Vitakraft Vita Med

Diskutiere Vitakraft Vita Med im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, habe jetzt neulich beim Futterkauf eine neue Serie von Vitakraft entdeckt: Vita Med für Hunde, Katzen, Vögel (und ich glaube auch...

  1. #1 waldhaus-becker, 18. November 2009
    waldhaus-becker

    waldhaus-becker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe jetzt neulich beim Futterkauf eine neue Serie von Vitakraft entdeckt: Vita Med für Hunde, Katzen, Vögel (und ich glaube auch Nager) gibt es verschiedene homöopathische Mittel, Bachblüten und Kräuterelixiere.
    Würde mich mal interessieren, ob die schon jemand kennt und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.
    Habe mir mal die Nr. 23 mitgenommen: Globuli mit Cinnamomum verum C 6, Echinacea C 6 und Melissa officinalis C 6. Soll bei Infektionen und Entzündungen helfen und das Immunsystem stärken.
    Brauche ich zwar im Moment nicht, doch hat die Packung ein Haltbarkeitsdatum von 04/14.
    Was meint ihr dazu?

    Viele Grüße

    Eva
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sternenhimmel, 18. November 2009
    sternenhimmel

    sternenhimmel Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46047 Oberhausen
    Hallo Eva,

    diese Serie kenne ich noch gar nicht bzw. habe sie hier noch nicht entdeckt, finde ich aber sehr interessant.
    Ich behandel meine Vögel schon seit vielen Jahren bei kleineren Unpäßlichkeiten homöopathisch - mit guten Erfolgen !
    Klar, daß man bei ernsteren Krankheitssymptomen zum Tierarzt geht, aber z. B. bei kleineren Verletzungen gebe ich Traumeel-Tropfen und Calendula Globuli D2. Oder als Leberschutz alle 3 Monate Carduus marianus D2 und Flor de piedra C30.
    Es gibt da interessante Bücher über Homöopathie bei Vögeln, z. B.
    Dr. Alois Weber/Werner Treben : Vögel, Homöopathie und Kräuteranwendung.
    oder Rosina Sonnenschmidt/Marion Wagner : Vögel, Akupunktur . Homöopathie. Bach-Blütentherapie. Kinesiologie.
    oder Bernard Dorenkamp : Naturheilparxis Vögel
     
  4. #3 superkawaii, 15. Januar 2011
    superkawaii

    superkawaii Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte den Thread nochmal hochholen weil ich genau über dieses Medikament eine Frage stellen wollte.
    Hat denn jetzt jemand Erfahrungen gemacht?
    Ich hab nämlich nen Vogel der hat Schnupfen bzw seine Wachshaut also oberer Teil des Schnabels ist entzündet, kriegt auch Spritzen im Moment.
    Kann ich da nicht mal diese homoöpathische Heilmittel zb für die Immunschwäche dazugeben? Diese Naturmittel haben ja keien negativen Auswirkungen soweit ich weiß.
     
  5. #4 charly18blue, 15. Januar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Jedes Mittel auch Homöopathische haben Auswirkungen. Da Dein Vogel zur Zeit behandelt wird, soviel ich weiß bekommt er AB, würde ich erstmal den TA fragen, ob Du das Mittel (welches von den Mitteln willst Du denn geben, Vita Med ist eine Produktserie) zusätzlich geben darfst.
     
  6. Leonard

    Leonard Guest

    Ich halte Homeopatische Mittel und der ganze andere Hokus Pokus Esoterik Mist der Teuer an dumme verkauft wird, für den letzten Dreck.
    Die Homeopatielehren sollten unter Freiheitsstrafe verboten werden.

    Ich hab ne Bekannte, die wie blöd ihr ganzes Geld für solche Produkte aus dem Fenster wirft und immer behauptet, dadurch nie krank zu werden. Seit gestern liegt sie mit Noro-Virus im Krankenhaus in der Intensivstation... eine gewisse Schadenfreude kann ich mir nicht verkneifen. :-D
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Homöopathie und Kräuterkunde ist definitv kein Voodo, Hokopokus oder Quaksalberei.
    Ich hab's ausprobiert ;)
    Jedoch haben diese Mittel ihre Grenzen, und als belesener Mensch sollte man ihnen das zugestehen.
    Zur Unterstützung aber, oder im Vorfeld angewandt um schlimmer zu verhüten, oder aber um den Körper wieder in ein Gleichgewicht zur bringen, damit er sich, wenn er noch kann, selber helfen kann, haben sie in meinen Augen eine Existenzberechtigung.
    Das Problem ist eher darin zu suchen, das richtige Mittel zu wählen.
    Ohne medizinischen Hintergrund, ohne gewisse Kenntnisse der Zusammenhänge, wird det nüschte :nene:
    Da kann man mal nicht eben nachschlagen...oben rechts, Mitte unten habe ich so ein komischen ziehen...was ist das?
    So jet det nich :D
    Und daher werden oft die falschen Mittel und Potenzierungen gewählt. Nur gut das da nicht gaaaanz so viel passieren kann :+klugsche Außer das der tierische Patient verstirbt, weil man die falsche Diagnose stellte :~
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Homöopathie ist ganz sicherlich alles andere als HokusPokus :+klugsche

    Homöopathie ist eine Regulationstherapie... sie regt die Selbstheilungskräfte des Organismus an und greift somit in die übergeordneten Steuerzentren ein.
    Die Weltgesundheitsorgnisation WHO berichtet sogar, daß Homöopathie die Heilmethode ist, die im Rahmen der alternativen Heilverfahren weltweit am zweithäufigsten angewendet wird und selbst an deutschen Medizinfakultäten
    werden immer mehr Lehrgänge in Homöopathie angeboten.

    Ich selber verwende schon seit Jahren homöopathische Arzneimittel und auch meine
    Vögel sind immer wieder mal bei einem THP in Behandlung.
    Z.B. hat sich vor kurzem erst bei Viona eine Xanthomatose am Flügelansatz erfolgreich zurückgebildet.

    Aber nun gut.... das ganze wird jetzt hier off-topic.
     
  9. #8 Leonard, 16. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2011
    Leonard

    Leonard Guest

    Und wo sitzen die "Übergeordneten Steuerzentren?" Im Blinddarm oder bei den Hämorriden? Das ist nur dieses typische Pseudo-Wissenschaftliche Vokabular... wie man sie aus allen Esoterikprodukten kennt... hier z.B. von einem Wasserreiniger Zitat "Die integrierte Magnettechnologie kann schädliche Schwingungsinformationen im Wasser löschen und die Clustergröße der Wassermoleküle verringern. Die EM Keramik harmonisiert das Wasser mit natürlichen Schwingung der Erde. Quarzsand überträgt die Naturschwinung eines Bachlaufs. Ein wichtiger Bestandteil zur geschmacklichen Aufwertung... blablabla Fehlt nur noch eine Kartusche mit Forellenkot um dem natürlichen Geschmack näher zu kommen.


    Heilmethode ist nicht gleich Heilerfolg. Wenn es die super tollen Heilerfolge gäbe, währen diese längst bei Doppelblindstudien klar zum Vorschein gekommen und den Placebos klar überlegen. Das sind sie aber nicht. Hier z.B. zum Thema Asthma http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/150388.html

    Natürlich werden immer mehr Lehrgänge angeboten, weil man mit diesem Quatsch eine menge Geld verdienen kann. Da hast was zum Thema "Bioresonanz-Geräteverkäufer" wo ein Zahnarzt ständig von denen Werbesendungen erhält und dazu einen Kommentar verfasst hat. http://zahnfilm.de/af/index.php?opt...nz-geraeteverkaeufer-nerven&catid=25&Itemid=2 oder da zum Thema Amalgam http://zahnfilm.de/af/index.php?opt...-hat-unterhaltungswert&catid=25&Itemid=100014 Da zum Thema Echinacea nutzt bei Erkältungen praktisch nichts http://www.welt.de/gesundheit/article11812511/Echinacea-nuetzt-bei-Erkaeltung-nur-wenig.html


    Wenn dein Homöpathisches Zeug wirkt, würde ich eher erwarten das es einmal gibst und die Vögel werden nie mehr krank und werden 190 Jahre alt. Und ist das mit der Xanthomatose nun dein Beweis? Das ist genau so wie wenn ich einen Pickel auf der Nase habe und der von allein abheilt und ich es darauf schiebe, das für die Heilung ein Wespenstich in dem Finger ausschlaggebend war. Schließlich hab ich durch das Wespengift die natürliche Schwingung injiziert bekommen, welche die Krebs-Ionen-Molekühle an ihrer negativen Schwingung neutralisiert haben und die Zellen zum Regulat der 4. Ordnung wieder mit den übergeordneten Steuerzentren reharmonisiert haben.
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 16. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Genial dargestellt.
    Ivan
     
  11. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Leonard, nimm doch Deine Chjemiepampe bis sie Dir zu den Ohren rauskommt und Du dran krepierst.
    Ich komm auch zur Beerdigung!

    Ich kann so nen Mist echt nicht mehr lesen. JEDE Behandlungsmethode hat ihre Behandlungsfelder und ihre Grenzen.
    Ein GUTER Arzt erkennt das und setzt das ein, was bei einer Indikation am besten wirkt.

    Und gestandene Schulmediziner, die auch homöopatisch und naturmedizinisch behandeln als Scharlertane und Esotheriker zu beschimpfen finde ich unter aller S.u.
     
  12. Leonard

    Leonard Guest

    Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. :-) Du gleichst dem Geist, den Du begreifst.
     
  13. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Soviel dann wieder mal zum Thema Ursache und Wirkung :D
     
  14. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    @Leonard

    Deine Ausführungen in allen Ehren.....:? aber das interssiert mich herzlich wenig.
    Ich sehe die Wirksamkeit von homöopathischen Arzneimitteln und das nicht nur
    bei der Xanthomatose. Das war lediglich ein Beispiel von vielen.

    Jeder muß seine eigenen Erfahrungen damit machen :+klugsche
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Herje,

    es soll doch jeder daran glauben dürfen, an was er glauben mag.

    Ich habe mit Homöophatie auch sehr gute Erfahrungen gemacht und nicht umsonst wird sie von immer mehr Krankenkassen bezahlt.

    Ich bin allerdings ein Anhänger von klassischer Homöopathie, habe dazu einen ausgebildeten Mediziner, der sich mit einem Zusatzstudium in diesem Bereich weiter gebildet hat. Viele chronische Krankheiten gehören der Vergangenheit an, auch bei meinem Sohn, der mit 3 Jahren allergisch bedingtes Bronchialasthma hatte, wo nur aus schulmediziner Sicht auf Cortison zurück gegriffen werden konnte. Ich habe es ihm ersparen können und er wurde gesund davon.

    Auch bei meinem Vögel greife ich oftmals auf homöophatische Mittel zurück, allerdings lasse ich die Hände von Hochpotenzen. Aber zum Beispiel Arnica bei stumpfen Verletzungen...solche Dinge sind und bleiben in meiner Vogelapotheke.
     
  16. Leonard

    Leonard Guest

    Das sagt auch nicht so viel aus, ganz besonders bei Kinder nicht, wo sich das Immunsystem erst entwickeln muss. Ich war super empfindlich auf Birkenpollen und heute machen mir diese nichts mehr aus, ohne irgendwelche Mittelchen. Es ist von einem Jahr zum anderen verschwunden.

    Schönen Gruß von Placebo :-D http://denkbonus.wordpress.com/2010/10/10/placeboschnitte-–-operieren-ohne-grund/
     
  17. Leonard

    Leonard Guest

    Sehen was man sehen will heißt auch, nicht sehen was man nicht sehen will :-D

    Wenn ich einem Scientology Anhänger sage, das er Mitglied in einer Wirtschaftssekte ist, wird er genau so energisch widersprechen wie du mit deinen Zuckerkügelchen :-D Wo sind also die unzähligen doppelblindstudien welche die klare deutliche Wirksamkeit beweisen, wenn du selbst nur lauter Erfolgsmeldungen zu verzeichnen hast? Welchem Fußamputierten ist dank Homeopatie ein neues Bein gewachsen?
     
  18. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Leonard,

    das allergisch bedingte Asthma wurde meinem Sohn vererbt von seinem Vater, der damals genau mit den selben Symtome anfing. In der Pupertät schlug es bei seinem Vater auf schlimmen Heuschnupfen um, er konnte monatelang überhaupt nicht aus dem Haus. Bei meinem Sohn war nichts umgeschlagen, er hatte nie wieder Probleme nach der Behandlung (die Monate dauerte) und sein Vater ist den Heuschnupfen Dank klassischer Homöopathie so gut wie los. Schon seltsam, ne?

    Ich bin auch kein Mensch, der sich leicht überzeugen lässt, aber für mich war es der Beweis, daß es funktioniert.

    Und wenn jemand nicht daran glauben möchte, dem lasse ich seine Einstellung. Ich diskutiere in dem Fall nicht, ich kann nur meine eigene Erfahrung weiter geben.
     
  19. #18 IvanTheTerrible, 20. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Viele Wege führen nach Rom.
    Bei meinem Sohn trat im Aprll, Mai und Juni immer ein schwerer durchgehender Heuschnupfen auf.
    Ab Februar regelmäßige Zinkgaben und das Problem war gelöst.
    Es geht wohl auch ganz gut ohne Homöopathie!
    Also habe ich in meinem Umfeld noch keinen Fall gehabt, wo es nicht mit der klassischen Medizin geklappt hätte.
    Ergo hält sich mein Glaube an Homöopathie in Grenzen, trotzdem hat der Spruch ja noch immer Gültigkeit....."Glaube kann Berge versetzen".
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Leonard,
    hier im Forum haben schon einige von Erfolgen von homöopathischen Behnadlunen an ihren Tieren berichtet, wenn auch oft nur als Erstbehandlung oder, als alles andere schon ausgeschöpft war.

    Da bei Tieren ja kein Placeboeffekt auftreten können - die erschrecken sich eher, wenn man was über sie sprüht - wie würdest Du Dir diese Erfolge erklären?
     
  22. Leonard

    Leonard Guest

    Eine Erklärung... Kranker Vogel = Nervöser Vogelhalter der ständig an dem Vogel herumdoktort, Wärmelampe an/aus, Kontrollgänge, Frisches Futter rein/raus, Kolbenhrise vor die Nase halten, Gewicht ermitteln.... hat der Vogel seine "Medizin", macht man sich weniger sorgen und stresst den Vogel weniger :-D

    Noch eine Erklärung... Zerrungen am Bein hatten zwei meiner Piepser auch schon. Nach 1-2 Tagen war das Problem von alleine weg. Andere die sofort das beliebte Taumeel geben, werden denken das dass das Werk dieses Zeug gewesen ist.

    Noch eine Erklärung.... der letzte Text über Homeopatie hab ich hier im Forum gelesen, über eine brütige Henne die trotz der Homeopatischen Mittelchen nicht aufhören will, Eier zu legen :-D Auf anraten des Tierarztes hab ich für meinen schwerst Leberkranken das Mittel Heel HepaComp gekauft ohne zu wissen das es so ein Homepatischer Mist ist. Ich habe es zum Spaß trotzdem angewendet... Null Wirkung :-D

    Noch eine Erklärung.... Homeopatie ist eine tolle Ausrede, sich moralisch aus der Verantwortung zu schleichen, wenn man normalerweise zum Tierarzt gehen müsste. Wie oft liest man hier Beiträge, wo es dem Vogel ganz plötzlich über Nacht wieder super geht und er am Vortag halb krepiert ist?

    Noch eine Erklärung.... Bei Durchfall oder Nierenleiden gibt man gerne dem Vogel eine Isotonische Lösung zum trinken. z.B. Tyrodelösung oder Ringer... In Sachen NaCL sind die Homeopatischen Ampullen auch Isotonisch und erfüllen grob den selben Zweck
     
Thema: Vitakraft Vita Med
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vitakraft vita med 22

    ,
  2. homöopathie für erkältung nymphensittich

    ,
  3. vitakraft vita med 23

    ,
  4. globuli vitakraft vita med,
  5. hepa sol,
  6. vitakraft homöopathie Vögel
Die Seite wird geladen...

Vitakraft Vita Med - Ähnliche Themen

  1. Fertigmischungen für Prachtrosellas (Vitakraft)

    Fertigmischungen für Prachtrosellas (Vitakraft): Hi, also mich würde interessieren wie es mit den Fertigmischungen aussieht, da ich gelesen hab das Sonnenblumenkerne sehr Fetthaltig sind und...
  2. Quikon med liquid empfehlenswert?

    Quikon med liquid empfehlenswert?: Hallo Zusammen. Wir sind auf Quikon med liquid aufmerksam geworden und dient zur Vorbeugung von Krankheiten auf Oreganobasis. Bis jetzt haben...
  3. Wirklich Zucker in Vitakraft enthalten?

    Wirklich Zucker in Vitakraft enthalten?: Ich war heute beim Fressnapfhandel und habe mir die Hauptfutter genau angeschaut und festgestellt das nirgendswo draufsteht das Zucker enthalten...
  4. Vita Grano-box

    Vita Grano-box: Hallo, kann jemand mir sagen, wo ich die Keimbox von Vitakraft kaufen kann? Ich glaube sie ist schon etwas älter und ich weiß nicht, ob sie...
  5. Dringend gesucht: Kamasol Fuß- und Schnabelsalbe von Vitakraft

    Dringend gesucht: Kamasol Fuß- und Schnabelsalbe von Vitakraft: Hallo zusammen, ich benötige die Kamasol Fuß- und Schnabelsalbe von Vitakraft zur Behandlung der Schnabelfraktur meines Kathis. Leider bin...