Viele Fragen!!

Diskutiere Viele Fragen!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! erst vor kurzem habe ich diese Seite entdeckt und jetzt bin ich heilfroh das es sie gibt. Ich habe nämlich viele Fragen,da der unser...

  1. Kristine

    Kristine Guest

    Hallo!
    erst vor kurzem habe ich diese Seite entdeckt und jetzt bin ich heilfroh das es sie gibt.
    Ich habe nämlich viele Fragen,da der unser Grauer Jacko(11 Jahre,leider Wildfang)aus heiterm Himmel krank geworden ist.
    Zuerst schien es Durchfall zu sein,jetzt scheidet er grössere Mengen an Urin aus. Der Kot sieht normal aus.Dann kam noch Sekretausfluss aus dem rechten Nasenloch dazu.Am schlimmsten ist aber das er super schnell abnimmt.Er wiegt nur noch 350g und sieht wirklich erbärmlich aus.
    Der TA hat Kotuntersuchungen(Endoparasiten+Bakteriologisch+Pilze)Abstrich aus dem Rachenraum, Röntgen gemacht.
    Jacko bekam Immunisierung-Steigerungsspritzen, Bebe-Bac-Paste,Gentamycin-Nasentropfen.
    Eigentlich sprach alles für eine Pilzinfektion bis die Untersuchungergebnisse wiederkamen.
    Kein einziger Pilz! Dafür im Rachenabstrich aber Bakterien, also bekommt er jetzt Antibiotika.
    Alle Organe soweit gesund, bis auf die rechte Lungenseite, die ist im Rö-bild verschattet.

    Ich versuch dies Ganze Zeit das Würmchen mit viel Kalorien vollzustopfen,ohne ihn zu sehr zustressen.
    Ein schier unmögliches Unterfangen ,weil er als Wildfang vor allem große Angst hat und alles was er nicht kennt auch nicht frisst.
    Was soll ich da nur machen???
    Ein weiteres Mega-Problem sind die Antibiotika-Tabletten.Ich zerbröselte sie und versuchte sie mit Erdnusscreme unterzuschieben. Nix.
    In Wasser aufgelöst. Nix
    In Früchte eingeschmuggelt. Nix
    Es bleibt im Moment nur ein Art Verwaltigung mittels Spritze ins Maul.
    Dabei geht aber soviel verloren, das es auch nicht sinnvoll scheint.
    Der ganze Stress ist auch nicht hilfreich.

    Weiß irgendwer noch einen Rat?


    Kristine + Jacko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Kristine,

    na klasse.....das ist Scheibe!

    Hat Jacko denn nicht irgend etwas, was er besonders gerne futtert?

    Wir haben allen unseren immer mal Babybrei gegeben, Möhrensaft oder frisch gepressten Orangensaft.
    Wenn nun Medies gegeben werden müssen,
    haben wir damit meistens keine Probleme die zu geben.

    Aber wir haben auch eine Graue dabei, die "erschnuppert"
    alle Medies in den Leckereien.
    Da müssen wir dann auch zu der "brutalen" Methode greifen und sie "vergewaltigen"

    Wir nehmen dann eine Spritze und setzen vorne ein Stückchen Schlauch
    (in der Aquaristikabteilung gekauft) drauf und schieben den dann
    wie eine Sonde recht weit in den Hals, damit auch ja Alles aufgenommen wird.

    Sicher, das klingt nun erst einmal gemein, aber wenn die Medies sonst wieder ausgespuckt werde,
    nur weil sie nicht weit genug in den Rachen gelangt sind,
    nutzt es der Kleinen garnicht.

    Übrigens, mittlerweile kennt sie die Prozedur und wert sich auch nicht mehr.
    Die ersten Male hatte ich ganz schön bammel, ihr doch weh zu tun,
    aber nun bin ich sicher und bevor wir die Medies gar nicht geben, dann doch lieber so.

    Man Kristine,
    ich wünsche Euch viel Glück, daß der Jacko bald wieder ganz der Alte ist und sich herausstellt, daß es nichts wirklich Schlimmes ist .
     
  4. Kristine

    Kristine Guest

    :( und was für eine Scheibe!

    da wird mir ja ganz schlecht.....
    Sicher hast du Recht: besser sicher die Medi´s geben,als zuzugucken wie der Geier immer kränker wird!

    Aber ihm einen Schlauch in den Schlund stopfen überfordert uns glaub ich beide!
    Es ist sowie so nicht einfach mit Ihm.
    Er hatte halt einen schlechten Start ins Leben.
    Das einzige was er super gerne frisst sind Erdnüsse.Da kann man sehr schlecht was verstecken*ggg* und die bekommt er im Moment wegen der Pilzgefahr eh nicht.
    Mit Babybrei habe ich es auch probiert.Naja, .....Ich sah danach aus wie die Mutti eines Kleinkindes und roch auch so.

    Dank dir trotzdem .....

    ich hoffe er wird wieder.

    Kristine
     
  5. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Kristine!

    Der arme Kerl! :( Wie gehts es ihm, oder gibt es was Neues?

    Mit Babybrei oder BabyGläschen könnte es gut funktionieren, allerdings ist da Voraussetzung, dass er das mag. Ich kann meine Geier recht schnell dazu überreden was auszuprobieren. Ich mache sie einfach eifersüchtig und schmatze herum während ich so tue oder wirklich das esse, was sie essen sollen. Die bekommen immer ganz große Augen und ich lasse sie extra lang zappeln, damit die Methode auch wirklich gut funktioniert. *hihi*
    Ausprobieren könntest du das ja mal.

    Ich wünsche dir und deinem Geier alles Gute und hoffentlich berichtest du weiter!

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  6. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Kristine
    Sag mal, könntest Du kein Antibiotika bekommen, das flüssig ist. Ich musste meinem Grauen auch mal Antibiotika verabreichen, habe dieses dann aber schön auf eine Lychee gestrichen und ihm diese so gegeben. Er hat anstandslos alles gefressen, da er völlig auf Lychees steht. Du kriegst diese momentan nur in der Dose. Versuch doch noch ein Flüssigantibiotika zu bekommen. Der TA kann Dir sicher weiterhelfen.

    Alles Gute Euch beiden.
    Christine
     
  7. #6 Bianca Durek, 27. August 2002
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kristine,

    das hört sich ja gar nicht gut an. Ja die Grauen sind ganz schön
    raffiniert wenn es darum geht etwas unbekanntes zu fressen.

    Da mein Grauer aber für sein Leben gern Pfefferminztee trinkt
    und Joghurt isst, mogle ich ihm, in diesen beiden Dingen immer,
    falls notwendig, Medikamente unter.

    Beim Früchtejoghurt gehe ich folgendermaßen vor, da ich ja auch
    noch davon essen möchte, nehme ich drei oder vier Teelöffel ab
    und vermische es mit dem Medikament und nehme dann einen
    leeren Joghurtbecher und gebe es hinein. Meiner ist nämlich so
    schlau das er merken würde da stimmt was nicht wenn er es nicht mit dem Löffel aus dem Becher bekommt.

    Wie es mit dem Tee geht brauche ich dir wohl nicht zu erklären.
    Wo bei meiner Wert darauf legt aus der selben Tasse zu trinken
    wie ich.

    Vielleicht habe ich dir damit ein bisschen helfen können.

    Gruss Bianca
     
  8. Kristine

    Kristine Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    sagt mal.... Ihr seid ja trickreich!!! *ggg*
    :D
    Also, Ihr könnt sicher sein das ich eure Tricks ausprobiere und hoffentlich Erfolge berichten kann.

    Zum ersten Problem" wie schiebe ich Ihm die Medizin unter" ist jetzt noch ein Übleres gekommen.
    Er mag überhaupt nicht mehr fressen. Nach den ersten zwei Medi-gabe war quasi Schluss.
    Keine Körner ,keine Erdnüsse!!, Früchte, Gemüse.NIX

    Dabei ist er aber total gut drauf... peift, quatscht und kraxelt überall rum. Fliegen kann er im Moment nicht.
    Jetzt guck ich halt das er wenigstens viel Kalorien trinkt, aber für die Medi´s ist das zu ungenau.

    Wenn das bis morgen noch so bleibt,dann setze ich die Medi´s ab( natürlich mit Absprache mit dem TA).

    Die Menge an "Wasser" im Kot hat sich auch nicht verändert und von daher scheint die Antibiose eh nicht zu helfen und ihn nur appetitlos zumachen.

    Also... Insgesamt keine guten Nachrichten, aber ich geb´die Hoffnung noch lange nicht auf.


    Wenn noch einer Rat weiß.......


    Der 320gramm Jako:( + Die dankbare Kristine:?
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Kristine,

    oh je....nun Totalverweigerer :(
    So ein Mist....grummel.

    Du kannst mir sagen was Du willst....die Biester sind soch echt doof :~

    Hast Du schon Karottensaft versucht?
    Ich meine, wenn er nur noch "schlabbern" mag, dann versuche es doch mit Karottensaft, Obstsaft oder Trinkjoghurt :D

    Ist immerhin noch mal ein Versuch wert...oder ?
     
  10. Issmehne

    Issmehne Guest

    Hallo Kristine


    Hast Du es schon mal mit den "Fruchtzwergen" versucht?
    Meine beiden Grauen sind total süchtig darauf.
    Aber bitte bei Zimmertemparatur geben.
    Einen Versuch ist es wert.
    Diese ziehen sie auch den Baby-Breien vor.

    Gute Besserung!!!!!!!!!!!!


    LG

    Issmehne
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Kristine!

    Wenn erstmal keine besserung eintreten sollte mußt Di Dich vielleicht doch auf eine Zwangsernährung vorbereiten, auch um die Medikamentengabe sicherzustellen.
    Und dazu ist es am besten, sich die Vorgehensweise genau vom Tierarzt zeigen zu lassen und möglichst auch mal in seiner Gegenwart zu machen, denn einfach ist natürlich nicht. Auch sollte man dafür zu zweit sein.

    In der Hoffnung, dass das nicht notwendig wird!
     
  12. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Kristine!

    Ach so ein zäher Geier.....das ist natürlich echt doof.
    Aber irgendwie musst du es schaffen, es muss ja irgendwie weitergehen. Er kann ja nicht verhungern.

    Möglicherweise hat er Vertrauen zu dir verloren was die Nahrungsgabe betrifft. Er verbindet Nahrung seit Kurzem vielleicht nur noch mit Unangenehmen sekkieren und Tabletten hin und her und merkt, dass ein gewisser Druck da ist. Geier sind sehr sturköpfig und tun oftmals das, was sie nicht sollen.
    Vielleicht solltest du mal so tun als ob dich sein Fressen überhaupt nicht interessiert und du aber total interessiert dran bist irgendein Joghurt, oder Fruchtzwerg, oder Bananenmatsch zu schlemmern und ihm keinesfalls was geben willst. Du musst dich mit dem Becher total wichtig machen und ihn zappeln lassen. Er "muss" sich ja dann draufstürzen. Will er aber trotzdem nicht, solltest du ihm auf keinen Fall mit dem Becher nachrennen, sonst wittert er die "Gefahr" gleich wieder.
    Wenn das alles nicht funktioniert, dann musst du ihn wirklich zwangsernähren, aber mit ein bisschen Raffinesse bleibt euch das ja hoffentlich erspart. Schon mal mit Pinienkernen probiert??? Wie siehts mit frischem Quell- oder Keimfutter aus?

    Frisst er nicht mal nen Butter-Keks??

    Alles Gute und viel Glück,
    Jillie
     
  13. Kristine

    Kristine Guest

    Danke an alle - leider umsonst

    Hallo,

    danke für die vielen Tipps und Ratschläge die Ihr mir gegeben habt. Leider hatte ich keine Zeit mehr sie auszuprobieren, weil mein armer Jako gestern gestorben ist.

    Eigentlich schien er sich wieder zufangen,fing an ein bißchen zu fressen und wirkte kräftiger.

    Beim TA sollte Blut abgenommen werden und geröngt. Damit es ihn nicht zu sehr stresst unter Sedierung.
    Und daraus ist er dann nicht mehr aufgewacht!*heul*

    Aber da in allem Schrecklichen auch etwas Gutes steckt, will ich euch auch erzählen, das der TA abends nochmal anrief, weil er das Rö-Bild entwickelt hat.
    Das sah so schrecklich! Die gesamte rechte Lunge und der Luftsack voller Pilz! Die Leber wahrscheinlich auch betroffen.
    Jako hatte ein langes Siechtum vor sich, ohne Chance je wieder zu werden.

    Vielleicht sind die Geier doch nicht so doof.
    Er hat auf jeden Fall seine Chance genutzt und sich schmerzfrei vom Acker gemacht.
    Das schlimmste Am Tod ist ja nicht das Sterben sondern das Überbleiben der andern.

    Also das war´s dann
    passt gut auf eure Geier auf und unterschätzt sie nicht

    Kristine
     
  14. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Kristine!

    Das tut mir sehr leid! Da hat der Kleine einfach beschlossen nicht mehr aufzuwachen, war sicherlich der beste Weg zum Sterben in Anbetracht seiner pilzbefallenen Organe. Du kannst erleichtert sein, dass er sich noch so viel Elend ersparen konnte.
    Natürlich zerreißt es einem das Herz, denn sie sind ja so hilflos und einem so sehr ans Herz gewachsen. Ich habe auch jedesmal geweint, wenn ich ein Tier verloren habe.

    Hast du einen hinterbliebenen Vogel?

    In der "Himmelspforte" kannst du Jako die letzte Ehre erweisen wenn du willst.

    Mein herzliches Mitgefühl und viel Kraft für die nächste Zeit!

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Oh Kristine,

    das tut mir sehr leid für dich!
    Aber vielleicht war es für den Kleinen so wirklich das beste und er hat dir eine Entscheidung abgenommen und musste sich nicht lange quälen.

    PS: Es sieht nun so aus, als hätte er Aspergillose gehabt, oder?
    Aspergillose und Antibiotika sind nach meinem Wissensstand Feinde...

    Tröstende Grüße
    Sybille & die Geier
     
  16. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Kristine

    Auch mir tut es leid das dein Jacko es nicht geschafft hat.
    Aber auch ich denke es war für den kleinen so am besten
    denn er hätte sich ganz gewiss noch lange gequält.
    Ich weiss wie Du dich jetzt fühlst habe selber vor Jahren einen Grauen durch Krankheit verloren.
    Lass Dich mal ganz doll in den Arm nehmen
     
  17. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Oh Kristine,

    Schade, daß all die Mühe nicht gefruchtet hat.
    aber über eines darfst Du sicher sein,
    Dein Jacko hat den richtigen Zeitpunkt für seinen "Abgang" gewählt.

    Ich bin mir auch sicher, daß es so besser für den Kleinen ist,
    auch wenn Du nun erst einmal einige Zeit brauchtst darüber hinweg zu kommen.

    Laß Dich ganz lieb Drücken und für Jacko wünschen wir einen schönen freidlichen Platz,
    den er nun sicher hat.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. S.R.

    S.R. Guest

    Hallo Kristine, lass dich auch von mir mitfühlend drücken. Habe auch erst vor kurzem wiedermal einen unserer Wellis hergeben müssen. Ich denke für deinen Liebling war es aber ein schneller und friedvoller Weggang wenn man bedenkt was die Zukunft wahrscheinlich noch für einen Leidensweg für ihn mit sich gebracht hätte.

    Liebe Grüße Silvia u. Rocco
     
  20. Gizmo

    Gizmo Guest

    Oh Kerstin

    das ist aber traurig, aber sicher das beste für den Armen Kerl.
    "hier ein kleines Gedicht"

    Der letzte Gang

    Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
    Und quälende Pein hält mich wach -
    Was Du dann tun mußt - tu es allein.
    Die letzte Schlacht wird verloren sein.


    Daß Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
    Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
    An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -
    muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.


    Wir lebten in Jahren voll Glück.
    Furcht vor dem Muß? Es gibt kein Zurück.
    Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
    Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!


    Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.
    Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.
    Und halte mich fest und red mir gut zu,
    bis meine Augen kommen zur Ruh.


    Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
    es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
    Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
    Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.


    Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist -
    Der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
    Wir waren beide so innig vereint.
    Es soll nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

    Gruss und alles gute
     
Thema:

Viele Fragen!!

Die Seite wird geladen...

Viele Fragen!! - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?