da der Vogel gesessen hatte ( Brut ) hatte ich die Tür zur Voli schön weit geöffnet . Da ich die Voli nochmals in der mitte...

  1. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin Chrissi ;

    da der Vogel gesessen hatte ( Brut ) hatte ich die Tür zur Voli schön weit geöffnet . Da ich die Voli nochmals in der mitte trennen kann , war ihr Partner im geschlossenem Abteil . Dauerte ungefähr ne Stunde bis sie wieder drinnen war .
    Handzahm sind sie nicht , Futterzahm ja ---------------während der Zeit der Brut aber nur noch aggresiv . Keinesfalls vergleichbar wie vorher . Diese Aggresion geht eigentlich dann los wenn man die Eierkloake recht gut erkennen kann .

    Danke für Deine Bilder , jetzt weiß ich wenigstens mal wies bei Dir aussieht :) .

    MFG Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Gruppenhaltung/Paarhaltung

    Hallo,
    ich will auch mal eigen gemachte Erfahrungen mit meinen vier Kakas zum Besten geben. Ich halte ein Paar Orangehaubenkakadumischlinge ("die Roten") und ein Paar kleine Gelbhaubenkakadus ("die Weißen"). Die Roten waren als Erstes da. Ca. ein Jahr später ich dann die Weißen übernommen. Sie wurden bis dahin alleine gehalten.
    Beim ersten Zusammentreffen im Kakaduzimmer (im Winter) waren mein Mann und ich super nervös, aber alles ist friedlich verlaufen, man hat sich schlicht weg ignoriert. Über den ganzen Winter ist der Individualabstand der einzelnen Tiere zueinander dann geschrumpft, man saß irgendwann auch gemeinsam auf einem Ast. Deutlich war aber vom ersten Tag an, dass die rote Henne wie eine Art Alphatier war. Ihr wurde Platz gemacht und wenn man ihr zu dicht auf den Pelz gerückt ist, hat sie auch schon mal gedroht oder gezwickt. Zu Verletzungen ist es nie gekomen.
    Seit letztem Sommer haben meine Weißen eine eigene Aussenvoliere, Nachts kommen sie ins Haus und diesen Winter sind sie ganz im Haus. Die Roten sind in ihrer Aussenvoliere mit Schutzhaus mit sechs Nymphen zusammen ganzjährig draussen.
    Am 27.12.2009 ist mir dann leider mein roter Hahn entflogen, da die Voliere offen stand. Seine Henne trauert total und ich überlege, sie zu den Weißen ins Haus zu holen. Ihr Zimmer müßte sie ja noch kennen, allerdings habe ich Angst, dass sie wie ein drittes Rad am Wagen zwischen den Weißen hockt. Kennen müßten sich die Drei noch, da die Volieren nahe beieinander stehen.

    Hat jemand Erfahrung, ob mein Willi bei diesem Wetter draußen noch Überlebenschancen hat??? Er ist sehr scheu und würde nie zu Fremden hinfliegen...

    Hat jemand Erfahrung mit einem Trio gemacht???
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi,

    bei mir lebt seit nun mehr fast 5 Jahren ein Kakadu-Trio sehr harmonisch zusammen.

    Ein echtes Paar und Nr. 3 (ein Hahn) lebt mit den Beiden prima zusammen.
    Das Alpha-Tier ist die Henne.

    Ich habe >>>HIER vor einiger Zeit von den 3en berichtet.

    Der WH-Kakadu Hahn krault die beide anderen Vögel.

    Ich würde es einfach mal versuchen, dabei aber genau beobachten. ;)

    Hm...die Außentemperaturen sind zwar recht niedrig, muß aber nicht zwangsläufig das Problem sein.
    Ich sehe eher das Problem darin, das er kein großartiges Nahrungsangebot vorfindet.
    Hast Du ihn denn nach dem Wegfliegen nochmals gesichtet?
     
  5. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hi,
    ja, habe Willi noch über eine Weile folgen können, bis er über eine Hausreihe geflogen ist. Bis ich ihm um die Häuser rum gefolgt bin, war er verschwunden. Seitdem hat ihn meines Wissens nach niemand mehr gesehen. Leider (vielleicht auch zum Glück) fällt er durch seine graue Grundfarbe in den Bäumen kaum auf. Ich habe ihn eher gehört und durch seine leisen Rufe gefunden, als dass er mir in den Bäumen aufgefallen ist.
    Verloren habe ich ihn mitten im Wohngebiet, bis zum Ortsrand ist es von da aus aber auch nur ca. 1km. Wer weiß, ob er noch im Ort ist??? Der Hunger wird ihn weitergetrieben haben, falls er noch lebt...
     
  6. Goffi

    Goffi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4020 Linz
    Ein paar Gedanken zum Aggressionsverhalten...
    Mein Goffini-Pärchen ist noch sehr jung (etwa 1 1/2 Jahre) und beide verstehen sich zwar gut, kämpfen am Abend spielerisch auf dem Sofa, habe sie aber noch nie beim gegenseitigen Pflegen beobachten können-kommt das erst mit der Geschlechtsreife?
    Und zum eigentlichen Thema: da ich eigentlich nicht züchten will (gibt eh so viele...) frage ich mich, ob es nicht möglich ist, den Hahn bei zu großer Aggressivität zu kastrieren? Habe im Netz nichts darüber gefunden, aber da es doch möglich ist, endoskopisch das Geschlecht zu bestimmen, sollte es auch möglich sein, die Gonaden zu entfernen-mit den üblichen Risiken einer Operation.Dann sollte einem geruhsamen Zusammenleben nichts mehr im Wege stehen. Auf jeden Fall überlegenswert, bevor es zum Mord kommt, oder...? Bin auf die Reaktionen gespannt!
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    da du nichts im Netz darüber gefunden hast, vermute ich mal, das es nicht geht bzw. kein TA durchführt.

    Ich würde mich ehrlich gesagt an einen (oder auch 2...3...) vogelkundigen TA wenden und mal nachfragen. ;)
     
  8. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Goffi,
    das ist ja ein interessanter Gedanke.
    Bislang habe ich noch nie davon gehört, dass man Vögel kastrieren kann, würde mich aber auch interessieren, ob es möglich ist und ob es eine Verhaltensänderung bewirkt.
    Vielleicht gibt es ja auch eine Art "Pille" für den Hahn???
    (Eine andere Frage ist, ob das für meine Tierchen überhaupt in Frage käme, meine Jungs sind recht unkompliziert, selbst in der Brutzeit. :))
    Gruß,
    Nicole
     
  9. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Dazu kann ich allgemein sagen, man kann Hähne kastrieren.
    In der Geflügelhaltung wird das schon seit einigen Jahrzehnten gemacht. Zudem ist es beim Hahn nur ein endoskopischer Eingriff. Warum sollte es also beim Kakadu nicht gehen?!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Goffi

    Goffi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4020 Linz
    Bin eigentlich draufgekommen, weil es ja schon seit Jahrhunderten Kapaune-also kastrierte Hähne gibt,habe aber bislang im Netz nicht gefunden, WIE das (noch vor der Endoskopie!) wirklich gehandhabt wird (mal unter Kapaun in Wikipedia nachsehen!) Wie die anatomische Beschaffenheit beim Vogel genau ist, weiß ich nicht, beim Menschen ist`s keine große Sache:traurig:;)
    Noch sind meine Goffis "Halbwüchsige", aber ich mache mir halt jetzt schon Gedanken, auchwenn ich mir bei meinem Schmusehahn Aggression garnicht vorstellen kann, aber Hormone bewirken ja so einiges..Gibt`s eigentlich keinen TA im Forum, der uns direkt Auskunft geben kann? Grüße Goffi
     
  12. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt doch zwei gute vogelkundige Tierarztkliniken auf neuestem Stand, die eine in Hannover und die andere in Leipzig. Ich bin mir sicher, wenn man dort höflich per email einmal nachfragt oder anruft, dass man auch eine freundliche und kompetente Antwort bekommt.
     
Thema: Verständnis Fragen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie voruliert man verständnis fragen

Die Seite wird geladen...

Verständnis Fragen. - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...