Vier stumme Ölgötzen

Diskutiere Vier stumme Ölgötzen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Gute Tipps von allen Seiten Hallo Antje, du hast ja auch prima Tipps, danke :) ! Das die Sepiaschale immer runter fällt, nervt mich auch....

  1. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Gute Tipps von allen Seiten

    Hallo Antje,
    du hast ja auch prima Tipps, danke :) !
    Das die Sepiaschale immer runter fällt, nervt mich auch. Meistens ist dann auch noch der eine oder andere Sch....haufen drauf :(, bis ich das entdecke. Nur, fällt die dann nicht auf dem Boden rum ? Wenn ich sehe, wie meine da heftig dran reißen, bin ich froh, wenn die Drahthalterung das aushält. Die Sepiaschale muss doch Widerstand bieten, damit die Vögel dran nagen können, oder ?
    Meine Vögel waren bis jetzt in der neuen Voliere auch noch nie auf dem Boden, dabei hoffe ich so, dass sie mal die Badeschale besuchen.
    Manche Äste habe ich, wie du, festgebunden, mit Sisal und Kokos, einer ist auch so halb freischwebend. Auf der einen Seite im Draht durchgesteckt und verkeilt, die andere Seite aufgehängt, das federt richtig, wenn die drauf landen :).
    @Rainer: Metallhalterungen habe ich auch, da steckt der “Schlafast” drin. Finde ich jetzt selber nicht mehr so gut. Vorher habe ich genau an der Stelle, wo der Ast befestigt war, darüber ein Stück Obst festklemmen können, das geht jetzt nicht mehr, weil da die Halterung im Wege ist. Deine Idee mit dem Einschneiden klingt prima (wieso komme ich nie selber auf so was :? ), das probiere ich auch :). Habe heute einen schönen Haselnußast mitgebracht, den will ich noch drin anbringen, da probiere ich es gleich mit dem Einschneiden. Danke für den Tipp.
    Viele kleine Probleme beim Einrichten merkt man ja leider erst, wenn man es ausprobiert hat.
    Rainer, hast recht, laß dir Zeit beim Einrichten, ich war zu ungeduldig, ich blöde K....;). Mach nicht denselben Fehler wie ich, habe in meiner Begeisterung zu viel reingemacht .- dann beim Angucken gleich die Hälfte wieder rausgenommen :D, sie sollen ja Platz für ihre Flügel haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    @Maja: ich habe auch schon wieder ein paar Äste rausgenommen. Besonders im unteren Bereich kannst Du Dich da eher zrückhalten. Irgendwie mögen die den Boden nicht mehr so:(

    Die Sepiaschale habe ich bis zur Hälfte (etwa 5 cm) senkrecht in den Sand gesteckt, das hält sehr gut. WEnn ich die Schale nicht auf den Boden stehen hätte, würden sie glaube ich gar nicht mehr runtergehen.

    Einen großen Ast mußte ich auch raus nehmen, weil ich ihn strategisch äußerst ungünstig angebracht hatte. Sie haben von oben immer draufgesch... Aber ein bißchen umräumen macht ja auch spaß, wenn die Geier nicht allzusehr dadurch verwirrt werden.

    @ RAiner: ich habe gif und jpeg ausprobiert. Steht ja unten, daß diese Dateiendungen erlaubt sind. Was soll´s, nach dem Urlaub versuche ich es nochmal. Nachher denkt Ihr noch, unsere Geier existieren nur in meiner Fantasie.;)

    So, dann noch viel FReude beim Planen und Einrichten, das macht wirklich am meisten Spaß.
     
  4. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo,

    ich hätte vielleicht auch noch ein paar Ideen für eure Volieren.
    Meine Äste befestige ich entweder seitlich am Gitter mit hilfe von kleinen Metallhaken(Baumarkt)die ich etwas zusammen drücke und dann im Volierendraht einhänge.Oder aber mit Metallketten,die ich am Ast festschraube und dann mit Schlüsselringen an die Volierendecke hänge.
    Außerdem kaufe ich oft im Terrariumsbedarf ein.Da bekommt man
    u.a. Paranußschalen,Kokosnüsse(wobei man da die löcher etwas weiter machen muß,so eine Eidechse ist ja doch etwas schmaler!)
    Lianen(da kann man super drauf klettern)und Kork.Den gibt es halbrund und (Muß man bestellen,ist sehr begehrt)auch runden.Den und die Nußschalen bohr ich an und befestige das ganze mit unbeschichtetem Blumendraht.Den halbrunden Kork kann man auch gut auf den Boden legen,der wird mit Begeisterung zerknabbert und beklettert.In den Korkröhren kann man auch prima schlafen.
    Ja und dann hab ich noch Tonvasen auf dem Boden liegen(Gartenbedarf und auf einer Seite flach) zum verstecken.
    Außerdem hole ich Kräuterpflanzen,Katzengras und Bambus,
    stelle die Töpfchen in eine Porzelanschale und fülle diese dann mit Kieß oder Murmeln auf,damit sie nicht an die Erde dran kommen.
    Die Schale wird einfach reingestellt und von meinen Räubern ordentlich abgegrast.
    dann habe ich Hanfseile(dickes,Bastel oder Blumenbedarf)
    an S-Haken geknotet und hänge daran Obst und Leckereien(Loch rein, Knoten drunter)auf.
    Zum spielen gibt es dann noch Heu und Strohbüschel ,die ich mit
    Bast zusammenbinde und dann in die Volieren hänge.
    Da arbeite ich auch schon mal Kolbenhirse mit ein,dann haben sie richtig Spaß und müssen was für ihr Futter tun.
    Ja,und als Badewannen hab ich Hartgummischalen(Raiffeisenmarkt)Terracottaschalen und einen Deckel von einem alten Gänsebräter(Kicher,meine Rosellas sind zu groß für die anderen Wannen und da können sie sich ganz reinlegen!)
    So,ich denke jetzt hab ich alles.
    Liebe Grüße

    Conny
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.210
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: Bericht

    Hallo Maja
    ich weiss zwar nicht genau, wie Deine Voliere aussieht. Aber dieses "Klirren" hatten wir auch bei unserer neuen Voliere. Auf die Dauer recht störend. Wir haben dann die Voliere in die einzelnen Elemente zerlegt und so Fensterdichtungsstreifen dazwischengeklebt. Die Vögel können nicht ran. Das dämpft das Geräusch erheblich. Und ausserdem haben wir auf beiden Längsseiten der 2m langen Voliere durchgehend Äste angebracht . Auf einer Seite durchs Gitter gesteckt, sodass sie beim Freiflug auch draussen drauf sitzen können, auf der anderen Seite einen kleinen Schraubhaken eingedreht, der dann im Gitter eingehängt wird. Seither klettern unsere Geier nur noch selten am Gitter herum sondern benützen die "Autobahn", um schnell auf die andere Seite zu kommen, wenn sie grad keine Lust zum fliegen haben.
    ;) Gruss, Karin
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Conny,

    super Tipps *fleißig auf Merkzettel notier*. Das ist alles einen Versuch wert!!

    :D
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt bin ich aber platt

    Hallo Conny,
    bin ja völlig erschlagen, wow :D ! Habe mir erlaubt, deinen Beitrag nach Word zu kopieren und für mich zu speichern, sowas Umfassendes darf doch nicht verloren gehen, danke für die tollen Vorschläge, davon werde ich einiges umsetzen :). Ach, Korkeichenrinde haben sie schon, da wird stundenlang dran geknuspert.
    @Antje: vielleicht kommen unsere noch auf den Geschmack und brauchen nur ein Vierteljahr um sich zu entschließen ;) bevor sie wieder auf den Boden gehen (so ist mein Lucky: bevor der etwas nachmacht, was Smokey auf Anhieb wagt, vergehen gut drei bis vier Wochen, der beobachtet erst mal ob auch nichts passiert)
    Wegen .jpg und .gif: falls du irgendwelche Umlaute oder bestimmte Zeichen im Namen der Datei hast, die werden auch nicht akzeptiert. Und die Datei darf nicht größer als 20KB sein (falls du das schon alles weißt, dann sorry – viele wissen es nicht ;) ). Sonst fällt mir auch nix dazu ein.
    @Karin: bis jetzt stört es mich nicht, finde, es klingt wie kleine Glöckchen. Und wenn sie am Futterdrehtisch sitzen, kleppern immer die Näpfe. So weiß ich immer, was sie gerade treiben, auch wenn ich ihnen den Rücken zukehre. Aber trotzdem danke für den Tipp, wenn’s anfängt mich zu stören, werde ich an dich denken :).
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vier stumme Ölgötzen

Die Seite wird geladen...

Vier stumme Ölgötzen - Ähnliche Themen

  1. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  2. Vier Sperlingspapageien zusammen

    Vier Sperlingspapageien zusammen: Ich hätte mal eine Frage. Ich besitze seit einem Jahr ein Paar wildfarbene Blaugenick-Sperlis, es sind allerdings Geschwister. Jetzt habe ich noch...
  3. Aus zwei mach vier// Die "geretteten" Wellis

    Aus zwei mach vier// Die "geretteten" Wellis: Hallöchen! Ich habe mich dazu entschlossen, mal zu beschreiben was mir vor ein paar Tagen passiert ist. Einfach nur, weil ich das unglaublich...
  4. sperli stumm?

    sperli stumm?: Hallo, ich bin seid kurzem stolzer besitzer von 2 Sperlingspapageien (henne und hahn). Nun ist mir aufgefallen das der hahn ganz normal...
  5. Vier Kanarien wegen Allergie zu verschenken

    Vier Kanarien wegen Allergie zu verschenken: Hallo zusammen, Leider muss ich schweren Herzens meine vier Kanarienvögel abgeben. Meine Allergie gegen die Vier wird immer schlimmer. Am...