Vitamine? Überdosierung?

Diskutiere Vitamine? Überdosierung? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Kann man einem Grauen auch zu viel an Vitaminen geben? Ist das gut oder schlecht wenn sie den ganzen Tag Obst und Gemüse frisst?

  1. #1 Frau.Kaiser, 28. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. November 2004
    Frau.Kaiser

    Frau.Kaiser Guest

    Kann man einem Grauen auch zu viel an Vitaminen geben? Ist das gut oder schlecht wenn sie den ganzen Tag Obst und Gemüse frisst?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo,

    an natürlichen Vitaminen (in Obst/Gemüse) können sie nicht zu Schaden kommen. Nur bei einigen Vitaminpräparaten ist allerdings Vorsicht walten zu lassen.
     
  4. #3 Frau.Kaiser, 28. November 2004
    Frau.Kaiser

    Frau.Kaiser Guest

    Also kann ich ihr den ganzen Tag Obst und Gemüse geben. Ich habe das Körnerfutter im Käfig und das frische heraussen, sie fährt voll drauf ab. Ist das kein problem wenn sie den ganzen lieben Tag Karotten, Bananen, Äpfel, Weintrauben, usw. frisst.
    Vitaminpräparate bekommt sie gar nicht, sie frisst ja eh alles.

    Dann noch eine Frage: Ist das normal das sie sich in der Schmusestunde beim Kraulen auf dem Rücken legt? Sie fällt immer um mit zugemachten Augen und wehe man hört auf dann wird sie sauer????
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Normal ist das nicht (würde in freier Natur kein Vogel tun) - machen aber einige Graue;) Scheinbar gefällt ihr das:)
    Mal die Kamera laufen lassen - möchten wir sehen;)

    Vielleicht wäre es besser, ihr einen geeigneten Partner zu geben. Dann können sie sich gegenseitig kraulen und das zugucken macht noch viel mehr Spaß:)
     
  6. #5 Doris + Galileo, 28. November 2004
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo,

    also nach Auskunft unseres vogelkundigen Tierarztes sollte das Obst höchstens zwei Stunden im Käfig bleiben bzw. angeboten werden, da es danach für den Grauen bereits gesundheitsschädlich sein könnte. Auch sollte ein Graupapagei pro Tag nur ca. 5-10 Gramm Obst am Tag erhalten - und das am besten aus der Hand (zwecks Frischegarantie!).

    Wir konnten es erst auch nicht glauben und geben nach wie vor schon etwas mehr, aber bei ensprechender Umrechnung des Körpergewichts zum Obstanteil lässt einen der Vergleich mit dem Menschen schon staunen.

    Unser Grauer wiegt ca. 480 Gramm. Eine Mandarinenspalte wiegt ca. 5 Gramm. Also ca. 1 Prozent vom Körpergewicht des Grauen. Umgerechnet müsste also ein Erwachsener mit 80 kg ca. 800 Gramm Mandarinen am Tag essen.
    Ist schon sehr viel, oder? :~

    Aber die schwierige Entscheidung muss natürlich jeder Vogelhalter selbst treffen. Bei unserem Geier werden bei zuviel Obstanteil die Kleckse zu flüssig - vor allem bei Weintrauben gibt´s dann Durchfall!!!

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  7. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Dass sich diese gerücht immer noch so hartnäckig hält 0l 0l 0l 0l 0l

    Was bitte soll an firschen Obst (vorrausgesetzt er wechselt es öfters am Tag) schlimm sein?
    Ehrlich ich kann es nicht nachvollziehen dass Menschen sowas wirklich glauben können.

    Es gibt ja auch Leute die glauben das Geier keine Nusse essen sollen.
    Na hauptsache das gute Körnerfutter. 0l
    Nur fressen Grau in der Natur gar keine Körner. 0l

    Dieser Graupapagei frisst Obst :beifall: Das ist toll. Das ist das Beste was passieren kann.
    Manch andere gehen gar nicht ran. In mühevolle Kleinarbeit muss vielen Vögeln das Obstessen antrainiert werden. Manche Halter geben auf und geben dann halt Vitamine aus der Dose.
    Bitte, lasst diesen Graupapagei sein Obst.

    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass du darauf achten solltest dass er nicht allzuviel harntreibendes Obst kriegt. Wie Weintrauben etc.. Sowas macht nämlich eine dünnflüssigen Kot, keinen Durchfall (das ist was ganz anderes). Auf Dauer wäre es nicht gut, wenn der Geier immer nur Pipi macht. Und Citrusfruchte sollten wegen der Säueren auch etwas eingeteilt werden.

    Lg Heike
     
  8. #7 Doris + Galileo, 28. November 2004
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Wie kommst du darauf, dass das ein Gerücht ist?

    Die Empfehlung hat uns ein anerkannter Papageienspezialist aus München gegeben - Dr. Janeczek.
    Wem soll man denn sonst glauben? Büchern?

    Die Begründung ist, dass die Vögel in freier Wildbahn viele Kilometer pro Tag fliegen müssen, um an ihre Futterplätze zu kommen und damit einen ganz anderen Energiehaushalt haben als die Vögel, die in der Wohnung gehalten werden oder für die Zucht verwendet werden.
    Der natürliche Fruchtzuckergehalt im Obst ist dabei auch zu bedenken.

    Man könnte auch mal bei den Spezialisten im Loro Park in Teneriffa nachfragen - wäre sicher interessant, welche Meinung die zur richtigen Ernährung von Graupapageien haben.

    Wir gehen - hoffe ich - einen gesunden Mittelweg - nur frisches Obst aus der Hand, aber dafür mehr als die Empfehlung. Auch von den empfohlenen Pellets zur Nahrungsergänzung füttern wir nur ein paar als Leckerli.

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  9. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich weiß dass diese meinung von einigen Spezialisten vertreten wird. 0l

    Du kannst gerne im Loro Parque anrufen und mit herrn Reinschmitt über dieses Thema reden.
    Ich habe ihn auf den Papageietagen in Stuttgart gehört und er findet auch dass man soetwas nicht verbreiten sollte.

    Ich hatte diese Meinung aber auch schon vorher.
    Du kannst dich auch gerne an Ann wenden. Sie hat sicher irgendwelche Links oder nützliche Infos zu diesem Thema.

    Lg Heike

    PS: Mittelweg ist gut. Ich will hier auch nicht in Diskussionen ausarten. Es geht mir nur um das Wohlergehen der Geierleins. Und ich finde es eben toll, wenn ein Grauer mal freiwillig Obst ißt.
     
  10. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Das Problem bei diesem Arzt, aus meiner Sicht, ist das er lediglich verkaufen will, und zwar seine Pellets die er so hoch anpreist.
    Schon längst getan. Nämlich in Stuttgart bei den Papageientagen. Und diese Futtern ihre Vögel auch einen halben TAg mit Obst/ Gemüse und die andere Hälfte mit Körner/ Nüsse. Ich mache es auch so und fahre sehr gut damit.
    Krümel hatte einen chronischen Vitamin A Mangel, der seitdem ich so füttere nicht mehr da ist. Vorher ging es nur weg mit speziellen Vitaminpräperaten, weil sie kein Obst/Gemüse wollte, nun füttere ich so und habe seitdem keine Probleme mehr damit.
    Ich wäre, auch wenn es mir ein Arzt sagen würde, sehr vorsichtig mit solchen Aussagen, da sie sehr oft nciht stimmen.
    Woher bekommt denn ein Graupapagei, der sehr schnell an Vitamin A Mangel leidet, seine Vitamine her? Aus den 10 g Obst pro Tag :? Unmöglich meiner Meinung nach.
     
  11. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Solche Vergleiche braucht man erst garnicht stellen da man nie die Essgewohnheiten der Menschen mit den Essgewohnheiten der Tiere vergleichen kann.

    Schon immer essen Tiere verhältnismäßig viel mehr oder ganz anders als der Mensch. Natürlich gibt es Ausnahmen und Tiere die bestimmt weniger essen und anders wie zB. Reptilien (dies schreib ich nur um die Details-Fuchser nich zu einer Diskussion anzusporen)

    Ich bin auch dafür dass der Papagei weiterhin sein Obst bekommt. Wenns ihm doch schmeckt! Ist doch gesund und zu dick kann er davon (normalerweise) auch nich werden. Was will man mehr?

    Gut finde ich den Vorschlag, über die Obstsorten nachzudenken. Vielleicht mal darüber zu lesen und somit die perfekte Mischung zu finden zB. ein paar "Stopfende" Sachen mit ein paar "Harntreibenden".

    Wichtig ist nur, dass das Obst immer frisch ist und nicht zu lange im Käfig verbleibt und dass heruntergefallene Obststücke schnell entfernt werden damit der Papa diese nicht später isst. Wegen Schimmel (aspergillose). Aber Körner sollen ja auch immer "frisch" sein.
     
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Hätte der Mensch genauso einen Stoffwechsel wie z.B. Papageien, dann wäre das durchaus nicht viel. Dann müssten wir nämlich generell mehr und öfter essen ;)
    Wie schon geschrieben, kann man das überhaupt nicht vergleichen.

    Und wie auch schon geschrieben vertreibt Dr. J. seine Harrison Pellets. Und über dieses "Alleinfutter" wurde ja schon oft genug diskutiert.

    Ich halte 5 oder 10 Gramm Obst/Gemüse für einen Witz. Und das "nur aus der Hand füttern" sowieso.
    (Wehe ich bin dann mal nicht zu Hause, dann fressen meine Papageien womöglich bald nichts mehr, weil sie es nicht aus der Hand bekommen!??).

    Ne, Fr. Kaiser:
    Lass den Papagei ruhig sein Obst fressen.
    (Dennoch könnten die Kraulstunden für den Vogel mit einem Partner NOCH schöner sein ;))

    LG
    Alpha
     
  13. fisch

    fisch Guest

    Hi,
    also, das das Futter und Wasser generell frisch und sauber sein sollte, müsste eigentlich klar sein 8o
    Die 2 Stunden sind als Richtwert vielleicht nicht schlecht aber die individuelle Kontrolle ist besser. An manchen (warmen) Tagen nehme ich z.B. Banane oder einige Apfelsorten schon nach ner 1/2 Stunde wieder raus, weil sie nicht mehr "schön" aussehen. Und manchmal bleibt das Obst auch 4 Stunden drinn....ist von Obst zu Obst unterschiedlich (wieso sollten z.B. Trauben nur 2 Stunden "gut" sein?;) ) Man kann und darf nicht alles pauschalisieren........
     
  14. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Gute Idee. Nur klappt das bei meinen nicht, da die ständig ihr Vorlieben ändern. 0l
    Aber seien wir doch mal ehrlich: welcher Mensch will wochenlang nur Mandarinen oder Bananen essen?
    Abwechslungsreichtum ist hier gefragt.
    In diesem Sinne....

    Lg Heike
     
  15. D@niel

    D@niel Guest

    Kurz und knapp: Ich halte es für Quatsch zu sagen, dass ein Papagei nur so und so viel Frischkost und Grünfutter essen soll. Die sollen so viel fressen, wie sie wollen. In freier Natur sagt den Papageien/Sittichen auch niemand, wie viel sie davon und hier von fressen sollen. Meine Sittiche bekommen eigentlich viel Frischkost und Grünzeug und denen schadet es nicht.
    Ach Heike... Du bist einer der ersten Leute, die auch schreiben, dass Durchfall von Frischkost Käse ist.:D
     
  16. fisch

    fisch Guest

    Hi Daniel,
    was meinst du damit? :?
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Was er damit meint ist, dass viele Leute Polyurie als Durchfall bezeichnen. Polyurie ist ein hoher Flüssigkeitsanteil im Kot. Dieser kann zwar ein Anzeichen für Krankheit oder Stress sein, aber genauso gut kann er durch erhöhte Flüssigkeitsaufname, z.B. Obst verursacht werden und ist in dem Fall völlig unbedenklich.

    Polyurie ist kein Durchfall!!!

    Jetzt gibt es Leute, die empfehlen Obst zu rationieren, um die Polyurie zu vermeiden. Und das ist natürlich Quatsch.

    Durchfall hingegen ist wenn das Würstchen nicht mehr richtig geform ist und als Brei herauskommt. Dies ist i.d.T. ein ernstzunehmendes Krankheits-, bzw Unverträglichkeitszeichen, das ein anderes Vorgehen erfordert.

    LG,

    Ann.
     
  18. fisch

    fisch Guest

    Hi Ann,

    war mir nicht ganz klar, was Daniel damit gemeint hat (habe es anders interpretiert) - er hat es mir per PN erklärt.
     
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Doris,

    > also nach Auskunft unseres vogelkundigen Tierarztes sollte das Obst höchstens zwei Stunden im Käfig bleiben bzw. angeboten werden, da es danach für den Grauen bereits gesundheitsschädlich sein könnte.

    Das ist mir neu. Obst oxidiert natürlich unter Sauerstoffeinwirkung (Äpfel werden braun). Wenn dich das stört, gieß ein bischen Zitronensaft (Ascorbinsäure als Antioxidanz) darüber. Dass sich Pilze oder Bakterien in dieser kurzen Zeit in schädlichem Ausmass vermehren, halte ich für ein Gerücht. Abgesehen davon, dass Mensch und Tier in freier Natur diesen Stoffen ständig ausgesetzt sind, ohne zu erkranken. Oder frisst ein Grauer in Afrika keine Frucht mehr, die länger als 120 Minuten am Boden gelegen hat...

    > Auch sollte ein Graupapagei pro Tag nur ca. 5-10 Gramm Obst am Tag erhalten - und das am besten aus der Hand (zwecks Frischegarantie!).

    Halte ich für Blödsinn. Menschen und Tiere haben sich nicht zufällig seit vielen Jahrtausenden nach Lust und Laune (und nach Nahrungsangebot) ernährt, ohne zu wissen, was ein Vitamin überhaupt ist - geschweige denn, irgendwelche neumodischen 'Zufuhrempfehlungen' zu kennen. Und sie sind damit auch alt geworden.

    > Wir konnten es erst auch nicht glauben und geben nach wie vor schon etwas mehr, aber bei ensprechender Umrechnung des Körpergewichts zum Obstanteil lässt einen der Vergleich mit dem Menschen schon staunen.
    > Unser Grauer wiegt ca. 480 Gramm. Eine Mandarinenspalte wiegt ca. 5 Gramm. Also ca. 1 Prozent vom Körpergewicht des Grauen. Umgerechnet müsste also ein Erwachsener mit 80 kg ca. 800 Gramm Mandarinen am Tag essen.

    Leider ist dieser Vergleich völlig sinnlos. Mensch und Vogel haben nunmal nicht den gleichen Stoffwechsel.

    > Ist schon sehr viel, oder? :~

    Noe. Wenn du als unlautererweise von 500 g auf 70 kg 'nach Gewicht hochgerechneter Papagei' täglich einen großen Eimer rohes Getreide verdauen solltest, würde dir das auch viel erscheinen. Ist es aber für den Geier nicht - nur bist du kein Vogel, hast keinen Kropf und keine 2 Mägen ;-)

    > Aber die schwierige Entscheidung muss natürlich jeder Vogelhalter selbst treffen.

    Sowas mach' ich nicht. Unsere Geier dürfen täglich selbst entscheiden, es gibt immer alles im Überangebot. Und keiner von ihnen ist ein 'Nahrungsspezialist'. Die wissen schon selbst genau, was sie gerade brauchen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Frau.Kaiser

    Frau.Kaiser Guest

    Er bekommt auch einen dazu, einen unzertrennlichen Liebesvogel!!!
     
  22. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Fr. Kaiser
    Du meinst, du nimmst zu deinem Graupapagei einen Agaporniden dazu?
    Wieso das denn?
    Ich kann dir da nur dringend dazu raten, einen artgleichen Partner dazuzunehmen. Also unbedingt auch einen Graupapageien (ich nehme an, du hast einen Kongo-Grauen?).
    Es kann ohnehin schon einige Probleme bei einer Vergesellschaftung zweier Vögel geben, vor allem wenn einer schon eine gewisse Zeit alleine bei dir gelebt hat. Aber die Probleme werden sicher nicht kleiner, wenn es auch noch 2 total Unterschiedliche Arten sind.
    Bitte überdenke das nochmal, und suche lieber nach einem artgleichen, ungefähr gleichalten und möglichst sogar noch gegengeschlechtlichen Partnervogel.
    Ich denke, diesbezüglich wird es hier sogar mal keine unterschiedlichen Meinungen geben - da sind sich sicher alle einig ;)

    Gib doch mal in die Suchfunktion "Vergesellschaftung" oder "Verpaarung" ein, da kannst du einiges darüber lesen. Und unter anderem sicher auch, dass es wirklich das beste ist, wenn es gleiche Arten sind.
    Tu deinem Liebling bitte diesen Gefallen :)

    LG
    Alpha
     
Thema: Vitamine? Überdosierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewicht mandarinenspelte

Die Seite wird geladen...

Vitamine? Überdosierung? - Ähnliche Themen

  1. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  2. Vitamine

    Vitamine: Hallo, was gebt ihr euren Grauen zusätzlich zum Futter (körner/Obst und gemüse) noch für vitaminpräparate? Wir haben bisher korvimin. Wird...
  3. Art des Calciums und Vitamin D3-Gehalt in Futterzusätzen

    Art des Calciums und Vitamin D3-Gehalt in Futterzusätzen: Hallo zusammen, unten eine Auflistung der gängigsten Futterzusätze zur zusätzlichen Calciumversorgung. Ich habe bewusst nur die Art des...
  4. Mineralien und Vitamine

    Mineralien und Vitamine: Hallo! Mein TA gab mir fürs Trinkwasser bird builder von Avix, als Ergänzungstropfen für die Brutzeit und meinte, ich könnte es auch das ganze...
  5. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...