VK TA in Holland bringt neues Medikament gegen Aspergillose auf den Markt

Diskutiere VK TA in Holland bringt neues Medikament gegen Aspergillose auf den Markt im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Kann mir einer sagen wieviel ich für die Behandlung pro Vogel rechnen muss? Welche deutschen Tierärzte wenden dieses Mittel in Deutschland an?...

  1. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A, A
    Kann mir einer sagen wieviel ich für die Behandlung pro Vogel rechnen muss?

    Welche deutschen Tierärzte wenden dieses Mittel in Deutschland an?

    100km ist zwar nicht weit für mich würde mich aber vorher erst gerne intensiv mit diesem Thema auseinadnersetzen und ggfs. mehrere Meinungen hören.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 charly18blue, 22. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    vielleicht liest Du Dir auch mal Post 52 durch. Es ist keineswegs erwiesen, dass dieses Mittel diese Heilung vollbringt. Einige wenige sagen es. Und Graue soll man schon gar nicht damit behandeln, da es Itrafungol enthält, ein Bestandteil des Itra-Topets, und sie es nicht vertragen. Also warum gehst Du nicht zu einem guten vk TA hier in Deutschland und läßt deinen Vogel dort behandeln.
     
  4. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A, A
    Ich habe Deinem Beitrag schon gelesen und Du sagst selbst "und einem Bestandteil, der von Dr. O. geheimgehalten wird".

    Vielleicht ist ja gerade dieses Mittel was hilft?


    Es gibt hier schon eine Besitzer die sagen dass ihre Vögel geheilt wurden. Wenn sie es doch mit eigenen Augen gesehen haben, warum soll ich Ihnen nicht glauben? Und ganz ehrlich warum soll ich irgendeinem, nämlich Deinem vk TA glauben? Es gibt viele Ärzte oder Tierärzte die oft Schmarrn erzählen.

    Ich will mich selbst schlau machen und mich informieren und mehrere Meinungen hören. Erst dann kann ich mir ein Bild machen was Sache ist.

    Und übrigens: ich bin bei einem vk TA in Behandlung.
     
  5. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Und wie ist die Meinung von Deinem TA zu dem Medikament?
     
  6. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Zu diesem Medikament wirst du interessanterweise im Netz gar nicht so viele Meinungen finden. Obwohl es so ein Wundermittel ist, gibt es nur sehr wenige Erfahrungsberichte. Alleine dieser Umstand macht mich persönlich schon sehr stutzig.

    Übrigens ist es keine "Meinung", sondern eine Tatsache, dass Itrafungol alles andere als verträglich für Graupapageien ist. Als dies noch nicht bekannt war, gab es mehr als nur einige Todesfälle bei Graupapageien durch die falsche Medikation.

    Wir alle wünschen uns ein dauerhaft wirksames Mittel im Kampf gegen die Aspergillose. Aber einem schlauen TA, der ein altes und umstrittenes Medikament einfach nur ergänzt und dieses als Wunderwaffe anpreist, möchte ich auch nicht das Wohl meines Tieres anvertrauen.
     
  7. #66 charly18blue, 22. Dezember 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Danke Jan, du sprichst mir aus der Seele!! :zustimm:
     
  8. carlita

    carlita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Susanne,

    eigentlich wollte ich abwarten, bis das Medikament die offizielle Zulassung in der EU hat, und ich habe auch Dr. Oranje hinsichtlich der Zweifel gefragt, weil ich genauso skeptisch gegenüber Tierärzten bin wie andere Züchterkollegen hier schon beschrieben haben. Das hat mich meine über 50jährige Erfahrung in der Zucht mit Krummschnäbel und mit Tierärzten gelehrt, aber die Diskussion in diesem Forum fordert mich nahezu heraus, dafür ist es ja ein Diskussionsforum, in dem alle die Freiheit haben zu diskutieren und nicht jemand einen Riegel vorschieben sollte, um die Diskussion zu stoppen.
    Herr Dr. O. sagte, will erst die offizielle Zulassung abwarten, bis er Werbung macht. Anwenden und verkaufen kann er jedoch das Mittel schon.

    Zwei weitere Anmerkungen.
    1. Ich habe Herrn Dr. B. gefragt, wie seine Erahrungen mit diesem Mittel sind. Seine Antwort war: Manche sind sehr begeistert, manche wegen diverser Nebenwirkungen sehr unzufrieden. Ein Wundermittel, dass eine vollständige Heilung bei fortgeschrittener Aspergillose erzielt ist es sicher nicht. Es ist eine von vielen alternativen Therapien. Ich kann nicht sagen, dass es gar nicht wirkt.
    2. Susanne, auch Deine Meinung hinsichtlich der Graupapageien kann ich so nicht bestätigen. Meine Tochter hat zwei Graue von mir. In der Uniklinik in Leipzig wurde bei einem Aspergillose festgestellt. Sie hat diesem Vogel das Mittel gegeben, negative Nebenwirkungen waren nicht festzustellen, im Gegenteil, der Vogel wurde noch munterer. Ein späterer Lebertest bei einer Tierärztin in Stuttgart ergab keine negativen Leberwerte.
    Letztendlich muss aber jeder selbst die Entscheidung treffen, wie er seinen Vogel behandeln läßt, welche Medikamente er haben soll, und welchen Tierarzt er aufsucht. Es ist und wird es immer bleiben, eine Gratwanderung.
    Liebe Grüße
    Carlita
     
  9. #68 charly18blue, 7. Januar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Hallo Carlita,

    wenn es sich um das Itratopet handelt ist es was Graupapageien angeht mehr als gefährlich es zu geben, da es Itrafungol (Itraconazol) enthält - hatte ich bereis geschrieben. Man hat festgestellt, dass es zu Todesfällen kommt bei afrikanischen Papageien, also auch Graupapageien, weil sie oft überempfindlich reagieren. Wobei es von Amazonen z.B. sehr gut vertragen wird.

    Ansonsten bin ich mal gespannt wann denn die EU Zulassung nun kommt.
     
  10. carlita

    carlita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Susanne,

    wie Herr Dr. O mir mitteilte, rechnet er damit, dass es voraussichtlich noch bis zum Ende des Jahres dauern wird, bis die EU-weite Zulassung erteilt wird. Der Antrag mit sämtlichen erforderlichen Unterlagen hat er im vergangenen Jahr eingereicht. Jetzt wartet er darauf, was er noch nachliefern muss. Auch ich bin gespannt, wie das Ergebnis sein wird.

    Das hinsichtlich der Graupapageien und ihre Wirkung auf Itraconazol werden ich ihn noch einmal konkreter fragen Beim ersten Nachfragen hatte er auf die Höhe der Konzentration verwiesen, doch wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist die Gefährlichkeit dieses Mittels auf die Grauen unabhängig von der Konzentration.

    Liebe Grüße

    Carlita

    Liebe Grüße
     
  11. #70 charly18blue, 8. Januar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Hallo Carlita,

    das mit dem Itrafungol (Itraconazol) ist schon seit einigen Jahren bekannt. Von Dosierung habe ich nichts geschrieben, wo liest Du das? Ich habe sinngemäß geschrieben das Itrafungol (Itraconazol) generell unverträglich (oder gefährlich) für afrikanische Papageien ist.
     
  12. #71 Manfred Debus, 8. Januar 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.609
    Zustimmungen:
    7
    Carlita!
    Und noch einmal vertröstet!
    Nun bis zum Ende dieses Jahres.
    Und was kommt 2014?
    Noch einmal ein Jahr vertrösten?
    Hm!!!

    LG.
    Manni!
     
  13. carlita

    carlita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manni,

    ich kann es auch nicht sagen, aber die Zulassung von Medikamenten scheint wohl ein sehr langer und schwieriger Weg zu sein. Vor einigen Monaten berichtete Herr Dr. O mir, dass er gerade bei der Europäischen Kommission gewesen sei und die Zulassung beantragt hat. Diese seien sehr erfreut gewesen, weil es der erste Antrag überhaupt sei, ich gehe davon aus, für Vogelmedizin. Das wird auch verständlich, wenn mir verschiedene Tierärzte hier vor Ort sagen, dass die Zulassung ein Vermögen kostet.
    LG.
    Carlita
     
  14. carlita

    carlita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    verzeih mir, ich hatte aus Deiner Antwort herausgelesen, dass grundsätzlich die Anwendung von Itrafungol (Itrconazol) für afrikanische Papageien gefährlich, bzw. unverträglich ist. Aber ist es nicht auch so, dass viele Gifte für Menschen tödlich sind, doch in manchen Konzentrationen und Dosierungen sogar in der Arznei als Heilmittel Eingang in die Medizin gefunden haben? Dieses ist auch, wenn ich ihn genau verstanden habe, die Vorgehensweise von Herrn Dr. O.
    LG:
    Carlita
     
  15. #74 charly18blue, 10. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Also nun noch ein letztes Mal: Kein verantwortungsvoller vogelkundiger Tierarzt, der sich auskennt, wird einem afrikanischen Papageien Itrafungol (Itraconazol) geben.

    Quelle vetline.de .

    Damals gabs wohl noch kein VFend oder war noch nicht für die Papageien entdeckt worden zur Behandlung. Heute wird das in aller Regel gegeben. Aber deswegen bleibt auch heute noch die Tatsache bestehen, dass es große Risiken birgt Afrikaner mit Itrafungol zu behandeln, vor allem wenn es doch andere Mittel gibt.
     
  16. carlita

    carlita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Susanne,
    danke, dass Du mich so brüsk zurechtgewiesen hast! Nun ist hoffentlich endlich ein Stop für die Diskussion in dieser Sache gesetzt.
    LG.
    Carlita
     
  17. #76 charly18blue, 11. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Hallo Carlita,

    ich habe Dich keineswegs brüsk zurechtgewiesen, dazu hab ich gar kein Recht und warum sollte ich das tun? Du scheinst mir wegen des Medikaments nicht zu glauben, deswegen der reingesetzte Link, und warum über etwas diskutieren was Fakt ist?
     
  18. #77 Katarina Anna, 18. Februar 2013
    Katarina Anna

    Katarina Anna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ,Heimat Polen
    Hallo zum Alle!

    Unserem Graupapagei Lara (Weibchen - 10 Jahre alt) wurde Anfang Oktober 2012 Aspergilose festgestellt. Bis dahin musste sie noch nie zum Tierazt. Zuerst bekam sie Lamisil (3 Wochen lang) - hat leider kaum geholfen, dann bekam sie Vfend (Arzt hat gesagt, 10 Tage lang nehmen, dann wiederkommen). Der Grauer wurde in dieser Zeit sehr schwach, hat abgenommen. Nach 3 Tagen mit VFend haben wir das Medikament abgestellt und wir haben uns zu einem anderen Tierarzt entschieden - dr. Oranje. Ich wusste, dass VFend angeblich ein gutes Medikament sein soll, ich wollte aber die Meinung von dr. Oranje hören, da ich viel Positives hier von Ihm gelesen habe. Der Papagei wurde zum ersten mal endoskopiert und bekam Fungitraxx. Leider hat Lara dieses Medikament schlecht vertragen. Sie musste oft erbrechen, wenn das Medikament schon in Blut war. Wir haben dann 3 Tage Pause mit dem Mittel gemacht und dann wieder angefangen, leider wieder kam es zu Erbrechen. Wir haben die Dosis von 0,2 auf 0,1 ml reduziert. Diese Dosis zeigte sich auch als Optimal für fast 2 Monate. Lara hat wieder zugenommen. Dieses Medikament bekam sie seit 17. Dezember. Seit 3 Tagen haben wir die Dosis wieder auf 0,2 ml erhöht, so wie Dr. Oranje uns gesagt hat. Lara muss nicht mehr erbrechen, hat bessere Laune..wollte noch nicht ganz wieder fliegen, wobei wir sie motiviert haben. Sie pfeift noch nicht und spricht noch kaum. Die Behandlung soll 4 Monate dauern, ich hoffe sie wird wieder gesund und kann wieder mal labbern wie vor der Krankheit. Noch 2 Wochen und wir fahren wieder zum Dr. Oranje, um die Endoskopie wieder durchzuführen.
     
  19. #78 charly18blue, 19. Februar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Hessen
    Hallo Katharina Anne,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Wenn DU in 2 Wochen bei Dr. O. warst, würde ich mich freuen, wenn Du uns das Ergebnis hier mitteilen würdest. Ansonsten kann ich mich nur wiederholen was ich in Post 52 schrieb.
     
  20. #79 Katarina Anna, 19. Februar 2013
    Katarina Anna

    Katarina Anna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ,Heimat Polen
  21. carlita

    carlita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Nun ist endlich Fungitraxx in Europa zugelassen. Dr. Oranje beantragt jetzt die spezielle Zulassung für die einzelnen Länder. Er rechnet damit, dass die Zulassung für Deutschland in den nächsten 1-2 Monaten erfolgt.
    Gruß
    Carlita
     
Thema: VK TA in Holland bringt neues Medikament gegen Aspergillose auf den Markt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fungitraxx

    ,
  2. fungitrax

    ,
  3. dr oranje holland

    ,
  4. aspergillose papagei fungitraxx,
  5. Wundermittel gegen aspergillose,
  6. www.vogelforen.de,
  7. anything,
  8. fungitrax wirkung,
  9. dr oranje holland Pilzmittel ,
  10. neues Mittel gegen Aspergillus,
  11. vfend oder fungitraxx,
  12. fungitraxx nebenwirkungen bei graupapageien,
  13. medikament gegen aspergillose,
  14. fungitrax bestellen,
  15. fungi kanarien,
  16. fungitraxx 50ml kaufen,
  17. vet dr. oranje holland
Die Seite wird geladen...

VK TA in Holland bringt neues Medikament gegen Aspergillose auf den Markt - Ähnliche Themen

  1. Pflaumenkopfsittiche aus Holland

    Pflaumenkopfsittiche aus Holland: Hallo,eventuell möchte ich mir Pflaumenkopfsittiche aus den Niederlande holen.Was ist dabei zu beachten? Gruß Winni
  2. Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland

    Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland: Hallo... suche eine Firma die Tierversand aus Belgien und Holland nach Deutschland anbietet. Bin bis jetzt leider noch nicht fündig...
  3. Holländische Vogelnamen

    Holländische Vogelnamen: Hallo, kennt jemand einen Übersetzer für Vogelnamen vom holländischen in deutsch? Gruß Reiner
  4. suche papageinhändler in holland

    suche papageinhändler in holland: Hallo, Ich bin neu hier und da ich total verzweifelt bin versuche ich es hier. Ich suche einen Graupapageienhändler in Holland der günstig...
  5. Adresse für Vogelzubehör in Holland

    Adresse für Vogelzubehör in Holland: Guten Morgen, wir wohnen ziemlich nah an der holländischen Grenze.Genaugenommen an Gronau.Kennt jemand von Euch dort einen Zoohändler,wo man alles...