Vielen Dank!

Diskutiere Vielen Dank! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Habe mich sehr über die nette (Rück-)Begrüßung gefreut!! Ich wollte das eigentlich unter meinen Ursprungsbeitrag schreiben, aber ich krieg vom...

  1. die Silvi

    die Silvi Guest

    Habe mich sehr über die nette (Rück-)Begrüßung gefreut!!
    Ich wollte das eigentlich unter meinen Ursprungsbeitrag schreiben, aber ich krieg vom System eine Fehlermeldung, ich hätte keine Schreibrechte. Hä? :?

    Ja Nicole, gut erinnert mit der Balkontür!! Leider hat das nie geklappt mit dem Fotografieren, wegen Gegenlicht, und jetzt im Winter habe ich die Konstruktion erstmal wieder entfernt.

    Mit dem Hintergrundbild in der Voliere gab es keinerlei Probleme!! Die Kleinen waren über den ganzen Umzug erstmal so geschockt, da hat dieses Bild auch nix mehr gemacht. *g* Aber ich finde, es wirkt supergut, war aber auch teuer genug. grmpf. Das ist so ein Türposter.

    Das einzige Problem, was ich jetzt noch habe, ist, dass Liza das Holz annagt. Sie ist komischerweise die einzige; aber da muss ich mir was einfallen lassen, sonst hat sie sich irgendwann durchgefressen. Aber es gibt sicherlich irgendwelche Leisten, die man da drauf montieren kann.

    Die Zahmheit, tja, also seit sie zu acht sind und eigentlich ständig Action herrscht, hat sich das erledigt. Ich hatte im November vier Wochen einen Krankenschein, da konnte ich mich sehr viel mit meinen Sperlis beschäftigen, aber jetzt bin ich wieder zehn Stunden am Tag außer Haus, da verliert sich das leider ganz schnell.
    Aber darauf kommt es ja auch nicht an. Zum Kuscheln hab ich meinen Liebsten; meine Vögis müssen mich dann nicht unbedingt auch supertoll finden. *g*

    Übrigens hatte ich mal mit dem Gedanken gespielt, mir einen Lutino anzuschaffen. Hat jemand von Euch eine Ahnung, was die kosten??
    Ich weiß es jetzt und habe deswegen keinen.
    Mögt Ihr, wenn Ihr es nicht wißt, mal raten oder soll ich gleich auflösen?

    ;)

    Liebe Grüße
    Silvia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Lutino

    Hallo

    Also so teuer sind die Lutinos nicht mehr.
    Der Preis liegt derzeit zwischen 100 und 120 Euro.

    Gruß
    Hans
     
  4. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Silvia,

    sorry, ich hab diesen Beitrag total übersehen :~. Offenbar kannst Du unter "die Silvi" immernoch nicht antworten?! Soll ich dem Admin noch Bescheid sagen oder schreibst Du jetzt immer unter "Fly"?

    Die Chinchillas vom Bruder meines Freundes haben auch immer das Holz in ihrem Käfig angenagt (eigentlich kein Wunder, sind ja Nager). Mit Metalleisten hat er das aber gut in den Griff bekommen, daran beißen sie sich die Zähne aus :).

    Was dachtest Du denn, wieviel ein Lutino kostet? Hast Du vielleicht einen amerik. gelben gemeint. Ich glaube die sind noch unerschwinglich!
     
  5. Fly

    Fly Guest

    Kuckuck!!

    Nein, Nicole, brauchst keinen Alarm zu schlagen; ich bleib jetzt Fly. Habe mein PW in ein für mich merkbareres geändert und auch die Mailadresse angepaßt; jetzt dürfte nix mehr passieren. *aufHolzklopf*
    Ich kann aber auch so schusselig sein! 0l

    Zu den Lutinos: Nun ja, ich habe einen für 350 Euronen angeboten bekommen. Das ist mir dann so als einfache Liebhaberin doch ein bissl viel. 8o

    Ich hab da auch irgendwie falsch gedacht - schließlich kriegt man einen Wellensittich-Lutino zum gleichen Preis wie alle anderen. Dass die bei Sperlis vielleicht seltener sein könnten - nun gut.

    Wenn ich mal im Lotto gewinne, dann aber! 8)
     
  6. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Wow, 350 Euro ist ja deftig 8o. Aber vielleicht verkauft Solcan seine Lutinos für 100-120 Euro oder er weiß jemanden, der Dir für den Preis welche verkauft?! Dann brauchst Du nicht erst im Lotto zu gewinnen :).
    Ich will mir auch als nächstes Pärchen Mutationen zulegen, wahrscheinlich aber beide blau, mal sehn!
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Schade, dass die Mutationen so im kommen sind.
    Ich finde es einfach von verschiedenen Gesichtpunkten aus besser die Naturfarbenen zu halten und zu züchten.
    Wenn man bedenkt was bei den Wellis alles gezüchtet wurde und was da jetzt immer mehr an Tumoren rauskommt und wie sie immer schwerer züchten da ist das ein Zeichen das mich darin bestärkt ein klarer Verfechter der Naturfarben zu sein.
    sorry da kann ich einfach nicht eurer Meinung sein, und mir dann solche Vögel in meinen Bestand holen.
    Aber jeder so wie er es will und für sich gut befindet, will jetzt damit auch nicht angreifen, aber das ist halt meine Meinung, die ich über Jahre dazu bekommen habe.
     
  8. Fly

    Fly Guest

    Hallo Moni,

    ja, im Grunde stimme ich Dir da ja auch zu.
    Ich bin ziemlich aktiv in anderen Welliforen zugegen (allerdings auch eher mitlesend als schreibend), und es ist schon erschreckend, wie anfällig diese Tierchen (geworden) sind.

    Ich muss auch zugeben, ich habe selbst Wellis in allen Farben, und bei den Lutino-Sperlis war es so: Gesehen, verliebt - und haben wollen. Ich bin in der Hinsicht leider noch nicht so ganz vernünftig wie Du, aber ich arbeite dran.

    Es muss ja auch nicht sein um jeden Preis. Was nützt mir der schönste Lutino, wenn ich mir damit einen empfindlichen Vogel ins Haus hole, der vielleicht viel zu früh stirbt... Man weiß es ja nicht.

    Jetzt bleibe ich erstmal bei meinen achten, mehr geht ja auch rein platzmäßig nicht.

    Von daher, danke Nicole, im Moment ist es nicht mehr akut, und Monis Beitrag hat mich jetzt noch nachdenklicher gemacht...
     
  9. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo Zusammen,

    meint Ihr, dass allein die andere Farbe zu einer höheren Anfälligkeit führen kann? Ich kenne mich da ja nicht besonders aus, aber soweit ich weiß ist es bei Wellis eher das Problem, dass ja auch der Körperbau durch die Zucht extrem verändert wird. Sie sind viel größer und haben riesige Köpfe.... Außerdem werden die Schauwellis ja auch darauf hingezüchtet, dass sie möglichst ruhig und gelassen sind..... Das sind ja alles Sachen, die sich extrem von dem Wildvogel Welli unterscheiden. Und meist sind es auch gerade diese Schauwellis, also die besonders großen Wellis, die viele gesundheitliche Probleme bereiten. Ich selbst hatte früher drei ganz normale kleine Wellis, die waren immer topfit. Und dann hatten wir einen Schauwelli vom Züchter. Einen wunderhübschen Lutino. Der hatte, wie sich dann schnell rausstellte, einen genetischen Defekt. Seine Federn wuchsen nicht richtig, so dass er nicht fliegen konnte, da ihm immer an den Flügeln die Handschwingen fehlten..... Der Tierarzt meinte, es läge an der Überzüchtung.....

    Also, wie gesagt, ich denke nicht, dass z.B. blaue Wellis schneller krank werden als grüne..... Die Farbe spielt ja primär für die Tarnung eine Rolle (zumindest bei Wellis und wohl auch bei unseren Sperlies). In der Natur wäre ein blauer Vogel daher gehandicapt. Aber viel schlimmer, als eine Veränderung der Farbe finde ich eine Veränderung der Form, da sich dies auf das gesamte Verhalten (Flugverhalten, Nahrungsaufnahme, Paarung, etc.) auswirkt.

    Wie gesagt, ich kenne mich da nicht so gut aus und ihr könnt mir gerne schreiben, wenn ihr es besser wißt! Aber meiner Ansicht nach ist es wesentlich schlimmer, wenn man bei unseren Sperlies anfangen würde, sie größer oder dicker oder mit Häubchen etc. zu züchten. Allerdings muss man natürlich auch ganz klar sehen, dass das wahrscheinlich der nächste Schritt wäre. Erst die Farben und wenn das dann langweilig wird..... die Form. Hoffen wir, dass es nicht so weit kommt.

    Liebe Grüße
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das denke ich auch.
    Wellensittiche waren am Anfang halt auch nur grün, und sind es in Australien immer noch.

    Dann kommt das Züchten wie so oft und dann mal die Verpaarung, dann die, und dann kommen andere Farben, dann kommt die Form an, schau mal nicht nur zu den Wellis, sondern zu den Kanarienvögeln, da ist es nicht viel anderst wenn man nur die mit der 7ner Form anschaut,........oder dann zu den Hunden, warum haben denn immer mehr Schäferhunde Probleme mit den Hüften,......
    Oder was man auch sonst noch nimmt.

    Aus all dem raus bin ich halt für die Naturfarben,
    ich hatte früher auch Wellensittiche und habe auch gezüchtet, die Lutinos waren immer mehr gefährdet, oder auch die Albinos,.....
    Und dann wenn man die Nester anschaute wo ging es gut und wo waren Probleme?...
    Bei meinen Sperlingen habe ich ein Paar bei dem der Hahn eine gelbe Feder hat, und wo habe ich Probleme mit der Schlupfrate?
    Gerade bei dem Paar,.........
    Soweit, klar die Farbe allein macht sie nicht anfälliger aber ich mache da einfach nicht mehr mit mit der Farbzüchterei, auch wenn ich z.B. die Blauen Blaugenicke schön finden würde, schon aus diesen Gründen kämen die mir nicht mehr in den Bestand.
    Natürlich ist es auch nochmal anders wenn man nicht züchtet, aber ich sage mir halt je größer die Nachfrage um so höher der Preis und dann das Interesse sie zu züchten um genug Kohle einzustecken,......
    Und wenn dan Vater mit Tochter, und Geschwister miteinander verpaart werden, das kann einfach nicht gesund sein.
    Sorry, aber ist wie schon weiter oben geschrieben halt meine Meinung, wer Mutationen will und sie züchtet soll das nur tun, nur ich habe mich halt für die Naturfarbenen entschieden, und wenn ich könnte wäre das Paar von mir, welches dann Junge z.B. mit einem gelben Kranz am Hinterkopf züchtet nie in meinem Bestand aber dann wieder nur abgeben, das ist auch nicht immer das Beste, obwohl ich auch dieses Jahr wieder ein naturfarbenees Paar abgebe, also wenn Mutationszüchter Interesse haben dann ok, aber ich habe um mich rum lauter Züchter die der gleichen Meinung sind wie ich bei den Augenringsperlingspapageien und von daher bleiben sie halt da.
    Nochmal ich will niemand angreifen.
     
  11. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hi Moni,

    hab mich nicht angegriffen gefühlt.... hab halt nur gesagt, was ich meine..... Und da ich selbst noch nie gezüchtet habe, kenn ich mich da auch nicht so gut aus. Grundsätzlich wird Deine Einstellung schon richtig sein. Kommt natürlich auch auf die Züchter an. Wenn die dann anfangen Vater und Tochter zu verpaaren wird es natürlich schon extrem.....

    Und zum Thema Hunde.... da ist ja gerade dieses Extrem, dass die gesamten Form und eigentlich alles am Hund verändert wurde. Da ist ja klar, dass es Probleme geben MUSS!!!

    Liebe Grüße
     
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das weiss ich nicht, und will es auch gar nicht in Anspruch nehmen.
    Es gibt sicher auch genug die genau das Gegenteil von dem vertreten wie ich, aber das sind einfach Meinungen die man nebeneinander stehen lassen muss und dann entscheiden welche Meinung man selber dazu hat.
     
  13. Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Hallo Ihr,

    ich bin der gleichen Meinung wie Moni. Das Meerschweinchen meiner Schwester hatte einen Tumor! Der Tierarzt meinte auch, daß es an der Zucht liege. Kommt mal aus Versehen ein besonders "schönes" Tier auf die Welt, wird dieses mit Bruder, Schwester oder einem Elternteil weiter verpaart. Damit die Mutation besser rauskommt. Das ist im Moment bei allen Tieren gleich.
    Ich weiß nicht wie es ist, wenn man nur die Farbe verändert. Ob das genauso schlimme Auswirkungen hat? Da fehlt mir einfach das Wissen!! Es gibt bestimmt viele Meinungen zu diesem Thema. Ich finde meine Racker in GRÜN wunderschön und würde sie nie gegen eine andere Farbe eintauschen!!
     
  14. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    O, je was habe ich da wieder angestellt.
    Das ist ein Thema, das bestimmt heiss diskutiert werden kann.
    Aber wie so oft denke ich da gibt es solche und solche Einstellungen, es gibt Züchter die sind nur auf Mutationen aus, und andere die schliessen sich zusammen um die Naturfarbenen zu erhalten.
    Wie schon weiter oben geschrieben da muss sich jeder für sich seine Meinung bilden.
    (WEnn ich auf die Überschrift schaue: Vielen Dank! da muss ich schon grinsen wo wir wiedermal gelandet sind.:D )
     
  15. Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Thema wechsel!!!!

    Hallo Silvia,

    finde es super das Du wieder hier her gefunden hast. Bin ja noch nicht so lange dabei und kenne Dich also nicht von früher. Fände es schön, wenn Du ab und zu Bilder von Deinen 8 Rackern hier reinstellen könntest. Ich finde es toll, daß die 8 so gut auskommen. Wenn ich denke was ich mit zwei Sperlies erlebe, muß es bei Dir ja lustig zugehen. Dürfen sie denn bei Dir auch raus zum Fliegen? Wenn ja, hast Du die dann noch unter Kontrolle??
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Testantwort da meine Antworten nicht mehr genommen werden.
    Gruß
    Hans
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Vielleicht war mein Bericht zu lang.
    Dann noch einmal.
    Grundsätzlich bin ich gegen Mutationszucht. Deshalb haben wir in Deutschland schon 1992 eine Ig Sperlingspapageien gegründet.
    1994 wurde dann eine IG in Holland gegründet und im Jahr 2000
    eine in der Schweiz. Ziel dieser IGs ist es die wilfarbenen
    Sperlingspapageien zu erhalten. Da es aber zu wenig ernsthafte
    Züchter gibt haben wir uns im November dazu entschlossen
    zusätzlich eine Europäische IG zu gründen.
    Ein Ziel ist es die wildfarbenen Vögel zu erhalten, zu züchten und
    bei Bedarf kostenlos an andere Züchter abzugeben. Die Jungen
    kommen natürlich dann wieder zurück in die IG. Das kann man
    natürlich nicht mit vielen Züchtern machen.

    Das dazu

    Gruß
    Hans
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Jetzt zu den Mutationen.
    Bei disen Vögel geht es wirklich nur ums Geld.
    Bleiben wir bei den Lutinos. Der erste Lutino kam vor 12
    Jahren für sehr viel Geld aus Polen. Ich kenne den Züchter der Ihn gekauft hat. Leider wollte der Züchter nur das schnelle Geld machen und Züchete nur in der Masse. Das geht bei Lutinos noch weniger als bei anderen Mutationen und so starben viele Vögel.
    Das änderte sich erst als andere Züchter hingingen und den
    langen Weg wählten. Also nur mit spaltvögel züchteten. Diese
    Nachfahren wurden immer robuster und sind heute genauso
    wie die wildfarbenen. Ich könnte noch ganz viel dazu schreiben
    wenn es Euch interessiert. Z. B. läuft im Moment wohl weltweit
    ein Wettbewerb, wer die ersten kobaltblauen und grauen Vögel
    züchtet. Obwohl die Vögel noch nicht existieren liegen schon
    Preislisten vor. Ist doch irre oder.
    Schluß für heute. Wenn sich jemand noch für Mutationen interessiert schreib ich gern noch was dazu.
    Gruß
    Hans
     
  20. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    nachdem ich finde das es ein spannendes Thema ist und doch mehr Interesse zu bestehen scheint werde ich die Beiträge hier lassen und aber gleichzeitig nochmal ein neues Thema aufmachen, ich hoffe das ist ok, denn sonst schweifen wir immer wieder vom Thema vielen Dank ab und so schauen bestimmt noch mehr rein.
    also dann wenn ich das dann habe werde ich hier noch den Link dazu reinstellen.

    So nun habe ich den neuen Tread zum Thema eröffnet, schaut einfach mal hier rein.
     
Thema:

Vielen Dank!

Die Seite wird geladen...

Vielen Dank! - Ähnliche Themen

  1. Laufente legt zu viele Eier

    Laufente legt zu viele Eier: Hallo Vogelfreunde, meine laufente legt noch immer Eier und das im Semptember. Was kann ich tun? Grüße und vielen Dank ducksandbears
  2. Dreiergruppe Greifvögel (viele Fotos)

    Dreiergruppe Greifvögel (viele Fotos): Hallo zusammen, ich konnte heute auf einem Feld in Baden-Württemberg ca. 20 Minuten lang eine Gruppe aus drei recht großen Greifvögeln beobachten...
  3. Neuling mit 2 Bourke, vielen Fragen und einem großen (kleinen rosanen) Problem.

    Neuling mit 2 Bourke, vielen Fragen und einem großen (kleinen rosanen) Problem.: Hallo Forengemeinde. Ich bin Daniel aus Bad Dürrenberg (Sachsen Anhalt). Ich bin durch Zufall in den Besitz von 2 Bourkesittichen gekommen....
  4. Sooo viele Möwen, und eine sieht völlig anders aus...

    Sooo viele Möwen, und eine sieht völlig anders aus...: Bin beruflich viel an anderen Orten und in meiner Freizeit nahezu immer schwer Bewaffnet (Kamera, keine Sorge... ich fotografiere nur. Und zwar so...
  5. Viele Eier keine Kleine

    Viele Eier keine Kleine: Ich habe 9 Vögel in meiner Voliere und habe das Problem das die Zebrafinken viele Eier (30 Eier pro Weibchen) legen aber nie Vögel schlüpfen,...