Verträglichkeit

Diskutiere Verträglichkeit im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Heute habe ich durch Zufall entdeckt wie hübsch doch Grassittiche sind..vorher hatte ich noch niemals von ihnen gehört. Nun frage ich mich, wie...

  1. voice83

    voice83 Guest

    Heute habe ich durch Zufall entdeckt wie hübsch doch Grassittiche sind..vorher hatte ich noch niemals von ihnen gehört. Nun frage ich mich, wie verträglich sind diese Tiere mit Wellensittichen?? Habe nämlich 2 Hähne für die ich demnächst eigentlich noch 2 weitere Junghähne holen wollte. Vielleicht wäre ja auch ein Grassittich eine Alternative?? Bzw. 2. Platz genug ist in der neuen Voliere ja.

    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte und Tipps auf Lager hat was die Verträglichkeit angeht.

    Lieben Gruß, Doro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich kann aus meiner Erfahrung heraus nicht empfehlen Neophemen mit Wellensittichen zu vergellschaften. Die Neophemen sind dämmerungsaktiv und wollen am Tag oft ihre Ruhe haben. Die quirligen Wellis nerven da doch sehr. Wenn es richtigen Streit gibt ( kam bei meiner Freundin leider vor ) dann sind die Neophemen eindeutig unterlegen.
     
  4. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Für die 2 Hähne brauchst Du 2 Hennen der gleichen Art.
    Und dem Rat wegen der sehr unterschiedlichen Aktivität bei einer Art zu bleiben, schließe ich mich unbedingt an.
    Ja, Grassittiche wären eine echte Alternive gewesen :zustimm:
     
  5. #4 geierline, 4. Juni 2006
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Hallo Doro,

    aus meiner Erfahrung kann man Wellis mit Grassittichen vergesellschaften, soweit sie zwar zusammen Freiflug haben, aber in getrennten Volieren futtern und übernachten.

    Denn Grassittiche sind - wie Petra schon schrieb - eher dämmerungsaktiv und wollen tagsüber auch mal ihre Ruhe haben, und brauchen dann auch eine Rückzugsmöglichkeit. Diese ist bei einer Unterbringung in einer Voliere nicht gegeben!

    Auch braucht ein Paar Grassittiche auch min. eine Voliere von 1m Länge, diese Größe müssen auch Wellis haben, aber bei den Grassittichen ist es noch etwas wichtiger, da sie sehr gewandte Flieger sind.

    Zu den Wellis noch ne Frage, Du hast 2 Hähne, wieso wolltest Du dann noch 2 weitere Hähne und nicht 2 Hennen dazuholen?
     
  6. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich möchte doch noch darauf hinweisen, dass eine 1m "Voliere" keinesfalls ein Ersatz für Freiflug ist. :+klugsche
    Außerdem sollen doch alle in eine gemeinsame Voli; das würde auf keinen Fall gehen, da 2 unterschiedliche Arten jeweils einen eigenen Rückzugsraum benötigen.
    Ach: steht da ja schon, naja, doppelt hält hoffentlich besser ;)
     
  7. #6 geier-004, 4. Juni 2006
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Sabine,

    so war das auch nicht gemeint. Freiflug müssen sie natürlich regelmäßig haben.

    P. S. Ich hatte den anderen Post auch geschrieben, nur war Birgit gerade eingelogt.
     
  8. #7 Herbert Wahl, 5. Juni 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo,

    ich glaube das mit der Voliere mit 1m stammt nicht von Doro?
    Ich hoffe, die von Doro ist größer.

    Wellis und Grassittiche geht bei genügend Platz problemlos.
    Wir halten 2 Welli-Hähne (unsere ersten Vögel) zusammen mit u.a. Grassittichen, siehe auch hier:
    http://www.vogelliebhaber-sha.de/vogeart1.htm

    Zur Zeit sind die Wellis aber wegen der Zucht (da stören sie die anderen Paare) weggesperrt, zusammen mit einer behinderten Bourke-Henne.
    Bevor wir die Voliere draußen hatten waren 2,0 Wellis und 1,1 Bourkesittiche übergangsweise in einem kleinen Käfig, mit viel Freiflug. Auch da hatten wir keine Probleme.

    Ein anderes Thema wäre der Gefiederstaub bei den Wellis. Ich kann das selber nicht bestätigen, habe aber schon gehört, dass Grassittiche den nicht so gut abkönnen. Ist im Freien aber eher kein Problem.

    Das mit den Hähnen ist verständlich - wenn man keinen Nachwuchs will und speziell bei den Wellensittichen harmonieren gleichgeschlechtliche Paare sehr gut. Bei den Grassittichen täte ich das aber nicht machen.
     
  9. voice83

    voice83 Guest

    Aaaalso erst einmal danke für die Antworten aber ich denke ich muß da mal ein paar Dinge klar stellen:

    1. habe ich 2 Hähne und es sollen auch 2 weitere Hähne folgen aus einem einfachen Grund- ich möchte nicht züchten! Mein Freund und ich wohnen in einer Mietwohnung ich ich glaube die Nachbarn fänden das alles nicht so klasse.

    2. die Voliere ist eine Standartvoliere die durchaus für 4-6 Wellensittiche geeigent ist. Vorallem da sie täglich mehrere Stunden 25 m² für ihre Flugkünste zur Verfügung haben.


    So und was war da noch? ..denke das wars erst einmal mit den Mißverständnissen.

    Schade das die nicht so schön harmonieren wie ich mir das gerade vorgestellt habe. Wobei das mit dem aktivsein son Ding ist. Unsere 2 Herrn sind auch erst meist gegen abend aktiv...vorher haben sie zwar mal ihren drolligen 5 Minuten in denen sie abdrehn, aber dann dösen sie auch immer wieder längere Zeit. Erst wenn alle da sind und der Fernseher läuft kommen die in gange und spielen verrückt. Hab ich auch vorher noch nie gehabt, aber die 2 sind halt was besonderes :zwinker:

    Naja..dann werd ich mir wohl doch ne alternative überlegen. Hab bisher -wo ich so überleg fällt mir das ein- auch ausser Nyphensittichen noch nie von verträglichkeiten gehört. Falls es da doch was gibt freue ich mich über jeden Hinweis :D
     
  10. #9 geier-004, 5. Juni 2006
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Doro,

    darum brauchst Du Dir bei den Wellis eigentlich keine Sorgen machen, ich meine ums Züchten. :D Die Wellis brauchen dazu auf jeden Fall eine Höhle oder ähnliches, damit die Hennen Eier legen (es gibt zwar sehr, sehr wenige Ausnahmen, aber habe ich noch nicht erlebt, und ich habe 5 Hähne und 3 Hennen).

    Von daher würde ich zu 2 Wellihennen raten, gegengeschlechtliche Partner sind natürlicher.

    Wie gross ist den die Voliere, ich meine Länge mal Breite, weil die Höhe ist nicht so entscheidend, denn die Geier sind ja keine Hubschrauber.

    Wellis sind mit Nymphen verträglich, und können durchaus in einer Voliere leben, allerdings ist auch hier wieder die Volierengröße entscheidend.
     
  11. voice83

    voice83 Guest

    Für 2 Nyphensittiche und meine 2 Lütten is die wohl zu klein, aber das möchte ich eh nicht.
    Die genauen Maße hab ich nicht und den ollen Zollstock hat wohl auch schon wieder einer aufgefressen...Müßte so 1,60 hoch sein und dann so 60 tief..etwa 55 breit. Das eine mindestens doppelt so breite Voli besser wär is mir auch klar..aber als Azubi is man eben nich in der Lage mal eben 200 oder noch mehr Euros zu investieren. Wenn man bedenkt das sie meistens eh nur den Vormittag und manchmal noch einige Mittagsstunden dadrin sind ist das aber denk ich völlig ok. Seid dem sie diese Voliere haben sind sie merkwürdiger weise eh kaum draussen..man muß sie schon richtig mit Miere oder ähnlichem locken, das war im alten Käfig komplett anders. So unwohl fühlen sie sich da anscheinend wohl dann nicht. Zudem nutzen Sie auch fast den kompletten Platz aus- viele sind in diesen Volieren ja oft nur im oberen drittel, meine nutzen nur das untere drittel garnicht.

    Das Hennen nur dann brüten wenn sie die Möglichkeit haben mit einem Nistkasten oder ähnlichen "dunklen" Raum höre ich zum ersten Mal ehrlich gesagt. Ich habe schon oft von Damen gelesen, die sich das dann eben im Futtertrog gemütlich gemacht haben oder ähnliches. Ausserdem ist das mit gleichgeschlechtlern auch absolut ok- nach einer Weile passt sich das sozusagen an, hab ich bei meinen ja auch beobachten können. Einer wird immer dominanter sein als der andere. Bei uns is der etwas ältere und kräftigere der dominate..und zeigt damit typische Hahn eigenschaften. Und Majo der etwa 3 Monate jünger ist, ist zierlicher und zurückhaltender und zeigt eher Hennen verhalten. Hab nix gegen ein schwules Pärchen :freude: Und an sich ists wie bei einem normalen Paar- küsschen...schnäbeln, balzen, füttern..und ab und an bekommt der andre ma einen mitm Schnabel verpasst! Wüßte also wirklich nicht was dagegen spricht... Und so geh ich auch auf Nummer sicher.
     
  12. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Sehe ich richtig, dass Du auf 0,6 x 0,5 4, in Worten vier Vögel halten willst 8o
    Das ist ja so groß wie mein Krankenkäfig 8o
    Für ein Paar brauchst Du 0,5 x 1,0m, bei einem weiteren Paar erhöht sich die Grundfläche um 50%. Und das mit Freiflug zusätzlich.
    Es kann kein Argument sein, für eine Mindesthaltung nicht das erforderliche Geld zu haben, dann kannst Du eben keine dazukaufen. So einfach ist das.

    Und ausschließlich Hähne zu halten, finde ich auf Dauer ziemlich daneben.
     
  13. Anja76

    Anja76 Guest

    ich hatte mal 2 Wellensittiche zu Pflege und sie bei meinen Bourkies mit in die Voliere gesetzt, war nicht so schön für die Bourkies, glaub ich. die Wellis sind viel aktiver tagsüber und suchten Kontakt zu den Bourkies. die wollten allerdings ihre ruhe haben und schlafen. :zzz: Dazu kamen sie nicht. Als die Wellis wieder weg waren, konnten meine Bourkies wieder Ruhe halten wie sie wollten. Das tut den wohl besser. Bourkies geben in der Regel nach und fliegen weg, die Wellis wollten aber wohl "spielen" und flogen den Bourkies immer nach und suchten Schnabelkontakt u.ä.. war darum viel Geflatter. Darum mein ich, dass Wellis als die aktiveren nicht so gut mit Bourkies zusammen passen. Sie tun sich wohl arangieren, weil Bourkies meist nachgeben, aber mir scheint, glücklicher sind sie ,
    wenn sie unter sich bleiben.:+streiche
     
  14. #13 red-snapper, 6. Juni 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz

    Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie habe ich heute Morgen Lust, mir Feinde zu machen:disgust:
    Für ein Paar Vögel braucht man also 0,5 x 1,0m, so so, wer hat denn das festgelegt(liest man ja häufig hier)?
    Warum denn nicht 0,73 x 1,24m, und bei einem weiteren Paar erhöht sich die Grundfläche um 27% (tja warum nicht, zu schwer zu rechnen8( )
    Ich komme mir hier vor, wie in einem Büro der Euröpäischen Union, der Käfig für ein Paar Vögel hat 0,5 x 1,0m groß zu sein, sonst ist es keine artgerechte Haltung und die Banane hat gefälligst eine Krümmung von 25 Grad aufzuweisen, sonst ist es keine Banane:k
    Nochmal zu der Frage, wer hat das festgelegt?
    Doch mit Sicherheit nicht die Vögel!
    Ich glaube, wenn man ein Paar Vögel nach ihrer Meinung zur artgerechten Haltung fragen würde:Wie groß muß denn eure Voliere sein, würden sie sagen, es gibt keine Voliere die artgerecht ist, weil es sie in der Natur auch nicht gibt.
    Versteht mich nicht falsch, ich halte ja auch Vögel, nur diese Rumreiterei auf gewissen Zahlen macht mich langsam wahnsinnig0l
    Doro hat sie doch die meiste Zeit draußen, was spricht da gegen ein weiteres Paar(ja , ich weiß, 0,5 x 1,0m:+schimpf )

    @doro
    Ziegensittiche würden sich auch als Alternative anbieten (verstehen sich auch gut mit kleineren Vögel, stauben nicht wie Nymphensittiche, werden genauso zahm und sind nicht so laut,vielleicht wichtig bei einer Mietwohnung!
    Schaut euch die Fotos im Bourkesittichthread an, da habe ich ein paar Beispiele drinne).
    Übrigens sind meine zwei Ziegensittiche beide Hähne(war zwar ein Versehen), verstehen sich aber prächtig!

    @gegnerS
    Das ist kein persönlicher Angriff gegen Dich, sondern ein Angriff gegen alle, die hier nur Meterzahlen als artgerechte Haltung gelten lassen:p
    Und nun fallt mal schön über mich her:D

    Lieber Gruß, Andreas:bier:
     
  15. voice83

    voice83 Guest

    Wenn ich ein Haus habe was von der Grundfläche nur 40 m² hat aber dafür 5 Stockwerke is das auch nicht klein.
    So ein denken wie hier hab ich noch niemals in einem Forum erlebt.
    Anstelle das man Leute herzlich begrüßt und einfach mal die Fragen beantwortet ist hier eher eine Art Vertreibungsjagd angesagt- ist ja fürchterlich. Sorry, aber denke was Wellensittiche angeht habe ich schon genug Ahnung. Und wenns den 2n sooo furchtbar gehn würd hätten die nicht diese Lebenslust. Aber was verteidige ich mich hier überhaupt? Habe ich kein Stück nötig. Ich denke das ist heute das letzte Mal das ich hier in diesem Forum was schreibe. So viel intolleranz auf einem Haufen hab ich noch nie (!!!) erlebt! Wenn euch das Leben so Spaß macht, bitte- ich brauch das nicht!
     
  16. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Der Unterschied zu einem hohen Haus ist eben, dass Vögel nicht von oben nach unten, sondern horizontal fliegen; es sind keine Hubschrauber.
    M.E. sind alle Fragen hier beantwortet worden, nur leider nicht mit dem Inhalt, den Du gerne gelesen hättest, Doro.
    Über die Mindestmaße der Vogelhaltung sind hier im Vf schon Diskussionen gelaufen, deshalb äußere ich mich nicht dazu; nur soviel: zu groß gibts nicht. Eine Voli kann besser länger als höher sein.
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Dein Vergleich hinkt natürch ganz gewaltig!! Vögel sind keine Hubschrauber.
    Erstens 1m x 0,5, aber nicht umgekehrt.
    Aber das ist absolut zu klein.
    Alle Sittiche sollten in Volieren gehalten werden. Wobei die Ausrede sie bekommen jeden Tag Freiflug, bei mir auf wenig Glaubwürdigkeit stößt. Die Realitäten sehen zumeist anders aus, wenn man die Verschmutzungen betrachtet.
    An Ausnahmen sollten die Regeln sicher nicht festgemacht werden.
    Was ist überhaupt eine Standardvoliere? Ein etwas größerer Käfig?
    Eine Voliere fängt erst mal bei 1 1/2m³ an, wobei die Volieren im sogenannten "Zoofachhandel" diese Bezeichnung wirklich nicht verdienen.
    Es sind zu 90% auf die Wohnungseinrichtung und nicht auf die Bedürfnisse der Vögel abgestimmte "Behältnisse".
    Alles andere läuft wohl unter Käfig.
     
  18. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Man muß nur für Anflugmöglichkeiten im Zimmer sorgen, sprich Vogelbaum, Zeitung drunterlegen, ein Bodenspielplatz in einer Schublade und dann kann man sogar die Piepser den ganzen Tag draußen lassen, auch wenn sie sich zwischendurch gerne wieder in ihr Haus zurückziehen. Aber sie können immerhin wählen. Mit Nachtlicht braucht man eine offene Volieren- oder Käfigtür gar nicht mehr betätigen :)
    Um den täglichen Gebrauch des Wischlappens kommt man trotzdem nicht herum, aber macht auch nix.
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Ich habe dich nicht der Lüge beichtigt, aber zu 90% wird die Ausrede mit dem Freiflug mit den oftmals viel zu kleinen Käfigen kompensiert.
    Du kennst doch meinen Spruch; es wird nirgends mehr gelogen, als vor deutschen Gerichten und im ...........!
    Gruß
    Siggi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hab ich auch nicht so verstanden und mich auch nicht angegriffen gefühlt; wollte Deine Ausführung für Anregungen aufgreifen, Sigg.
    Ich möchte nicht wissen, wie viel Vögel in handelsüblichen Käfigen, vollgestopft mit Sitzstangen, teils sicher noch in Einzelhaltung, ihr Leben ohne Freiflug fristen. Aber das soll ja jetzt nicht das Thema sein.
     
  22. sigg

    sigg Guest

    Naja, manche wollen hier im Forum nur die Absulotion für ihre schlechten Haltungsbedingungen. Wenn dann kein Pfund Puderzucker in den Hintern geblasen wird, sondern es Kritik hagelt, muß man natürlich als letzten Ausweg wieder die eigenen Befindlichkeiten ins Spiel bringen. Soviel dann um wieder auf das Thema zurückzukommen, gegnerS.
     
Thema:

Verträglichkeit

Die Seite wird geladen...

Verträglichkeit - Ähnliche Themen

  1. Wellis vertragen sich nicht

    Wellis vertragen sich nicht: Hey! Ich hab jetzt drei Wellis und sie können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander... ich habe zwei Männchen und ein Weibchen. Anfangs...
  2. Vertragen sich Zwergenten und Brautenten

    Vertragen sich Zwergenten und Brautenten: Hallo :0-, Ich habe zurzeit 3 Zwergenten (1 Erpel und 2 Enten). Ich würde gerne noch ein Pärchen Brautenten dazu setzen. Vertragen sich die...
  3. Vertragen sich Gloster mit farbkanarien?

    Vertragen sich Gloster mit farbkanarien?: Hallo liebe Community, Ich hab mir nun gestern meine ersten Gloster angeschaffen. Mein Vater hat sie erstmal bei seinen kanarien untergebracht...
  4. Wird dieses Futter vertragen ?

    Wird dieses Futter vertragen ?: Hallo, Meinen Rosella-Sittich möchte ich gerne etwas abwechslungsreicher Ernähren. Im Fressnapf habe ich dann ein Ergänzungsfutter gefunden mit...
  5. Stieglitz-Kanarienmischling: Verträglichkeit

    Stieglitz-Kanarienmischling: Verträglichkeit: Hallo liebe Foren mitglieder, vor einigen Wochen hatte ich einen Stieglitz-Kanarienmischling erworben,der bei mir,da er plötzlich bei...