Vielfarben zusammen mit anderen Sittichen?

Diskutiere Vielfarben zusammen mit anderen Sittichen? im andere Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wer kennt sich mit Vielfarben aus? Können sie zusammen mit anderen Sittichen gehalten werden oder mit Kanarien in einer AV 3,75m x 2m x...

  1. Bonni

    Bonni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo,
    wer kennt sich mit Vielfarben aus? Können sie zusammen mit anderen Sittichen gehalten werden oder mit Kanarien in einer AV 3,75m x 2m x 2,30m (LxBxH)? Sie sie wirklich so kälteempfindlich, dass sie einen beheizten Schutzraum benötigen?
    Wie teuer ist ein Vielfarbenpaar ungefähr?
    Für Tipps herzlichen Dank.
    Gruß Bonni
     
  2. #2 Richard, 20.03.2005
    Richard

    Richard Guest

    Preis pro Paar circa 90€.
    Je roter die "Hose" von dem Weibchen desto teurer, von daher wunder der nicht, wenn es auch mehr als 90€ seien können!
     
  3. #3 psittacula, 21.03.2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    90,-€ halte ich für die Untergrenze, meine gebe ich dafür nicht ab! Wir halten sie in Düsseldorf ohne Schutzraum auch im Winter, allerdings gibt es sicher Gegenden in Deutschland, wo es im Winter zu kalt wird! Kommt also darauf an, wo die Vögel gehalten werden sollen.
    Mit Kanarien und anderen Finken gibt es keine Probleme. Versuchsweise kann man sie auch mit kleineren Sittichen (Neophema) zusammensetzen. Dies kann in Einzelfällen aber auch schiefgehen. Z.B. können Schön- und Glanzsittichmännchen bei der Brut sehr aggressiv sein und dann kommt es darauf an, wie sich der Vielfarbenhahn verhält.

    Gruß

    Tobias
     
  4. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24.09.2001
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Planet Erde
    Tobias könntest Du mir auch einmal eine Frage beantworten? Ich suche eine kleine Oma zu meinem kürzlich verwitweten Singsittichhähnchen (mindestens 12 Jahre alt) und würde auch eine anderes Sittichart aufnehmen. Was würde denn noch passen?

    Vielen Dank schon einmal!
     
  5. #5 psittacula, 24.05.2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    zu einem einzelnen Singsittich würde ich nur einen Singsittich setzen.

    Gruß

    Tobias
     
  6. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24.09.2001
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Planet Erde
    Danke sehr!
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24.09.2001
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Planet Erde
    Tobias, könnte ich Dich nochmals um Deinen Rat bitten. Habe nun zu meinem etwa 12 jährigen Singsittichjungen ein Mädchen gefunden. Aber da in der Vermittlung noch ein Mädchen ist, stellt sich die Frage, wie es aussehen würde mit einem Jungen und zwei Mädchen.... Es ist so schwierig einen Platz für sie zu finden....
    Eigentlich ist dies doch eher riskant, oder was meinst Du? Könnte ich es wagen? Oder wird dies zwangsläufig problematisch?

    Danke schon einmal und beste Grüße
     
  8. #8 psittacula, 09.06.2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Oft sind leider auch die Weibchen untereinander aggressiv, daher würde ich es nicht versuchen.

    Gruß

    Tobias
     
  9. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24.09.2001
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Planet Erde
    Danke Tobias, ich habe auch an dieser Idee gezweifelt....

    Beste Grüße
     
  10. #10 SteffiBenny, 30.06.2005
    SteffiBenny

    SteffiBenny Guest

    Hallo Bonni,

    ich habe ein Paar Vielfarben- mit einem Paar Nymphen- und eine Paar Wellensittichen zusammen in einer Zimmervoliere (1,80x1,80x90). Sie sind ansatzweise "aggressiv", wenn es ihnen zu laut wird, also wenn die Wellis schimpfen oder sich ein Nymphi aufregt, weil ein Welli unbedingt auf seine Schaukel will oder so. Das mag besonders der Hahn überhaupt nicht. Seine Reaktion besteht dann darin, dass er hinfliegt, und den Krachmacher vertreibt. Ab und zu meint er auch mal, die Wellis, besonders den Hahn, einfach so scheuchen zu müssen - da hilft es schon, wenn die Voliere groß genug ist und genug Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind.

    Ansonsten sind Vielfarben sehr neugierig, nagen nicht viel, sind nicht besonders laut (außer manchmal, für ein paar Minuten), sind sehr gute, wendige Flieger ... also, ich finde, sie sind tolle Vögel. Das Weibchen ist übrigens der einzige meiner Vögel, dem mein kleiner Sohn seine Fingerchen hinhalten darf - sie knabbert nur ganz vorsichtig daran. Wellis zwicken schon mal und die Nymphen beißen manchmal, wenn sie sich erschrecken.

    Ich habe vor 7 Jahren bei einem Züchter 150 DM bezahlt, wie die Preise jetzt sind, weiß ich nicht, aber dazu hast Du ja schon ein paar Angaben. Da meine drinnen leben, weiß ich auch nicht wie kälteempfindlich sie sind, aber ich denke, fast alle australischen Sittiche brauchen mindestens 5 °C.

    LG,
    Steffi
     
  11. #11 psittacula, 01.07.2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    NEIN!!!!

    Gruß

    Tobias
     
  12. #12 SteffiBenny, 01.07.2005
    SteffiBenny

    SteffiBenny Guest


    DOCH, denke ich wohl!!! Ihr macht es nicht und mag sein, dass es bei Euch warm genug ist oder die Voliere so geschützt steht, dass sie keinen separaten Schutzraum braucht, aber verallgemeinern sollte man das wohl nicht - ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich kleine Australier bei Eis und Schnee oder auch nur bei Regen und kaltem Wind wohlfühlen.

    LG,
    Steffi
     
  13. #13 Richard, 01.07.2005
    Richard

    Richard Guest

    Doch, tun sie!
     
  14. #14 psittacula, 02.07.2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    hast Du Dich schon einmal mit dem Klima in Australien vertraut gemacht? Da gibt es Frost und zwar nicht zu knapp!
    Sicher gibt es dort Sittiche, die keinen Frost vertragen, aber die überwiegende Zahl der Arten kommt auch in der Natur gut mit Minusgraden zurecht. Ich habe dort etliche Sittiche und Kakadus bei Minusgraden munter umherfliegen gesehen und die haben es dort immer kalt im Winter.
    Ich habe dazu hier schon öfter was geschrieben, daher hatte ich nur mit NEIN geantwortet. Dies bezieht sich aber nicht nur auf die Voliere bei uns in Deutschland, sondern auch auf die Verhältnisse in Australien selber.

    Gruß

    Tobias
     
  15. #15 SteffiBenny, 02.07.2005
    SteffiBenny

    SteffiBenny Guest

    Hallo Tobias,

    ja, ich habe ein Jahr in Australien gelebt und da natürlich auch was vom Wetter mitbekommen. Ich war von Juni bis Dezember in Sydney. Es gab weder Schnee noch Eis und das Haus meiner Gastfamilie hatte, wie die meisten anderen, keine Heizung - es war also wohl ein ganz normaler Winter. Gut, am Mount Kosciuszko kann man sogar Ski fahren, aber darauf sind die Australier auch superstolz, weil es eine Besonderheit ist. Und ja, auch in Victoria und Tasmanien wird es schon mal kälter und auch dort leben Papageien und Sittiche. Und sicher macht es auch Vögeln, die eigentlich nicht dort leben, Spaß, mal im Schnee zu spielen - mir auch, aber deswegen möchte ich trotzdem nicht den ganzen Winter über draußen sein und meinen Vögeln würde ich das auch nicht zumuten. Es gibt sicher Ausnahmen und es kommt auch darauf an, wie die Voliere gabuat ist und wo sie steht, aber im Allgemeinen denke ich schon, dass man für australische Sittiche ein Schutzhaus braucht.

    LG,
    Steffi
     
  16. #16 federfreundchen, 01.08.2005
    federfreundchen

    federfreundchen Guest

    habe jetzt leider nicht alles gelesen!
    meine erste vögel die ich je hatte waren vielfarbensittich und der gehört absolut noch zu meinen lieblingssittichen!

    also ich hatte in in einer geräumigen voliere, damals noch 4 m X 2 m mit verschiedenen vöglen zusammen...
    zb nymphensittichen, zebrafinken, wellensittichen, rosellasittichen, halsbandsittichen und noch einigen anderen(nicht alle gleichzeitig!)...
    ausser mit dem nymphensittich, ob wohl dieser recht ruhig und wenig agressiv ist, und dem singsittich ging alles gut, sogar mit brut!

    kälteempfindlich sind sie meiner meinung nach garnicht!
    meine waren im winter, einige tage war es damals glaub ca -15 grad, draussen in der voliere und fühlten sich sichtlich wohl(natürlich mit angeschlossenem schutzhaus, aber unbeheitzt)...hatte sie 6 jahre dort bis ein kautz,eule,katze oder sonstwas von draussen beide schwer verwundet hat :(
     
  17. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.06.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich könnte mich wie Steffi nicht mir dem Gedanken abfinden, daß meine Vögel bei Minusgraden draußen wären. Ein beheiztes Schutzhaus gehört dazu, es sei denn, es werden nur Arten gehalten die nachweislich aus kälteren Gegenden stammen (wie z. B. Kea). Bei vielen anderen Arten ist es einfach nur ein Gewissensberuhigung des Besitzers wenn er sagt meinen Vögeln macht das nichts aus. Ich habe schon sehr viele Papageien mit abgefrorenen Zehen gesehen und vielen Haltern sterben viele Vögel über Winter in ungeheizten Volieren. Das wird nur nicht gerne zugegeben.

    Viele Grüße
    Maja
     
  18. #18 killerwanze, 11.09.2005
    killerwanze

    killerwanze Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichsdorf
    ich hab dazu mal ne frage
    wie sieht es mit der vergesellschaftung von vielfarben mit schildsittichen aus?
    hat da jemand erfahrungen
    die voliere ist 3*3*2 meter groß (l*b*h)

    danke schon mal
    mfg
    die Killerwanze
     
  19. #19 SteffiBenny, 12.09.2005
    SteffiBenny

    SteffiBenny Guest

    Hallo Killerwanze,

    Erfahrung mit Schildsittichen habe ich leider nicht. Ich hätte gern welche, habe aber nicht genug Platz, aber nach dem, was ich bis jetzt über sie weiß, würde ich sie relativ bedenkenlos zu meinem Schwarm setzen. Von den Vielfarben würde ich da auch keine Probleme erwarten (von meinen zumindest nicht).
     
  20. #20 DanielT, 13.09.2005
    DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    05.02.2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Sorry, aber das trifft nun überhaupt nicht zu.

    Tobias hat Recht, die meisten Australier sind kälteresistent. Ein verantwortungsvoller Züchter wird dennoch dafür Sorge tragen, dass die Tiere nicht konstant Minusgraden ausgesetzt sind, denn auch in „freier Wildbahn“ ziehen sich die Tiere nach gusto an weniger exponierte Stellen zurück, wenn’s ihnen sonst wo zu frisch ist.

    Lediglich Vögel aus den nördlichen Gebieten Australiens, d. h. aus den Tropen, wie z. B. Browns-, Hooded-, Goldschultersittich, Edelpapageien und einige Cacatua galerita-Unterarten usw. vertragen - weil Tropenkinder - keine strengen Minusgrade.

    Alle anderen, also kälteresistenten Sittiche und Papageien (wohlgemerkt, hier geht’s um Australier!) „zimmerwarm“ zu überwintern schießt aus falsch verstandener Tierliebe völlig am Ziel vorbei. Durch solche Scherze werden die Tiere verweichlicht und sind krankheitsanfällig.

    Apropos krankheitsanfällig: Jeder zimmerwarme Schutzraum für Australier, der mir bis dato „präsentiert“ wurde, wies erhebliche Defizite in Sachen Luftfeuchtigkeit auf. 20 Grad plus bei 30 % rel. Luftfeuchtigkeit - lecker!

    Jeder, der hier „zimmerwarm rumtönt“, sorry, muss grad sein, muss sich fragen lassen, in wie weit er/sie tatsächlich Erfahrungen mit der Haltung und Zucht australischer Papageien und Sittiche hat.

    Zum Thema: Vielfarbensittiche sind mit die verträglichsten ihrer Gattung. Daher können sie in großen (!) Volieren durchaus mit anderen, ebenfalls verträglichen Arten, vergesellschaftet werden. Ist eine Zucht angestrebt, ist jedoch eine paarweise Haltung vorzuziehen, da hier die Tiere deutlich ruhiger brüten und aufziehen.

    Grüße

    Daniel
     
Thema: Vielfarben zusammen mit anderen Sittichen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vielfarbensittich haltung

    ,
  2. sittich vielfarben

Die Seite wird geladen...

Vielfarben zusammen mit anderen Sittichen? - Ähnliche Themen

  1. Sachsen: Stanley Sittich Dame sucht neues zu Hause

    Sachsen: Stanley Sittich Dame sucht neues zu Hause: Hallo, nach dem Tod des Partners würden wir gern ein neues zu Hause für unsere Stanley-Sittich Dame finden. Leider haben wir keine Unterlagen...
  2. Phyrrhuras vergesellschaften?

    Phyrrhuras vergesellschaften?: Hallo, wir haben uns erst einen Grünwangen Rotschwanzsittich angeschafft und sind wahnsinnig glücklich mit ihm :) von einem anderen Züchter ist...
  3. Kanarienvogel mit Wellensittich

    Kanarienvogel mit Wellensittich: Moin Freunde, mir ist die Tage ein Wellensittich zu geflogen. Ich habe ja wie ihr wisst zwei Kanarienvögel. Momentan hat jede Vogelart ein Käfig...
  4. Aras zusammen halten?

    Aras zusammen halten?: Hallo, Ich habe einen Gelbbrustara abgekauft und möchte ihm nun einen Partner dazu holen damit das alles auch artgerecht ist - er hat ein eigenes...
  5. 86356 Neusäß (bei Augsburg), 2 Aymarasittiche (Pärchen)

    86356 Neusäß (bei Augsburg), 2 Aymarasittiche (Pärchen): Guten Abend beisammen, mein Aymarasittich-Pärchen sucht ein neues, liebevolles Zuhause. Leider hat sich meine Wohn- und Arbeitssituation so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden