Verstörter Ara

Diskutiere Verstörter Ara im Aras Forum im Bereich Papageien; hallo Jens, kein Problem, ich bin mal so frei, mich auf Deiner Homepage bildlich zu bedienen: » der zerrupfte Hellrote » der...

  1. chris-XX

    chris-XX Guest

    hallo Jens,

    kein Problem, ich bin mal so frei, mich auf Deiner Homepage bildlich zu bedienen:


    » der zerrupfte Hellrote

    » der dominierende Attentäter

    » ein weiterer Leidtragender ...


    Aber wir können das Thema auch gerne beenden, ich bin für mich nämlich zu dem
    Schluss gekommen, dass es immer wieder solche traurigen Fälle geben wird, wo
    » gemoppt und zerrupft wird - und wo die Halter letztlich wie die Ölgötzen daneben
    stehen und sich nur wundern, anstatt sich mal über die ursächlichen Gründe Gedanken
    zu machen. Schade ist es eigentlich nur für die Vögel, die ja keine » Alternative haben
    sich ihr Lebensumfeld selber auszusuchen. Es wird also wohl leider bei der kognitiven
    Dissonanz zwischen optimalem Haltungswunsch und Wirklichkeit bleiben. :( :(

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Chris,

    was mich wundert das man sowas zulassen kann, wenn ich doch merke die voegel koennen nicht zusammen dann trenne ich doch??
    habs doch selber hier...graue mit ara geht nicht..grautier zu frech.
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Kleine Randbemerkung:
    es gibt hier viele Leute,die deine Frage sehr ernst nehmen und sich wirklich Gedanken gemacht,viel dazu geschrieben und ihre Zeit am PC geopfert haben(siehe Pico).
    Wenn man dann liest-egal,sind ja nicht meine Tiere......kommt man sich echt verarscht vor.
    Bitte frag doch beim nächsten Mal für einen Vogel,wo der Besitzer auch in den Genuß der Tips kommt und dem Vogel dadurch geholfen werden kann.:zwinker:
    Natürlich waren die Ausführungen nicht ganz um sonst,da auch viele stille Mitleser davon profitiert haben.:prima:
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. #24 Jens-Manfred, 23. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Chris,
    zu den Bildern. Die haben eine Geschichte.

    Dort wo diese Aras untergebracht waren, wurde ihnen seinerzeit geholfen. Sie waren da vor Ort in Pferdeboxen einer Scheune untergebracht. Paarweise. Mit Holz, mit frischer Luft, mit Obst, mit Licht, mit ca. 30qm Platz. Alle Aras wurden dort als Abgabetiere gehalten, weil sie die Vorbesitzer nicht mehr wollten.
    Es kam dann in der Folge aufgrund anderer Ungereimtheiten zu , tja, ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll, na ja jedenfalls, werden diese Aras nicht mehr dort gehalten. Sie mußten umquartiert werden, weil ehem. Halter plötzlich wieder Ansprüche geltend gemacht haben und diese per Gericht durchgesetzt haben.

    So sitzen oder saßen 3 Aras in einer Affenauffangstation, ie letztes Jahr von mir besucht worden ist und die dieses Jahr den nächsten besuch bekommt. Dort geht es ums geld um Prestige, die Vögel haben jetzt Futtergeld gekostet, wer löst sie aus usw. Der Dunkelrote sollte letztes Jahr über 1000€ kosten. Nun ja. Die Blauen sehen nach so langer zeit nicht besser aus, daber da die betreiberin dieser Station dort tierpflegerin ist, kann man da leider wenig machen.

    Die übrigen Aras sind zu einem HAlter in die Nähe von Gifhorn gegangen und haben sich wieder berappelt. Die angefangene Arbeit dort, wo die Bilder entstanden sind, konnte erfolgreich fortgesetzt werden.

    Da ist akut nichts mehr zu tun. Oder eigentlich schon, aber da müsste man telefonieren und bereit sein, Geld auszugeben und Eingeweihte, die die Sachverhalte kennen, werden alle wissen, das das in dem fall nicht wider alles öffentlich breitgetreten werden muß.
     
  6. chris-XX

    chris-XX Guest

    Doris, ganz meine Sicht.

    Bea, so ist das auch nicht zu verstehen. Schätze, ich bin einfach etwas
    desillusioniert, weil es eben ein Kampf gegen Windmühlen ist. Kaum lässt
    sich einem Vogel ein bisschen helfen, schon ist der nächste Leidgeplagte
    im Anflug. Auf keinen Fall sage ich was gegen das bisher geschriebene -
    und wie Du so richtig sagst, es lesen hier einige still mit, ich hoffe ganz
    ehrlich, vielleicht hilft es doch so manchem! Oder der eine oder andere
    Fehler wird nicht oder nicht mehr gemacht.

    Jens, danke für Deine Ausführungen - leider bestätigten sich dadurch
    meine vorstehenden Zeilen und Gedanken um so mehr. Kenne ähnliche
    Geschichten, da kann man sich nur noch an den Kopf greifen und denken
    das gibt's doch alles nicht. Zumindest, dürfte es manches nicht geben ...

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  7. #26 Pico, 23. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2006
    Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Bei aller Liebe.........

    schon gestern habe ich gesehen, das es sich betreff des Aras um eine uralte Sache handelt.


    Die Bilder auf der HP von Jens sind nicht richtig dokumentiert, wenn man den Ausführungen des "alten" Treads Galuben schenken soll.

    Denn da heißt es ganz deutlich, das der hellrote Ara bereits eine Partner hatte.

    Weiterhin ist Dein potientieller Attentäter doch gar nicht jener, welcher den Ara "gemoppt" hat, sondern das GB-Ara Pärchen wurde von ihm "gemoppt" (lt.Bildkommentar).

    Also was sollen wir glauben???

    Mir ist meine Zeit -am PC- ehrlich gesagt zu schade, wenn ich mir die für Fälle um die Ohren schlage und nach vermeintlichen Lösungen suche, obwohl sie bereits "verjährt" sind und/oder gar nicht so sind wie dargestellt.

    Es gibt genügend aklute Fälle, für die es gilt Lösungen zu finden.
    Da muß man nicht in der Vergangenheit graben und mit Gewalt ein Thema schaffen, was sowieso nicht mehr zu ändern ist..:+klugsche

    Handelt es sich bei den anderen auch um verjährte Fälle?
     
  8. #27 Werner Fauss, 23. Juni 2006
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hallo Jens,
    bitte nicht mehr oeffentlich breittreten. Das hatten wir ja schon mal. Viele, die Dich und mich kennen werden wissen, wie der Sachverhalt damals war. Lass es dabei.
     
  9. chris-XX

    chris-XX Guest

    Heike und Jens,

    sorry, es geht doch nicht darum ALTE Fälle auszugraben oder wieder aufzuwärmen. Das Thema
    das Vögel falsch gehalten werden, sei es auch unwissentlich oder weil eben der Halter mit dem
    Tier überfordert ist, ist doch gerade Alltag. Tiere werden gekauft - weil die ja so schön sind, weil
    frau/mann meint, dass ist jetzt heute gerade mega-in, dass muss ich haben - und zwei Wochen
    später kommt die grosse Ernüchterung, was ja schon bei kleinen lieben Wellensittichen sogar
    der Fall ist, wie hier im Forum ebenfalls zeitnah nachzulesen ist.

    ----

    Der Graue und der Zwergara sind solche aktuellen Fälle. Wobei logischerweise jeder für sich
    betrachtet werden sollte bzgl. der Hintergründe !!! - Nur, mir ging es von Anfang an darum, wie
    lässt sich solches Leiden für die Tiere vermeiden? Wie kann oder besser wie können wir ihnen
    von hier aus helfen? Was können wir von hier aus für konkrete - vor allem erprobte Tips geben?
    Da sind logischerweie und insbesondere Erfahrungswerte gefragt, gerade auch für all diejenigen,
    die hier eben nur still und leise mitlesen. :~

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  10. #29 Jens-Manfred, 23. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest


    Das sollte Sinn und zweck eines Forum sein. Ausstausch, Fragen, Hilfen....

    Aber leider und das hat die Vergangenheit mehr als zur Genüge gezeigt, es geht nicht nur in einem Forum.
    Oft fühlt sich ein Fragender falsch verstandelt, es wird auf ihn eingeprügelt oder oder oder .

    Fälle schlechter HAltung, verwahrloste Vögel, da kann ich noch ganz andere Bilder zeigen.

    An uns, die wir aufklären und helfen wollen, soll es nicht liegen, immer wieder und wieder den Mut zu nehmen, heikle Themen anzupacken, sich den Mund fusselig zu reden usw.

    Aber das netz ist groß, wer weiss was wirklich bei dem einen oder andern tatsächlich vor Ort geschieht. Ich halte es für ebenso wichtig, dass man nicht nur im Netz angelesenes Wissen, seine eigene Wahrheiten usw verbreitet sondern dass man möglichst auch praktisch vor Ort den Leuten mal Gelegenheit gibt, einen Vogel in Halterbedingungen zu sehen. Was macht er wirklich an Dreck, wann fängt ein Grauer, ein Arta, ein Wellensittich Sonntags an zu tirilieren ? Um 0400, 0500, oder vielleicht erst um 0600 in seiner Aussenvoliere.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. chris-XX

    chris-XX Guest

    hallo Jens,

    das sind mal wieder schöne gute sachliche Worte von Dir, vor allem die letzten
    mit dem Singen: Das muss (nicht sollte!) sich jeder mal wirklich vor dem Kauf
    ganz persönlich anhören, so ruhig es nämlich manchmal auch zugeht, so laut
    kann es zeitweilig auch werden! Am Mittwoch war ich mit meiner Nichte (9) und
    meinem Neffen (6) im Vogelpark, rein privat sozusagen, und da durften die Beiden
    mit den Papa's um die Wette schreien - und so sehr sie sich auch angestrengt
    haben, die Ara's waren lauter - und das Schöne dabei, alle hatten ihren Spass. :)

    Zuhause, in der heimeligen Zwei-Zimmer-Wohnung im Mehrfamilienhaus sieht
    sowas dann bei manchem potentiellen Papageienkäufer gleich wieder ganz anders
    aus. Da hat's schließlich Nachbarn, die sich schon an ganz anderen Kleinigkeiten
    stören können, sowas vergessen manche Käufer im Vorfeld leider gänzlich. Des-
    wegen komme ich nochmal auf meine eigenen Worte zurück: Helfen wo frau/mann
    helfen kann, aber auch deutliche, begründete Bedenken äußern wo sinnvoll. Das ist
    auch für meine Begriffe Bestandteil eines intakten Forums und dessen Mitgliedern.
    Nicht immer gleich verbal "draufhauen" - wenn jemand scheinbar anderer Sicht ist.
    Dafür denke ich, wissen doch die meisten hier um die Problematik "Papageien". :~

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  13. chris-XX

    chris-XX Guest

    ... zur Info @ all!

    Ein Feedback, welches mich per Mail zu diesem Beitrag als hier dargestellten Problemfall erreichte:

    Mancher liebe Papageien-Mensch liest hier eben einfach "NUR" still mit. :zustimm: :zustimm:

    Herzlichen Gruss und von mir ein ganz persönliches DANKE an EUCH ALLE! :)
    Christian
     
Thema:

Verstörter Ara

Die Seite wird geladen...

Verstörter Ara - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Ara ambigua

    Ara ambigua: hallo gestern war ich in einem vortrag uber ara ambigua... Der erste konferent war Steve Milpacher von World Parrot Trust Der andere war Duaro...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...