Verzweiflung

Diskutiere Verzweiflung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo meine Welli Freunde also ich fange mal an mein Opa war ein wellensittich Liebhaber leider verstarb er im alter von 64 jahren ich versprach...

Schlagworte:
  1. #1 WelliShorn, 19. Juni 2016
    WelliShorn

    WelliShorn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine Welli Freunde also ich fange mal an mein Opa war ein wellensittich Liebhaber leider verstarb er im alter von 64 jahren ich versprach ihn auf die wellis gut auf zu passen ich weiß nur das er einen vom Züchter hat und einem vom zoogeschäft meine frage ist nun wie bekomme ich sie zam die eine vom Züchter ist relativ zam aber immer wenn sie sich traut macht der welli vom zoogeschäft sie nervös und sie haut ab könnt ihr mir bitte ein paar Tipps geben danke ☺mfg wellishorn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dustybird, 19. Juni 2016
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day die Frage ist nicht leicht zu beantworten!!!! Also es sind 2 Wellensittiche Hahn und Henne oder? wie alt sind diese? Es ist auch nicht so einfach Wellensittiche zahm zu bekommen ( sehr viel liegt auch am Halter ) haben die Vögel Freiflug ? oder sitzen diese nur im Käfig.( Gerd)
     
  4. #3 WelliShorn, 20. Juni 2016
    WelliShorn

    WelliShorn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hahn und Henne die Henne von Mitte letztem Jahres und der Hahn 6 Monate und die beiden lieben sich wirklich sehr sie haben man kann eigentlich sagen das sie fast immer 24h Freiflug haben nur zum lüften mal für eine Stunde nicht sie sind auch fast immer auf ihren Baum
     
  5. #4 Candice115, 2. Juli 2016
    Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    Hallo WelliShorn,
    beim Wellizähmen gibt es keinen Grund zu verzweifeln ;-) Wichtig ist viel Geduld. Wenn du schon mit zu großen Erwartungen an die Sache heran gehst, wird das in die Hose gehen, denn deine Zwei werden merken, dass du angespannt/nervös bist. Wenn das Mädchen die mutigere von beiden ist, versuche zunächst ihr Vertrauen zu gewinnen. Der Bub wird irgendwann eventuell auch neugierig und zu dir kommen. Ich habe ganz viele Sittiche und alle waren keine Jungtiere mehr, als ich sie bei mir aufgenommen habe. Ich hatte auch kein Interesse sie zu zähmen, weil sie einfach ein schönes Leben haben sollten nachdem ich sie aus schlechter Haltung raus gekauft habe. Irgendwann sind mal zwei angeflogen gekommen, als ich Hirse ins Zimmer befestigen wollte. Da habe ich einfach mal auf gut Glück hin gehalten und tatsächlich haben sie aus der Hand an der Hirse gekabbert :) Da habe ich mich so gefreut, dass ich doch versuchen wollte sie ein bissl zu zähmen. Und es hat geklappt. Man muss dazu sagen, jeder Welli ist anders. Bei manchen hat es zwei Wochen gedauert und andere haben mich Monate zappeln lassen und drei Stück von mir wollen gar nix mit mir zu tun haben :D. Das muss man aber dann auch akzeptieren. Du musst also ein Bauchgefühl für deine Pupsis entwickeln.
    Viel Glück und Spaß mit deinen Zweien :)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verzweiflung