Verträglichkeit unter Waldvögel???

Diskutiere Verträglichkeit unter Waldvögel??? im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo allerseits, ich würd gern wissen welche Vögel man Paarweise zur Zucht zusammensetzen kann z.B.: Stieglitz, Bluthänfling, Erlenzeisig und...

  1. gimpi

    gimpi Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Hallo allerseits,

    ich würd gern wissen welche Vögel man Paarweise zur Zucht zusammensetzen kann z.B.: Stieglitz, Bluthänfling, Erlenzeisig und
    Birkenzeisig.
    Hab nähmlich zwei neue Volieren gebaut (BxHxT, 1Mx2Mx2,5M)!
    Ich möchte gern zwei Paare im eine Voliere setzen!?

    Gruss,
     
  2. Giboso

    Giboso Guest


    Hi !!!

    Bei den Arten die Du züchten möchtest dürfte es im normalfall keine Probleme geben, zumindest Stieglitz, Erlenzeisig und Birkenzeisig sind auch während der Brut kaum agressiv, beim Bluthänfling fehlen mir die Erfahrung.
    Sicher ist das am Cardueliden am besten Paarweise hält, aber habe selber auch immer in Gesellschaftsvolieren gezüchtet, grundsätzlich kann man zwar nie sagen welche Arten hervorragend passen, weil es immer wieder Vögel gibt die aus ihrer Art schlagen. In Deinem Fall würde ich die Stieglitze mit den Birkenhänflingen vergesellschaften und die Bluthänflinge mit den Erlenzeisigen.
    Die Birken und Bluthänflinge sind zu nah miteinander Verwandt so das es zu ungewollten Mischlingen kommen könnte.
    Weitere Cardueliden die man gut mit Erlen oder Stieglitz vergesellschaften kann sind alle Grünlinge mit dem Erlen auch Karmingimpel artige.
    Selbst Kernbeisser sind bei passender Volieren grösse den kleinen Arten gegen über friedelich, habe in einer Voliere Weisshandkernbeiser, Mex. Karmingimpel und Himalayagrünlinge zusammen erfolgreich gezüchtet. Wichtig bei der Vergesellschaftung ist aus meiner Sicht das sich die Vögel optisch nicht ähnlich sehen, z.B. Bluthänfling und Karmingimpel, Birkenhänfling und Karmingimpel.

    Gruss
    Giboso
     
  3. #3 Kenneth, 11.11.2004
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hallo Gimpi,


    eigentlich schließe ich mich der Meinung von Giboso an; aber....

    es kommt immer auf das Individuum selbst an.
    Z.B. habe ich letztes Jahr ein Paar Stieglitze und ein Paar Zeisige
    in einer HBT 2x2x1m Voliere untergebracht.

    Die Hähne haben sie derart bekriegt, dass nur ein sehr schlechter Zuchterfolg
    das Ergebnis war.

    Im allgemeinen sollten aber folgendes Gruppierung funktionieren:

    Gimpel, Birkenzeisig und Zeisig
    Hänfling, Grünfink und Stieglitz
    Stieglitz, Zeisig, Birkenzeisig

    Die Kombination Stieglitz und Gimpel sollte man möglichst unterlassen.
    Hin und wieder gibt es auch Probleme mit Birkenzeisig und Karmingimpel.

    Es kann aber immer zu Störungen in Gemeinschaftsvolieren kommen, z.B. weil
    Nistmaterial aus einem vorhandenen Nest „gestohlen“ wird. Zeisig- und Stieglitzhähne
    picken gerne die Eier der Nachbarn an usw.

    Lieber die Volieren kleiner gestalten HBT 2x1,20,1m und die Paare während der
    Brutzeit einzeln halten.

    Gruss Konrad
     
  4. #4 iskete, 11.11.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.11.2004
    iskete

    iskete Guest

    Hallo Gimpi und andere!

    Ich habe erfahren, daß meine meiste Hänflinge (5 Männchen) während Brutzeit sich gut mit Birkenzeisige vertrugen! Nur ein einzige 6. Hänfling war sehr aggressiv und jagte den Birkenzeisigmännchen zu rasten. Hänflinge und Birkenzeisige verhalten sich ganz anders und sind nicht mitverwandt!

    Du sollst viele Nistmateriale in Volieren geben, ohne daß die Vögel den fremde Nest zerstören kann. Wenn Du keine Nistmateriale geben willst, dann zerstören die Vögel gern die fremde Nester, was ich meine Birkenzeisigweibchen erlebt habe!

    Ich habe noch nie erlebt, daß die Vögel fremde Eier angepickt haben, wie Kenneth schrieb!
     
  5. #5 Kenneth, 12.11.2004
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hallo Danny,


    das sind in der Regel auch Einzelfälle, aber es gibt sie!

    Wenn man Glück hat, vertragen sich auch mal hin und wieder
    Gimpel und Stieglitze in einer größeren Voliere.

    Aber wozu experimentieren wenn es allgemein bekannt
    ist, dass es bei diesen Arten problematisch ist. :idee:

    Grüssle

    Konrad
     
  6. gimpi

    gimpi Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Hi,
    macht es eigentlich was aus wenn ich zwei Dompfaffpaare in zwei nebeneinander liegende Volieren setze??? Oder sollte ich ein anderes Paar dazwischen setzen???

    Gruss an Alle!

    Marius
     
  7. iskete

    iskete Guest

    Hallo Marius!

    Man sollte keine 2 Gimpelpaare in Nachbarnvolieren halten, da ein Gimpelmännchen während Brutzeit gegen Gitter zu verletzen fliegen kann, als er einen fremde Männchen angreifen wollte.
     
  8. #8 Kenneth, 16.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2004
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Genau was Danny schreibt ist auch meine Empfehlung. :prima:
    Habe auch schon versucht die Sicht durch Strohmatten zu nehmen.

    Selbst dort haben sich die Hähne durchs kleinste "Guckloch"
    bekämpft. Also lieber ein Abteil dazwischen mit einer anderen
    Vogelart besetzen.

    Gruss Konrad :0-
     
  9. lotko

    lotko Guest

    Hallo,

    Gimpelpaare würde ich, wenn es möglich ist, nicht in zu geringer Ruf- und Sichtweite zur Brut ansetzen.

    Viele Männchen vertragen es nicht, wenn sich andere Hähne in geringer Rufweite befinden.
     
  10. gimpi

    gimpi Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Danke Euch allen für die Tip´s,

    wie ist es denn wenn zwei gleichartige Paare,
    wie am anfang beschrieben ist, in eine Voliere setzte???

    Gruss an alle!
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    wenn schon das Vergesellschaften von verschiedenen Carduelidenarten Probleme verursacht, wie soll es wohl bei 2 Paaren einer Art laufen?
    Alle Beispiele waren Zusammenstellungen verschiedener Arten in einer Voliere. Daher kann man wohl bei logischer Betrachtung davon ausgehen, daß eine Zusammenhaltung von 2 Paaren einer Art, garnicht erst in Erwägung gezogen wurde!!
    Gruß
    Siggi
     
  12. #12 Kenneth, 05.12.2004
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hallo alle!

    Ich denke das es in einer sehr großen Voliere (25 qm) mit Bluthänfling
    und vielleicht sogar mit Stieglitzen funktionieren könnte :idee:. Die brüten in Freierwildbahn auch in loseren Kolonien.

    Girlitz und Gimpel würden sich sicherlich bis auf's Blut bekämpfen.

    Wie schon geschrieben, beste Erfolge in kleineren Voliereabteile und
    jedes Paar für sich alleine.

    Gruss Konrad


    :D
     
  13. iskete

    iskete Guest

    Hallo Marius!

    Ich habe die Erfahrungen mit Hänflinge gemacht. Ich hatte 3,2mB x 1,5mT x 2,55mH Zimmervoliere mit einen 2/3 geschlossene Abteilung aus den undurchsichtige Plexisglas. 2,2 Hänflinge, 1,1 Birkenzeisige, 1,1 Stieglitze und 1,1 Erlenzeisige waren in diese Voliere besetzt und schritten alle zur Brut. Ich beliess die junge Birkenzeisige vom 1.Brut, dann zog mein Birkenzeisigmutter problemlos die Junge vom 2.Brut.

    Ich habe schon davor 1,2 Birkenzeisige, 1,3 Stieglitze, 3,1 Hänflinge und 1,1 Erlenzeisige in solche Voliere auszuprobieren zusammengehalten. Sie alle schritten auch zur Brut. Die beide Birkenzeisigweibchen haben um den Nest gestritten. Eine von dieser hat sie getötet! Alle 3 Stieglitzweibchen vertrugen sich gut. Der Stieglitzmännchen hat eine bestimmte Weibchen von dieser gewählt und verbot die beide andere Weibchen, die einen Nest bauen wollten. 3 Hänflingsmännchen haben sich um einen Weibchen gestritten. Ich mußte die beide Hänflingsmännchen von dieser herausgeholt.
     
  14. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.600
    Zustimmungen:
    77
    hallo kennet

    ich habe das mit den gimpeln u. den girlitzen heute erst gelesen, ich weis nicht wo du die erfahrung herhast,das diese arten sich absolut nicht vertragen, vieleicht weil sie beide mit g. anfangen, den sonst haben gerade diese beiden arten nichts gemeinsam. ich selbst habe bis letztes jahr immer ein paar gimpel u. ein paar girlitze in vergeselschaftung zur zucht zusammen gehalten, ich hatte bei allen, die von euch genanten arten, bei girlitz u. gimpel nie probleme, warum auch, wegen der ähnlichen farbe?, ähnlichen gestalt?,ähnliches balzverhalten?,genau an diesen punkten gehen die beiden arten total auseinander u.deshalb wurden sie bei mir auch immer gemeinsahm gezüchtet. es tut mir leid ,
    dir zu wiedersprechen
    mfg willi
     
  15. #15 lotko, 09.02.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2005
    lotko

    lotko Guest

    hallo wlli

    ich bin mir sicher, dass konrad gemeint hat, mehrere girlitze und gimpel untereinander und nicht girlitz und gimpel gegeneinander.

    ich bin allerdings von aus aus gegen solche versuche. die vögel sind als nachzuchten zu wertvoll, um sie solchen experimenten auszusetzen.

    zum letzten satz gebe ich konrad vollkommen recht.
     
  16. #16 Kenneth, 09.02.2005
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Lieber Willi,

    das bezieht sich auf die Frage ob ich Gleichartige in einer grossen Voliere
    zusammensetzen kann, also mehrere Girlitzpaare oder mehrere Gimpelpaare!

    Im übrigen solltest Du vielleicht auch die vorhergegangenen
    Berichte lesen ;) und nicht nur Fehler suchen :+klugsche

    Gruss Konrad
     
  17. iskete

    iskete Guest

    Hallo Willi!

    Ich schließe beide an! Wenn Du je 2 Paare Gimpel und Girlitze züchten willst, dann bekommst Du eine Probleme, daß 2 Girlitzmänner sehr heftig zum Tod bekämpfen, auch 2 Gimpelmänner. Aber nicht ein Girlitzmann und ein Gimpelmann. Diese beide Arten sind friedlich in der Gemeinschaftsvoliere während Brutzeit. 2 Buchfinkmänner bekämpfen auch zum Tod wie Girlitz oder Gimpel. Du hast leider mißverstanden! ;)
     
  18. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    wenn er genauer gelesen hätte wäre er auch selbst darauf gekommen.

    aber schwamm drüber.
     
  19. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.600
    Zustimmungen:
    77
    hi an alle

    scheinbar ist das bei mir wiklich falsch rüber gekommen. ideal ist natürlich jedes paar getrennt, ich halte nie 2paare einer art über die zucht zusammen. ich halte in meinen a.v länge incl. schutzhaus 9 m breite 3,5 m höhe 2,5 m 4-5 paare,ich habe von diesen a.v 3stück, wobei ich die mittlere als puffer nütze,es sind links u, rechts volgende arten unter gebracht, 1,1 gimpel, 1,1 papstfinken 1,1 sonnis,1,1 schama u. 1.1 mongolen- weißflügelgimpel . in der mitte 1,1 grautimalien 1,1 blattvögel 1,1 schmalscnabelkardinäle. ach hab ich vergessen in der rechten noch 1,1 rotekardinäle. die jungen werden natürlich wenn sie futterfest sind aus der a.v entfernt. nach ende der zucht öffne ich die türen zwischen den a.v u. lasse alle ( ausser schama u. papstfinken) bis janur zusammen in 2 a.v. inn einer fliegen dann die jungvögel.
    mfg willi
     
  20. Giboso

    Giboso Guest

    Hi !!!

    Es gibt auch Cardueliden die man am besten in einem losen Schwarm züchten kann und die sich dann recht gut züchten lassen was ansonsten oft mit Problemen verbunden ist, und zwar Himalayagrünlinge.
    Habe selber einige Jahre 3 Paare gehabt und immer Paar weise in verschiedenen Volieren, wobei die Partner sich im Herbst/Winter selber gefunden hatten. Nachzucht erfolge keine. In dem Jahr in dem ich sie zusammen gelassen hatte zogen alle 3 Paare. Die Volieren die ich hatte waren ca. 5m/1m/2m/ L/B/H.
    In diesen Volieren habe ich immer Gesellschaftszucht gezüchtet unteranderem Meisengimpel mit Weisshandkernbeisser, Rosengimpel mit Erlenzeisigen, Hausgimpel mit Birkenh. usw. Die Volieren waren in der Regel mit 2 bis 4 Paaren.
    Wobei ich dazu sagen muss idealer sind Volieren die halb so gross sind und dann mit einem Paar besetzt sind.

    Gruss
    Giboso
     
Thema: Verträglichkeit unter Waldvögel???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vergeselschaftung erlenzeisig

    ,
  2. birkenzeisig haltung

    ,
  3. bluthänfling aggressiv

    ,
  4. bluthänfling zucht,
  5. Stieglitz zeisig hänfling im Käfig zusammen halten,
  6. Gimpel und Stieglitz,
  7. Cardueliden vergesellschaften,
  8. Meisengimpel laufen,
  9. erlenzeisig züchten www.vogelforen.de,
  10. erlen und birkenzeisig halten und züchten,
  11. meisengimpel zucht,
  12. bluthänfling weibchen züchter telefonnummer,
  13. roter kardinal gesellschaftsvoliere,
  14. kann man 3 Paare zusammen in einem voliere züchten ,
  15. bluthänfling züchter,
  16. kann man von zwei züchtern vögel zusammensetzen,
  17. stieglitz majormehrere paare zusammen züchten,
  18. erlenzeisig stieglitz in voliere züchten,
  19. bluthänfling züchten
Die Seite wird geladen...

Verträglichkeit unter Waldvögel??? - Ähnliche Themen

  1. 2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?

    2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?: Hallo ihr lieben Vogelfreunde! Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Tut mir leid, falls sich hier etwas wiederholt! Also: Seit circa...
  2. Zwei verträgliche Hähne oder doch Hahn und Henne?

    Zwei verträgliche Hähne oder doch Hahn und Henne?: Ich habe ja meine beiden Hennen inzwischen im Schlafzimmer. Im Wohnzimmer sind die beiden Hähne in getrennten Käfigen. Nun konnte ich beobachten,...
  3. Ich glaube meine Agaporniden verstehen sich nicht und ich weiß nicht was ich tun soll

    Ich glaube meine Agaporniden verstehen sich nicht und ich weiß nicht was ich tun soll: Guten Tag, Ich habe mir endlich Tiere anschaffen dürfen von meinen Eltern aus und es wurden Agaporniden ^^ Ich habe zuerst zwei Mischlinge (uns...
  4. 2 Hähne vertragen sich nicht

    2 Hähne vertragen sich nicht: Ich bin in einer kleinen Facebook Gruppe von Hobbyhaltern von kleinen Ziervögeln. Dort ist eine Dame, die seit 2 Jahren 2 Hähne hat, welche schon...
  5. Verträglichkeit von Lizard Kanarienhähnen (ohne Hennen )

    Verträglichkeit von Lizard Kanarienhähnen (ohne Hennen ): Hallo,Ihr Lieben, wie ich schon in meinem letzten Beitrag sagte,ist Tintoretto nun wahrscheinlich ein Hahn.Ich hatte den alten Fritz immer mal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden