Verstorbener Vogel gleich neuen kaufen?

Diskutiere Verstorbener Vogel gleich neuen kaufen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo heute ist leider mein Wellensittich verstorben. Leider kenne ich nicht die Krankheitsursache, ich habe nur festgestellt das dem Vogel nach...

  1. arnei

    arnei Guest

    Hallo heute ist leider mein Wellensittich verstorben. Leider kenne ich nicht die Krankheitsursache, ich habe nur festgestellt das dem Vogel nach seinem Tod Wasser aus der Nase lief. Da ich ihm die Einsamkeit nicht solange zumuten möchte würde ich gerne so schnell wie möglich einen neuen kaufen. Ab wann sollte ich einen neuen kaufen? Gruß Kati :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Arnei, Herzlich Willkommen bei uns Welli verrückten :0-
    Dein Welli ist Heute gestorben :( das ist traurig, mein Beileid.
    Hast du noch ein Welli? aus deinem Post verstehe ich das du dem gebliebenen Welli ein neuer Partner holen möchtest?

    Wenn du auf *HIER* in meinen Sig clickst findest du viele information wie alles hier abläuft ;)
     
  4. arnei

    arnei Guest

    Ich hatte zwei doch der gelbe von beiden ist gestorben und weil ich weiß das Einsamkeit nicht gut ist wollte ich nur nachfragen was ich als nächstes machen sollte. hast du vielleicht eine Idee was der Vogel hatte? vermute Wasser in der Lunge.
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Möglich ist es.Besser wäre gewesen ihn zur untersuchung einzuschicken.So kann man sicher sein das es nichts ansteckendes war.
    Vielleicht kannst du deine jetzige welli beim TA durchchecken lassen.

    Beim neukauf Quarantine nicht vergessen.
     
  6. arnei

    arnei Guest

    Wie meinst du das mit der Quarantine?
     
  7. #6 scotty, 14. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2005
    scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Quarantine bedeutet das neuzugänge erst in einem getrennte zimmer/käfig untergebracht werden sollen. Erst wenn wer TA das ok gegeben hat zu dein Alt Vogel lassen.

    Entschuldigung, ich schreibe dieses Wort immer noch in Englisch 0l
    Meinte natürlich Quarantäne.
     
  8. #7 Blindfisch, 14. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das ist traurig, laß Dich trösten!

    Wasser in der Lunge - hm - da sind doch noch die Luftsäcke dazwischen?

    Als bei uns das letzte Mal ein Vogel (mit möglicherweise ansteckender Krankheit) starb, riet man mir, 10 Tage zu warten. Mein kleiner Hahn war spürbar einsam, aber ich habe mich ganz besonders viel um ihn gekümmert und ihm bei dieser Gelegenheit beigebracht, auf eine vorgehaltene Stange zu hoppen, das konnte / wollte er nämlich noch nicht. Mir wäre auch noch mehr eingefallen, um ihn zu beschäftigen und um ihn immer wieder loben zu können - er mag gerne gelooooobt werden. Also vormittags war es für ihn o.k.

    Allerdings fiel mir auf, daß er 3-4-mal mehr fraß als vorher und abends richtig depressiv wirkte und nicht mehr fliegen wollte. Da hab ich ihm bereits nach 9 Tagen ein junges Weibchen dazu gesetzt - sogar ohne Quarantäne, oder wie sagt man? Jetzt muß ich allerdings davon ausgehen, daß unerkannte Krankheiten in beiden schlummern und ausbrechen können. Nun ja.

    Den verstorbenen Vogel habe ich nicht eingeschickt, aus sentimentalen Gründen sowie auf Abraten unseres TA. Aber ich hatte noch eine andere Kontrollmöglichkeit.
    Die Untersuchung des lebenden Vogels bringt m. M. nicht viel, weil die Krankheit ja noch nicht ausgebrochen sein muß, d.h. zu diesem Zeitpunkt noch nicht für einen TA erkennbar / nachweisbar sein kann. Für Wellies, die Angst vor der Hand haben, halte ich persönlich das für unzumutbar, zumal in unseren Fällen (2 Wellies) keine weiteren Vögel betroffen sind / waren.

    Ach, noch was: Wäre mein Kleiner nicht so ein ausgesprochenes Sensibelchen, hätte ich die 10 Tage plus Quarantäne des Neuen eingehalten.
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    darf ich fragen was für ne möglichkeit das war, ersparrt uns vielleicht die Quarantäne.?

    Die untersuchung bringt sehr viel.Gerade hier im Forum wird dazu geraten.Und dadurch wird die Quarantäne zeit vieleicht gekurzt.
     
  10. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    kannst hier einen beitrag von HJB lesen ;)
     
  11. arnei

    arnei Guest

    Ich habe nur nicht mehr den verstorbenen Vogel konnte mir das nicht antun.
     
  12. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ich habe keins meine anderen eingeschickt, aber als welli Nr 4 gestorben ist wollte ich wissen obs was ist.War nichts und ich war berühigt.
     
  13. #12 Blindfisch, 14. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    @Scotty

    zur anderen Möglichkeit:
    Wenn es in unserem Fall etwas Ansteckendes gewesen wäre, dann wäre ich persönlich die Überträgerin gewesen. Folglich hab ich mich vertrauensvoll an nen Menschenarzt gewendet.

    Untersuchung des lebenden Vogels:
    o.k. - dann sieht es wohl danach aus, daß ich nicht die Meinung vertrete, die häufig hier im Forum geschrieben wird. (Mein Pucki würde sagen: kann passieren ... :) )
    Ich meine, es ist alles Abwägungssache. Natürlich muß man auf den Vogel achten und schnell reagieren, wenn sich etwas ähnliches wie beim verstorbenen Vogel anbahnt.
    Vielleicht sollte ich auch noch ergänzen, daß unser vk TA einmal eine Untersuchung meines Kleinen abbrach, weil Wellies Herzilein zu sehr vor Angst raste und TA Angst hatte, daß er ihm in der Hand mit nen Herzschlag stirbt.

    Noch was: Ich hatte damals mit unserem vk TA telefoniert und ihm alles Relevante erzählt. Er hatte meinen (verstorbenen) Wellie wenige Tage zuvor untersucht. Er kannte auch den (fremden) Vogel, über den wir uns hätten angesteckt haben können.
     
  14. arnei

    arnei Guest

    bin mal gespannt was der Ta morgen sagt am telefon.
     
  15. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Arnei, was Blindfisch schreibt ist schon richtig,nur wenn du ganz sicher sein willst ist es immer besser zum TA zu gehen.
    Ich habe übrigens die Qüarantäne nie mehr als ein Tag eingahalten, bin dafür zu weich und habe die neuen sehr schnell zu den anderen gelassen.Ist halt ein risiko aber ist bis jetzt hier gut gegangen ;)
     
  16. arnei

    arnei Guest

    Wir haben heute den Tierarzt angerufen und der meinte wir sollten den Vogel drei Wochen beobachten ob er Krankheitsanzeichen macht. Wenn können wir dann einen neuen kaufen. Da hab ich nur ein Problem, der Vogel sollte ja möglichst gleich alt sein wo bekommt man so einen?
     
  17. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
  18. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wie wärst wenn du dich hier vorstellen würdest ;)
     
  19. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo Arnei :0-
    Erstmal willkommen im Forum von mir und einen dicken Knuddler :trost:

    Das Du deinen Vogel nicht einschicken wolltes kann ich gut verstehen, hab ich auch nie über mich gebracht.
    Aber dass Du den verbliebenen Vogel gut beobachtest ist enorm wichtig, wenn Du nicht weisst, woran der Kleene gestorben ist. Auch dass die Quarantäne beim Neuen Vogel eingehalten wird ist meiner Meinung nach unumgänglich. Auch wenn die Vögis noch so rufen, sei Dir bewusst, dass damit die anderen Tiere gefährdet werden. Ich dachte auch, man müsste das nicht so ernst nehmen, bis mir mal ein Neuzugang in Quarantäne verstorben ist. Hätte ich ihn vorher zu den anderen gelassen, wer weiss... :nene:

    Einen etwas älteren Welli würde ich beim Züchter erwerben. Die haben meistens Tiere mit denen sich nicht mehr züchten lässt und geben sie günstig ab
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ifirn

    Ifirn Guest

    hallo,

    mein beileid erstmal, also ich wurde erstmal warten mit neukauf, vielleicht will der alte vogel erstmal trauern? und er erschrickt, wenn er gleich wieder einen neuen bekommt?
     
  22. #20 Blindfisch, 15. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Arnei,

    in den drei Wochen kannst Du Dir ja schon Wellies anschauen und genau überlegen, welcher Charakter zu Deinem passen würde. Ich habe mir damals viel Zeit gelassen und in einer der drei von mir ausgewählten Zoohandlungen einen Wellie ausgesucht und ihn reservieren lassen bzw. angezahlt / bezahlt. Da ich die Zoohandlung sehr gut im Blick hatte, konnte ich die Zeit als Quarantäne gelten lassen. Parallel dazu hatte ich nach Abgabewellies gesucht und die Tierheime der Umgebung angerufen.

    Nein, die Weillis müssen nicht unbedingt gleich alt sein. Wie alt ist Dein jetziger denn? Was für ein Naturell ist er?

    Wenn der neue Vogel ein älterer / ein alter ist, kann Dir im schlimmsten Fall passieren, daß er den Wechsel in die neue Umgebung nicht so gut verkraftet und auch bald stirbt. Dann hätte Dein jetziger Wellie wieder nen Todesfall in seinem Häuschen. Mein ausgesprochenes Sensibelchen habe ich diesem Risiko bewußt nicht ausgesetzt. Bei anderen Naturellen kann man das Risiko durchaus in Kauf nehmen.

    Wenn Dein Vogel bereits etwas älter ist und Dein neuer ein extrem quirliger junger ist - dann kann das auch Probleme geben, zumindest habe ich das hier in Beiträgen ab und zu gelesen.

    Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sich Dein jetziger Vogel im Verhalten verändern, wenn er mit einem anderen zusammen ist - aber das dürfte normal sein. - Mich hatte das jedes der beiden Male völlig verunsichert.


    Vielleicht trauert er lieber mit einem anderen Vogel, soll heißen: Über Trauern von Wellies wissen wir arg wenig! Wenn er Futter verweigert, arg übermäßig frißt oder wenn er sichtlich depressiv rumhängt, dann muß Mensch reagieren. Bsp. hab ich beschrieben.
    Erschrecken wird er sich in jedem Fall über alles Neue - aber nur ein paar Sekunden, Minuten, wer weiß! Danach gehts meistens bergauf!
     
Thema: Verstorbener Vogel gleich neuen kaufen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verstorbener vogel

Die Seite wird geladen...

Verstorbener Vogel gleich neuen kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...