Viruskrankheit mit Todesfolge

Diskutiere Viruskrankheit mit Todesfolge im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und möchte gleich als erstes auf unsere traurige Geschichte zu sprechen kommen. Unser Fritz ist...

  1. Fritz1803

    Fritz1803 Guest

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier im Forum und möchte gleich als erstes auf unsere traurige Geschichte zu sprechen kommen.

    Unser Fritz ist letzten Freitag gestorben. :(

    Es ist nicht zu glauben, wie sehr wir an ihm gehangen haben und wie sehr uns sein Tod getroffen hat.
    Die Wohnung ist total leer ohne ihn und in der Früh, wenn ich in die Arbeit gehen will, habe ich immer noch den Drang zu ihm an den Käfig zu gehen und tschau zu sagen.

    Aber der Käfig ist leer :( (bis auf unsere 2 Nymphen, die auch nicht so recht wissen, was sie in dem leeren Käfig machen sollen).

    Zumindest bleibt er immer in unserer Nähe:
    wir haben ihn im Garten vergraben, mit etwas Futter.
    Damit er auch was zu essen hat.
    Und einer Blume auf seinem Grab.

    Wir vermissen Dich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :(
    *schnief ganz doll*

    Weshalb ich Euch das eigentlich erzähle, ist folgendes:
    Sein Tod kam ganz plötzlich und ich erhoffe mir jetzt Hilfe oder Ratschläge von Euch.
    In einem Monat bekommen wir einen neuen Grauen (ohne gehts einfach nicht) und ich habe jetzt Bedenken, dass das gleiche wieder passiert.

    Fritz war erst drei Jahre alt.
    Eine Stunde zuvor sass er noch auf seiner Lieblingsstange und hat lustig gepfiffen und dann, ganz plötzlich, sass er unten auf dem Käfigboden.
    Als ich ihn rausnehmen wollte, ist er einfach umgefallen.
    Wir haben ihn dann sofort in die Vogelklinik hier in München-Oberschleißheim gebracht, aber es war schon zu spät.
    Er ist in der Nacht gestorben.

    Todesursache war laut Ärztin ein Virus, der eine Zerstörung der Nervenbahnen, des Magen-Darm-Traktes und eine totale Abmagerung zur Folge hat.

    Das Schlimme ist, dass wir absolut keine Veränderung an ihm bemerkt haben.
    Es ging so plötzlich alles.

    Jetzt meine Frage:
    hat jemand schon schlimme Erfahrungen mit diesem Virus gemacht?
    Oder Bekannte, die davon erzählt haben?
    Woher kommt der Virus?
    Laut Tierärztin ist das noch nicht erforscht, was ich nicht glauben mag.

    Bitte helft mir !!!!!!

    Jeder Beitrag oder Kommentar in dieser Richtung hilft mir.

    Vielen, vielen Dank im voraus.

    (im Gedenken an Fritz)

    Pam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Pam

    herzlich wilkommen hier bei den Graupis

    Das mit deinem Fritz tut mir unsagbar leid und ich kann mir gut
    vorstellen wie Du dich nun fühlst

    Leider haben Papageien die Gabe ihre Krankheiten so gut zu
    verbergen das man meistens immer erst dann etwas bemerkt
    wenn der Geier schon sehr krank ist.

    Über die Virusinfektion kann ich Dir leider nichts sagen
    da man ja auch nicht genau weiss um was für einen Virus es
    sich bei deinem Fritz gehandelt hat.

    Ich wünsche dir weiterhin alles liebe und gute
    und viel Spass mit deinem neuen Graupapagei
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Pam,

    ich möchte Dir auch mein Mitgefühl aussprechen,
    muß aber mal fragen was denn der Tierarzt gesagt hat um welchen Virus es sich handelt.

    Wenn Du nun einen neuen Grauen holen willst,
    musst Du erst einmal wissen was es war,
    denn wen Du einen ansteckenden Virus daheim gehabt hast,
    ist er wohl immer noch da.
    Will damit sagen, evtl. ist er auch auf die Nymphen übertragbar
    oder er ist noch in Deinen Räumlichkeiten und Du musst erst einmal richtig desinfizieren.

    Ich wünsche Dir, daß es nichts Ansteckendes war
    und Du dann ohne bedenken wieder einen (oder besser gleich zwei) Graue holen kannst.
     
  5. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo PAm

    herzliches beileid auch von mir, Kopf hoch und der neue Geier wird dir sicher erneut freude bereiten.... ABer vorher solltest du wie die anderen auch schon geschrieben haben alles überprüfen ob irgend etwas infiziert ist.
    Ich hab mal gelesen das Teflon Pfannnen zu vergiftungen führen können.
    Ach eins wollte ich noch loswerden hast dir auch schon mal gedanken gemacht 2 Graue zu kaufen! Graue sollten immer Paarweise gehalten werden!

    Gruss
     
  6. Kristine

    Kristine Guest

    Hallo Fritz,
    Das tut mir sehr leid mit deinem Grauen.Ich kann dir das leider sehr gut nachfühlen,weil mein Jako auch vor ca.3 wochen gestorben ist.Es ist einfach unglaublich wie sehr sich so ein "Geier" ins Herz graben kann..Mir geht es auch noch oft so das ich zu ihm reingehen will...... und dann....*schnieff*

    Leider kann ich dir nichts zu diesem Virus sagen-meiner hatte Pilze. Aber als Krankenschwester für Menschen;) hört sich das was die andern geraten haben sehr sinnvoll an.Du muß unbedingt wissen was das für ein Virus war.Manche sind verdammt hartnäckig und leben auch ohne Wirt( Vogel) noch lange weiter. Auch die Nymphensittiche könnten ihn haben,ohne zuerkranken, und dann an den neuen Grauen weitergeben.Eine Desinfektion kann nötig werden, aber auch da mußt du aufpassen,weil Das Zeug sehr giftig sein kann.(also den Zeitraum zwischen Desinfektion und neuer Besiedelung lang halten, die anderen Vögel davor schützen, und das Mittel gut auswaschen. ) Du solltest auf jeden Fall nochmal mit dem TA Kontakt aufnehmen.

    Ich hole mir erstmal keine neuen Geier. Jako war Einzelvogel und jetzt würde ich das nicht mehr wollen.
    Ich denke mir immer noch,das er vielleicht doch einsam war, so ohne Kumpane ,und für zwei habe ich einfach nicht genug Platz. Es fällt schon schwer so ohne meinen Dicken, aber nachher ist er vielleicht auch dadurch krank geworden,weil ihm etwas fehlte was ich ihm nicht gegeben konnte.-Schwere Gedanken---

    Du wirst schon wissen was für euch richtig ist.

    Lass´mal was hören was du so raus bekommen hast in Sachen Virus.---- und denk´dran : Im Vogelhimmel ist es bestimmt toll!

    Kristine:D
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallo Pam!
    Es tut mir sehr Leid um euren Grauen!
    Es ist wirklich sehr traurig wenn ein geliebtes Familienmitglied stirbt.
    Haben die euch in der Klinik nicht die ursache oder den Namen des Viruses genannt?
    Laut deiner Beschreibung könnte es sich um PDD gehandelt haben,das ist eine Nervenerkrankung .
    Die ersten Symtome sind oft unverdaute Körner im Kot,Abmagerung trotz guter Futteraufnahme und in späterer Folge Erbrechen und Tod.
    Diese Krankheit ist ansteckend und meistens infizieren sich die Jungen von den Alttieren.
    Aber das ist ohne genauen befund nur reine Spekulation!
    Ich würde auf alle Fälle bevor euer Neuer einzieht alles gründlich desinfizieren ,neue Futter und Wassernäpfe besorgen und die Nymphensittiche vor von einem TA untersuchen lassen.
    Vielleicht macht ihr euch auch gedanken über einen partner für euren neuen Grauen,zu 2 haben sie viel mehr Spaß!
     
  8. Fritz1803

    Fritz1803 Guest

    Hallo an alle,

    toll, dass sich schon so viele auf meinen Beitrag gemeldet haben.

    Vielen Dank für Eure Beileidsbekundungen.
    Das macht das Ganze zwar nicht einfacher, hilft aber doch ungemein. ;)

    Das mit dem Pärchen haben wir uns auch schon überlegt.
    Dann wäre der neue Graupa nicht so alleine.

    Fritz hatte ja die zwei Nymphen, mit denen er sich ganz gut verstanden hat.

    Aber ihr habt schon recht: vielleicht haben die Nymphen den Virus ja auch.
    Da mache ich mir schon Sorgen...
    :(

    Unsere Tierärztin konnte mir den Virus eben nicht genauer definieren.
    Es ist wohl in letzter Zeit bei ihr öfters vorgekommen, aber sie hat gemeint, der Virus ist noch nicht erforscht und keiner weiss, woher er kommt.
    Ob aus dem Futter oder aus der Luft, von anderen Tieren.
    Vielleicht sogar von uns Menschen.... :(

    Das weiss eben noch keiner und das macht mich verrückt.. 0l

    Dass wir alles desinfizieren, bevor unser neuer Freund ins Haus kommt, ist selbstredend. :)

    Ich bin schon am überlegn, ob wir nicht sogar einen neuen Käfig kaufen sollten.
    Abe ich denke, das ist vielleicht etwas übertrieben.
    Oder was denkt ihr???? :?

    Eine gründliche Reinigung, neue Futter- und Trinknäpfe müsste doch ausreichen.

    Wenn ich wenigstens wüsste, woher der Virus kommt...

    Ich hoffe immer noch auf einen Beitrag, der Licht ins Dunkle bringt... :D

    Bis demnächst

    (im Gedenken an Fritz)

    Pam
     
  9. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Pam

    Ich denke nicht das Du dir nun einen neuen Käfig kaufen musst
    wenn Du die Alten Gegenstände gegen neue Austauschst
    und den Käfig desinfiezierst dürfte es keine Probleme geben.

    Vieleicht fragst Du mal bei den großen Tierkliniken nach
    ob Dir dort jemand zu diesem Virus eine Auskunft geben kann
    Die Tier Hochschule in Hannover ist sehr gut und kann Dir da
    eventuell weiter helfen.

    Was ich nicht so richtig verstehe wenn deine TA schon die
    Diagnose einer Virusinfektion genannt hat so muss dieser Virus
    doch auch einen Namen haben

    Es gibt schon einige Viruserkrankungen die noch nicht so richtig
    erforscht sind aber die haben auch alle einen Namen
     
  10. Fritz1803

    Fritz1803 Guest

    Hallo,

    danke nochmal für die Antwort.

    Also kein neuer Käfig.
    Ja, ich denke Du hast recht.
    Wenn alles neu und desinfiziert ist, dürfte es hoffentlich keine Probleme mehr geben.
    :)

    Ich denke mal, dass die Tierärztin wahrscheinlich schon dem Virus irgendeinen Namen gegeben hat.
    Aber ich gebe zu, dass ich in der Nacht so total durch den Wind war...

    Die hätte mich nach meinem Namen fragen können und ich hätt wahrscheinlich nichts dazu sagen können.

    Irgendwie wars da schon klar, dass unser Fritz die Nacht nicht übersteht und da war mir das im Moment so wurscht, was die mir erzählt hat.
    Ich hab mich nur von Fritz verabschiedet.

    Aber jetzt im nachhinein denkt man darüber natürlich nach.

    Ich denke, ich werde nochmal mit ihr telefonieren.

    Aber der Tip mit der Tierhochschule in Hannover ist auch nicht schlecht.
    Werd ich probieren.

    Danke nochmal und liebe Grüße

    (im Gedenken an Fritz)

    Pam
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Pam

    Hast du nochmal mit der Tierärztin telefoniert? Es würde uns alle brennend interessieren welcher Virus es jetzt war :? .

    liebe Grüße

    Nicole
     
  13. Fritz1803

    Fritz1803 Guest

    Hallo alle zusammen !

    Nein, bisher habe ich nicht mit der Ärztin telefoniert.

    Ich wollte eigentlich erst die Rechnung abwarten, vielleicht steht es ja da drauf. :?

    Naja, vielleicht brauch ich auch erst meine Zeit.
    War halt doch ein echt schlimmes Erlebnis.

    Aber ich halte Euch auf alle Fälle auf dem Laufenden.

    Ich werde dran bleiben, schon alleine für unseren nächsten gefiederten Freund.

    Das nochmal durchzumachen muss nicht sein... 8(

    Also ich sag Bescheid, wenn ich was neues weiss.

    Grüße

    Pam
     
Thema:

Viruskrankheit mit Todesfolge

Die Seite wird geladen...

Viruskrankheit mit Todesfolge - Ähnliche Themen

  1. Jungamseln stürzen aus Nest, Unfall mit Todesfolge

    Jungamseln stürzen aus Nest, Unfall mit Todesfolge: Seit geraumer Zeit nisten Amseln an einer Krümmung eines Ableitungsrohr der Dachrinne. Nun kommt es dabei immer wieder zu Stürzen aus dem Nest,...
  2. Sonderbare Krankheit mit Todesfolge

    Sonderbare Krankheit mit Todesfolge: Hallo Leute, Hallo Freunde, heute sind mir 2 Mex. Karmingimpel gestorben. Beide leben in einer Außenvoli. Die Vogel wurden zunächst langsam...