Vielleicht schon gelesen

Diskutiere Vielleicht schon gelesen im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bedrohte Vogelwelt Asiens Der im November von Bird Life International veröffentlichte Bericht „Saving Asia’s Threatened Birds: A Guide for...

  1. Rena1

    Rena1 Guest

    Bedrohte Vogelwelt Asiens

    Der im November von Bird Life International veröffentlichte Bericht „Saving Asia’s Threatened Birds: A Guide for Government and Civil Society“ bringt ein erschreckendes Ergebnis: Das Überleben von insgesamt 324 asiatischen Vogelspezies ist stark bedroht.

    Diese 324 Spezies machen 12 % der insgesamt 2.700 asiatischen Vogelarten aus. Das Überleben von 41 dieser Arten gilt als äußerst kritisch und 11 von ihnen sind vermutlich bereits ausgestorben, d. h. sie wurden über lange Zeiträume hinweg nicht mehr gesichtet.

    Der Bericht macht eines deutlich: Die Jagd von Vögeln für die Haltung als Haustiere, die Zerstörung von Waldgebieten durch Abholzung für die landwirtschaftliche Nutzung und den Bau von Kanalisationen und Straßen sind die Hauptursachen für die Gefährdung von bedrohten Vogelarten. Und er zeigt weiterhin, dass die 100 wichtigsten Lebensräume verschiedener Spezies bislang in keiner Weise geschützt wurden und nach wie vor Ausbeutung und Zerstörung ausgeliefert sind.

    Bird Life International sieht nur eine einzige Chance für den Erhalt der Artenvielfalt. Der Schutz von Vögeln als Indikatoren für den Reichtum der Biodiversität eines bestimmten Gebietes sowie für Umweltveränderungen und damit zusammenhängenden Problemen muss höchste Priorität haben.

    Die Ausrottung von Vogelarten durch die Jagd und den Fang für den Wildvogelhandel stellt nach Meinung von Bird Life International einen weiteren sehr wichtigen Aspekt dar.
    Besonders eklatante Auswirkungen hat der Fang für den Wildvogelhandel auf das Überleben einiger Papageienarten, die in Indonesien und auf den Philippinen beheimatet sind. Durch das CITES-Abkommen wird der Handel mit ungefähr der Hälfte aller gefährdeten asiatischen Vogelarten reguliert. Insgesamt 62 der bedrohten Spezies sind im CITES-Anhang I gelistet, d. h. der Handel mit ihnen ist verboten. Die Umsetzung der Regulierungen gestaltet sich jedoch als schwierig: Der illegale Handel mit hoch gefährdeten Arten wie z. B. Roter und Blauer Lori, Molukken-Kakadu und Rotsteiß-Kakadu, allesamt im CITES-Anhang I gelistet, blüht nach wie vor.

    Insgesamt stellt der vorgelegte Bericht folgende Forderungen: Schutz bestimmter Gebiete durch Landnutzungsplanung und veränderte Gesetzgebung, Verstärkung von Kontrollen der Einhaltung von CITES-Bestimmungen sowie Intensivierung von Studien über bedrohte Vogelarten und ihre Lebensräume zur besseren Ausarbeitung erforderlicher Schutzmaßnahmen. Er wird nun an verschiedene Entscheidungsträger in allen asiatischen Ländern weitergegeben, um notwendige Schutzprojekte zu planen und durchzuführen.

    Quelle: „Asia’s birds in danger“, Tan Cheng Li, The Star (Malaysia) vom 16. Dezember 2003

    Papageienschutz-Centrum Bremen e. V. bei Fragen und Anregungen: news@papageienschutz.de
    17.12.2003




    Überlebenschance für den Großen Soldatenara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vielleicht schon gelesen