Vertragen sich Nymphen mit Kanarien und Prachtrosella?

Diskutiere Vertragen sich Nymphen mit Kanarien und Prachtrosella? im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo leute, ich hab ne neue frage... meine freundin hat mir zu weihnachten 2 Nymphensittiche geschenkt das weibchen ist relativ zahm das...

  1. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    hallo leute,
    ich hab ne neue frage... meine freundin hat mir zu weihnachten 2 Nymphensittiche geschenkt das weibchen ist relativ zahm das männchen eher weniger... er beißt, fliegen können die beiden nur sehr sehr schlecht um die kurve fliegen garnicht ... die haben 1 jahr ausschließlich im käfig gelebt... nun hab ich sie... also jetz hatte ich meinen rosella dazu gebracht das er von allein in den käfig geht und jetzt steht ein neues problem vor der tür... mein rosella versteht sich prima mit den 2 kanarien nach wie vor... die nymphen machen bis jetzt auch einen friedlichen eindruck... nur das nymphen männchen faucht so komisch meinen rosella an... kann ich die 3 in einem großen käfig halten? der rosella bekommt ja bald auch ein weibchen... und soweiso ist der rosella meißtens frei. habe nun angst um meine kanarien und ob das zwischen den beiden männern in die hose geht. aber mein kanarien mann und der rosella verstehen sich ja auch obwohl beides männchen sind.

    bitte um hilfe...

    viele liebe grüße vio
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Tolles "Weihnachtsgeschenk".

    Zum Schutz deiner Kanarien solltest du diese in einem eigenen Käfig getrennt von den Sittichen unterbringen. Die Schnäbel der Sittiche sind einfach zu gefährlich für die Kanarien...
     
  4. #3 gandalf10811, 26. Dezember 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    13
    Es ist eigentlich eher so, dass Nymphen sehr verträglich sind. Die Kanaren und die Nymphensittiche müssten sich eigentlich gut miteinander vertragen. Könntest du in einer entsprechend großen Voliere zusammen halten.

    Plattschweifsittiche, was nunmal Rosellas sind, sind dagegen gegen andere Vögel sehr aggresiv. Besonders aggresiv werden die Rosellas, wenn sie in Brutstimmung kommen. (Ich habe meine Volieren doppelt bespannt, weil sich die Pennanten sonst während der Brutzeit, die Zehen abbeißen). Wenn du also für den Rosella eine Partnerin bekommst, dann wirds gefährlich. Ich würde die Rosellas dann nicht mehr zusammen mit den anderen Vögeln halten.
    Aber es gibt auch Ausnahmen. Bloß der Versuch sie zusammen zu halten ist halt riskant.
     
  5. #4 Plasmon, 27. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2010
    Plasmon

    Plasmon Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)
    Es wurde ja schon gesagt, dass Nymphensittiche ganz verträglich sind und daher mit vielen Vogelarten und -gattungen zusammen gehalten werden können.
    Die Prachtrosellas solltest du auf keinen Fall mit den Kanarien bzw. Nymphensittichen zusammen halten... es kann gut gehen, aber spätestens in der Brutzeit kann es da mächtig Ärger geben... eben wie schon erwähnt wurde, wegen der hohen Aggressivität der Prachtrosellas. Man sollte Prachtrosellas also wirklich nur als Paar halten und weder mit kleineren, gleichgroßen oder größeren Vögeln vergesellschaften... :/

    Hmm... Tiere zu verschenken ist immer keine gute Idee... weil dann genau solche Probleme auftreten können...
    bei dem Prachtrosella wäre ich auf jeden fall vorsichtig... die können ausserhalb der brut- und balzzeit zwar recht verträglich sein, aber das kann schnell umschlagen... das der nymphensittich deinen prachtrosella anfaucht kann vielleicht noch anfängliches unbehagen und nervosität in der neuen umgebung sein... aber ich hoffe, du bekommst nicht allzu große Probleme...
    du musst aber schonmal damit rechnen die tiere eventuell trennen zu müssen. Ich wünsche dir trotzdem, dass sich die vögel gut verstehen... es gibt ja immer ausnahmen, aber naja...

    Viel Erfolg!
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Auch ich würde dringend davon abraten, Kanarien mit egal welchen Sittichen zu vergesellschaften. Wozu soll das gut sein? Man tut keinem der Tiere einen Gefallen damit, egal wie "verträglich" sie auch sein mögen. Sie können schlicht und einfach absolut nichts miteinander anfangen.
     
  7. #6 gandalf10811, 27. Dezember 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    13
    "Sie können schlicht und einfach absolut nichts miteinander anfangen"

    Das ist mir viel zu einfach. Selbst wenn die Tiere nicht die gleiche "Sprache" sprechen, hat eine Gesellschaftshaltung Vorteile. Viele Zoos gehen z.B. dazu über verschiedene Arten zusammen zu halten. Durch die Gemeinschaftshaltung bekommen die Tiere viel mehr Reize, Langweile kommt viel schwerer auf.

    Warum werden denn in Zoos Afrika-Savannen immer interessanter? (früher wurden Zebras, Giraffen, Gnus, Gazellen, Strauße, etc. einzeln gehalten, Heute verbindet man diese). Warum werden aktuell häufig Bären und Affenarten im gleichen Gehege gehalten?

    Wenn die Vögel verträglich sind, was Nymphen und Kanarien üblicherweise sind (aber jedes Tier ist individuell, und nicht alles vorhersehbar), dann würde ich eine Gemeinschaftshaltung sogar begrüßen.
     
  8. Plasmon

    Plasmon Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hm... naja, das kann natürlich passieren, dass Vögel unterschiedlicher Familien so gar nichts miteinander anfangen können... aber hier geht es ja auch eher drum ein friedliches zusammenleben der tiere zu haben... und draussen in freier natur fliegen ja auch nicht nur vögel gleicher art rum... wenn's also klappt und die tiere sich nicht gegenseitig angreifen, ist das doch ok und es spricht nichts dagegen. Ich denke mal nicht, dass Vio die verschiedenen Vogelarten als Partnerersatz zusammen setzt.

    Nur solltest du halt die Vögel gut beobachten, damit du früh genug feststellen kannst, wenn spannungen entstehen... so ein Vogelkampf kann ja schnell mal ins Auge gehen.
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Werden in Zoos auch Tiere aus Australien und welche aus Europa zusammen gehalten? Und was ist während der Brutzeit? Wie sollen die Vögel denn voneinander profitieren?
     
  10. #9 gandalf10811, 27. Dezember 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    13
    Ja, es werden durchaus auch Tiere unterschiedlicher Kontinente zusammen gehalten. Gerade bei Vögeln ist man da sehr offen. Bei Säugetieren achtet man eher auf gleiche Kontinente, das liegt aber nicht an der Unverträglichkeit, sondern eher daran, dass man dem Besucher einen Eindruck vom natürlichen Lebensraum geben will.

    Hier ein Beispiel zur Gemeinschaftshaltung von Vögeln:
    Im Frankfurter Zoo fliegen in der Vogelhalle z.B. Turakos (aus Afrika) mit Balistaren (Asien), Fächertauben (Asien), etc. zusammen. (Das sind nur die Arten, die mir spontan einfallen).

    Der Zoodirektor Prof. Dr. Niekisch sagte z.B. mal "Die Haltung ver*schiedener Tierarten in einem Gehege ist besonders attraktiv für unsere Besucher... Geichzeitig ist die Gemeinschaftshaltung eine Verhaltensanreicherung für die Tiere, denn es kommt zu Interaktionen zwischen den unterschiedlichen Arten“

    Quelle kann bei mir gerne nachgefragt werden.

    Und zur Brutzeit:
    Erstens glaube ich, dass Vio gar nicht züchten will.
    Zweitens müssen die Vögel ja nicht voneinander profitieren, es reicht ja schon, wenn sie sich nicht gegenseitig stören. Und wenn dies zutrifft, dann ist durch die Verhaltensanreicherung vor, während und nach der Brutzeit mehr gewonnen, als durch die Gemeinschaftshaltung kaputt geht. Ich sehe bei verträglichen Arten mehr positive Effekte als negative.
     
  11. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, ich kann dir davon, wo wie die anderen auch, nur abraten. Mein Pennanthahn macht auch nicht vor Mopas oder Grauen halt, der geht die so an ohne wenn und aber ! Er ist mir einmal zu den Mohren rüber entwischt, als ein Windstoß die Tür aufgeweht hatte, und er ist voll auf die Mopas los gegangen....... das gleich Spektakel hatten wir bei den Grauen...... und das war außerhalb der Brutzeit !!!

    Wie gesagt ich würde solche versuche tunlichst unterlassen..... zum Wohle der kleinen nicht so aggressiven Arten !!!

    lg rett
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Selbst wenn Vio nicht züchten will, werden die Kanaris unweigerlich in Brutstimmung kommen. Aber bitte, jedem das seine ;). Ich halte mich jetzt raus.
     
  13. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    ich möchte mich da jetzt nicht einmischen aber:
    1. Sind Pennantsittiche wesentlich aggressiver als Rosellas(glaube ich mndestens gehört zu haben)
    2. Habe ich eine rosellahenne in einer sehr großen voliere gesehen (ihr man war vor kurzem verstorben) mit ZF, Bergsittichen und Nymphensittichen. Die voliere war aber auch um dei 6m lang und 3m Breit mit einem Schutzraum von 6m L und 1mB. Also mhhh
    3. Hab ich in Walsrode Grauköpfchen gesehen dei mit anderen sittichen in einer voliere lebten und das wohl ohen problem. Ich dachte eigentlich das Agaporniden so aggressiev wären?
    DAmit will ich sagen das nicht immer alles gleich läuft,sondern man es ausprobieren muss,man dann aber damit rechnen mus das man sie wieder trennen muss.

    Ich wil damit keien kränken.
    Korigiert mich wenn ihr es andersn seht nur bite sachlich und nicht sakastisch oder abwertend.
     
  14. Plasmon

    Plasmon Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)
    Also, es steht wohl ausser Frage, dass Prachtrosellas zu den (vor allem während der Balz- und Brutzeit) aggressiven Vogelarten gehören... das kann man auch in diverser Literatur nachlesen.
    Ich hatte meine Prachtrosellas zeitweise mit einem Paar Princess of Wales- Sittichen zusammen gehalten. Die haben sogar zusammen in einer Zimmervoliere geschlafen und sich gegenseitig zu unternehmungen animiert (zb ans futter zu gehen, bestimmte Plätze im Zimmer anzufliegen etc.)... allerdings ging sowas wirklich nur ausserhalb der Balzzeit. Das ein Prachtrosella so aggressiv auf größere Vogelarten zugegangen ist, wie es weiter oben beschrieben wurde, habe ich zwar noch nicht erlebt, aber kann ich mir vor allem in der Balzzeit gut vorstellen. Wie aggressiv der Vogel sich allerdings nun verhält ist sicherlich immer eine Frage der Persönlichkeit des Vogels... manche Vögel fauchen vielleicht ein wenig wenn der andere Vogel ihnen zu nahe kommt, andere gehen gleich aggressiv auf ihn los.
    Ich denke, Vio muss das erstmal ausprobieren und halt gut beobachten, wie sich das entwickelt.
    Aber, dass Prachtrosellas besser nicht mit anderen Vögeln vergesellschaftet werden sollten, lässt sich wirklich auf vielen Webseiten und in einigen Literaturquellen lesen und ist sicherlich auch die allgemeine Erfahrung von Prachtrosellahaltern... aber wie gesagt. es gibt immer ausnahmen.
    Ich denke Vio muss es ausprobieren... etwas anderes bleibt ihm grad ja vermutlich eh nicht übrig. ^^
     
  15. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin lukas......

    .... na was denn nun???

    Also Penannten sind aggressiver, Paare generell mehr als Einzeltiere, Plattschweifsittiche allg. sind auch aggressiv.
    Die angegebenen Volieren maße sind für eine Wohnungshaltung aber ziemlich schlecht realisierbar.......

    Paare sind aggressiver, besonders die Hähne...... Einzelgehaltene Tiere kann man kurzfristig auch mit anderen unterbringen, sollte sich aber nicht wundern wenn einem anderen Vogel etwas fehlt.....

    ist ja nett gemeint, aber oftmals ist es einfach viel zu schnell um einen kleinen Vogel geschehen als das man eingreifen könnte......
    Mir ist letztendlich Wurscht ob ihr ZF, Kanaris, Plattschweife oder sonst was mit anderen Geiern zusammen halten wollt...... nur fangt dann bitte nicht an zu weinen wenn eine kleiner Piepmatz plötzlich matsch ist, beinlos oder ein wenig kopflos im Käfig liegt...... meine Tiere sind das nicht.......

    Ich kann lediglich davon abraten irgendwelche mischvolieren mit Plattschweifen oder Papageien zu machen.....

    lg
     
  16. #15 gandalf10811, 28. Dezember 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    13
    @lukas:

    Du darfst dich gerne einmischen (hast es ja auch getan *g*), dafür ist das Forum da!

    Zur Aussage:
    "1. Sind Pennantsittiche wesentlich aggressiver als Rosellas"

    Ich halt sie für ähnlich aggresiv. Die Arten geben sich nicht viel. Lediglich Stanleys sind von den Plattschweifsittichen her weniger aggresiv. Aber laut Literatur sollte man auch die nicht zusammen mit anderne Arten halten. Ich habe aktuell zwei Paare Stanleys zusammen, werde diese aber im Frühjahr trennen. Mir wurde dringlichst abgeraten, diese zusammen zu lassen.

    Du sprichst Agaporniden an. Auch diese sind recht aggresiv. Die kleinen Agaporniden kennen keine Angst und greifen durchaus größere Sittiche an und beißen Zehen ab. Mit Grauköpfchen kenne ich mich nicht so aus. Aber Pfirsichköpfchen, Schwarzköpfchen und Rosenköpfchen würde ich nicht mit anderne Vögeln zusammen halten. Das geht normal nicht gut aus. (spielt aber der Anfrage von Vio keine Rolle)

    Du sprichst Beispiele an, wo das funktioniert hat. Auch in Zoogeschäften sieht man oft Rosella und Nymphen oder andere Sittiche zusammen. Das geht kurzfristig gut. Aber auf Dauer gibts Verletzungen. Ich kann davon nur abraten. Man kann z.B. gut Nymphen, Wellensittiche, Ziegensittiche zusammen halten. Da gibt es kaum Probleme. Aber Rosellas sind wirklich aggresiv.
     
  17. #16 1941heinrich, 28. Dezember 2010
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.532
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo , toller Vergleich eine Freiflughalle mit eine Voliere (großer Käfig) im Wohnzimmer !!!!
    In großer Halle können sich die Vögel aus dem Wege gehen bzw.fliegen.Aber im Wohnzimmer wohl kaum Ich würde sie nicht zusammen halten
    Guten Rutsch ins " Neue Jahr "
    HPi.Profil
     
  18. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich glaube du hast die Voliere noch nicht gesehen aber die Voliere ist auch nicht so groß. Höchsten drei oder vier meter.

    @Rettschneck: Der hahn war erst vor einigen Tagen gestorben und war wohl vorher auch in der voliere.
    da schienen vorher auch noch keine Vögel gestorben zu sein.
     
  19. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Lukas, nimm dir das geratene zu herzen und lass es einfach gut sein. Es gibt Leute hier die haben Erfahrungen gesammelt und geben diese Erfahrungen an ,,unerfahrene" weiter. ICh kann dir nur meine Erfahrungen schreiben und RATE NOCHMALS DRINGEND DAVON AB SOLCHE MISCHVOLIEREN ZU MACHEN. Wer seine eigenen Erfahrungen machen möchte.... bitte sehr, aber hinterher nicht rum heulen und mit total tollen fragen wie z.b. Warum hat mein Plattschweifsittiche meinem Kanarienvogel das Bein/ den Flügel/ den Kopf abgebissen, oder warum haben meine Agapornieden meine Wellensittiche und Kanarien zerfleddert ?

    Tut doch bitte nicht (oft) immer so Beratungsresistent sondern nehmt es einfach mal so an wie die Erfahrung gezeigt hat..........

    lg rett
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    1. Habe ich darauf hingewieswn das man es probieren, kann die Vögel dann aber beobachten muss und sie im Notfall ttrennen muss,denn dann würde es das ganze desaster nicht geben da hast du recht
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    :zustimm: Super.
     
Thema: Vertragen sich Nymphen mit Kanarien und Prachtrosella?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything

    ,
  2. nymphensittich und prachtrosella

    ,
  3. prachtrosella und nymphensittich

    ,
  4. prachtrosella verträglich mit anderen vögeln,
  5. nymphensittich mit anderen arten,
  6. barrabandsittich und nymphensittich zusammen halten,
  7. mit wem können stanleysittiche zusammen gesetzt werde,
  8. kann man Nymphensittiche und Kanarienvögel zusammen halten,
  9. unzertrennliche und rosellas,
  10. fressen rosellas kanarienvoegel ,
  11. welcher vogel verträgt sich mit Nymphensittiche,
  12. welche vogel vertragen sich mit nympensittichen,
  13. vertragen sich pennantsittich her mit kanarienvögel,
  14. prachtrosella dehner,
  15. vertragen sich pennantsittiche und prachtrosellas,
  16. rosellasittich haltung,
  17. prachtrosella mit unzertrennliche halten,
  18. kanari vergesellschaften lieber gleiches Geschlecht zusammen halten?,
  19. kann man zwei verschiedene plattschweifsittiche zusammen halten ,
  20. kann man nympfensittich mit kanarienvogel,
  21. kann man unzertrennliche mit kanarienvögel halten,
  22. können sich barnardsittich mit rosellasittich verständigen,
  23. www.vogelforen.de,
  24. prachtrosella zusammen,
  25. nymphensittich und rosellasittich
Die Seite wird geladen...

Vertragen sich Nymphen mit Kanarien und Prachtrosella? - Ähnliche Themen

  1. Verhalten von Kanarien - Hahn singt wenn seine Frau schläft.

    Verhalten von Kanarien - Hahn singt wenn seine Frau schläft.: Hallo und guten Abend in die Runde, nach dem ich einige Zeit verschiedene Beiträge hier verfolgt habe und auch mit regem Interesse verfolgt habe,...
  2. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  3. Kanarienvögel singen nicht mehr

    Kanarienvögel singen nicht mehr: Hallo, meine Kanarienvögel singen nicht mehr. Es sind 3 Männchen und 3 Weibchen. Sie sind im Sommer draußen und jetzt im Zimmer. Sie sind fitt und...
  4. Ginkgoäste geeignet als Sitzstangen bei Kanarien?

    Ginkgoäste geeignet als Sitzstangen bei Kanarien?: Hallo allerseits, ich möchte bei meinen 3 Kanarien die Sitzstangen austauschen, eignen sich dafür auch Ginkgoäste oder sind die eher ungeeignet?...
  5. Kanarien brüten

    Kanarien brüten: Hallo meine kanarien in sind gerade beim brüten gibst etwas was ich besonders beachten muss an Futter oder sonst Was??