vier bläuliche Vogeleier - Bestimmung?

Diskutiere vier bläuliche Vogeleier - Bestimmung? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben in dem Feigenbaum vor unserem Haus ein kleines Nest mit 4 bläulichen Eiern darin. Da ich die Vögel nicht vertreiben will, ist...

  1. olbi

    olbi Guest

    Hallo,

    wir haben in dem Feigenbaum vor unserem Haus ein kleines Nest mit 4 bläulichen Eiern darin. Da ich die Vögel nicht vertreiben will, ist es mir noch nicht gelungen ein Bild von dem Vogel zu machen. Gesehen habe ich den vorher noch nie.

    Aber ich konnte aus einiger entfernung ein Bild mit dem tele vom Nest schießen. Hier kann man vier Eier erkennen, die sind bläulich und haben sprenkel.

    [​IMG]

    Der Vogel selbst ist ziemlich klein und erher zierlich.

    Vielleicht kennt von euch jemand den vogel und weiß wo man ein Bild davon findet.

    Danke

    Olbi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mauer--segler, 5. Juli 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    ich glaube, dass das das gelege eines bluthänflings ist.
     
  4. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo,

    ich tippe auf Buchfink. Sowohl Nest (tiefer, rundlicher Napf, außen gröber, mit Moos verkleidet, innen ganz fein) als auch Eier würden passen. Neststandort (naja, Feige ist nicht soooo heimisch - aber eben ein Laubbaum) auch.

    Gruß,
    Stefanie
     
  5. #4 Kanadagans, 5. Juli 2008
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Grünfink, was am wahrscheinlichsten in einem Hausgarten ist, wäre zu simpel, hm?

    Grüße, Andreas
     
  6. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo,

    ich glaub', Grünfinken bauen nicht so schöne, kompakte Nester, die sind unordentlicher und außen ausladender.
    Ich finde gerade diese hübsche Napfform sehr typisch für Buchfink, dieses außen Moos, innen ganz fein.

    Und in meinem Bestimmungsbuch sind die Grünfinkeneiner nicht also so blau beschrieben, allenfalls bläulich weiß. Für die Buchfinkeneier sprechen jedoch auch wieder die als Brandflecken bezeichneten Flecken mit dem nach außen verlaufenden Hof - bei dem Ei oben rechts gut zu sehen.
    Und das Nest scheint in einer Astgabel zu sitzen - auch typisch für Buchfink.

    Nebenbei finde ich Buchfink genauso üblich in Hausgärten mit Bäumen wie Grünfink. Hier bei uns ist es zumindest so.

    Aber, wer weiß - ich bin halt recht sicher, dass es Buchfink ist - das heißt ja nun noch gar nix ;)

    Vielleicht gibt's ja noch ein Bild vom Vogel. Der klingt zwar ganz und gar nicht nach Grünfink,
    aber nun auch nicht unbedingt nach Buchfink
    :D

    Warten wir mal ab.
     
  7. olbi

    olbi Guest

    Hallo,

    danke für eure Antworten. Ein Fink könnte es sein.

    Ich habe mal meine Kamera mit einem Stativ aufgestellt und einfach alle 30 Sekunden ein Bild schießen lassen.

    Besonders gut sind die Bilder nicht aber vielleicht erkennt ihr ihn.

    [​IMG]

    Ich dachte eigentlich einen Buchfinken oder einen Grünfinken würde ich erkennen, wenn ich ihn sehe aber die, die ich erkenne sind wohl eher die Männchen... Wenn ich bisher raus kam duckte sich der Vogel immer ins Nest und da sah ich nur die Oberseite des Schnabels und des Kopfes.
     
  8. Kiimba

    Kiimba Mitglied

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Oolbi!

    Das ist ein Grünfink!

    Sag mal, wachsen denn auch Feigen an eurem Baum? Ist das hier nicht zu kalt dafür? Aus welcher Ecke kommst du denn?

    Liebe Grüße,
    Tina
     
  9. olbi

    olbi Guest

    Hi Tina,

    ich komme aus Nettetal. Das ist nördlich von Mönchengladbach an der Niederländischen Grenze.

    Ja, da wachsen Feigen dran. Ich habe mir die Feige damals aus der Sierra Nevada mitgebracht. Dachte mir wenn sie das überlebt, dann auch bei uns. Damals war sie ca. 50cm hoch. mittlerweile ist sie ca. 3,5 bis 4 Meter hoch und trägt jedes jahr so um die 200 bis 300 Früchte, die wenn man sie lange genug hängen lässt wunderbar süß schmecken.

    Das Nest des Grünfinken (danke noch mal für die Hilfe) ist in ca. 2 Meter höhe.

    So, dann hoffe ich mal, dass auch kleine Finken schlüpfen und keine Katze oder Eichhörnchen darauf aufmerksam wird.

    Ciao

    Olbi
     
  10. Kiimba

    Kiimba Mitglied

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja toll! Schade, wenn ich in der Nähe wohnen würde, hätte ich mir mal welche abgeholt *grins*

    Na dann weiterhin guten Appetit beim fröhlichen Feigenessen! Und viel Glück mit den Finken :zustimm: Kannst uns ja auf dem Laufenden halten.

    LG
    Tina
     
  11. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    :beifall: ... das ist wohl sehr eindeutig ein Grünfink :beifall:

    ......... hätte nie gedacht, dass ein Grünfink so tückisch ist, ein Buchfinkennest zu bauen und Buchfinkeneier zu legen ...... - und das nur, um mich zu veräppeln!! :D
     
  12. #11 Kanadagans, 7. Juli 2008
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Weniger, um dich zu veräppeln...

    a, Buchfinken tarnen ihre Nester außen, wo immer es geht, eher mit Flechten als mit blankem Moos.

    b, Buchfinkennester haben einen tieferen Napf.

    c, Buchfinken brüten auch eher etwas höher im Baum.

    d, Wäre dies nen Buchfinkennest, dann würden an einem Platz in meiner Nähe, der von mit wildem Wein bewachsenen Ziersäulen umstanden ist, alle 50 m Buchfinken brüten ^^!

    Grüße, Andreas

    PS: Neben Federn sammle ich zur Hauptsache auch Nester (selbstredend nach der Brutzeit, meist im Winter), und der Unterschied in jeder Hinsicht zwischen Buch- und Grünfinknest ist schon ganz ordentlich.
     
  13. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Schon gut, schon gut .......... bin ja schon gaanz still .....:)

    Hätt'ste ja mal vorher sagen können - leg' ich mich da mit so einem absoluten Feder- und Nestfreak an ............:nene:

    Nee, ehrlich - ich sammle halt keine Federn und Nester ........ und was ich beruflich hier an Buchfinkennestern oder -gelegen gesehen habe, kam dem abgebildeten sehr nahe. Und nach der Literatur hätte (und habe!) ich da Grünfink TOTAL ausgeschlossen - da sieht man mal, was Bestimmungsbücher gegenüber persönlicher Erfahrung wert sind. Nicht umsonst sollten Nester nicht nachbestimmt werden, sondern direkt dem Vogel zugeordnet werden können ....

    Also - ich gelobe hiermit feierlich: Nie mehr werde ich Deinem geübten Auge misstrauen :gott:, wenn Du mal wieder ganz locker die Lösung einwirfst, als wäre es die leichteste Übung .... (was es für Dich ja wohl auch war)

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  14. #13 Holger Günther, 7. Juli 2008
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    In Gartenkatalogen werden Feigen verkauft,die sind absolut winterhart,auch in kälteren Gegenden und tragen zuverlässig(sharon sind übrigens auch winterhart).Holger
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Noch ein Tip: Nach "Violetta Bayernfeige" googlen!
     
  17. #15 Kanadagans, 7. Juli 2008
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    @Stefanie: Na, so schlimm ist es ja auch nicht, und niemand ist unfehlbar, siehe mich und die "weißen" Stareneier ^^!

    Grüße, Andreas
     
Thema: vier bläuliche Vogeleier - Bestimmung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogeleier grünfink

    ,
  2. vogelei bläulich

    ,
  3. bläuliche vogeleier

    ,
  4. bläuliche ei welcher vogel,
  5. http:www.vogelforen.devogelbestimmung170905-vier-blaeuliche-vogeleier-bestimmung.html,
  6. vogeleier klein bläulich,
  7. kleines bläuliches vogelei
Die Seite wird geladen...

vier bläuliche Vogeleier - Bestimmung? - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  4. Hilfe bei Bestimmung - Dringend!

    Hilfe bei Bestimmung - Dringend!: Hallo allerseits, bitte verschieben, falls hier falsch. Mir wurde vorhin ein Schuhkarton auf den Tisch gestellt (keine Ahnung, wie lange die da...
  5. Bestimmung der Art

    Bestimmung der Art: Hallo, ich habe diesen Vogel vor 2 Tagen in unserem Garten eingefangen, nachdem er nur etwas 10 cm hoch hüpfen aber nicht fliegen kann und sich in...