Veterinäramt informieren oder nicht?

Diskutiere Veterinäramt informieren oder nicht? im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo liebe Leute, Ich habe heute eine Gruppe Gouldamadinen aufgenommen weil der Besitzer die zucht dieser Art aufgeben wollte. Als ich die Vögel...

  1. #1 Ferdi1411, 04.02.2019
    Ferdi1411

    Ferdi1411 Ferdi

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    Hallo liebe Leute,
    Ich habe heute eine Gruppe Gouldamadinen aufgenommen weil der Besitzer die zucht dieser Art aufgeben wollte. Als ich die Vögel abgeholt habe war ich schockiert, die vögel waren teilweise kahlköpfig und allesamt in sehr dreckigen kleinen Käfigen untergebracht und die beiden kleinen Räume waren auch nicht beheizt, es waren vllt 10 Grad da drin. Die Besitzer haben noch unzählige andere Vögel auf kleinstem Raum. Und auch draußen eine sehr kleine und eine große außenvoliere mit Kanarienvögeln. Und noch weitere Haustiere. In meinen Augen sind das Tiermessies. Ich werde morgen wohl beim Veterinäramt anrufen und das melden. Oder was haltet ihr davon? Ich kann nur nochmal sagen das es nicht übertrieben ist.
     
  2. #2 raptor49, 04.02.2019
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    München
    Wenn es in deinen Augen so schlimm ist, die Zustände, wäre es wohl für die Tiere am besten.
     
  3. #3 Elentari, 04.02.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    78
    Hi!
    Kahlköpfigkeit bei Gouldamadinen hat verschiedene Gründe und kann auch bei gut gehaltenen Vögeln auftreten.
    Dauerhaft zehn Grad sind für Exoten auf jeden Fall zu wenig.
    Wenn die Verhältnisse für dich untragbar wirken, würde ich an deiner Stelle was machen.

    LG
     
  4. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    423
    Hallo!
    Du schreibst .. Der Besitzer wollte sich von der Gruppe Gouldamadinen trennen, weil er die Zucht dieser Art aufgeben wollte. Du betitelt diesen Menschen als Tiermessi (da er abgibt und abgeben kann, m. E. kein Messiverhalten) und bist geschockt von seiner Unterbringung. Wenn es sich so verhält, kann ich das verstehen. DU hast bestimmt das Gespräch mit diesem Züchter gesucht und auf diesen Mißstand hingewiesen, oder? Ohne freundliche Aufklärung gleich beim Veterinäramt anschwärzen, finde ich jedenfalls nicht ok.
     
  5. #5 Ferdi1411, 04.02.2019
    Ferdi1411

    Ferdi1411 Ferdi

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    Ich habe das Gespräch gesucht, aber der Besitzer wollte nicht reden und hat uns direkt wieder rausgeschickt weil er wohl zu tun hatte.

    Ich habe auf jeden Fall das Veterinäramt informiert. Das heißt ja nicht das der Züchter direkt ne Strafe bekommt. Das wird nur überprüft.
     
  6. #6 finchNoa@Barbie, 04.02.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    391

    Das war richtig so, lieber einmal mehr als zu wenig.
    Ein Glück sind wenigstens die Goulds nun bei Dir.

    *
     
Thema:

Veterinäramt informieren oder nicht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden