verzfeifelt

Diskutiere verzfeifelt im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen ich bin ein wenig verzfeifelt:(. Gestern war einer meiner pieper kurz davor auf meine hand zusteigen(ts gefolgt) er hatte...

  1. #1 giggi4dervogel, 11. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    hallo zusammen

    ich bin ein wenig verzfeifelt:(.

    Gestern war einer meiner pieper kurz davor auf meine hand zusteigen(ts gefolgt) er hatte schon eine kralle auf der hand.:prima:

    aber heute...

    keine spur von dem gestrigem erfolg. ich muss dazu sagen dass ich quer durchs zimmer ein seil gespannt hab an dem jede mennge kletterzeugs hängt. dieses seil hängt ziemlich hoch so dass ich mich immer sehr lang machen musss zum klickern. also bin ich einfach mal auf meien schreibtisch gestiegen und war dann auf augen höhe. wie schon gesagt das klappte auch sehr gut.

    doch heute wollte es einfach nciht so richtig klappen e kam ab und an lehnte sich abe nur über die hand und ging nicht mehr drauf.

    außerdem habe ich ein problem damit alles in eine hand zu packen (klicker leckerli ts) denn wenn ich die hand dann öffne hauen sie einfach ab.
    und dann sehen die pieper doch auch den ts beim fressen. und das soll doch auch nit:?


    danke im voraus:prima:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gabrielle, 11. Juni 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Giggi

    Toll! Was hast du gemacht wie er eine Kralle auf die Hand getan hat?

    Erst mal wuerde ich sagen: Keine Panik!

    Also verstehe ich dich richtig: Dieses Seil haengt schon seit langem dort und du stehst immer auf dem Schreibtisch, wenn du mit deinem Vogel clickerst?

    Verstehe ich das richtig: Er hat erst einmal seine Kralle auf deine Hand getan und du hast daraufhin sofort die Kriterien erhoeht und C&T nun nur noch, wenn die Kralle deine Hand beruehrt?

    Oder hast du das 'ueber-die-Hand-lehnen' auch verstaerkt? War dies dein letztes Kriterium?

    Ja, das kann in der Tat manchmal eine Herausforderung sein. Ich halte den Clicker und den Targetstab in derselben Hand, was aber voraussetzt, dass der Vogel daran gewoehnt ist/worden ist und das Geraeusch des Clickers so nahe ertraegt.

    Die Lecker habe ich in einem Container - um den Bauch gebunden oder irgendwo griffbereit in der Naehe stehend (und dann muss meist erst trainiert werden, dass der Weg zum Futter nicht der direkte ist, d.h. wenn der Vogel auf das Futter zusteuert, verschwindet es).

    Und dann habe ich auch einen verbalen sekundaeren Verstaerker konditioniert, was gegenueber dem Clicker seine Vor- und Nachteile hat. Bei anderen Tieren benuetze ich auch schon mal eine Pfeife - die kann ich mit den Zaehnen halten ;-) Das habe ich bei Voegeln noch nicht ausprobiert.

    Egal wie, ich finde, es lohnt sich, erst mal fern ab vom Vogel Trockenuebungen zu machen..

    Ja, Targetstab entferne ich nach dem click.

    Was ich nicht recht verstehe: Was meinst du mit "Wenn du die Hand oeffnest, hauen sie ab"? Wie muss ich mir dies bildlich vorstellen? Habe deine Voegel noch Angst vor der offenen Hand? Sind sie es gewohnt, aus der offenen Hand zu fressen?


    Ich hoffe, dies hilft dir weiter - sonst fragst du halt nochmals...

    LG
    Gabrielle
     
  4. #3 Saskia137, 12. Juni 2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Giggi,

    bevor Du verzweifelst, nimm Dir nochmals die Grundregeln fürs Clickertraining vor:

    Geduld, Geduld und nochmals Geduld!
    Und nichts auf biegen und brechen vom Vogel verlangen!

    Dein Verzweiflungsschrei sieht mir nämlich derzeit nicht wirklich nach der Geduld, mit der Du ans Training gehen solltest aus.

    Hast Du, als Du vorgestern den tollen Erfolg hattest, auch nen Jackpot verteilt?
    Könnte es Deinem Pieper noch unwohl auf Deiner Hand sein? Nicht jeder Vogel kommt nämlich sofort beim nächsten Versuch gleich wieder auf die Hand, denn ne Hand fühlt sich doch ganz anders an, als ein Seil oder ein Stock und daran muß Vogel sich doch erst gewöhnen. Stell Dir mal vor, Du bist bisher immer nur auf Beton und auf Pflastersteinen, also nur auf ganz harten Materialien gelaufen und mußt plötzlich auf nem Trampolin laufen, wäre für Dich doch auch ungewohnt, wenn der Untergrund plötzlich ganz anders nachgibt, oder? Würdest Du nicht auch (außer Du findest dieses Trampolin gleich von Anfang an supergenial und witzig) lieber ganz langsam und nur mit kleinen Schrittchen Deine ersten Gehversuche auf dem Trampolin machen?


    Hallo Gabrielle,
    darf ich fragen, wie ich das mit dem "wenn der Vogel auf das Futter zusteuert" verstehen sollte? Kann Dein Pieper in den Container reinschauen oder nicht? Oder meinst Du er steuert einfach direkt auf den geschlossenen Container zu, weil er eben mittlerweile weiß, dass da das Leckerli versteckt ist, obwohl er es nicht sehen kann?
    Denn sehen sollte der Pieper das Leckerli ja immer erst nach dem Click.
     
  5. #4 giggi4dervogel, 12. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    also erst mal danke für ddie antworten.

    und erst mal nein ich stehe nicht mehr auf dem tisch:D

    also heute klappte es auch wieder viel besser:zwinker:

    sind zwar nicht auf die hand drauf aber mit viel mehr elan an die sache gegangen.

    vielleicht hatten sie ja gestern einfach mal kiene lust.

    aber mein gröstes problem ist im mom. das unterbringen der leckelris.


    also mit hand öffnen meine ich wenn ich die leckerlis als erstes in die hand packe und dann den klicker drüber ds sie die nicht sehen köönen und dann noch den ts zwischen die finger. geht die hand dann auf kriegen sie panick.

    wie viel zeit kann ich mir den zwischen klick und leckerli nehem??

    ich war wohl wirklich zu ungeduldig.
    vor ein paar wochen konnte iich noch nicht mal in ihre nähe.

    danke für die antworten und tips.

    ps: ja es gab nen jackpot=)
     
  6. #5 Saskia137, 12. Juni 2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Giggi,
    wenn der Click ordentlich konditioiniert ist, wovon ich ausgehe, da Du ja schon ein Weilchen mit Deinen Piepern trainierst, können da ruhig auch einige Sekunden (bis Schätzungsweise etwa ner halben Minute) vergehen, bis die Pieper ihr Leckerli bekommen, denn schließlich wissen sie ja, dass sie "gleich" was bekommen.

    Es ist also kein Problem das Leckerli in ner Schublade oder in ner Gürteltasche, nem umgehängten Beutelchen, ... unterzubringen.
    Schließlich ist es ja auch möglich, den Clicker immer am Mann zu haben und wenn die Pieper außerhalb des normalen Trainings was tolles gemacht haben, direkt auf die Aktion des Piepers nen Click folgen lassen und dann erst an die Leckerlischublade zu gehen, das Leckerli rausholen und es dem Pieper geben. Auch hier wird, da der Pieper ja den Clicker kennt und weiß was der Click zu bedeuten hat "ja, das hast Du toll gemacht", auf sein Leckerli warten. Mit der Methode kann man nämlich seinen Piepern auch gewünschtes Verhalten an- und unerwünschtes Verhalten (z.B. Kabel knabbern) abtrainieren.
     
  7. #6 giggi4dervogel, 12. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    ok danke

    dann kann ich mir ja ruhig etwas zeit lassen:dance:

    danke:zustimm:

    ach ja noch etwas

    ist es ratsam das die vögel nur einmal kurz von der kohi abbeißen dürfen???
     
  8. #7 Gabrielle, 13. Juni 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saskia

    Klar darfst du fragen! Hab' ich vielleicht auch nicht so gut erklaert.

    Nein, der Vogel sieht die Lecker nicht, aber aus welcher Richtung sie kommen, weiss er schnell mal. Und am Anfang, wenn er noch nicht klar weiss, wie er denn nun an Futter rankommt, versucht er schon mal den direkten Weg, d.h. er geht in diese futterkommende Richtung.

    Ich mache aber durchaus auch Uebungen, bei der der Vogel das Futter sieht, um ihn zu lehren, dass der schnellste Weg zum Futter der indirekte ist.

    Kannst du mir folgen?

    LG
    Gabrielle
     
  9. #8 Gabrielle, 13. Juni 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saskia

    Meine Info ist da anders. Idealerweise 0.5 Sekunden, ab 2 Sekunden findet keine Verknuepfung mehr statt.

    Ich kann mir dies mit sehr clickererfahrenen Tieren vorstellen.


    Nun hab ich was zu fragen ;-)
    Wie meinst du das mit 'abtrainieren'?

    LG
    Gabrielle
     
  10. #9 Gabrielle, 13. Juni 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Giggi

    Ja, wuerde ich so machen. Das Fressen unterbricht dir ja den Trainingsfluss und es hilft der Sache, wenn du diese 'Unterbrechung' moeglichst kurz haeltst.

    LG
    Gabrielle
     
  11. #10 Saskia137, 13. Juni 2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Gabrielle,

    mit "abtrainieren" meine ich dass trainiert wird, dass ein unerwünschtes Verhalten nicht mehr stattfinden, z.B. Kabelknabbern.
    Also was in Richtung Weg-Davon-Kommando.

    Hallo Giggi,

    ich sehe es mit dem nur einmal kurz knabbern wie Gabrielle. Nur bei Jackpots oder wenn man kurz "ein wenig Ruhe" vor dem einem Pieper braucht, weil man mit dem zweiten was besonderes Üben möchte, dann kann man auch mal etwas mehr, d.h. dann am Besten einfach mal nen kleinen Hirse-Knubbel hinlegen und den Pieper selbst das Teil zerlegen lassen.
     
  12. #11 giggi4dervogel, 14. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    ok also ereicht es wenn ich sie 3 oder 4mal abbeißen lasse.

    könnte der jackpot dann ncht so aussehen das die einfach mal ein ganzes stück kohi kriegen(also einen ganzen knubbel)???
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    ein Pick an der Kolbenhirse reicht auch schon aus, da die Belohnung nicht allzu groß ausfallen sollte - warum, das hat Gabrielle ein Posting vorher erläutert.
    Der Jackpot kann schon etwas größer ausfallen - beispielsweise 10 - 20 x picken lassen.
     
  14. #13 giggi4dervogel, 14. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    also ereicht schon ein cik an der kohi aus

    und ein ganzer knubbel kann dann als jackpot fungieren


    aber wie sieht es denn jetzt mit der zeit zwischen klick und´lecker aus??

    2 sekunden oder dreißig

    oder hat jemand noch eine idee wie man alles unter bringen kann



    danke im voraus
     
  15. D@niel

    D@niel Guest

    Guten Morgen,

    Der zeitliche Abstand sollte sehr gering sein, da sonst keine Verbindung zwischen Klick und Belohnung aufgebaut werden kann. Wenn du mit der Belohnung nach dem Klick zu lange wartest, dann erscheinen der Klick und die Belohnung für das Tier nicht als Zusammenhang, sondern als zwei voneinander unabhängige Dinge.

    Ich habe den Clicker (bei mir ein Kuli) immer mit dem rechten Daumen betätigt, den TS hatte ich zwischen Zeige- und Mittelfinger und die Belohnung in der linken Hand. Hat ganz gut funktioniert.
     
  16. #15 giggi4dervogel, 15. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    yippppii:freude::freude::freude::+party::+party:


    die pieper kommen jetzt zuverlässig auf meine hand.

    der eine sogar schon ohne den ts.

    aber wie bekomme ich das hin das sie auch dort bleiben???

    wenn die belohnung weg ist sindd auch sie wieder weg
     
  17. #16 Saskia137, 15. Juni 2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Giggi,

    na dann gratulier ich Dir mal ganz herzlich zu Eurem Erfolg.

    Und wie es jetzt weitergeht?
    Wenn Deine Beiden jetzt zuverlässig auf die Hand kommen, dann heißt es langsam die Zeit zwischen dem auf die Hand kommen und dem Click zu verlängern und sie so zum auf der Hand bleiben zu bewegen.
    Langsam die Zeit verlängern heißt aber nicht gleich von sofort Click & Treat, wenn sie auf die Hand kommen auf 10-20 Sekunden verlängern sondern wirklich so, dass sie zuverlässig erst ein paar Mal etwa ne halbe Sekunde, dann sogar ne Sekunde und später dann auch 2, 3, 4 Sekunden auf der Hand bleiben, bevor es clickt und Du ihnen das Leckerchen gibst. Also die Zeitspanne zwischen dem auf die Hand kommen und dem Click wirklich ganz langsam erhöhen und lieber einmal öfter bei der kurzen Zeitspanne bleiben, als dass sie Dir weil sie keine Lust mehr haben, Dein Training durch wegfliegen beenden.
     
  18. #17 giggi4dervogel, 16. Juni 2008
    giggi4dervogel

    giggi4dervogel Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45279 Essen
    ok also ganz langsam die zeitspanne zwischen klick und auf die hand kommen erhöhen.


    aber wie sieht es dann jetzt mit dem ts auscleichen aus.

    das klappt ja noch und ein kommando auch. aber wann kann ich den klicker ausschleichen???
     
  19. #18 Gabrielle, 30. Juni 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saskia und Giggi

    Was ich bei Saskia noch anhaengen moechte, ist, dass ich weiterhin sofortiges Kommen auf meine Hand verstaerke - sonst handle ich mir moeglicherweise eine Verzoegerung zwischen Signal und Verhalten ein.

    Also C&T gleich nach der Landung fuer's sofortige Ausfuehren des Signals und dann gleich nochmals C&T fuer's Bleiben auf der Hand. Und dann so wie Saskia beschreibt vorgehen, wobei ich mehr im Schema: 2-3 Schritte vor, 1-2 Schritte zurueck arbeite. Also: 1 Sekunde, 2, 1, 3, 2, 3, 4, 2, 4, ....

    Es soll fuer den Vogel "undurchsichtig" bleiben, wann er verstaerkt wird. Dies ist besonders bei laengeren Zeitspannen wichtig. Sonst kann es dir passieren, dass er "denkt": Ach, 20 Sekunden auf mein Leckerli warten, habe ich nun keinen Bock drauf. Vielleicht ein naechstes Mal." - und schon ist er weg.

    Wenn er nie weiss, ob es nun 20 Sekunden dauert oder eben nur 3 wird ihm dies helfen, zu bleiben.

    Auch noch ganz wichtig (fast noch wichtiger) finde ich, dass du unbedingt auch das "absteigen" trainierst. Oft ist es wichtiger, dass dein Vogel auf Signal hin von deiner Hand/Schulter.... runter geht als rauf.

    LG
    Gabrielle
     
Thema:

verzfeifelt