Viele Fragen zum Graupapagei !

Diskutiere Viele Fragen zum Graupapagei ! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Vogelfreunde ! In den nächsten Tagen bekomme ich nun endlich meinen neuen Mitbewohner. :freude: Es ist ein ca. 6 Monate alter...

  1. #1 Backistani, 7. Januar 2005
    Backistani

    Backistani Guest

    Hallo Vogelfreunde !

    In den nächsten Tagen bekomme ich nun endlich meinen neuen Mitbewohner. :freude:
    Es ist ein ca. 6 Monate alter Kongo-Graupapagei und soll den schönen Namen "Odin" erhalten.

    Nun wollte ich aber mal fragen, ob man mit dem Vogel zum Tierarzt gehen sollte und so eine Art Gesamtuntersuchung machen soll, nachdem man das Tier vom Züchter in Empfang genommen hat. Und wann man dies machen sollte. Gleich nach dem Erhalt oder sollte man das Tier sich für 1 oder zwei Wochen erstmal zu Hause vom Stress erholen und an die neue Umgebung gewöhnen lassen?

    Ich hoffe, dass er sich bei uns wohl fühlt. Habe für ihn eine große Zimmervoliere (100cm*75cm*170cm) gekauft, dazu noch eine Seilschaukel mit Naturholz, etwas Spielzeug usw. Auch werd ich diese Standard-Sitzstangen (gedrechselt) gegen Naturholz-Sitzstangen auswechseln, da diese laut meinen Informationen besser geeignet sind. Ein Mineralstein, Futter und Leckerlies sind ebenfalls schon vorhanden.

    Da er noch nicht zahm ist, liegt noch viel Arbeit vor uns.
    Habt ihr ein paar Tips, wie man den Grauen zahm bekommt?
    Gibt es da gute Bücher?

    Bin für jeden Tip dankbar.

    mit den besten Grüßen aus Dresden :0-

    Andre
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fruttenfunk, 7. Januar 2005
    fruttenfunk

    fruttenfunk Guest

    Hallo Andre!

    Also, zum Zähmen hab ich keinen Tipp, aber zur Haltung. Die größte Freude machst Du Deinem Vogel wohl,wenn Du ihm einen Partnervogel ( gegengeschlechtlich ) dazuholst...Lies Dich mal durch das Forum, da findest Du nützliche Tipps.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Lars
     
  4. #3 Backistani, 7. Januar 2005
    Backistani

    Backistani Guest

    Hallo Lars !

    Ja da hast Du auf jeden Fall Recht. Nur muss ich dazu erstmal mit dem Grauen zum Tierarzt und eine DNA-Analyse machen lassen um herauszufinden, welches Geschlecht er hat. Der Züchter hat das leider nicht machen lassen und sagte mir, dass ich dies bei dem Tierarzt machen kann. Soll so um die 70 Euro kosten.
    Naja, wenn der Graue erstmal da ist und sich bisschen an uns gewöhnt hat, werd ich so eine DNA-Analyse auch machen lassen.
    Wenn ich dann weiß, was er für ein Geschlecht hat, kann ich auch den passenden Partner für ihn suchen.
     
  5. #4 tweety1212, 7. Januar 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Erstmal herzlich wilkommen im VF :0-
    Du musst die DNA nicht vom TA untersuchen lassen. Du müsstest deinem neuen Mitbewohner nur eine Feder ziehen oder eine frisch ausgefallen sammeln und diese dann in ein Institut schicken, das kostet dann ca. 20 Euro. Also nciht die Welt.
    Die Ankaufsuntersuchung ist ratsam, Ann Castro hat dazu auch mal einen Thread eröffnet wo sie alle ratsamen Untersuchungen erwähnt hat siehe hier
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem Neuen und Bilder sind immer herzlich willkommen ;)
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Lars

    Eine DNA-Untersuchung einer Feder kostst meist um die 20.- Euro. Wenn du aber sowieso eine "Gesamtuntersuchung" machen lassen willst, wird der Tierarzt vielleicht auch Blut abnehmen, dann kann man es auch darüber bestimmen lassen (Kosten weiss ich in diesem Falle nicht).

    Schön, wenn du dem Grauen dann auch bald einen Partner dazu holen möchtst. Nur muss ich dir da leider sagen, dass dann deine Voliere zu klein sein wird. Abgesehen davon, dass du am Anfang sowieso evtl. 2 brauchst.
    Was hast du denn für eine Voliere? Ist sie aus solchen Alu-Gitterelementen? (An so eine könntest du evtl. leicht anbauen).

    Zahm bekommst du deinen Grauen mit ganz viel Geduld, Einfühlungsvermögen, und Geduld, Geduld, Geduld ;)
    Du kannst hier viel im Forum darüber finden, wenn du mal Stichworte in die Suchfunktion eingibst.
    Wichtig ist, dass er die ersten Tage mal viel Ruhe bei dir bekommt. Sobald er anfängt zu Knurren oder die Federn zu stellen (Drohgebörde), weiche wieder etwas zurück. Du solltest die sgn. Individualdistanz nicht unterschreiten.
    Bewege dich immer langsam, rede ruhig mit ihm. Biete ihm immer wieder ein Leckerli aus der Hand an, sobald er dies zulässt.

    Wenn du ihm nach ein paar Tagen den Ersten Freiflug gewährst, schliesse sämtliche Gefahrenquellen aus, wie z.B. Fenster (verhängen, falls keine Gardinen dran sind), Spiegel ebenso. Ermögliche ihm Landeplätze, wie z.B. ein Seil an der Decke, einen Kletterbaum, etc...
    Junge Graue stürzen oftmals ab, wenn sie sich noch nicht so gut auskenne.
    Wenn er frei ist, versuche also zu vermeiden, dass er erschreckt oder flüchten muss. Da wird sonst meist relativ unkoordiniert davongeflogen, und es endet nicht selten mit einem Absturz.
    Ich melde mich heute (nach Jahren) noch vorher an, ehe ich das Zimmer der Papagien betrete, eben dass sie sich nicht so erschrecken, spreche also schon vor dem Zimmer ein paar Worte.

    Zuletzt noch: hast du schon einen papageienkundigen Tierarzt gefunden? Das ist wirklich wichtig, weil viele "Kleintierärzte" sich mit Ziervögeln überhaupt nicht auskennen. Hier im Forum (oder im Intenet) findest du Listen von vogelkundigen Tierärzten.

    Viel Erfolg für die ersten Tage mit deinem Odin :)

    LG
    Alpha
     
  7. #6 Backistani, 7. Januar 2005
    Backistani

    Backistani Guest

    Wegen einem guten Tierarzt für Papas werd ich mich gleich mal erkundigen.

    Nochwas zu meinem neuen Mitbewohner...
    Er ist, so wie der Züchter mir sagte, aus einer Naturbrut und wie ich schon sagte, noch nicht zahm.

    Gibt es, was den ersten Freuflug angeht, eine Faustregel, ab wann man den Grauen das erste mal raus lassen kann? Oder sollte man einfach den Käfig aufmachen und sehen, ob er von selber raus kommt?
    Habe schon bisschen im Forum gelesen und stosse hin und wieder mal auf Beiträge, wo Papafreunde Fotos einstellen von dem Tag, wo der Graue "einzog". Das sind aber viele Fotos dabei, wo der Graue schon draussen auf dem Käfig sitzt oder sogar bei den Haltern auf der Hand etc.

    zur Voliere...
    Hier steht sie bei eBay drin...

    Ich denke mal, dass der Graue ab Montag oder Dienstag bei uns sein wird. Muss ich noch mit dem Züchter absprechen. Und bisschen was vorbereiten will ich ja vorher auch schon, sodass dann alles fertig ist, wenn er "einzieht".
    Werde dann auch gleich paar Bilder machen und mal einstellen.
     
  8. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Zur Ankaufsuntersuchung:
    Ich denke, daß der Graue eigentlich bereits beim Züchter untersucht
    worden sein sollte ? Zumindest war das bei unseren so. (P.S.: wir haben
    auch einen Odin)

    Zum ersten Freiflug:
    Also wir haben immer alle relativ schnell rausgelassen, spätestens am Abend
    ihres Einzugs bei uns. Es gab schon mal Probleme damit, daß einer sich nicht
    so auskannte, und gegen Wände oder Türen geflogen ist - das kann aber
    genausogut passieren, wenn Du ihn erst nach ein paar Tagen rausläßt.
    Passiert ist bisher keinem dabei etwas, jedoch gab es auch schon Berichte,
    wo der Vogel so unglücklich gegen eine Wand geflogen ist, daß er sich
    dabei ernsthaft verletzt hat.
    Meiner Meinung nach kann man aber den Vogel nicht aus Angs, daß ihm
    etwas passiert, ständig eingesperrt lassen - ich als Mensch möchte ja auch
    nicht in der total unfallsicheren Gummizelle gehalten werden...
     
  9. #8 der kleine Coco, 7. Januar 2005
    der kleine Coco

    der kleine Coco Guest

    Hallo,

    unseren Coco haben wir auch gleich rausgelassen wo er bei uns war, und er genießt es sichtlich...

    Nur wenn man ihn morgens gleich rauslässt fängt unser tierisch an zu schreien, aber das ist wohl normal denke ich weil er sich freut...

    Das gibt sich meistens nach 5 Minuten wieder, dann sitzt er auf seinem Freisitz und spielt mit seinem Spielzeug oder mit mir...

    Mfg
    Manuela
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Andre,

    Willkommen im VF:)
    Eine Gesamtuntersuchung ist auf alle Fälle nicht verkehrt, besonders wenn ihr einen 2. Grauen dazuholt (diesen dann natürlich auch untersuchen lassen).
    Ich würde ihn, abhängig von der Entfernung von wo ihr ihn holt, gleich untersuchen lassen - bevor ihr zu Hause ankommt. So ist der Stress nur einmal für ihn und er kann sich dann bei euch erholen. Das geht aber natürlich nur, wenn ihr ihn aus der Nähe abholt.
    Wie schnell ihr die NB zutraulich bekommt, liegt viel am Vogel selber und an eurem Verhalten. Nicht zu sehr bedrängen und den Vogel erstmal in Ruhe lassen. Geduld ist das Wichtigste und nichts "übers Knie brechen";)
    Zur DNA-Analyse hast du ja schon Infos bekommen - kostet wirklich nicht die Welt;)
    Als Bücher kann ich dir Werner Lantermann "Graupapageien Psittacus erithacus Linné 1758", ISBN: 3-88627-400-4 und Doris Dühr "Notfallhilfe für Papageien und Sittiche", ISBN: 3-9805291-4-2 empfehlen.
     
  11. stachmone

    stachmone Guest

    Hallo Andre,

    Also wir haben unserem Wildfang (noch scheuer als NB) am nächsten Tag die Tür geöffnet, obwohl mir der Verkäufer geraten hat ihn 14 Tage erst mal drin zu lassen.
    Es wird wahrscheinlich sowieso erst mal ne Zeit dauern bis er sich raus traut. Wichtig ist am Anfang nur, daß er Futter nur in der Voli bekommt. Denn dann hat er einen Grund auch wieder reinzugehen ;)
    Zum Zahmwerden kann ich mich den Anderen nur anschließen: Geduld Geduld Geduld!!! Jeder Vogel ist anders ud bei dem einen geht es schnell und der andere braucht vielleicht besonders viel Zeit. Aber mit viel Liebe und dem hoffentlich folgendem Partner wird das schon alles klappen!!!!
    Freu mich schon auf die Bilder!!!
     
  12. #11 Backistani, 7. Januar 2005
    Backistani

    Backistani Guest

    freu mich schon

    Ich freu mich ja auch schon riesig auf den Grauen.
    Kann es kaum erwarten, dass er hier ist.
    Trotzdem weiß ich natürlich, dass sehr viel Arbeit und Geduld auf mich/ uns zu kommt.

    Hatte fast mein ganzes Leben immer Vögel im Haus.
    Zu Hause bei Muttern erst Zebrafinken, dann später meinen eigenen Welli.
    Seit ´94 hatte ich dann meinen süßen Mönchsittich namens Felix, welcher leider vor 1 Monat verstorben ist.

    Nun hoffe ich natürlich, dass sich der Graue bei uns wohl fühlt und wir unsere Freude an dem Tier haben werden.
    Ich möchte auch keinen Grauen, weil diese Tiere sehr sprachbegabt sind.
    Klar wär es schön, wenn er ein paar Worte sprechen würde, aber das ist und war für mich nie der ausschlaggebende Punkt.
    Ich finde diese Vögel einfach wunderschön und ihr Wesen ist einfach fantastisch.

    Da bin ich jetzt schon voll gespannt, wie er sich entwickeln wird und ob er sich in die Familie integriert.

    Leider war das bei meinem Felix nicht der Fall.
    Er war ein Einzelvogel und ich hatte ihn ja schon bei Muttern zu Hause gehabt.
    Dann lernte ich später meine Freundin kennen, sie wurde schwanger und seitdem war er ihr gegenüber und auch unserer Tochter gegenüber sehr angriffslustig.
    Sturzflüge mit Hackattacken waren keine Seltenheit.
    Leider konnte ich ihm dadurch nicht mehr die Freiheiten geben, die er bis dahin gewohnt war.
    Zu mir war er immer lieb und zahm, saß auf meiner Schulter, flog im Zimmer herum und zwitscherte täglich mit den anderen Vögeln draussen herum.

    Nunja, ich will den Beitrag nicht zu lang machen....

    Ich finde solche Vögel einfach faszinierend und ohne kann ich wohl nicht. Seitdem der Felix nicht mehr ist, fehlt einfach etwas.
    Schauen wir mal, wie sich der Graue macht und wie schnell er sich an uns gewöhnen wird.
    Sobald er da ist, gibts natürlich Fotos.

    es grüßt

    Andre aus Dresden
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Andre

    Das aus dem Käfig lassen wird ja offensichtlich sehr unterschiedlich gehandhabt ;)
    Ich habe deshalb zu "nach einigen Tagen" geraten, weil der Vogel ja nicht zahm ist. Wenn er also erst mal ein paar Tage in seinem Käfig verbringt, kann er sich 1. in Ruhe eingewöhnen, und kann SEIN eigenes Reich kennen und lieben lernen. Der Käfig/Voliere sollten ja für den Vogel ein sicherer und behglicher Ort sein. Wenn du ihn nun aber gleich am ersten Abend mit Handtuch und "sanfter Gewalt" wieder einfangen musst, damit du ihn in den Käfig bekommst, dann verbindet er das womöglich mit was unangenehmen.
    Wenn er nun aber erstmal 3 Tage drin bleiben muss, dann wird er schon wissen, dass dort sein Platz ist, und zum Futtern auch eher wieder hineingehen (ist natürlich keine Garantie, aber für mich so nachvollziehbarer ;)).

    Die Aggressivität deines Sittichs kann sich leider mit der Zeit bei einem Grauen auch einstellen. Meist rührt das daher (bei deinem Felix sieht es sehr danach aus) dass sich ein Einzelvogel seinen menschlichen Partner sucht (und das wird er zeitig tun), und dieser vermeintliche Partner wird dann natürlich verteidigt. Wenns sein muss auch gegen Frau und Kind, oder aber gegen Dich und Kind.... je nach dem, wen sich der Graue aussuchen wird (und das wiederrum kann man nicht lenken).
    Daher rate ich dir recht schnell zu einem Partnervogel, ehe sich dein Grauer allzusehr auf einen von euch Menschen fixiert hat. Wenn da nämlich kein Mensch der Ersatzpatner ist, sondern ein artgleicher Vogel, dann fällt da schon mal die eine Sache weg: Eifersucht und Mensch verteidigen.
    Leider kann sowas sogar schon nach wenigen Wochen passiert sein (dass sich der Vogel einen Menschenpartner aussucht), daher würde ich an eurer Stelle wirklich nicht lange warten.
    Den Käfig hast du ja vermutlich schon, oder? Schau dir den mal genau an, ob man da nicht evtl. eine Seitenwand rausmachen könnte, und daran ein gleiches Modell anschliessen kann. Noch besser wäre natürlich eine richtig schöne Zimmervoliere aus diesen besagten Alu-Elementen. Die sind total variabel, auf- und abbaubar (falls mal ein Umzug anstehen sollte ;)), und vor allem bekommt man da auch eine gescheite Größe zusammen (Die Mindestmaße für 2 Graue sind eigentlich 2 x 1 m Grundfläche).

    So, nun habe ich aber auch wieder nen langen Bericht getippt ;)
    Ich wünsch dir nochmals alles Gute für den Anfang mit eurem Odin.

    LG
    Alpha
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Backistani, 7. Januar 2005
    Backistani

    Backistani Guest

    Riesieges DankeschÖn An Alle !!!

    Wow...Das ist ja echt spitzenklasse hier. Also meine Hochachtung an die Moderatoren, Erfinder und den netten Mitgliedern, die ihr Wissen hier so schnell und gut weitergeben !!!

    Recht herzlichen Dank für Eure vielen Antworten. Hätte nie gedacht, dass in so kurzer Zeit so viele Leute antworten und ich so viel Tips und Wissen bekomme. Das hätte man in der Zeit wahrscheinlich auch nicht über Google & Co. geschafft.
    Bei vielen Foren ist es ja meistens so, dass zwar einige Leute was schreiben, aber was man davon selbst verwenden kann, ist meist nur ein kleiner Teil. Hier ja voll das Gegenteil.
    Ich vertraue sowieso gerne lieber Leuten mit Praxiserfahrungen, die mir Tips usw. geben können als irgendwelchen Internettexten, wo man manchmal garnicht weiß, ob der Author überhaupt ne Ahnung davon hat, wovon er schreibt.

    ALSO NOCHMAL RIESEN DANKESCHÖN !!!!

    Zwecks Bildern usw. werde ich dann, wenn es soweit ist, einen neuen Thread eröffnen.

    es grüßt aus Dresden

    Euer Andre
     
  16. Feezlez

    Feezlez Guest

    Freut mich, dass du an einen Partner denkst, damit solltest du nicht zulange warten.
    Schade (für deinen Geldbeutel), dass du beim Volierenkauf nicht daran gedacht hast. Dieser Käfig ist für 2 wirklich zu klein. Für das gleiche Geld hättest du eine Voliere aus Standardelementen bekommen, die erweiterbar ist.
     
Thema:

Viele Fragen zum Graupapagei !

Die Seite wird geladen...

Viele Fragen zum Graupapagei ! - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...