Verträglichkeit

Diskutiere Verträglichkeit im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, hier ist der Link zu den Mindestanforderungen http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=84126, die Betonung liegt auf MINDEST... Als...

  1. #21 Andrea 62, 6. Juni 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    hier ist der Link zu den Mindestanforderungen http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=84126, die Betonung liegt auf MINDEST... Als Besatz für eine derartige Mini"voliere" auch noch Ziegensittiche vorzuschlagen, halte ich für einen schlechten Scherz, auch mit mehr oder weniger (erzählt wird ja viel ;)) Freiflug.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. voice83

    voice83 Guest

    Dachte ich schau noch einmal rein um zu sehen was die Reaktionen so mit sich ziehn..muß sagen hab selten so viel gelacht.
    Euer gerede ist pure Ignoranz, Selbstverliebtheit und auf gut deutsch: einfach Klugscheißerei. Sorry, wenn ich das so deutlich sagen muß, aber bei euch platzt einem echt die Hutschnur! Von wegen nicht die antworten die ich hören wollte...was fürn Blödsinn! Wenn ich antworten bekomme wozu ich auch fragen gestellt habe nehm ich die sowieso mehr als dankend entgegen..und das hab ich auch. Der Grund warum ich hier überhaupt geschrieben habe ist einfach nur die Verträglichkeit zwischen Grassittichen und Wellensittichen. Mehr nicht! Daaaachte eigentlich damit wär das Thema auch durch. Wenn ihr hier euren Müll von wegen "Anpassung an die Wohnungseinrichtung" etc. (wobei ich auch ehrlich gesagt nicht weiß was gegen guten Geschmack spricht?? und warum sollte man das nicht kombinieren? Gibt sehr schöne Volieren die selbst nach eurer Betitelung Artgerecht wären!) auf mich abwälzen wollt bitte. Sowas nehm ich nur leider nicht Ernst und ihr erntet nicht mehr als ein müdes Lächeln von mir..
    Macht doch einfach einen neuen Thread auf indem ihr euch euren Vorurteilen widmen könnt. :beifall: Dann könnt ihr euch selbst soooo richtig in den Himmel loben und ganz dolle dudu machen auf alle die euch nich passen.

    So- und auf antworten hab ich keine Lust, schließlich hat dieser Müll hier schon genug Zeit gekostet..
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Naja, im Fernsehen nichts, Arztpraxis auch schon geschlossen, Friseur hat keinen Termin frei, gehen wir mal ins VF.
    Wer halt von Vogelhaltung keine Ahnung hat und davon sehr viel, sollte seine Befindlichkeiten pflegen, den Vögeln und anderen, die man mit seinen Aussagen nervt und zum Widerspruch anregt, einen Gefallen tun und auf die Haltung dieser
    Flattermänner verzichten.
    Zwangsläufig gibt es dann auch keine "Wissenslücken", die man füllen muß!
    Ergo, alle haben ihren Frieden.
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    @voice83:
    Was regst Du Dich eigentlich auf?
    Die Frage die Du bezüglich der Verträglichkeit Wellensittiche/Neophemen gestellt hast ist doch beantwortet.
    Und wenn Du eh nicht mehr wissen wolltest.... :+keinplan
     
  6. #25 geier-004, 6. Juni 2006
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo,

    tja das mit der Volierengröße hatte ich schon in Verdacht, als ich von der Mindestanforderung von 1x0,5m geschrieben hatte ... :+klugsche

    Manche Leute meinen auch, dass sich die Wellis auch in einem von diesen "handelsüblichen" Käfigen wohl fühlen, die wir bestenfalls als Kranken- oder Transportkäfige benutzen. :nene:

    Leider ist Doro ja auch der Meinung, dass 4 männliche Wellis besser sind als 2 Hähne und 2 Henne, weil die ja sofort und überall brüten. :?

    Wir können nur hoffen, dass wir 2 weiteren Wellis und 2 Grassittichen das Leben in so einer "Hubschrauber-Voliere" erspart haben.

    ---

    Übrigens meine Geier haben immer nur noch bei Anwesenheit Freiflug, weil man meint zwar das Zimmer (habe nun mal kein extra Vogelzimmer) vogelsicher gemacht zu haben, aber es kann und passiert trotzdem immer mal was, womit man vorher nicht rechnen kann.
     
  7. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Versteh ich auch nicht, aber das liegt vielleicht noch am Alter, hier persönlich zu werden, die Leute mit unsachlichen Posts anzugreifen um von den unsachgemäßen eigenen Haltungsbedingungen abzulenken.
     
  8. #27 red-snapper, 10. Juni 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Nur als Vorwort: Ich bin nicht dafür, Vögel in zu kleine Käfige zu zwängen!
    Kommen wir doch mal zur Quellenangabe dieser bei manchen Leuten zum Glaubensbekenntnis mutierten Formel 1m x 0,5m.
    Das Verbraucherminesterium! Seit wann sitzt denn dort die versammelte Elite der Vogelexperten und Vogelfreunde? Ich glaube nämlich, die gibt es dort garnicht! Erst stellt man die Behauptung auf, es gibt keine artgerechte Haltung unter 1m x0,5m und sieht dann offenen Auges zu, wie in fast allen Zoohandlungen mit Sicherheit 90% der Käfige nicht diesen Mindestvorraussetzungen entsprechen! Und was tut man dagegen ?
    NICHTS!(und man hätte die Möglichkeiten dazu).
    So was nennt man scheinheilig. Meiner Meinung nach tragen diese "Experten" eine nicht unerhebliche Mitschuld, das Vögel in zu kleinen Käfigen gehalten werden! Und auf die soll ich mich berufen, wenn es um Haltungsbedingungen geht? Einen Teufel werde ich tun!
    Und dann gibt es eben die Zoofachverkäufer, die den Laien diese Käfige verkaufen und sagen , der ist so groß, da passen locker 4 von der Sorte rein. Warum soll der Käufer das dem Verkäufer nicht glauben, er ist ja schließlich der Experte!
    Und eines Tages stößt dann diese Person auf dieses Forum und stellt dann eine Frage(und jetzt meine ich speziell das Grassittichforum), bekommt auch von vielen Leuten nette Antworten ,es wird auch höflich auf das Größenproblem hingewiesen. Leider ist das hier nicht die Regel, da gibts dann auch :+klugsche :+klugsche 8o 8o und es wird bezweifelt, ob das überhaupt stimmt mit dem Freiflug (also die Person ist praktisch ein Lügner) u.s.w.
    Da kann ich schon verstehen, das den Leuten die Hutschnur hochgeht!
    Und bevor jetzt die Welle der Empörung über mich hereinbricht,
    lest euch doch mal den ganzen Beitrag samt Antworten von llape vom 22.11.2005 durch und vergleicht ihn mit dem Beitrag im Wellensittichforum vom selben Tag, denn dort hat er die selbe Frage gestellt!
    Natürlich war der Mann etwas auf dem Holzweg, aber eigentlich wollen wir doch den Leuten und den Vögeln helfen, oder nicht?
    Und dann fragt Euch dochmal wo das besser gelungen ist, im allgm. Wellensittichforum oder hier!

    Gruß, Andreas
     
  9. #28 red-snapper, 10. Juni 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Letzter Beitrag 03.05.2005, so ist er besser zu finden.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Andreas, wenn du dir Post 16 und 18 genüßlich zu Gemüte führst, stellst du fest, das keiner von Lügnern gesprochen hat, lediglich die Glaubwürdigkeit des täglichen Freiflugs wird in Zweifel gestellt.
    Dazu kommt, wenn jemand schon länger Vögel hat und es nicht im Geringsten für nötig gehalten hat, sich in dieser Zeit mal über die Tiere, die er hält, zu informieren, spricht das in meinen Áugen Bände.
    Informationen darüber kann man überall im Internet abrufen und das sind eine Unmenge an Hinweisen.
    Das erst das VF der einzige Beratungspunkt ist, halte ich für einen Scherz.
    Wenn zudem jemand für Vögel und Käfigturm mal gerade 200- 300.- Euro ausgegeben hat, würden 20.- für ein Fachbuch ja auch den sofortigen finanziellen Ruin bedeuten.
    Daher ist das ja auch unzumutbar!
    Und wenn die Vögel zwischenzeitlich ja nicht von der Stange gekippt sind, hat man eh alles richtig gemacht!
     
  11. #30 gegnerS, 10. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2006
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Lieber Andreas, es war nicht das Verbraucherministerium, da gibt es vermutlich wirklich keine Ornithologen ;) , sondern, lies selbst:

    Vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wurde nachfolgendes Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben und am 10. Januar 1995 in der hier vorliegenden Form verabschiedet. Es gibt verbindlich Auskunft über die unter § 2 des Tierschutzgesetzes geforderten tierschutzgerechten Haltungserfordernisse, dient Papageienhaltern zur Überprüfung ihrer Haltungsbedingungen und gibt den zuständigen Behörden eine Beurteilungsgrundlage an die Hand, auf die sie sich nach § 16a im Falle gerichtlicher Auseinandersetzungen berufen können.

    Unterschrieben haben dieses Gutachten:

    Helmut Brücher
    Deutscher Naturschutzring e. V.
    unter Hinweis auf das Differenzprotokoll

    Dr. Renate van den Elzen
    Deutsche Ornithologen-Gesellschaft e. V.

    Priv.Doz. Dr. K.-L. Schuchmann
    Gesellschaft für Tropenornithologie e. V.
    Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e. V.

    Dr. Ulrich Schürer
    Verband deutscher Zoodirektoren e. V.

    Dr. Jörg Styrie
    Deutscher Tierschutzbund e. V.


    Es sind also durchaus Fachleute darunter ;) .

    Weiterhin schreibt der deutsche Tierschutzbund im selben Gutachten:

    Die empfohlenen Käfigmindestgrößen sind nicht ausreichend. Sie müssen so bemessen sein, daß die Vögel nicht nur sitzen, hüpfen und klettern können, sondern auch 1-2 Flugschwünge im Käfig möglich sind. Ergänzend ist Freiflug zu gewähren

    NICHTS!(und man hätte die Möglichkeiten dazu).

    Wie denn, bitteschön? soviel ich weiß stammen die Käfige aus italienischer Produktion. Und in Deutschland ist einem Privathalter alles erlaubt, solange es nur keiner mitbekommt.

    Und dann gibt es eben die Zoofachverkäufer, die den Laien diese Käfige verkaufen und sagen , der ist so groß, da passen locker 4 von der Sorte rein. Warum soll der Käufer das dem Verkäufer nicht glauben, er ist ja schließlich der Experte!

    Wenn ich einem Verkäufer glaube, dann ist das meine eigene Dummheit!
    Sicher spricht nichts dagegen, sich beraten zu lassen, aber das muß doch der hoffentlich vorhandene Menschenverstand sagen, dass man noch anderweitige Meinungen und Empfehlungen vor allem von unabhängiger Stelle einholt.
    Klar, dass der Verkäufer im Sinn hat, möglichst viel zu verkaufen, dann passen auch 8 Vögel auf 1/4 m2.


    Und eines Tages stößt dann diese Person auf dieses Forum und stellt dann eine Frage(und jetzt meine ich speziell das Grassittichforum), bekommt auch von vielen Leuten nette Antworten,es wird auch höflich auf das Größenproblem hingewiesen. Leider ist das hier nicht die Regel, da gibts dann auch :+klugsche :+klugsche 8o 8o und es wird bezweifelt, ob das überhaupt stimmt mit dem Freiflug (also die Person ist praktisch ein Lügner) u.s.w.
    Da kann ich schon verstehen, das den Leuten die Hutschnur hochgeht!


    Ne, kann ich überhaupt nicht verstehen. Ich verstehe schon mal überhaupt nicht, wie man auf die Idee kommen kann, 2 Vögel auf einem viertel Quadratmeter bis auf wenige Stunden am Tag einzusperren, um dann noch 2 weitere darüber stapeln zu wollen. Und dann noch nur Hähne!!! Weil die ja ständig brüten würden, auf einem 1/4 m2!!! :hahaha:
    Da erlaube ich mir einfach den unverblümten Gebrauch entsprechender Darstellungen aus nebenstehender Leiste. :)

    Achja: das Original steht im Papageiennetzwerk/; Link geht leider nicht, mußte Dich durchklicken. :grin2:
     
  12. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wenn es um Käfig/Volierengrößen geht, dann ist das natürlich ein Thema, bei dem die Gemüter sich schnell erhitzen. Jeder geht ja erst mal davon aus, dass SEINE Haltung prima ist. Sei es, weil sie es wirklich ist oder sei es eben, weil er von einem "Fachmann" (Zooladen) beraten wurde. Dann kommt so jemand in ein Forum und wird zuerst freundlich darauf hingewiesen, wie er es besser machen könnte/sollte. Wenn man merkt, dass man mit seinen gutgemeinten Hinweisen auf wenig Gegenliebe stößt, dann können viele das nicht verstehen....und werden vielleicht ein wenig ruppiger.

    Das Problem bei den Bourkesittichen ist, dass sie sich leider nicht beschweren, wenn sie falsch gehalten werden. Packt man einen oder zwei Bourkes in einen kleinen (handlesüblichen) Käfig - für mich das absolute NO GO - dann sitzten sie einfach in der Ecke und sehen dekorativ aus. Das finden manche unerfahrene Halter dann vielleicht auch noch nett, da sie das natürliche Verhalten der Bourkes nicht kennen.

    Gibt man einem Bourkesittich einen größeren Käfig bzw. eine Voliere, dann wird er lebhafter, er bewegt sich viel mehr. Das sind eben einfach keine Käfig-Vögel...

    Zum Thema Zoofachgeschäfte: dort werden die vielzitierten Mindestmaße der Volieren nicht eingehalten. Aber soweit ich weiß, haben Zoogeschäfte eine Ausnahmeregelung, da die Tiere dort normalerweise nur übergangsweise leben.
    Also nutzt es wenig mit dem Finger auf die Zoogeschäfte zu deuten und zu schimpfen: einfach besser machen und dem Vogel ein möglichst artgerechtes Zuhause bieten!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #32 red-snapper, 13. Juni 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    @ gegnerS
    Nur so als Erstes:
    Es geht mir nicht darum, jetzt irgendwelchen Streit zwischen uns zu provozieren, schließlich wollen wir ja alle das Beste für unsere gefiederten Freunde, oder nicht?
    Die erste Quelle, die du zitiert hast, war wirklich das Verbraucherschutzminesterium!
    Ob die Käfige aus italienischer Produktion oder wahrscheinlich bald aus chinesischer Produktion stammen, ist egal.
    Man könnte den Verkauf von Käfigen unter einer gewissen Mindestgröße verbieten, sowas wäre gesetzlich machbar, nur interessiert das unsere Politiker herzlich wenig!
    Worum es mir geht,wenn sich neue User hier anmelden (und das zeugt ja doch von einem gewissen Interesse),bei Fehlern nicht gleich über sie herzufallen und so ein bißchen oberlehrerhaft zu sein. Das hat nur zu Folge, das man diese Leute hier nie wieder sieht, sie doch machen was sie wollen, und wenn es aus Trotz ist, und den Vögeln ist damit sicher nicht geholfen!
    Man kann doch ein bißchen freundlicher zu Werke gehen, so bleiben uns die Leute erhalten, und man kann mit der Zeit evtl. ein bißchen Einfluß auf ihre
    Entscheidungen nehmen!
    Interessant finde ich Punkt 6 deiner Quelle!
    Zitat:
    Der deutsche Tierschutzbund e.V.
    Punkt 6.
    Vogelausstellungen und Vogelbewertungsschauen sowie Vogelmärkte und Vogelbörsen werden abgelehnt8o
    Was mich jetzt zu Siggi bringt:
    @ Siggi
    Natürlich hast du nicht von Lügnern gesprochen, dafür äußerst du dich hier viel zu geschickt;)
    Aber man kann ja auch zwischen den Zeilen lesen, auch als Neuling hier!
    Übrigens teile ich deine Meinung mit dem angeblichen Freiflug hier!
    Warum?
    Ganz einfach, wenn ich morgens meine(n) vollgeschissenen PC-Bildschirm, Bürosessel,Luftreiniger, Heizungskörper, Deckenfluter u.s.w. sehe(ich habe einen Vogelbaum, der auch gerne genutzt wird, trotzdem), kann ich mir nicht vorstellen, das das alle User hier in diesem Forum, die ständigen Freiflug angeben, das in Wirklichkeit tolerieren(es gibt natürlich Ausnahmen, kann man ganz gut an den hier veröffentlichten Fotos erkennen).
    Kleiner Tip am Rande, Rückstände unserer lieben gefiederten Freunde kann man von glatten Flächen und auch Leder hervorragend mit "Sonax Innenreinigungstücher fürs Auto" entfernen(ich habe natürlich nichts mit der Firma Sonax zu tun).
    Für TFT-Bildschirme gibt es Spezialmittel!
    So, habe fertig:D
    Viele liebe Grüsse,
    Andreas
     
  15. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    ok, red-snapper :zustimm:

    Wie gesagt; das ist verständlicherweise nicht im politischen Interesse, da die Haltung letztendlich privat stattfindet und nicht kontrollierbar ist. Beschämenderweise gibt es ja die Mindestgrößen nicht mal im Zoohandel zu kaufen! Einzige Möglichkeit an "passende Unterbringung" ist selber basteln oder anfertigen lassen. Brauchst nur bei der Hühnerhaltung zu gucken, da gibts ja auch wieder Rückschritte.

    Wie Frau Modi bereits anmerkte, war die Bereitschaft dazu überhaupt nicht gegeben, denn es hatte auch freundliche Antworten gegeben und ich muß mich ja auch nicht rechtfertigen, warum ich schließlich bestimmte Icons verwendet habe, die ich eigentlich recht freundlich finde. Außerdem sind hier andere Menschen zu Werke und Puderzucker, um bei Siggi zu bleiben, hab ich nicht immer auf Lager ;)

    Geht auch billiger: warmes Wasser mit nem Schuß Essig drin ;)
    allerdings bleiben auf Parkett immer kleine "aufhellungen" zurück :o
     
Thema:

Verträglichkeit

Die Seite wird geladen...

Verträglichkeit - Ähnliche Themen

  1. Wellis vertragen sich nicht

    Wellis vertragen sich nicht: Hey! Ich hab jetzt drei Wellis und sie können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander... ich habe zwei Männchen und ein Weibchen. Anfangs...
  2. Vertragen sich Zwergenten und Brautenten

    Vertragen sich Zwergenten und Brautenten: Hallo :0-, Ich habe zurzeit 3 Zwergenten (1 Erpel und 2 Enten). Ich würde gerne noch ein Pärchen Brautenten dazu setzen. Vertragen sich die...
  3. Vertragen sich Gloster mit farbkanarien?

    Vertragen sich Gloster mit farbkanarien?: Hallo liebe Community, Ich hab mir nun gestern meine ersten Gloster angeschaffen. Mein Vater hat sie erstmal bei seinen kanarien untergebracht...
  4. Wird dieses Futter vertragen ?

    Wird dieses Futter vertragen ?: Hallo, Meinen Rosella-Sittich möchte ich gerne etwas abwechslungsreicher Ernähren. Im Fressnapf habe ich dann ein Ergänzungsfutter gefunden mit...
  5. Stieglitz-Kanarienmischling: Verträglichkeit

    Stieglitz-Kanarienmischling: Verträglichkeit: Hallo liebe Foren mitglieder, vor einigen Wochen hatte ich einen Stieglitz-Kanarienmischling erworben,der bei mir,da er plötzlich bei...