"Vielgehasste Fasane"

Diskutiere "Vielgehasste Fasane" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Das ist ja der Punkt : Es gibt diese Munition bereits ! Oder schießen die Jäger in den anderen EU-Staaten besser als ihr und haben deshalb keine...

  1. perdix

    perdix Guest

    Ein solches Mittel wirkt ja nicht gezielt NUR gegen eine Insektensorte, sondern alle sogenannten "beissenden und saugenden" Insekten. Fasane schlüpfen ab Ende Mai, Rebhühner Mitte Juni und sind beide dann für 2-4 Wochen stark von Insekten abhängig. Verendete Jungvögel während der Vegetationsperiode zu finden ist fast unmöglich, erstens ist die Vegetation zu hoch und zweitens verwesen sie sehr schnell.
    Als die Vogelgrippe kursierte hat man nur deshalb so viele tote Schwäne gefunden weil sie groß und weiß sind :idee:
    Und es ist nur eine These nicht mehr und nicht weniger, bin leider nicht bei BASF oder Bayer angestellt und weiss daher auch nicht mehr wie jeder Andere.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Wenn Dich das Thema wirklich interessiert, lies mal da:

    http://www.wildundhund.de/forum/viewtopic.php?t=53971

    idS Daniel
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Ganz ehrlich, für mich wieder einmal ein gefundenes fressen.
    Man sollte bei solchen Leuten die sich "Jäger" nennen ua einen Charakter-Test durchführen, ob die überhaupt geeignet sind, mit Schußwaffen zu hantieren.

    Schlimm genug wenn von den Jägern zu angeblichen Naturschutzzwecken gemordet wird, aber geschütze Tiere wie einen Wolf abzuknallen ist ein Klassischen no go!!!8(8(8(8o8o

    Jäger droht schwere Strafe
    Politik und Naturschützer gehen auf die Barrikaden: Weil er einen streng geschützten Wolf abgeschossen hat, drohen einem Jäger in Sachsen-Anhalt bis zu fünf Jahre Haft. Der Wolfsnachwuchs ist in Gefahr


    http://www.focus.de/panorama/welt/wolf-abschuss-jaeger-droht-schwere-strafe_aid_406490.html
     
  5. Rena

    Rena Guest

    hallo,raptor!

    richtig....nur ob´dAS JEMAND VERSTEHEN WILL...denke nicht!
     
  6. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Es ist schon schlimm genug, wenn wir Menschen so bescheuert sind und Tiere in Käfigen, Volieren und Gehegen einpferchen, dann braucht man diese Lebewesen nicht auch noch zum Spaß abknallen.
    Wenn ich Jäger quatsche höre von Machtgefühlen mit der Knarre in der Hand, ob se schießen oder nicht, kommt mir das kotzen!


    Ok das ist jetzt etwas derb das Beispiel, aber mancher Jäger der auf Tiere schießt, gleich ob berechtigt oder nicht, möge sich bitte einmal den allseits bekannten Film "Planet der Affen" ansehen.
    Ein Film in dem Menschen als Haustiere gehalten werden, von Affen.
    Ich glaube nicht das die Jägerschaft so behandelt werden will.

    Ab und zu, sollte sich ein Jäger überlegen, was wäre, wen ER das Tier wäre, und ein Geschoss durchbohrt den Brustkorb - oder den Schädel.
    Ich glaube diese Darstellung benötigt keine weitere Ausführung.
    Sicher sind Jäger sehr im Tier und Naturschutz involviert, dann legt Verdammt nochmal eure Scheiß Knarren ab!
    Denn zum Tier und Naturschutz braucht man keine Waffen!

    Abgesehen davon das ich Schußwaffen nicht leiden kann, würde ich ab und zu einem Jäger seine Flinte krum und dämlich biegen, so wie das Gebilde eines Revolvers mit verknoteten Lauf vor dem UN Gebäude in NY.

    :D:D:D
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Es stellt sich mir hier die Frage was das für ein Jägersmann ist, der einen Wolf nicht von einem streunenden Hund unterscheiden kann...will.
    Weil :+klugsche so ja die These...Querschläger aus bleihaltiger Munition gibt's ja nicht. Und nicht bleihaltige Munition wird ja nicht verwendet, aufgrund der Problematik.
    Also? Was für ein Jäger war oder ist das?
    5 Jahre?....:achja:
     
  8. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Nachdem offenbar niemand mehr etwas zu den Fasanen zu sagen hat, könnte man diesen Thread auch schließen.

    idS Daniel
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wie seid ihr denn hier jetzt drauf? Seit wann ist es üblich, das Vergehen eines Einzenen dazu zu benutzen, eine ganze Gruppe von Menschen zu diskriminieren?

    Sippenhaft - nein Danke!
     
  10. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Interessanter Thread !
    Das Thema wird also auch in Jägerkreisen kontrovers diskutiert. Das läßt hoffen !
    Erfreulich auch, daß einige Jäger von ihren positiven Erfahrungen mit bleifreier Munition berichtet haben.
    Vielleicht bewegt sich da mal was in den Köppen....
    Einigen wurde doch mulmig, beim Anblick der Bleiwolken im geschossenen Tier, dargestellt auf Röntgenaufnahmen.

    Als ich vor 40 Jahren anfing, die Pille zu nehmen, schluckte ich noch die 10fache Dosis von dem, was heute genommen wird.
    Da war die Forschung eben noch nicht so weit...:~
    Das Rad wurde nicht von den ewig Gestrigen erfunden !
     
  11. Nika

    Nika Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    :zustimm: eben... teilweise ist es richtig unfair, wie über Jäger geredet wird. :(
    Klar gibt es viele schießwütige, rücksichtslose Deppen bei der Jagd, denen die Jagderlaubnis entzogen gehört, was leider nicht so einfach geht.

    Aber es gibt genauso Jäger, die sich bei solchen Themen einfach Gedanken darüber machen was sie selbst verbessern oder ausprobieren könnten.
    Genauso wie es Jäger gibt, bei denen nicht das Schießen im Vordergrund steht sondern einfach die Natur und ihre Tiere.
    Schließlich ist es verdammt schön sich auch ohne Gewehr auf nen Hochstand zu setzen und einfach zu schauen, was man so alles in seinem Revier beobachten kann.
    Ein Bekannter (Jäger) von mir freut sich jedes Mal, wenn er an seinem selbst angelegten Teich im Revier Rehe und unzählig viele Singvögel beobachten kann, die dorthin zur Wasseraufnahme oder einfach zum Baden kommen.

    Viele meiner Bekannten verachten solche schießgeilen Jäger genauso, wie hier einige Tierfreunde.
    Dies sollte man wirklich beachten und im Hinterkopf behalten, dass es auch Jäger gibt, die sich auf solchen Gebieten wirklich Gedanken machen und zu Kompromissen bereit sind.

    Gegen sture, egoistische Jäger hab auch ich was. Leider fallen diese schwarzen Schafe oftmals richtig krass auf und verbessern dadurch nicht gerade das Ansehen der Jäger. :traurig:
    Ich hoffe, dass gegen solche Leute konsequent vorgegangen wird und die anderen, "normalen" Jäger (welche auch bereit sind was für die Natur zu tun), nicht mehr so untergebuttert und teilweise sogar beleidigt werden.

    Schließlich kann jeder (Jäger und Naturschützer) von einander lernen.
    Ansätze zur Zusammenarbeit gibt es ja bereits, die meist sehr gut gelingen.
     
  12. #111 perdix, 9. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juni 2009
    perdix

    perdix Guest


    hier haste dein "gefundenes Fressen" und was die Jäger davon halten: XXX
     
  13. eric

    eric Guest

    Danke Perdix. Guter Link um die Ansichten anderer Jäger dazu mal aufzuzeigen. Da ist nichts mit Jubel über solch eine Tat.
    Da Links in fremde Foren hier nicht gestattet sind , muss es aber leider rausgenommen werden.
    Obwohls ja nicht um Fasane geht, Hier in der Schweiz wurden ja verschiedentlich schon Wölfe geschossen. Immer auf Druck von Nichtjägern! Schafszüchter wollten dies! Abschüsse erfolgten in diesen Fällen auch immer durch die staatliche Wildhut, nicht privat Jäger.
    Auch hier gabs aber schon Fälle von Wilderei auf Wölfe, die aber dann geahndet werden.

    Ps: hatte ja selber auch einen Husky / Wolfshund mischling. Den hätte garantiert keiner draussen von einem Wolf unterscheiden können.

    Uerigens, zumindest hier ist die sichere Waffenhandhabung
    ( Gefahreneinschätzung, bewegen mit einer Waffe im Gelände etc.), mit ein Teil der Jagdprüfung! Wer da fahrlässig rumhantiert , fliegt!

    Geschützte Tiere erlegen ist nicht immer ein " no go"! Es ist eine Frage der Umstände ! Die Welt besteht aus mehr als schwarz und weiss!
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ja, Nika, so denke ich auch.
    Deshalb hätte ich gerade in diesem Forum erwartet, daß sich die Jäger klarer gegen die schwarzen Schafe in ihren Reihen positionieren !
    Stattdessen ist man hier häufig bemüht, das eigene Nest nicht zu beschmutzen.
    Da wird lieber mit dem Finger auf Andere gezeigt.
    Das gilt für die Jäger und die Naturschützer gleichermaßen.
    Wie soll man da voneinander lernen, wenn die Fronten sooo verhärtet sind !

    Zum Thema "Vielgehasste Fasane" hatte ich eine andere Form der Auseinandersetzung erwartet.
    Letzlich ist mir als "interessiertem Laien" in dieser Hinsicht kein Denkanstoß vermittelt worden.
    Oder habe ich da was überlesen ?
    Wurden die Punkte "Fasanerien", "Kisterlfasane", "Auswilderungsprobleme", "Fasan kontra Rebhuhn", etc. angesprochen ???
     
  15. #114 Paloma negra, 9. Juni 2009
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
  16. eric

    eric Guest

    Wie wärs, im Thread über die "vielgehassten" Fasane nicht dauernd auf Wolfsabschüsse, Bleivergiftung etc abzuweichen?
    Offenbar gehts hier manchen nur darum irgendwas gegen "Jäger" hervorzukramen.
    Uebrigens hat Colchicus z.B. schon an verschiedensten Stellen im Forum schon massig über Fasane, Rebhühner etc berichtet. Mann muss es nur lesen.
    Ansonsten, klare Fragen stellen und dann gibts auch Antwort. Nicht nur Schlagworte hinstellen.
     
  17. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Gesetzt den Fall, der Bestandseinbruch bei Fasanen war auf ein Mittel gegen den Rapsglanzkäfer zurückzuführen.
    Zu welchem Zeitpunkt kann man dann Aussagen treffen, daß es in diesem Jahr wieder so war oder nicht ?
    Merkt man das erst bei der Herbststrecke ?
    Ich habe gelesen, daß diese Mittel in diesem Jahr wieder zugelassen sind.
    @eric - jeden Tag wird bei den Papageien ein Thread zum Thema Vergesellschaftung aufgemacht.
    Wie käme es da rüber, wenn die Modis so ähnlich antworten würden wie im Zitat.
    Außerdem ändern sich die Dinge ständig (siehe Bestandseinbruch).
    Noch was : Habe bei der Suchfunktion mal "Fasane" eingegeben - das kommen 32 Seiten Threads !!!
    Soll ich hunderte von Seiten lesen, um irgendeine Antwort zu bekommen ?
    Unter "Bestandseinbruch Fasane" kommt nur der Krähenthread !:k
     
  18. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Solange unter der Jägerschaft die Leute bedroht und angefeindet werden, die offen Kritik äußern, teils scharfe Kritik und auch Polizeiliche Anzeigen vornehmen, solange wird es von "innen" keinen Ruck in die nRichtige Richtung geben.
     
  19. eric

    eric Guest

    @ Liane
    Wenns mich interessiert , les ich auch1000 Beiträge durch. Gibt übrigens in diesem Forum einige, die interessante Threads als Einführung erstmal von A-Z durchgelesen haben, auch wenn sie sich über 100 Seiten erstreckten.
    Als User wird gewünscht, jede Antwort per sofort zu bekommen.
    Als Modi darf man jeden Tag zig Beiträge durchsehen, selbst wenn sie einem überhaupt nicht interessieren.
    Also immer schön langsam. Ist nicht wikipedia hier.

    Anyway, es ging mir nur darum, dass es manchmal dann auch Schreiber gibt , die keine Lust mehr haben, ein und das Selbe zum x-ten mal zu schreiben. Trotzdem allen ein Dankeschön, die immer wieder Fragen beantworten, selbst wenn sie dann noch kritisiert werden.
    Der Auskunftsservice ist in diesem Forum echt beachtlich.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    @raptor49,

    das eine meinen, das andere sagen ...

    Du meinst: "Solange unter der Jägerschaft die Leute bedroht und angefeindet werden, die offen Kritik äußern, teils scharfe Kritik und auch polizeiliche Anzeigen einstecken müssen, solange wird es von "innen" keinen Ruck in die richtige Richtung geben."
     
  22. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Wie schön, dass Aussenstehende so gut über unsere Interna Bescheid wissen.

    idS Daniel
     
Thema: "Vielgehasste Fasane"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

"Vielgehasste Fasane" - Ähnliche Themen

  1. Brutzeit Fasane

    Brutzeit Fasane: Hallo allesamt, Ich habe mir vor kurzem Silberfasane zugelegt, mit dem Ziel ein bisschen zu züchten. Kurzerhand ist eine geräumige Voliere...
  2. Wachteln und Fasan und prachtrosella?

    Wachteln und Fasan und prachtrosella?: Hallo ich habe eine große voliere mit lege wachteln und prachtrosella gester kam ein bekannter und hat mir seine Goldfasane überlassen weil er sie...
  3. Prachtrosella und Fasan vergeselschaften

    Prachtrosella und Fasan vergeselschaften: Ich habe ein Pracht Rosella parr sie bekommen jetzt einen kleine ausenvoilere mit einem kleinen innen Bereich der innen Bereich ist ca. 3 Meter...
  4. Fasane in Spanien

    Fasane in Spanien: Hallo zusammen vom Neuen ich habe gerade angefangen mich mit dem Thema Fasanenhaltung/Zucht zu befassen. Der Hintergrund ist, im nächsten Jahr...
  5. Tierheim Stuttgart: Gold-Diamant - Fasan - Mix ?

    Tierheim Stuttgart: Gold-Diamant - Fasan - Mix ?: Dieser wunderschöne Vogel wurde als Fundtier zu uns gebracht. Nun suchen wir für das edle Tier ein neues Zuhause. Sie sollten über eine große...