Vitaminärmere Jahreszeit - auf ausreichende Vitaminversorgung achten

Diskutiere Vitaminärmere Jahreszeit - auf ausreichende Vitaminversorgung achten im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich weiß nicht, wie es bei Euch so aussieht, aber das Angebot an wellitauglicher Frischkost ist bei uns jahreszeitbedingt nicht mehr so...

  1. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hallo,

    ich weiß nicht, wie es bei Euch so aussieht, aber das Angebot an wellitauglicher Frischkost ist bei uns jahreszeitbedingt nicht mehr so üppig.
    Kräuter und Vogelmiere ziehe ich zwar immer wieder mal frisch, aber es fehlen doch ein paar Dinge auf der Speisekarte.
    Paul hing vor ein paar Tagen mal etwas durch, da habe ich ihn in einen Extrakäfig gesetzt und mit Rotlicht versorgt, zudem wollte ich ihm vitaminreiche Ernährung bieten, habe aber nur etwas Vogelmiere und Basilikum in vernünftiger Qualität und Frische auftreiben können.
    Also habe ich zusätzlich ein Vitaminpräparat im Fachhandel besorgt (Vitakombex V) und mir überlegt, wie ich es ihm schmackhaft machen kann.
    Im Wasser gegeben ist es nicht so toll, Wellis trinken nicht sehr oft und auch nicht sehr viel, da nimmt der Vogel fast nichts auf. Also habe ich ein paar Tropfen auf einen Teelöffel getropft, den Löffel mit Wasser aufgefüllt und das dann in seine Futterschale gegeben. Knappe zwei Löffel Wellifutter dazu, gut durchmanschen und fertig.
    Wo ich gleich dabei war, habe ich den anderen Piepern auch so eine (entsprechend etwas gößere) Portion zubereitet. Die wählerischen Biester scheinen es zu mögen, nach anfänglichem Gezicke ist das jetzt der Hit. :D

    Ich bin ja sonst mehr dafür, Frischkost zu verabreichen. An Obst gehen meine Pieper mittlerweile zwar auch mal ran, aber es wird kaum gefressen.
    Aber mit so einer gelegentlichen Vitaminergänzung werden sie wohl gut über den Winter kommen. ;)

    -Ach ja, das Futter sollte nach spätestens vier Stunden gewechselt werden, damit es nicht gammelig wird (is´ ja gewissermaßen Feuchtfutter). Ich gebe es daher meistens am frühen Abend, kurz bevor die Wellis ihre Futterzeit haben. Sie fressen dann bis gegen 21:00 Uhr eine Menge davon. Anschließend gibt es in jede Schale einen Löffel normales Futter für die Nacht, falls einer noch Kohldampf bekommt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also ich gebe auch dieses Vitakombex V, aber ich gebe es ins Wasser, da ich es über nen Zeitraum von ner Woche oder eineinhalb gebe, auch ohne Schlappis in der Voliere ab und zu, wird schon jeder Welli mal dran naschen müssen. Da ich tagsüber nicht da bin, kann ich es schlecht unters Futter mischen, noch dazu habe ich einfach zu viele Vögel dafür, da müßte ich zu viel Futter wegwerfen, fürchte ich.

    Ich hatte aber noch nie Probleme, daß einzelne Vögel das nicht trinken, es ist wie ein Multivitaminsaft, riecht ja auch so.
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    wenn ihr Medikamente, Vitamine über Wasser verabreichen wollt. Dann nehmt einen Tag vorher das Wasser weg, das tötet keinen Welle wenn er mal 24 Stunden nichts bekommt. Dann die Wassergabe mit Medizin oder Vitamin. Jetzt hat man nemlich Durst. Da es eine weile nichts gab. Nur so kann man sie animieren etwas bestimmtes mit dem Wasser auf zu nehmen.

    Gruß
    Hans-Jürgen:D :0-
     
  5. suti

    suti Guest

    Hallo Basstom,

    eine ganz wichtige Vitaminbombe, die man zu jeder Jahreszeit anbieten kann hast du vergessen: Keimfutter! ;)

    Bei uns gibt's das eigentlich regelmäßig und unsere Racker schmeißen sich da förmlich drauf, so schmeckt es ihnen. Wenn einer unserer Wellis angeschlagen ist, dann tropfe ich dort die Vitamintropfen drauf. So werden sie garantiert innerhalb von kurzer Zeit aufgenommen. :p

    Gruß, Susi
     
  6. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jou, das stimmt, allerdings rühren meine das komischerweise immer noch nicht an. Da sind sie irgendwie seltsam ... :~
     
  7. ChristineF

    ChristineF Guest

    ...habe jetzt auch mal Quellfutter "hergestellt" - Krümel wollt überhaupt nicht mehr weg vom Futternapf und Pupsi hat nichts angerührt - nur mal dran"geschnuppert". Genauso war es mit Mandarine...
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vitaminärmere Jahreszeit - auf ausreichende Vitaminversorgung achten

Die Seite wird geladen...

Vitaminärmere Jahreszeit - auf ausreichende Vitaminversorgung achten - Ähnliche Themen

  1. Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen

    Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen: Hallo, mich würde es mal interessieren wann genau pfirsichkoepfchen brüten. LG pfirsichkoepfchen:zustimm:
  2. Beleuchtung in der dunkeln Jahreszeit

    Beleuchtung in der dunkeln Jahreszeit: Hallo liebe Vogelfreunde! Ich habe mich gerade hier im Forum angemeldet und schon einige interessanten Sachen gelesen. Seit ein paar Tagen...
  3. kann man ziegensittiche in einem ausreichend großen käfig halten

    kann man ziegensittiche in einem ausreichend großen käfig halten: Moin,ich wollte fragen ob es möglich währe ein Paar Ziegensittiche in einem ausreichend Großen Käfig mit mindestens 3 Stunden Freiflug in einer...
  4. Welche Lebensmittel Vögel fressen im Allgemeinen in jeder Jahreszeit ?

    Welche Lebensmittel Vögel fressen im Allgemeinen in jeder Jahreszeit ?: Es gibt viele Vögel kommen am frühen Morgen auf meinem Dach ? was für Essen, das ich ihnen geben kann ?
  5. Fit durch die kalte Jahreszeit - Präventivmaßnahmen gegen Aspergillose

    Fit durch die kalte Jahreszeit - Präventivmaßnahmen gegen Aspergillose: Hallo liebe Community, wie einige sicherlich wissen, habe ich zwei Mohrenkopfpapageien, die nun seit über 2 Jahren ein fester Bestandteil...