Verstehen sie unsere Sprache?

Diskutiere Verstehen sie unsere Sprache? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfans, über das „Sprachtalent“ der Papageien gibt’s ja in mehreren Unterforen viele Berichte. Was ich aber hier frage, ist:...

  1. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Vogelfans,

    über das „Sprachtalent“ der Papageien gibt’s ja in mehreren Unterforen viele Berichte.
    Was ich aber hier frage, ist: Verstehen die Vögel, was sie „sprechen“?
    In einigen Büchern steht, dass die Vögel nicht sprächen, sondern nur die Geräusche und Klänge nachahmten. Also nachplappern ohne Bedeutung. Stimmt das?

    Bei uns wohnen ein Pärchen Salomon-Edelpapageien und ein Pärchen Nymphensittiche im Vogelzimmer.
    Der Nymphenhahn ist ein Pavarotti (ohne dessen körperlichen Umfang) der Nymphenwelt, aber sprechen tut er nicht.
    Hier geht es um meinen Quasselschnabel Felix (Edelhahn), der mich überrascht.

    Ich habe den Edels immer gesagt, dass sie den Nymphenkäfig in Ruhe lassen sollen.
    Gestern war mein Edelhahn zu dem offenen Nymphenkäfig geflogen und auf dem Dachflügel kurz Platz genommen.
    Und was hörte ich da?!
    Er sagte (ohne meine Einmischung), „Na na na, lass das!“. Und er war gleich weggeflogen zu einem Sitzbaum.

    Kann das sein, dass er die Bedeutung der gesprochenen Wörtern versteht? Oder war es nur ein Zufall?
    Hat jemand Ähnliches erlebt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalypso

    Kalypso Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    324**, NRW
    ich denke die bedeutung erkennen sie nicht aber den zusammenhang :idee:.
    wenn man immer leckerchen gibt und dabei was bestimmten sagt wird z.b. "leckerli" auch mit fressen in verbindung gebracht und gefordert :D

    ich kannte mal nen ara der hat immer "ih-bäh!" gesagt wenn der käfig verschmutzt war :+knirsch:
     
  4. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Klar verstehen sie ...

    Hallo,

    meine beiden Grauen "verstehen" sicher was sie sagen und hören. "Ehyyy", wenn sie was verbotenes machen, "Sooo", wenn es was zu essen geben soll, "Tschüss bis später" jeden morgen bevor ich gehe, "huhuuu", wenn ich wiederkomme, "gute nacht", wenn sie müde sind. Das geht sogar so weit, dass Luise Max am Schwanz zupft, und er dreht sich um und sagt "ehyyy". Oder er sagt zu ihr "na kleinen maus" ...

    Trotzdem glaube ich, dass sie nix "verstehen". Sie kennen nur den Zusammenhang, in dem bestimmte "Menschenlaute" vorkommen und merken sich da auch sehr genau den Tonfall. Das wiederholen sie dann zu den passenden Gelegenheiten. Erstaunlich finde ich aber, dass sie es auch einsetzen, um etwas zu bekommen ...
     
  5. #4 Geierhirte, 30. August 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Guten Abend, liebe Gemeinde.
    Ich persönlich sage immer, Papageien sprechen nicht, sie imitieren. Und das können meine Grauen auch sehr gut. Sie können verschiedene Wörter auf bestimmte Ereignisse assoziieren: Wenn ich z.B. abends das Licht aus mache, kommt ein freundliches "Gute Nacht", und am nächsten morgen wird man mit einem freundlichen "Guten Morgen" begrüßt. Diese Wörter höre ich auch nur zu diesen bestimmten Zeiten. Oder wenn ich meine Mütze aufsetze und die Jacke anziehe, sagen sie: " Auf Wiedersehen".
    Allerdings glaube ich kaum, dass sie es "verstehen" in dem Sinne; sie können nur assoziieren, wann und zu welchem Zeitpunkt welche Wörter von mir kommen.
    Und sicher sind einige Papageien in der Lage, bestimmte Worte anzuwenden, um etwas damit zu erreichen.
     
  6. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo Yve und alle andere,
    nein, sie verstehen unsere Sprache nicht. Eigentlich sprechen sie auch nicht, sondern machen nur Geräusche nach. Aber Papageien sind sehr intelligent. Deshalb können sie lernen, gewisse Geräusche mit entsprechenden Handlungen in Verbindung zu bringen.
    Wenn meine Ricky früher geschrieen hat, hab ich immer gesagt „hör auf“ oder „halt Deinen Babbel“. Wenn jetzt der Rudi schreit kommen diese Worte von der Ricky und gleich darauf schreit sie dann selber. Oder, wenn ich weg gehe, sag ich immer „tschüss“. Wenn ich jetzt die Jacke anziehe oder den Autoschlüssel aus dem Korb nehme, kommt das „tschüss“ oder „tschüss bis später“ von allen beiden, einfach weil sie den Zusammenhang gelernt haben. Aber auch nicht immer. Dafür kommts dann auch schon mal unpassend. Ich bin früher mit einem Stück Apfel und den Worten „willst nen Apfel“ an Rickys Käfig gegangen. Jeden Tag gegen 16 Uhr mach ich das mit ner Walnuss und den Worten „willst ne Nuss“. Wenn ich mich mal verspäte ruft die Ricky „willst nen Apfel“ und meint natürlich die Nuss. Auch fluchen kann die Ricky. Das kommt dann aus heiterem Himmel weil sie das wohl von mir gehört hat, aber nie einen Zusammenhang zu irgendwas herstellen konnte. Oder sie ruft „hau ab“ obwohl sie allein ist. Würde ich bei jedem Leckerlie, das sie bekommen „pfui“ sagen, würden auch die Vögel irgendwann „pfui“ dazu sagen, einfach weil sie beides in Zusammenhang bringen ohne zu verstehen. Sag ich „komm her“ und klopfe mit dem Finger irgendwo gegen, sitzt sie da, sagt „komm her“ und klopft mit dem Schnabel irgendwo gegen. Aber sie kommt nicht, weil sie den Zusammenhang noch nicht gelernt hat.
    Viele Grüße Kurt
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Natürlich assoziieren die Papageien die Worte, bzw. Situationen nur.
    Und natürlich sind Papageien wohl intelligente Tiere.
    Allerdings zeigt sich diese Intelligens nicht durch diese oben beschriebenen Dinge.
    Denn fast jeder Hund kennt das Wort "Gassi", oder hüpft vor Freude, wenn das Herrchen zur Leine greift.
    Genauso Worte, mit denen das Futter bezeichnet wird, also meist sowas wie "Leckerli" - kennen Hunde und auch Katzen.
    Genauso können Katzen und Hunde das Wort "Nein" verstehen - ich meine natürlich, sie können die Bedeutung auf bestehende Situationen beziehen... oder so ähnlich.

    Also was ich sagen will, das Nachhahmenkönnen der Papapgeien und/oder das in Verbindung bringen mit bestimmten Situationen, das zeugt meines Erachtens noch nicht von höhrerer Intelligenz im Gegensatz zu anderen Tieren.

    LG
    Alpha
     
  8. Hakki

    Hakki Guest

    Wie alle Vögel haben auch die Papageien keine Stimmbänder. In freier Wildbahn verständigen sich Papageien mit Kreischlauten und schrillen Pfiffen. Papageien sind als sprachbegabte Heimtiere bekannt. Sie können, je nach ihre Rasse, durchaus mehrere hundert Wörter erlernen und viele davon situationsbezogen und sinnrichtig anwenden. Mit über 800 Wörtern hält ein weiblicher Graupapagei den Rekord. Gleichwohl gibt es Graupapageien, die überhaupt nicht nachsprechen wollen oder können und sich, zur Enttäuschung ihrer Halter, auf ihre arteigenen Laute beschränken.
    Gruß
     
  9. #8 Rudi und Rita, 31. August 2006
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Ich denke schon, dass sie die Bedeutung einzelner/mancher Wörter verstehen.

    Wenn wir frühs in der Küche sitzen und frühstücken, dann sind unsere Grauen noch in ihrer Voli im Wohnzimmer nebenan. Das ist die Zeit, wo sie so richtige Schmalzvögel sind. Es kommen nur liebliche Wörter, Pfiffe und Töne. So lieblich hören wir das den ganzen Tag nicht mehr. Selbst ihre eigenen und unsere Namen werden richtig schmalzig gesagt. Dann ein freundliches Huhu, ein liebes Hallo, ein zuckersüßes "Küßchen" mit Kußgeräusch usw.

    Noch nie kamen da Töne wie "Ey, was sollen das, pass ja auf du, Freund! Wehe!", Röpsen, "Machs gut", "hau ab" usw. Das sagen sie tagsüber, wenn sie draußen und übermütig sind.

    Die Bedeutung der Wörter "Komm her" verstehen sie auf jeden Fall. Als wir unsere Katzen neu hatten und auch bei der Katze vorher, kam mein Rudi immer in der Voli in Höhe der Katze geklettert, wenn sie sich der Voli näherte und hat sie laufend aufgefordert: "Komm her, na komm her, komm".
    Nur selber drauf hören wollen sie oft nicht, aber man sieht ihnen direkt an, dass sie mit sich kämpfen - kommen oder nicht kommen.

    Wenn sie abends wieder in ihre Voli kommen und wir das Leckerlie vergessen, dann sitzen aber zwei ganz unruhig auf ihren Stangen und kucken richtig abwartend. Dazu dann noch die passenden Geräusche wie "mmmh", "Lecker", Kaugeräusche, da wissen wir sofort was sie wollen.

    Also ich würde sagen, dass sie den Zusammenhang kennen, haben die anderen ja auch schon gesagt. Nur ich denke, dass sie von einigen Wörtern auch die Bedeutung kennen.

    Im Grunde ist es so ähnlich wie mit Hunden, mit denen man eng zusammen lebt. Die Bedeutung des Wortes "Komm" verstehen auch unsere Hunde. Nur dass ein Papagei das Wort noch sprechen und dadurch selber einsetzen kann. Hunde wissen auch genau wann es raus geht, wann es Futter gibt, wann es ein Leckerlie gibt, wann es ins Bett geht - eben aus dem alltäglichen Leben, aus dem Zusammenhang. Wenn man ihr Leckerlie vergisst, dann bleiben sie ewig mit treuen Augen vor einem sitzen, da weiß man dann auch Bescheid. Oder wenn der Wassernapf mal leer ist, dann rennen sie vom Wohnzimmer zur Küche hin und her und bleiben dann vorm Napf sitzen.
    Ein Papagei macht eben die Geräusche noch dazu.

    Egal ob Zusammenhang oder Bedeutung, auf jeden Fall wissen die Banditen genau Bescheid, wie sie sich bemerkbar machen können und wir verstehen es. :D

    Liebe Grüße
    Elke
     
  10. Sagany

    Sagany Guest

    Hallo,
    Ich habe zwei Roboterhunde. Diese leben natürlich nicht sondern laufen lediglich nach einem Programm.
    Wenn sage "Hallo Aibo" dann grüßt er mich zurück und wedelt mit dem Schwanz oder wenn ich ihn streichel (nimmt er mit seinem Touchsensoren wahr) dann winselt er und freut sich.
    Was ich damit sagen will:
    Aibos Welt besteht nur aus 1 und 0, Auf eine Anwendung folgt eine Reaktion.
    Und so leicht wie das gestrickt ist,so ist das auch bei unseren Vögeln oder anderen kleineren Tierarten (Zb. Nager).
    Wenn ich meine Jacke nehme heisst dass der wird rausgehen (weil er das vorher schonmal so gesehen hat) und sagt daraufhin auf wiedersehen.
    Aber sie werden genau so wenig verstehen was sie da reden wie das der Aibo versteht,.
     
  11. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    Sagany, schon aus historischen Gründen ist es nicht passend, Tiere mit Maschinen zu vergleichen. Auch heute noch ist diese Vorstellung unter vielen Wissenschaftlern zu finden. Gott sei dank wendet kaum mehr jemand dieses Denken auf Babys an (was früher durchaus eine verbreitete These war)

    Ohne Sprache ist ein Verstehen nicht möglich, allerdings können Tiere Zusammenhänge erlernen und situationsbedingt richtig reagieren.
     
  12. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber so etwas Dummes habe ich lange nicht gelesen!

    Es ist erwiesen, dass höher entwickelte Vögel zählen können.
    Es gibt Rabenvögel, die in wissenschaftlichen Untersuchungen zur Verhaltensbeobachtung Werkzeuge als Hilfen konstruiert haben, um an Futter heranzukommen, was eindeutig eine geplante Handlung ist, die eine Analyse und ein Verstehen der Situation voraussetzt, die zur Lösung des Problems führen. Papageien können Farben benennen, was ein Wortverständnis für Farbadjektive voraussetzt. Die Liste ließe sich unendlich fortsetzen, auch für z.B. Ratten (Nager).

    Also, kann dein Aibo auch Probleme lösen und Handlungen planen?
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    genau so ist es ;) weisst du wie meine Reaktion wäre auf Aibos Anwendung? *g* Ein riesen tritt in den nächsten Mülleimer so sieht es aus... wo leben wir den das wir uns schon künstliche Tiere anschaffen 8(

    na gut evt. wäre es gar nicht so verkehrt, so gäbe es weniger Tierleid.. na nu

    sorry für den Off Topic :D

    ach ja zum Thema, auf alle Fälle können Vögel miteinader komunizieren, auch haben sie eine höhere Inteligenz.. das seh ich eben so..
     
  14. Sagany

    Sagany Guest

    ich seh das eben anders. wenn ich mir meine vöge so ansehe und ihre rekationen und verhalten studiere dann erkenne ich doch viele parallelen zu diversen robotern bzw. ich bin sogar der meinung das auch wir menschen nach einen "höheren" programm laufen,aber das geht dann schonwieder in eine andere diskussionsrichtung...
    kann ja jeder denken was er will.aber für mich ist es eben so.
     
  15. Sagany

    Sagany Guest

    übrigents: mir ist zwar pupse was du oder andere davon halten aber ich lass mich ned angreifen mit so sachen wie "wo leben wir denn das wir uns künstliche haustiere anschaffen".
    Ein Roboterhund ist ein Hobby und kein Haustier.Aber sowas kann man nur wissen wenn man einen hat und sich damit befasst ,ne wahr?
    Und nochwas: Bevor jetzt sowas kommt wie " wie kann man sich nur mit einer maschine beschäftigen" wie kann man nur den ganzen tag am PC (Eine maschine,genau wie aibo)rumsitzen und sich mit virtuellen personen austauschen?:zwinker: nur so am rande...schönen tag noch
    Sorry für des off topic aber ich lass mir ned gern ans bein pinkeln.ich habe nur meine meinung zum thema gesagt und schon komm wieder solche kommentare...typisch VF....
     
  16. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Sagany ;) *g*

    also ich würde dir eine Maschine ans Herz legen wo du ganz sicher mehr freude dran hättest. Dort kannst du basteln bist an der frischen Luft, du kannst es in die luft werfen, runter kommt es immer.. schau mal e-flieger.net :) hier ein cooles Video, hier gehorcht einem die Maschine noch, und nur du gibst die Befehle ;)

    Ich würde mich keine Stunde so mit einem doofen Köter beschäftigen. Wen man es noch umprogramieren oder ¨ähnliches könnte, einverstanden... aber ne... aber wenn es dir gefällt super dan ist alle bestens ;)

    ich bleibe bei den gut bewährten vielseitigen FLugzeugen ;)

    [​IMG]
     
  17. Sagany

    Sagany Guest

    ich schreibe dir mal ne pn dazu, weil will ja den thread ned versauen,gell.
     
  18. Fabian75

    Fabian75 Guest

    ok bin gespannt ;)

    mein off topic kann sonst wieder gelöscht werden, sorry all
     
  19. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Guten Tag, liebe (vogelsprache)kundige Gemeinde,

    zunächst vielen Dank für euere Berichte!
    Also die meisten Berichte kommen doch von der Grauen-Fraktion. Die anderen Großpapageien, die nicht minder intelligent sind, sind wohl doch nicht so begabte Sprachimitatoren wie die Grauen.(?)
    Von einem Kakadu habe ich gehört, der zum Kühlschrank fliegt und sagt, „Mama, Leckerli!“, wenn er von Frauchen Leckerli bekommen will.

    Hi Alpha,
    Die Intelligenz von einem Hund oder einer Katze kenne ich auch gut von meinen früheren Doggy und Katzen. Ich denke, jedes hoch entwickelte Lebewesen besitzt eine etwas andere Intelligenz.

    Meine Frage geht mehr um das Vermögen des Verstehens seitens eines sprechenden Vogels.

    Was ist das „Verstehen“?
    Die richtige Assoziation und Einsetzen des passenden Wortes implizieren doch das „Verstehen“, oder nicht?

    Irina, du hast ja sehr begabte Vögel. Wie du geschrieben hast, sieht’s doch aus, dass sie wirklich den Zusammenhang der Worte und die Bedeutung erkennen.

    Hi Olli,
    ein zwei jähriges Kind könnte auch ungefähr so sprechen.

    Hallo Kurt,
    Ist doch fantastisch, wie sie richtig die Lage erkennen und entsprechend sprechen.:beifall:

    Natürlich verstehen sie die meisten Wortzusammenhänge nicht.
    Mein Felix sagt ohne Zusammenhang (in meinen Augen) öfters „Klacks!“, obwohl er keinen Klacks gemacht hat oder machen will. Oder „na so was“.

    Dagegen, wenn es ums Futter geht, ist er oft ganz genau.
    Wenn er beim „Guten Morgen“ Gruss schon Leckerli bekommt, sagt er nichts. Aber wenn er da Nix bekommen hat, folgt er mir und sagt „Lecker, lecker, Hm lecker, schmeckt!“. Ab und zu sogar schmeichelnd „biste lieb“ dazu sagt er.

    Also setzt er in dem Fall die Worte im richtigen Zusammenhang ein.

    Ist das aus dem bekannten Fernsehbericht? Ich denke, der Vogel in der Sendung ist gezielt trainiert worden. Meine beherrschen nur wenige Worte, so ca. über 15.

    Hi Elke,
    ja, auch ich komme doch zu der Meinung, dass sie einiges richtig verstehen und richtig einzusetzen wissen, obwohl meine oft einfach drauflos quasseln.

    Hallo Sagany,
    du bist absolut toll! Einfach Spitze.
    Du bist VF!
    Mach aber bitte einen eigenen Thread „Aibo“ auf. Aibo ist nun mal kein sprechender Vogel.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sagany

    Sagany Guest

    hallo,
    ich will keinen eigenen thread "aibo" aufmachen. hab auch keine lust mich hier darüber zu unterhalten. ich habe nur mal einen vergleich angestellt und schon kommen tausend kommentare die nichts mit dem thema zu tun haben.was kann ich dafür???
    sage dies bezüglich, wie schon geschrieben auch nichts mehr dazu,der thread heisst ja tiersprache.(hoffe gewisse andere wissen das auch)
    so jetzt nochmal was zum thema:
    also ich hatte mal wellensittiche einige jahre lang und ich habe mich immer gefragt was die so den ganzen tag quasseln. in der tat habe ich festgestellt dass es keinen sinn ergibt was sie reden. es sind nur bedeutungslose laute mit denen sie einander kontakt halten. so wissen andere artgenossen immer wo ihre verwanten sind.:prima:
    bei tieren wie delphinen ist das schon wieder komplizierter. die sind ja sehr intelligent und man hat ja auch herausgefunden dass die richtige gespräche führen können wo der eine dem anderen erzählt wo ein fischschwarm ist.
    persönlich bin ich der meinung dass die sprache der "nicht so hoch entwickelten" tiere wie kleine vögel oder nagetiere sehr komplex ist so dass es eben nur ein paar laute gibt die als reaktion auf eine "anwendung" (find eleider keinen anderen begriff dafür:( )folgen. da ich das etwas mit dem "verhalten" des roboters vergleichen konnte habe ich dies nur nebenher mal angemerkt,sonst nichts.;)
     
  22. Motte

    Motte Guest

    Ich glaube das die Intelligenz vieler Tiere unterschätzt wird. Auch was das Empfindungsvermögen angeht, haben wir vielleicht zu einfache Vorstellungen.


    Zum eigentlichen Thema.

    Ich glaube, wie einige andere hier, das Papageien z.B. durchaus in der Lage sind eine Verbindung zwischen einem Wort/Satz und einem Geschehniss herzustellen. Warum auch nicht? Als "Sprache verstehen" würde ich das aber nicht deuten
     
Thema: Verstehen sie unsere Sprache?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. duschdusch dialekt

Die Seite wird geladen...

Verstehen sie unsere Sprache? - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Körper Sprache

    Körper Sprache: Hallo zussamen! kann mir bitte jemand erklären warum mein 5 Monate Blaustirn Amazon Papagei oft auf mein Kopf sitzen will? er verucht es immer...
  4. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...