Viele Fragen zu Bourkesittiche?

Diskutiere Viele Fragen zu Bourkesittiche? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, mein Mann schwärmt schon seit Jahren von Bourkesittichen. Da sein Geburtstag näher rückt bin ich am überlegen ob ich ihm welche schenken...

  1. BigMama

    BigMama Guest

    Hallo,
    mein Mann schwärmt schon seit Jahren von Bourkesittichen.
    Da sein Geburtstag näher rückt bin ich am überlegen ob ich ihm
    welche schenken soll. Er ist mehr ein Mensch der sich ruhig mit Tieren
    beschäftig ihnen stundenlang zu sieht oder etwas mal erzählt, Pflege
    usw. ist eher meine Sache.
    Da Bourks ja eher Dämmerungsaktiv sind, würden sie sich gut für
    meinen Mann eignen.

    Nun meine Fragen:
    Eignen sich Bourks für die Wohnunghaltung ?
    Wäre eine Zimmervoliere von ca. 150 L x 100B x 180 H ausreichend ?
    Wenn ja für lieber 1 Paar oder auch 2 Paare.
    Gibt es Bücher od. ähnl.speziell für Bourkes.
    Woran erkenne ich die Geschlechter ?
    Woraus besteht ihr Futter ?
    Wieviel kosten in etwa Bourks beim Züchter ? Hauptsächlich die wildfarbenen
    evtl. noch rosa ?
    Da ich etwas abgelegen wohne und es bei uns scheinbar keine Bourkezüchter
    gibt, bin ich am überlegen evtl. zur Börse nach Crailsheim zu fahren.
    Kann man dort von seriösen Züchtern welche kaufen ?
    Hat jemand hier schon mal per Versand Bourkes gekauft ?

    Viele viele Fragen, vielleicht hat ja jemand lust mir etwas zu helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Andrea,

    schön, dass Du zu uns gefunden hast. :D

    So, dann will ich Dir mal Deine Frage beantworten:

    Die Voliere mit den genannten Maßen eignet sich auf jeden Fall für 1 Paar. Allerdings fliegen Bourkes sehr gerne und gut und sollten zusätzlich noch Freiflug im Zimmer bekommen.
    Über Bourkes speziell gibt es kein Buch, über Grassittiche gibt es zB das Buch "Grassittiche" von Horst Bielefeld, da sind aber alle Grassittiche drin beschrieben und eben ein paar Seiten Bourkesittiche.

    Das Geschlecht kannst Du als Laie nur bei den wildfarbenen Bourkes selbst erkennen. Da haben die Hähne ein blaues Stirnband und die Hennen einen weißen Streifen unter dem Flügel.
    Bei den rosanen (opaline) ist das schon bedeutend schwieriger. Oft haben Hennen einen graueren Kopf, aber im Prinzip kann man hier das Geschlecht nur am Verhalten erkennen.
    Beim Züchter bezahlst Du ( je nach Gegend ) ca 25 - 35 Euro für einen Bourkesittiche ( je nach Qualität )
    Das Futter ist im Prinzip wie bei den Wellis oder Nymphen, außer dass Bourkes gerne verschiedene Gräser zusätzlich haben. (zB Knaulgras, Unkrautsamen, geschälter Hafer usw )

    Zu der Börse in Crailsheim kann ich Dir nichts sagen, aber da wird evtl der eine oder andere noch was dazu beitragen.

    Ich hoffe, ich konnte einige der Fragen beantworten - ansonsten einfach weiterfragen! :D
     
  4. #3 Herbert Wahl, 14. August 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Alexandra,

    was die Haltung angeht schließe ich mich meinem Vor-Schreiber an.

    Auf der Börse in Crailsheim findest Du ganz sicher viele Bourkesittiche und EUR 25.- je Tier werden bestimmt reichen. Wir haben auch 8 Nachzuchten (3+5 von verschiedenen Elternpaaren) und bringen zumindest einen Teil davon mit nach Crailsheim.
    Bilder unserer Bourkes findest Du hier (die Fotos sind allerdings vom Vorjahr, einer der handaufgezogenen ist die Mutter der 5 Jungen von diesem Jahr)
    http://www.vogelliebhaber-sha.de/unsere/index.htm
    http://www.vogelliebhaber-sha.de/babys/index.htm

    Leider weiß ich nicht, wo Dein Wohnort ist.
    Wir sind in Gschlachtenbretzingen bei 74523 Schwäbisch Hall.
    In Schwäbisch Hall ist Ende September auch eine Börse.
     
  5. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Petra,
    die Bourkes gehören doch "fast" zur Familie der Grassittiche. Ich meine, Wellensittichfutter ist zu einseitig. Im Neophema-Futter sind artenreichere Saaten vorhanden und ist m.E. eher geeignet. Kann man verschiedenst im Internet bestellen, oder in gut sortierten Futtermittelbetrieben erhalten. Zu dieser Zeit Blütenstände anzubieten, z.B. von wildem Majoran oder Ringelblumen, Brennessel, Nachtkerze, Vogelmiere ist auch recht beliebt.
     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Na klar ist Wellensittich-Futter zu einseitig, aber da sie schon Wellis hat, kann sie das selbe Futter nehmen und mit Gräsern und Samen aufwerten.
    So meinte ich das zumindest. Drücke mich manchmal etwas doof aus. :D
     
  7. BigMama

    BigMama Guest

    Also an Neophemafutter ran zukommen ist für mich kein Problem,
    da ich die Bourkes nicht zusammen mit den Wellis halten werde besteht
    auch nicht die Gefahr das sie sich mit deren Futter ernähren .
    Wie sieht es bei Bourkes mit Frischfutter jeglicher Art aus, gehen sie
    da gerne ran oder mögen sie es lieber trocken ?

    @Herbert,
    sehr schöne Vögel hast Du. Wir sind aus der Nähe von Oberstorf, also
    ein ganzes Stück von Dir entfernt, aber vielleicht schaffe ich es dieses
    Jahr endlich mal nach Crailsheim.
    Bin mir bei Bourkes noch nicht sicher ob Wohnungshaltung so günstig
    ist für die Vögel? Hält hier jemand welche in der Wohnung? Im Sommer
    kann ich die Bourkes im Freien halten nur im Winter sieht es schlecht aus

    Wie witterungsempfindlich sind Bourkes ?
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Meine bekommen seit Jahren 3Hirsesorten und Glanz. Das reicht vollständig, wenn grünes, Gurken und Keimfutter gegeben werden.
    Ölhaltige Samen fehlen bei mir vollständig.
    Sie heißen nicht umsonst Grassittiche.
    Beim Neophemenmischfutter wurden bis zu 30% garnicht gefressen.
     
  9. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Bitte erzähl doch mal, welche Zusammensetzung Du verfütterst, d.h. Negersaat und Kardi ist auch nicht drin.. hmh.
    Da ich ja noch 2 Sperlingspapageien habe, fällt es nicht so auf, was die anderen fressen, die räumen die Futternäpfe schon gründlich aus ;)
    Ich sehe immer nur, dass die Schönen sehr wählerisch die Saaten aussuchen und sich ewig Zeit lassen, sich das passende rauszusuchen.
    Rote Hirse wird natürlich auch nicht verschmäht.
     
  10. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Und auch Wellensittiche sind in ihrer Heimat Grassamenspezialisten!:jaaa:
     
  11. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich habe zB für die Wellensittiche folgende Mischung:

    "Zusammensetzung: Spitzsaat(46%), Platahirse, Silberhirse(20%), Senegalhirse, Mannahirse, Japanhirse(12%), Haferkerne und Negersaat(1%)."

    Für die Bourke- und Schönsittiche gebe ich noch folgendes (im Wechsel oder auch mal gemischt) hinzu:
    -Wildsämereienmischung
    -Unkrautsamenmischung
    -Grassamen (Raygras, Knaulgras...)
    -Haferkerne

    Dann gibt es noch:
    gelbe + rote Hirse
    Obst/Gemüse
    je nach Jahreszeit frische Gräser + Un/kräuter zB Löwenzahn...
    Vogelmiere
    Keimfutter
     
  12. #11 red-snapper, 15. August 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Dann darf ich auch mal:
    Bei mir bekommen sie:
    -Plata Hirse
    -Silberhirse
    - Kanariensaat
    -Paddy Reis
    -Kardi
    -Japan Hirse
    -Senegal Hirse rot
    -Hirse gelb
    -Hirse rot
    -Senegalhirse
    -Gerste
    -Melonenkerne
    -Hafer
    -Spinat
    -Weizen
    -Buchweizen
    -Mariendistel
    -Hanf
    -Leinsamen
    -Negersaat
    -Wildsämereien
    -Ebereschen
    -Kiefersamen
    -Holunder
    -Perilla braun
    -Grassamen
    -Zichorie
    Dazu mische ich noch mal zusätzlich:
    -Vogelgrit
    -Muschelgrit
    -2 zusätzliche Grassorten
    -mehr Ebereschenbeeren
    -Kräutermischung getrocknet
    -Obst
    -Gemüse
    Als Rispen:
    -Rote Hirse
    -Silberhirse
    -Sorghum-Hirse
    sehr gerne wird auch noch genommen:
    -Golliwwoog
    -Mini Romana Salat

    Ich glaube das war es erstmal:s
     
  13. #12 sigg, 15. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. August 2006
    sigg

    sigg Guest

    Wenn ich schreibe, keine ölhaligen Sämereien, so gehört doch sicher Negersaat, Kardi, Hanf und Sonnenblumen dazu.
    Hatte ich mich so mißverständlich ausgedrückt?!
    Ansonsten stellt sich wie immer die Frage, ob die vielen Spirenzchen, die so verfüttert werden auch dem Metabolismus der Grassittiche angepaßt sind.
    Das heißt, sie nehmen auch die Samen, die wir in Gefangenschaft verfüttern, in ähnlicher oder gleicher Zusammensetzung in der Natur auf.
    Dort läuft die Ernährung ja seit hunderttausenden von Jahren nach dem gleichen Schema ab!
     
  14. #13 gegnerS, 15. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2006
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Also gehe ich mal los und besorge mal gelbe Hirse, obwohl sie die rote lieber mögen, welche kann ich noch dazu nehmen? Bietest Du sie lose oder als Rispe an? Glanz als Einzelsaat müßte ich nochmal auskundschaften; ist ja das Hauptnahrungsmittel, soviel ich weiß.
    Mariendistel samen hab ich gelegentlich auch im Angebot.
    Ihr mischt also Euer Futter selber, was ich eigentlich wissen möchte, wieviel Prozentsatz von was.
     
  15. #14 red-snapper, 16. August 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Wir beide haben hier doch nicht vor,
    zu Rivalen zu werden, oder?(Denn ich schätze deine fachliche Meinung sehr, nur weil wir beiden mal eine Meinungsverschiedenheit zwecks Umgangston neuer Mitglieger hatten). Also Frieden:blume:
    Von Sonnenblummenkernen habe ich nichts geschrieben,
    der Rest meiner Aufzählung entspricht einfach der Zusammensetzung meines Futter(Reihenfolge nach Bestandteile).
    Auch in der Natur gibt es ölhaltigen Samereien,
    die mit Sicherheit nicht verschmäht werden.
    Ich habe hier das ganze eigentlich aufgezählt (wobei es sich um die Zusammensetzung meines Futter handelt), um nicht die Firma nennen zu müssen, weil es ja schließlich auch ein Konkurrenzprodukt der Herausgeber dieser Internetseite ist, die ihnen mit Sicherheit viel Arbeit bereitet(die Internetseite)!
    Das Futter ist "WITTE MOLEN PREMIUM",
    und so weit ich weiß, auch unter Züchtern ein anerkanntes Futtermittel!
    Natürlich würde ich es auch nicht nehmen(und das ist keine versteckte Boshaftigkeit), als Züchter, weil es im größeren Rahmen der Zucht einfach zu teuer ist!
    Nur muß man es deswegen nicht verteufeln!
    Und an das , was ich zusätzlich verfüttere,
    glaube ich, gibt es auch ernährungstechnisch nicht viel zu kritisieren,
    wie gesagt, als Züchter würde man sich wohl damit ruinieren,
    oder die Vögel würden unerschwinglich teuer,
    aber wenn man sich das als Halter von einigen Vögeln den Vögeln gönnt,
    was ist daran so verwerflich:?
     
  16. #15 sigg, 16. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2006
    sigg

    sigg Guest

    Und wie kommst du darauf, daß in der Natur ölhaltige Samen aufgenommen werden?
    Welche?
    Welche Zusammensetzung?
    Sie ernähren sich von Grassamen und das in der Trockenzeit zu 100%.
    Selbst wenn Früchte aufgenommen werden, stehen diese doch nur eine kurze Zeit am Beginn der Trockenperiode zur Verfügung.
    Das gerade bei den Krummschnäbeln unwahrscheinlich viel
    experimentiert wird, hat nichts mit den Lebensgewohnheiten in freier Natur zu tun.
    Falsche Ernährung wird sich in der Fitness der Vögel nicht direkt zeigen, sondern es können viele Monate vergehen bis sich unangenehme Begleiterscheinungen zeigen, manchmal, je nach Vitalität der Vögel, erst nach 1 oder 2 Jahren.
    Dann ist aber eine Leberschädigung vorgegeben, mit allen Sekundärerscheinungen, die dann aber seltsamerweise nicht mehr auf die Fütterung zurückgeführt werden.
    Wenn man zudem bedenkt, das Hirse einen wesentlich höheren Nährwert bei gleicher Aufnahme der Menge (Gewicht) durch den Vogel hat, ergibt sich ein weiterer Punkt.
    Daher empfiehlt sich die Fütterung bis zu 50% Glanz, weil dieser einen niedrigeren Kohlenhydrathenanteil hat.
    Das viele Züchter aus Unwissenheit, oder aus tiefer Gläubigkeit an die Futtermittelhersteller, ungeeignete Mischungen verfüttern, sollte aber niemand hindern sich Gedanken darüber zu machen, was denn die natürliche Nahrung der Vögel ist.
    Für mich zieht sich das wie ein "Roter Faden" bei den Überlegungen nach einer sinnvollen Ernährung der Vögel durch meine Haltungsbedingungen.
    Nicht Quantität, sondern Qualität ist doch der wichtigste Punkt.
     
  17. #16 red-snapper, 16. August 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Also ehrlich gesagt,
    weiß ich nicht, wie bei einem Fettanteil von 4,2 %
    eine Fettleber entstehen soll?
    Ein bißchen Fettanteil brauchen wir wir wohl alle,
    denn sonst könnten wir Vitamine wie zum Beispiel E,
    garnicht verwerten !
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Wie kommst du auf Fettanteil, wenn ich von ölhaltigen Sämereien spreche?
     
  19. #18 Herbert Wahl, 16. August 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo REdSnapper,

    gib's auf, entweder will man Dich nicht verstehen oder wir sind zu blöd, um alles zu verstehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Da hat es jemand erfaßt.
     
  22. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Auf welche deiner verfütterten Saaten bezieht sich denn dieser Wert?

    Du schreibst von den fettlöslichen Vitaminen. Das ist richtig, wenn auch der Vergleich zum Menschen unangebracht ist, wenn wir über den Stoffwechsel von australischen Sittichen reden. Glanz hat einen ausreichenden (geringen) Fettgehalt, nämlich 5-7%.
     
Thema: Viele Fragen zu Bourkesittiche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. buch bourkesittiche

    ,
  2. bourkesittich romanasalat

    ,
  3. zb bourksittiche

Die Seite wird geladen...

Viele Fragen zu Bourkesittiche? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose)

    Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose): Hallo zusammen, wir haben unser Sittiche noch nicht so lange musste aber heute bei einer verlorenen Feder feststellen, dass dort Milben zu finden...
  5. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...