Viele Fragen

Diskutiere Viele Fragen im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; hallo, ich interessiere mich schon sehr lange für greifvögel und bin jetzt 15 geworden und wollte möglichst bald (wenn ich genug moneten...

  1. Rapax

    Rapax Guest

    hallo,
    ich interessiere mich schon sehr lange für greifvögel und bin jetzt 15 geworden und wollte möglichst bald (wenn ich genug moneten gesammelt habe) mit der jagdprüfung und falknerprüfung beginnen. jetzt meine frage: wieviel kosten denn die beliebtesten beizvögel ich habe hier und da schon ein paar preise aufgeschnappt (ca 2) aber so wirklich kenn ich die nicht

    2. ich wollte damit auf krähen beizen aber ich habe gelesen dass krähen sehr schwer zu beizen sind?

    3. was wäre denn ein anfängervogel ?

    auf falknereishows war ich schon öfter aber ich fand diese shows eher langweilig und ein wenig grausam da die tiere ja dort nicht ihrem natürlichem jagdtrieb nachgehen jetzt nichts gegen die falkner die das machen aber für mich ist das einzig wahre einen falken bei der jagd zu sehen deswegen war ich auch schon öfters mit einem falkner aus der gegend auf der beizjagd aber der hat jetzt leider keine zeit mehr da er student ist

    ach ja und ich würde mich freuen wenn keine antworten wie : ach das ziehst du ja eh nicht durch...

    danke für eure antworten
    Nico
     
  2. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Nico
    ich bin zwar Berufsfalknerin...könnt also über Deine Statements diskutieren, aber das lassen wir erst mal. Ich möchte nur anmerken, daß die meisten Vögel, die in unserer Flugshow zum Einsatz kommen , auch jagdlich geflogen wurden oder werden.
    Zu Deiner Frage: die Preise sind äußerst unterschiedlich.
    Krähen beize ich gerne mit dem Habicht, das ist nicht so kompliziert, wie mit dem Wanderfalken....
    der Wanderfalke ist ein Vogel des hohen Fluges und recht schnell recht weit weg..da solltest Du Erfahrung mit der Telemetrie haben.
    Der perfekte Anfängervogel ist wohl Geschmacksache: Harris Hawk, Wanderfalke oder Habicht.
    Falls Du Krähen beizen willst, eignen sich Harris und Habichtsterzel aber auch der Wanderfalke.
    ich wünsche Dir viel Erfogl und Falknersheil, buteo
     
  3. #3 Rapax, 05.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2007
    Rapax

    Rapax Guest

    ja ich wüsste halt gerne die Preise eines flüggen Jungvogels. Ach ja ich bestreite, nicht daß JEDE Flugshow schlecht ist ,aber ich habe schon 2-3 gesehen, wo mit den Vögeln nicht gejagt wurde.
    Die Falknerei in meiner Nähe ( Namen möchte ich nicht nennen) ist nicht wirklich gut.. sie werden 1. nicht zur Jagd geflogen und 2. muss nach fast jeder Sow mindestens ein Falke gesucht werden, weil in jeder Show mindestens ein Falke oder Adler entwischt

    aber was mich interessiert,wären wirklich die Peise für solche Jungvögel ;
    noch eine Frage:ab wann können Vögel gekauft und abgetragen werden?
     
  4. #4 buteo, 05.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2007
    buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    ein Falke fliegt gerne weit weg...warum sonst fliegt man ihn mit Sender??
    selbst in einer Flugvorführung kann das passieren.
    Eine Frage: kennst Du Dich denn aus, mit den Fragen der Kondition und Motivation usw?
    Schau, wenn Du mit Tieren arbeitest, mußt Du auch als Hobbyfalkner mit so was rechnen.
    Und das erst recht, wenn Publikum im Spiel ist.
    Wir haben immer alle wiederbekommen...... das ist doch ok?
    Jetzt mal ein Rat: bitte mach Deinen Falknerjagdschein und geh mit einem praktizierenden Falkner mit. Das wird Dich viel Zeit kosten, aber Du lernst viel.
    Bitte , habe keine Vorurteile oder Meinungen, bevor Du nicht selbst mit den Vögel arbeiten konntest.
    Ich arbeite jeden Tag mit Greifvögeln, seit drei Jahren konsequent, aber jeden Tag lerne ich dazu....
    also bitte vergiß Deine Vorurteile. Ein Vogel , der sich verstößt, ist kein Anzeichen für mangelhafte Haltung!
    lg buteo
     
  5. eric

    eric Guest

    Also, ich glaub dir ja durchaus, dass du das einmal durchziehst.
    Aber habt doch einfach etwas Geduld und macht Schritt für Schritt....
    Jede biesbezügliche Anfrage hier klingt etwa so wie:
    Hallo ich bin 15, wenn ich dann mal Geld habe mach ich den Führerschein und übrigens was kostet ein Ferrari und wo krieg ich einen.
    Die Beschaffung eines Vogels ist das Aaaaaaaallllerletzte und spielt vom Preis her neben allen anderen Unkosten ( Voliere, Sender etc) keine allzugrosse Rolle mehr.
    Erst mal genug alt werden,
    Ausbildung machen und Geld verdienen,
    sehen, ob man dann immer noch Zeit hat, ( nicht nur gelegentlich Zeit , sondern immer , auch trotz neuer Freundin etc),
    Scheine machen,
    Grundstück finden,
    Bewilligungen einholen,
    Voliere bauen, etc etc

    Ist absolut nicht bös gemeint. :D
    Und zum Preis: Ein recht gutes Fahrrad kostet heute mehr als ein Falke.
     
  6. eric

    eric Guest

    Zu den Fragen : Ja Krähen sind clever und wehrhaft. Ich hätte auch lieber Rebhühner und Fasanen oder Kaninchen hier :D

    Anfängervögel: Nun ihr seid ja in Deutschland diesbezüglich ziemlich eingeschränkt. Anfangen kannst du mit allem. Jeder Vogel hat seine Tücken. Wander , Habicht oder Harris bei jedem musst du dir die selbe Mühe geben als wärs ein weisser Ger.
    Nicht in Frage kommen: ( Das ist jetzt nicht speziell auf dich gemüntzt) Steinadler, Harpie, Kampfadler etc!!! Hierofalken haben auch ihre Tücken.

    Helft doch mal in einer Pflegestation aus, Da lernt ihr einiges, selbst wenns nur füttern und volierenreinigen ist :D Auch das gehört dazu.
    Geht raus in die Natur, beobachtet die wilden Greife, lernt von ihrem Verhalten. Lest was euch in die Finger kommt. Geht mit anderen mit die schon Erfahrung haben.
    Und dann , nachdem ihr mal die Erfahrung gemacht habt, wie es sich anfühlt wenn euch nur ein kleiner Sperber oder ein "harmloser" Bussard mal ein bisschen festgehalten hat, wenn ihr selber berichten könnt wie ein wilder Falke jagd, dann überdenkt es euch nochmals und entscheidet euch.
    Dann bekommt ihr auch alle Hilfe die nötig ist.

    So, jetzt könnt ihr über mich lästern , wie böse ich doch wieder war...
    Aber mir wars grad drum :D
     
  7. Rapax

    Rapax Guest

    ja das dumme is dass es bei uns keine pflegestation gibt...naja ich wohne in hessen also falls hier ein falkner ist der max 2 km von seligenstadt (falls das jemand kennt ) wohnt bzw beizt oder seinen vogel stehen hat und nen stallsaubermacher braucht ; ) kann ja mal hier reinschrieben

    lg
    Nico
     
  8. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Nico,
    in Hessen bei Seligenstadt gibt es jede Menge Falkner, aber auch Pflegestationen.
    Ich würde Dir empfehlen, Dich mal beim ODF oder DFO umzuhören. Praktisch ausgeübt wird die Falknerei eh erst wieder im Herbst.
    In Deiner Nähe ist der Wildpark alte Fasanerie Klein Auheim....sag der Falknerin schöne Grüße, wenn Du hinkommst, damit sie weiß wer Du bist:D
    liebe Grüße,buteo
     
  9. Rapax

    Rapax Guest

    Fasanerie

    ich wollte in der fasanerie praktikum machen weisst du zufällig ob die dort praktikanten annehmen?? wo gibts denn pflegestationen? ach mir fällt grad ein da gabs mal so einen arzt glaub ich , der hatte 2 wanderfalken oder 2 lanner weiss nicht mehr so genau der hat auch in seligenstadt gewohnt...du kannst mir ja auch mal ein paar falkner sagen die in Seligenstadt und umgebung wohnen ; ).
    danke schon im vorraus
    Nico
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    In der Falknerei in der Fasanierie kann man kein Praktikum machen, höchstens in der Fasanerie selber.
    Es gibt in der Gegend jede Menge Falkner, noch mal mein Rat, wende Dich an einen Verein,ODF oder DFO.
    Ich kann Dir ja schlecht hier Namen nennen...
    liebe Grüße,buteo
     
  11. Rapax

    Rapax Guest

    Odf + Dfo

    naja auf den seiten vom ODF und DFO hab ich jetzt nicht so viel gefunden aber ich habe in hainstadt (auch bei uns in der nähe) eine jungjägerausbildung gefunden die kosten sollen für den lehrgang sollen 400 euro betragen + 50 euro aufnahmegebühr.äh ja ich habe immer von UNENDLICHEN kosten gelesen die bei den scheinen entstehen also in den verschiedenen threads wurde irgendwas von 3000 euro geschrieben ( beide prüfungen) aber wenn ich jetzt diesen lehrgang machen würde mit anschließender jagdprüfung und dann den falknerlehrgang mit anschließender prüfung belege käme ich insg. so auf etwa 800 euro?! aber was mich noch interessiert wieviel kostet denn der falknerjagdschein

    lg
    Nico
     
  12. #12 Polarfalke, 09.06.2007
    Polarfalke

    Polarfalke Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kostenfrage

    Also 800.-€ für beide Falkner und Jagdschein.Wo????:? :?
     
  13. eric

    eric Guest

    Die Nebenkosten mit eingerechnet? Ausrüstung,Waffen, Munition, Bücher etc
     
  14. #14 Regalis, 09.06.2007
    Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    genau die Kurse kosten als Grundgebühr nicht soviel, aber z.B. hat meine Ausbildung allein auf dem Schießstand ( Munition, Standgebühr, Versicherung usw.) über den Lehrgang ( 7 Monate) ca. 600 euro gekostet, jedes Wochenende auf dem Schießstand mind. 30 euro Kosten, dann kommen Bücher, CD's, prüfungsgebühren usw dazu, als Grundkosten kommt das mit 800 euro durchaus hin aber nach der prüfung beim Zusammenrechnen sind das leicht dann 1800 bis 2000 euro für den jagdschein.
    Die Falknerprüfung ist nicht so teuer, ca. 400 für den Kurs, einige Bücher ca. 100 euro und die prüfung ( NRW) ca. 150 euro , also da sind wir wieder gesamt bei ca. 650 euro ( nicht eingerechnet evtl. Unterbringung, Essen, Sprtikosten usw), denn die meisten Kurse werden nicht bei dir in der Nähe sein ( hessen bietet keinen Falknerkurs an).
    Trotzdem nicht aufgeben.
    Gruß
    marco
     
  15. Rapax

    Rapax Guest

    1. ich habe gelesen dass man in hessen nur eine prüfung machen muss stimmt das?

    2. da viele katzen in meiner gegend herumlaufen , wollte ich fragen ob sich ein habicht oder generell greifvögel (keine kleinfalken) wenn sie an der langleine sind gegen eine katze wehren können

    3. vertragen greifvögel viel lärm , da ich neben einem kindergarten wohne :k: +kotz:

    ...auch als laie kann ich mir denken dass das so ziemlich die schlimmsten bedingungen sind die man haben kann aber jetzt nicht denken dass ich mir jetzt schon einen greifvogel aufstellen will ich wollte nur wissen ob mein vorhaben von vorneherein scheitert
     
  16. eric

    eric Guest

    Katzen können echt ein Problem sein. Ich weis zb. hier von einem Wanderfalken , der an der Drahtfluganlage von einer Katze fetötet wurde sowie ein Baumfalke und eine Sperbereule die durchs Volierengitter von einer Katze erwischt wurden. Meine eigenen Katzen beachten die Vögel nicht im geringsten und umgekehrt
    An Lärm kann man viele Vögel gewöhnen. Ein Sichtschutz wäre aber vielleicht angebracht.
    Meine Kinder und ihre Spielkameraden toben bei mir oft im Garten herum ohne Probleme. Eine gewisse Distanz wird aber eingehalten.
     
  17. Rapax

    Rapax Guest

    hm ja also von den kindern kann nur ein bestimmter sicherheitsabstand da sein , weil sie dort über eine mauer gucken müssten und streicheln würden sie ihn sowieso nicht können da sie , wenn sie über die mauer springen würden ,was sie ja auch erst tun müssten um aufs grundstück zu kommen , dann müssten sie durch unser gesamtes grundstück rennen...das trauen die sich eh nicht aber ich hätte eher so an das geschreie gedacht z.b. : KUCK MAL DA MAMI IN DEM GARTEN STEHT EIN ADLER....MAMI WARUM IST DER ADLER ANGEBUNDEN??

    ach ja ..... dass dort ein adler steht doch ich habs mal aus dem leben gegriffen denn die kinder (und sogar viele erwachsene :nene: ) sehen unsere "stinknormalen" mäusebussarde als adler an

    mit dem sichtschutz ist so ne sache....der hätte da eher weniger platz aber wenn die greifvögel so anfällig sind also da wo ich seinen platz hinbauen wollte steht ein unterstellschutz für fahrräder da kommt natürlich jeder regelmäßig hin das wäre dann ja doch kein so guter platz..es gäb noch nen anderen platz
    direkt neben dem kindergarten ( mauer ist halt dazwischen aber da können die meisten drübergucken und so wie ich die meisten mütter kenne heben sie ihrekinder natürlich hoch damit sie was sehen können) da wär es halt auch wieder sehr laut aber es gäb ja noch die idee mit dem sichschutz aber das problem mit der katze ist noch da die doch recht neugierig sind und alles neue begutachten müssen..wie könnte ich den vogel dann vor einem angriff schützen? außer mit ner voliere...in dem buch greifvögel europas hab ich so nen platz für einen habicht gesehen der stand auf dem sprenkel vor ihm war ne badebrente hinter ihm war so eine spitzhütte und außenrum war so ein lattenzaun etwa 1,20m hoch diese methode hat mir eigentlich sehr gut gefallen hält jemand seine greifvögel so?

    PS: ganz blöde frage :o ...brauchen habichte auch eine haube?
    ich denke mal nicht aber wollte mich nochmal absichern :p
     
  18. #18 Peregrinus, 10.06.2007
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.554
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Baden-Württemberg
    So blöd ist die Frage nicht, daran scheiden sich die Geister. Die allermeisten Falkner lehnen die Haube für den Habicht ab, aber es gibt auch welche, die sagen: Hat nur Vorteile, absolut zu empfehlen!

    Also brauchen nein, möglich ja.

    VG
    Pere ;)
     
  19. Rapax

    Rapax Guest

    ja genau das hab ich mir ja überlegt weil ich eigentlich überall lese dass der habicht ein sehr nervöser vogel ist der sich leicht ablenken lässt also dumm wärs
    nich ich hab halt nur noch nie nen habicht mit einer haube gesehen
     
  20. eric

    eric Guest

    Wenn er sich verhauben lässt hats eigentlich nur Vorteile. Die Frage ist: lässt er sich verhauben oder mach ich ihn damit schon so sauer, dass der ganze positive Effekt einer Haube schon von vornherein zunichte gemacht wird.
    Die Frage Haube oder nicht muss man sich ganz am Anfang stellen.
    Die Sache mit dem Platz für die Vögel hat schon seine Tücken. Bei mir gings von der ersten Begeisterung und praktischen Mithilfe in einer Pflegestation gut 25 Jahre bis alles passte.
     
Thema:

Viele Fragen

Die Seite wird geladen...

Viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. Neuling hat viele Fragen

    Neuling hat viele Fragen: Hallo^^ Ich will mir bald ein paar chinesische Zwergwachteln unten in die Voliere anschaffen. Ich habe noch Wellis und Zebrafinken in der Voliere....
  2. Ganz viele Fragen zu Rotrückenaras

    Ganz viele Fragen zu Rotrückenaras: Hallo, ich bin Sandra und recht neu im Forum. Bisher habe ich mich hier viel belesen und viele gute Tipps entnommen, auch was Lektüre, zum Thema...
  3. Viele Fragen zum Findelkanari

    Viele Fragen zum Findelkanari: Liebe Kanari-Profis, uns ist ein kleiner Kanari zugeflogen bzw. eher gehüpft - er kam zur offenen Terrassentür herein, wir haben ihn aufgenommen...
  4. Meine neuen Mitbewohner + viele Fragen

    Meine neuen Mitbewohner + viele Fragen: Sie sind endlich da! :freude: Am 26. Juni ist ein Rußköpfchen-Paar bei uns eingezogen. Ich habe die beiden von einem sehr netten Züchter aus SH...
  5. Viele Fragen???

    Viele Fragen???: Frohe Pfingsten! Ich gehe gerade Fotos durch und bin auf diese teils unscharfen Aufnahmen gestoßen. Kann mir jemand bei der Bestimmung...