Verstorben

Diskutiere Verstorben im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Liebe, wir waren bis gestern im Urlaub....Haben unseren lieben Charly bei meinen Eltern zur Pflege gelassen....Alles war gut....bis...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 charly2007, 09.08.2008
    charly2007

    charly2007 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Liebe,
    wir waren bis gestern im Urlaub....Haben unseren lieben Charly bei meinen Eltern zur Pflege gelassen....Alles war gut....bis letzten Sonntag....Mein Dad rief an...Charly fällt von der STange....Laut tierarzt verdacht auf hefePilz. Bis Dienstag bekam er ein Vitaminpräparat und wurde geröntgt....Laut Arzt hatte er eine Schwermetallvergiftung....EIn Reißverschluss oder ähnliches war im Magen bereits eingewachsen.....Wir wissen nicht wann er das gefressen haben soll, denn hier bei uns hat er nichts anderes außer seinem Futter in den SChnabel genommen......
    Wir konnten uns zwischen Spritzen und OP entscheiden, wobei der Fremdkörper raus musste...Die Spritzen wären nur eine schlechte Alternative gewesen. ALso haben wir uns für die OP entschieden.....Mittwoch morgen um 8 ging es los....Bis kurz nach 10 hat er gekämpft und ist dann verstorben und ich war nicht da. ich habe keinen eheren Flug bekommen....
    Ich mache mir solche Vorwürfe.....
    Ich weine seit Mittwoch in einer Tour.....
    Charly wir werden Dich nie vergessen!!! Du bist der Beste. Ich hoffe DU hast es gut....In unserem Herzen lebst Du immer weiter
    Miss you so much
    Daniel Den Anhang Charly.jpg betrachten
     
  2. #2 111tina111, 09.08.2008
    111tina111

    111tina111 Guest

    Lass Dich trösten,

    eine OP war trotzdem besser,

    alles andere wäre nur ein ,,Dahinsichen,, gewesen, nun muss er nicht mehr leiden.

    Ein ganz-ganz kleiner Trost.

    Grüße von Tina
     
  3. #3 CocoRico † 2016, 09.08.2008
    CocoRico † 2016

    CocoRico † 2016 † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Daniel,

    lass dich mal umarmen, denn wie du dich fühlst, kann ich sehr gut nachvollziehen, da auch ich vor über einem Jahr meine Kongodame Lisa verloren habe.

    Ich glaube jedoch, dass es sehr schmerzhaft sein muss, wenn man dann beim sterben nicht dabei sein darf. Ich durfte es, es tat auch weh, aber sie durfte wenigstens in meinen Händen einschlafen (sie wurde eingeschläfert, weil sie sonst länger zum sterben gebraucht hätte).

    Manchmal ist es einfach nicht nachvollziehbar, warum ein Vogel stirbt, den man über alles liebt. Ich kenne den Grund ihres Todes wie du auch und dennoch fragen wir uns tgl. nach dem warum.

    Eines weiss ich, da wo sie und nun auch dein Edelpapagei ist, geht es ihnen in jedem Falle weitaus besser. Keine Schmerzen mehr, sie leben im Schwarm und haben alle Freiheiten, die wir ihnen niemals geben konnten.

    Das sind für mich die Dinge, die ich mir tgl. versuche einzureden.
     
  4. #4 Sabine S., 09.08.2008
    Sabine S.

    Sabine S. Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75228 Ispringen
    :traurig:

    Liebe Daniela

    Laß Dich ganz lieb drücken.

    Du hast alles für Charly getan was in deiner Macht stand, alles andere entscheidet jemand anderes. (An erster Stelle Charly)

    Den Reisverschluß muß er schon sehr viel früher gegessen haben, wenn er schon im Magen eingewachsen war.

    Daher war die Entscheidung zur OP nach meiner Meinung die einzig richtige, das es nicht gut ausgegangen ist tut mir furchtbar leid.

    Deinen Schmerz kann ich nachempfinden, meine kleine Rote wäre im April fast an einer Infektion gestorben. Sie konnte nur durch 6 Tage intensivste Versorgung in der Klinik mit täglich 3 Spritzen gerettet werden.

    Mit traurigem Gruß Sabine
     
  5. #5 charly2007, 09.08.2008
    charly2007

    charly2007 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank....

    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für die tröstenden Worte. Heute haben wir uns auf den Weg gemacht um unseren Charly heim zu holen. Von Duisburg nach Bonn.....Unsere letzte gemeinsame Reise...
    Wir konnten Ihn ein letztes Mal ansehen,uns von Ihm verabschieden und ihn anschließend im Garten der Oma begraben.... Es war kein leichter Weg, aber uns geht es etwas besser...und Charly hoffentlich auch.
    Immernoch denken wir darüber nach, ob wir es hätten bemerken können und und und....
    Da ich die Bezugsperson von Charly war, mache ich mir besondere Vorwürfe und ich werde nie wieder ein Tier ohne meine Nähe sterben lassen. Es tut so weh !
    Ich hoffe Charly wird es mir verzeihen :-) Mein kleiner Sonnenschein, in meinem Herzen wirst Du immer weiter leben....
    In Memoriam tenere...
    Dein Daniel
     
  6. #6 Karin G., 10.08.2008
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.298
    Zustimmungen:
    552
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ach, Daniel

    da checke ich nach einem Wochenend-Kurzurlaub meine Mails ab, der Titel "verstorben" bewirkte schon eine Gänsehaut. Tut mir auch schrecklich leid um deinen Charly. So schnell kann es leider gehen...... :heul:

    mit tröstenden Grüssen
     
  7. #7 animalshope, 12.08.2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hab auch ein paar tage hier nicht reingesehen...

    das tut mir wirklich sehr leid.....

    wenn man wirklich an den kleinen hängt...dann ist es, als ob man einen geliebten freund verliert....und wir alle haben angst davor...

    fühl dich gedrückt
     
  8. inge.h

    inge.h Mrs. Pepper & Mr. Tequila

    Dabei seit:
    30.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    auch von mir wünsche ich dir viel kraft und stärke...ich musste leider diesen kampf mit meiner gerade mal 2 jahre alten edeldame mitmachen und sie ist in meinen händen gestorben...ich weiss wirklich nicht was schlimmer ist...abschied ist immer furchtbar... aber im regenbogenland schaut er jetzt zu euch herunter....alles liebe weiterhin von inge--tequila-momo
     
  9. #9 charly2007, 14.08.2008
    charly2007

    charly2007 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank :-)

    Ich danke Euch, für die aufmunternden Worte. Jetzt kommt die Zeit in der man merkt, dass einiges anders ist. Keiner begrüßt einen mehr oder läuft zum Tisch und will etwas zu fressen haben.
    Auf der anderen Seite bin ich froh, dass es so schnell ging. Charly konnte die Zeit mit uns genießen und ist ohne Qual und Schmerz friedlich verstorben :-)
    Er ist zwar nicht mehr hier, aber dafür für immer in meinem Herzen :-)
     
  10. #10 petra.2201, 14.08.2008
    petra.2201

    petra.2201 Guest

    :traurig::traurig:Auch von mir ein paar tröstende Worte, obwohl es wahrscheinlich keinen wirklichen Trost gibt, letztendlich kann nur die Zeit über den Verlust eines liebgewonnenen Lebewesens hinweghelfen.
    Quäle Dich nicht mit vorwürfen, Du warst schließlich erreichbar und hast ihm die notwendige OP ermöglicht, meiner Meinung nach war das die einzig richtige Maßnahme.
    Manchmal müssen wir uns einfach unserem Schicksal fügen und akzeptieren das solche "Unfälle" vorkommen.:nene:
    Auch ich hatte in letzter Zeit zuviele Trauerfälle, der letzte war mein geliebter Papagei (s. Foto vom Benutzerprofil), mit nur 5 Monaten erstickte sie vermutlich an einer Futterspelze, es gibt Dinge die kann man nicht verhindern, natürlich macht man sich Vorwürfe, ich kenne das .....
    Du solltest versuchen nicht immer traurig zu sein wenn Du an Charly denkst, sondern Dich vielmehr an die schönen gemeinsamen Erlebnisse erinnern und froh über jeden gemeinsamen Tag sein den ihr hattet.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Außenstehende verständnislos auf meine Trauer um einem Vogel reagiert haben, mir hat es sehr geholfen hier im Vogelnetzwerk verständnisvolle Vogelbesitzer kennenzulernen.
    Ein ganz großes Lob an dieses Vogelforum!!!!!:beifall:
     
  11. #11 charly2007, 14.08.2008
    charly2007

    charly2007 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Trost finden

    Hallo,
    da gebe ich Dir vollkommen recht. Aussenstehende Personen können es gar nicht verstehen, wenn man um ein Tier trauert. Ich denke, ich bin bis zu diesem Vorfall nicht wirklich anders gewesen.....
    Trost habe ich erst in diesem Forum und natürlich durch meine Partnerin gefunden. Ich denke für viele Menschen ist ein Tier einfach nur ein "Ding" zum Zeitvertreib....Ein Vogel ist toll anzusehen und singt oder wie auch immer, aber das ein Vogel auch Zuneigung, Beschäftigung und so vieles mehr braucht, vergessen viele......Meiner Meinung ist dies mit ein Grund warum so viele Tiere (nicht nur Vögel) leiden müssen und qualvoll eingehen.....
     
  12. #12 vogelfluesterer, 19.08.2008
    vogelfluesterer

    vogelfluesterer Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77815 Bühl
    Mir kommen die Tränen wenn ich das lese!
    Ich weiß wie gross der Bezug zwischen Mensch und Papagei sein kann.
    Edels können so herzlich sein.
    Tut mir echt leid für Dich und deinen verstorbenen Freund :(

    Manuel
     
  13. elgi99

    elgi99 Federbällchenliebhaber

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65189 Wiesbaden
    Ich bin heute nach einigen Wochen wieder auf dem Forum und habe gerade Deinen Beitrag gelesen und mir sind die Tränen übers Gesicht gelaufen.

    Fühl Dich mal ganz doll gedrückt und sei gewiß, daß Du irgendwann ohne Schmerz, sondern voller Glück an die schönen Momente mit Charly zurückdenken kannst!!!!
     
Thema: Verstorben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. futterspelze schnabel

    ,
  2. papagei in klinik gestorben konnte mich nicht verabschieden

Die Seite wird geladen...

Verstorben - Ähnliche Themen

  1. Singsittich plötzlich alleine

    Singsittich plötzlich alleine: Hallo an alle, ich bin noch ganz neu hier und habe mich wegen meiner Fragen angemeldet. Kurz zur Haltung meiner Lieblinge: sie haben einen...
  2. Pennantsittich Hahn verstorben...was tun mit "verwitweter" Henne?

    Pennantsittich Hahn verstorben...was tun mit "verwitweter" Henne?: Hallo in die Runde, ich habe 15 Jahre lang ein Pennantsittich-Pärchen gehalten, nun ist am vergangenen Dienstag leider der Hahn verstorben. Ich...
  3. Partnerin ist heute verstorben

    Partnerin ist heute verstorben: Hallo! Ich bin zur Zeit sehr traurig, da ich vor einigen Stunden einer meiner Vögelchen tot im Käfig aufgefunden habe. Erst einmal einige...
  4. Hahn verstorben Henne mit zwei wochen alten Nachwuchs allein

    Hahn verstorben Henne mit zwei wochen alten Nachwuchs allein: Hallo, heute ist uns leider unser Pfirsichköpchen Hahn verstorben, die beiden waren von Geburt an zusammen und sind erst 2 Jahre jung (gewesen) ,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden