vielleicht milben?

Diskutiere vielleicht milben? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo. ich habe bei meiner kleinen henne entdeckt, dass sie am schnabel "kratzer" hat. ihr schnabel war unten schon immer etwas abgeplatzt....

  1. #1 mamavogel, 8. Januar 2008
    mamavogel

    mamavogel welliwächterin

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo.
    ich habe bei meiner kleinen henne entdeckt, dass sie am schnabel "kratzer" hat.
    ihr schnabel war unten schon immer etwas abgeplatzt.
    jetzt hat sie im oberen bereich eine "unglatte" stelle, es sieht aus als sei sie irgenwo drüber geschrappt.
    nun wüsste ich gern ob das wirklich der fall ist, oder ob sie vielleicht milben hat?!?
    ich habe fotos gemacht, die qualität ist sehr mies aber vielleicht können die profis darauf trotzdem was erkennen?


    kann ich sonst noch irgendwie sicher feststellen ob sie milben hat?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Sorry, aber die Bilder sind wirklich sehr unscharf:+klugsche
    Schau dir mal bitte diese Bilder an und vergleich sie mit dem Schnabel deines
    Wellis.
     
  4. #3 mamavogel, 8. Januar 2008
    mamavogel

    mamavogel welliwächterin

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hmm das mit den bildern hatte ich mir schon gedacht...
    wenn ich in deinem link auf "granmilbenbefall-bildergalerie" klicke und mir das oberste foto (sehr leichter befall...) ansehe sieht es so ählich bei meiner kleinen aus, aber nicht genauso.
    an ihrer wachshaut ist gar nix und auch die raue stelle auf ihrem schnabel ist viel kleiner als auf dem foto.

    ich hab gelesen, dass man diese milben mit paraffinöl selbst behandeln kann?
    was ist wenn ich das mache und dann waren es gar keine milben sondern nur abgeschupperte schnabelstückchen?
    hätte die behandlung mit dem öl nebenwirkungen?

    die kleine bekommt immer total panik wenn ich sie in die transportbox setze, dehalb würde ich ihr den gang zu TA gerne ersparen...
     
  5. #4 DeichShaf, 8. Januar 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenn Du mit Paraffinöl selber behandeln willst, solltest Du darauf achten, dass es nur ein ganz dünner Film wird. Den kannst Du am besten mit einem Q-Tip (Ohrreiniger) auftragen.

    Ganz wichtig: Es darf kein Paraffinöl in die Nasenlöcher, weil diese sonst verstopfen und Dein Welli Atemprobleme bekommt.

    Bevor Du allerdings mit einer derartigen behandlung anfängst, bloß weil Du einen ungesicherten Verdacht hast, solltest Du entweder doch zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen, um Dir Gewissheit zu verschaffen, oder aber ein paar Tage warten und beobachten, ob sich etwas ändert.

    Auch das Verhalten der Henne lässt gewisse Rückschlüsse zu: Schubbert sie sich ungewöhnlich häufig? Reibt sie den Schnabel öfter als sonst an Ästen und Sitzstangen? Wenn ja, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es Milbenbefall ist. Aber auch so etwas muss der Arzt dann erfahren. Und wenn es keine Grabmilben sondern "normale" Milben sind, kannst Du mit Paraffinöl ohnehin nicht viel ausrichten. Da muss dann mit Ivermectin drei Mal im Abstand von je einer Woche beigegangen werden.

    Zu guter letzt: Wenn Du zum vkTA gehst, kannst Du der Henne ein wenig die Angst nehmen, wenn Du sie nicht allein dort mit hinnimmst. Setz ihren Partner einfach mit in die Transportbox - das gibt beiden Sicherheit.
     
  6. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Du kannst auch Olivenöl nehmen, wenn Du kein Parafinöl zur Hand hast. Wenn es tatsächlich ein leichter Grabmilben-Befall ist, hilft das sehr schnell. Hier bitte ebenso darauf achten, dass nichts in die Nase und möglichst auch nicht in den Schnabel kommt! Ebenso nicht in die Augen, wenns ein zappeliger Piepser ist. Bei Grabmilben sieht man eigentlich auch winzige Löcher im Schnabel, wenn man genau hinschaut. Ansonsten den Pieper gut beobachten, ob es ihm ansonsten irgendwie schlechter geht; solange das definitiv nicht der Fall ist und das mit dem Schnabel auch nicht schlimmer (sondern besser) wird, brauchst Du wahrscheinlich nicht unbedingt zum TA. Viele Grüsse, Sandra
     
Thema:

vielleicht milben?

Die Seite wird geladen...

vielleicht milben? - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper

    Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper: Hallo liebe Vogelfreunde, ich nehe ja an, dass es aussichtslos ist, frage hier aber trotzdem mal bei Euch, ob man dem armen Ding helfen kann. Ich...