Vögel fallen tot vom Himmel-Erklärung?

Diskutiere Vögel fallen tot vom Himmel-Erklärung? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; auch wenn ich jetzt die virtuelle zwangsjacke kriege: noch eine spekulation ... könnte so ein düsenjet, der die schallmauer durchbricht, sowas...

  1. BlackTern

    BlackTern Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Oslofjord
    Hallo Claudia
    Das ist keine spekulation sondern eine Frage

    Der Donner der von der Schallgeschwindigkeit kommt, kann Vögel genauso erschrecken wie die Böllerei kommt aber als Todesursache nicht in Frage.
    Du erlebst jedes Jahr mehrmals das die Schallmauer durchbrochen wird. Nämlich aus einem Gewitter, die Blitze schießen zur Erde oder andersrum in die Wolken und durchbrechen dabei die Schallmauer woher der Donner rührt.
    Strahlflugzeuge in dem fall sind es heute nur noch Militärflugzeuge ( Concord und Tu 144 fliegen nicht mehr ) sind die einzigen die heute die Schallmauer durchbrechen können und einige sogar mit Mach 3, allerdings fliegt die NATO dazu gehört auch die USA über bewohnte Gebiete innerhalb ihres eigenes Gebiet nicht mit Schallgeschwindigkeit.
    Aber nicht desto trotz, weder der Donner der vom Blitz herrührt noch der von über Mach 1 fliegenden Flugzeugen können so ein Massensterben verursachen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo blacktern,

    naja, wir spekulieren hier ja alle nur so rum, wirklich genaues weiss niemand.
    btw. auch die beiträge derer, die sich hier nur lustig machen sind nicht mehr oder weniger wertvoll als alle spekulationen.

    aber danke für die ernsthafte und sachliche antwort.

    gruß,
    claudia
     
  4. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich tippe auf die vogonen, die den stärlingen ihre gedichte vorgetragen haben. leider hatten diese ihre handtücher nicht dabei.

    die antwort ist 42.
     
  5. BlackTern

    BlackTern Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Oslofjord
    Hallo Claudia
    Solange es keine offizielle Erklärung gibt wird ebend spekuliert, das aber auch bei den Wissenschaftlern die die Vögel untersuchen, bis die ersten Ergebnisse vorliegen. Liegt nun mal in der menschlichen Natur, also auch nicht unbedingt verwerflich.
    Klar manche Ideen sind schon absonderlich vor allem mußte ich bei der Theorie vom luftloch ( Erstickung ) schmunzeln.

    LG Blacktern
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi blacktern,

    ich finde es überhaupt nicht verwerflich, wenn man nach erklärungen sucht, oder eben einfach nur gedanken/ideen austauscht.
    ich fürchte nur, dass dieses thema ergebnislos im sande verlaufen wird. diese unerklärlichen vogeltode gab es schon öfter in den letzten jahren. oder sie sind erst seit einigen jahren bekannt (?). und noch nie gab es eine abschließende erklärung dafür. oder?

    ja ja, wegen dem magnetfeld habe ich mein fett wegbekommen. ist ja gut. können wir das jetzt endlich mal unter den teppich kehren?! :~;)

    gruß,
    claudia
     
  7. #146 Klaus Hofmann, 9. Januar 2011
    Klaus Hofmann

    Klaus Hofmann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also was mich nun doch etwas verwundert ist die Sache das in den Medien zwar zusätzlich zu dem Phänomen in Beebe (5000 Vögel) nun zwar auch über die weiteren Vorfälle südlich von Beebe (Pointe Coupée) mit den rund 500 Vögeln und den Schwedischen "Vorfall" mit den eher wenigen Vögeln Berichtet wird aber keines der weiteren vielen Länder dabei genannt wird wo doch teilweise VIEL mehr Vögel bzw. Fische betroffen sind *grübel*

    Angenommen die Medien sind der Meinung es gibt hier keinen Zusammenhang, warum aber dann die parallele Berichterstattung über Schweden ?
    In diesem Sinne sollten doch dann auch die Vielen vielen anderen Fälle erwähnt werden, aber das passiert nicht, Ich habe in den TV-Medien bisher weder über Chile, Vietnam, , Brasilien, Haiti, Japan, Neuseland usw...(bekannte Liste der betroffenen Länder : http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?p=17547#p17547) etwas gesehn oder gehört.

    Für mich stellt sich nun die Frage was unterscheidet zb. den Schwedischen Vorfall von den vielen anderen ausser das bei den meisten anderen noch viel mehr Vögel betroffen waren als in Schweden

    Seltsame auswahl dessen was hier die Mainstream so Berichten...
     
  8. alchemilla

    alchemilla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Zitat: Klaus
    In diesem Sinne sollten doch dann auch die Vielen vielen anderen Fälle erwähnt werden, aber das passiert nicht.

    Genau meine Meinung. Deshalb habe ich vorgestern auch schon im Forum nachgefragt und leider keine Antwort bekommen. Hat vielleicht jemand 'mal eine Anfrage bei Greenpeace, WWF, Panorama oder Monitor gemacht? Das wären bestimmt gute Adressen für eine Nachfrage.
     
  9. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Klaus, es gibt durchaus Fälle, wo die Ursache geklärt wird. Ich selbst hatte schon das Beispiel mit dem bleihaltigen Staub in Australien gebracht. Aber das ist dann keine Schlagzeilen mehr wert...
    Z.B. Fischsterben in Haiti : Da soll ein "Chemisches Ungleichgewicht" die Ursache gewesen sein.
    Mit den richtigen Suchbegriffen wird man bei Google dann doch fündig. :zwinker:
     
  10. #149 Geierhirte, 9. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Jetzt gib doch mal Ruhe...deine Beiträge waren nicht der Knaller, also können wir da getrost drauf verzichten, gelle ? :zwinker:
    Schreib´ was produktives und ich bin sicher, es wird lesbar bleiben...wobei lesbar: Ein bisschen Grammatikübung schadet auch dir nicht ;)


    Geierhirte
     
  11. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Sieh da, sieh da - so abwegig scheint meine Theorie mit der Phosgenwolke gar nicht zu sein...
    Ich habe jetzt diesen Artikel in deutsch gefunden.
    Wem die Quelle zu unseriös erscheint, der kann die Fakten mit englischen Suchbegriffen auch in "etablierteren" Medien finden :
    1) Die Ermordung des Präsidentenberaters John P. Wheeler III vor ein paar Tagen
    2) Die Lagerung chemischer Kampfstoffe aus dem Irak im Pine Bluff Arsenal – Arkansas
    3) Die Entsorgung von Phosgen durch Einbuddeln in die Erde
    4) Die 500 kleineren Erdbeben seit September letzten Jahres, die möglicherweise Phosgen freigesetzt haben.

    Ob man allerdings dies nachweisen kann, ist fraglich :
    "Laut dem Bericht war der direkte Grund für Wheelers Ermordung der Transportflug von irakischen Phosgengas letzte Woche an Bord des US-Tankflugzeugs KC-767."

    Falls den amerikanischen Militärs tatsächlich ein "kleines Malheur" beim Phosgen-Transport von Pine Bluff nach Afghanistan passiert sein sollte, dann hatten die 5000 Rotstärlinge einfach das Pech zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein....

    Phosgengas würde das histologisch-pathologische Bild machen, das veröffentlicht wurde : Innere Blutungen.
    Ist wie mit dem Teflon...flüchtige Gase sind schwer nachzuweisen...
    Hat sich mal jemand gefragt, warum in dem Befund steht, daß die Vögel in der Luft gestorben seien ?

    An diejenigen, die mich gern in die Verschwörungstheoretiker-Ecke drängen möchten, stelle ich die Frage :
    Was bekommt ihr eigentlich mit von den Schweinereien, die tagtäglich auf dieser Welt passieren ? :?
     
  12. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Danke Olli, du schreibst mir aus der Seele...

    @Paul: Kann ich dir sagen. Weil das von Usern kam die, im Gegensatz zu dir, auch schon brauchbare Dinge zu dieser Diskussion beigesteuert haben.
    Und dein "Lieber" bin ich mit Sicherheit auch nicht.
     
  13. BlackTern

    BlackTern Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Oslofjord
    Hallo Liane

    Phosgen ist tatsächlich ein schnell tödlicher chemischer Kampstoff und könnte unter einen tatsächlichen Auftreten in der Atmosphäre durch ein Flugzeug, für das sterben der Vögel verantwortlich gemacht werden. Phosgene zersetzen sich in der Lunge, da es schwer Wasserlöslich ist zu Kohlendioxid und Salzsäure.

    Aber trotzdem, auch hier möchte ich wiedersprechen, Phosgen ist drei mal schwerer als Luft, damit zwar leicht genug um durch Winde schnell verbreitet zu werden ( 5000 Vögel über mehrere Kilometer ) aber würde gleichzeitig auch den Boden erreichen, in einem bewohnten Gebiet über mehrere Kilometer ? nicht auszudenken was wäre, das ist ja schließlich der Sinn der chem. Kampfstoffe soweit Gasförmig, das sie sich schnell über den Boden ausbreiten um ihre verheerende Wirkung zu entfallten
    Dann ein weiterer Wiederspruch in dieser Theorie ist, das das Fischsterben durch das Phosgen ausgelöst wurde , es ist ein Gas was sich sogar noch im Wasser zersetzen würde und warscheinlich einiges Leben am um den Fluß vernichtet hätte.
    Das Gas ist so tödlich und gefährlich das bei deren tatsächlichen austreten nicht nur die 5000 Vögel vergiftet würden. Das wurde bereits schon im ersten Weltkrieg
    eingesetzt.

    Dann Dein Artikel bezieht seine Quellen aus den russischen Geheimdienst, wie vertrauenswürdig ist diese Quelle ?
    Wie zuverlässig sind Infos von Politaia ?
    Viele Fragen über das Vogelsterben aber bisher keine glaubhafte seriöse Antwort, alles bisher nur Spekulationen und Vermutungen, sowohl hier als auch von den Medien.



    Aber hier mal was über Sprühflugzeuge, eine nicht ganz zu unterschätzende Gefahr für unsere Umwelt das auch zivile Luftfahrtgesellschaften darauf zurückgreifen.

    http://www.google.com/url?sa=t&sour...sg=AFQjCNFgnRxKQfJR7Yq3Y3vrMnp7piXdKA&cad=rja
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Phosgen hätte ja wohl zu einer Verätzung der Lungen führen müssen, die bisher vorliegenden Untersuchungen ergaben jedoch Tod durch stumpfes Trauma.

    Tja, nach deinem Link war das Flugzeug ja auch für die toten Fische verantwortlich - die müssen ein ganz selektiv wirkendes Phosgen gesprüht haben, das nur diese eine Fischart getötet hat! :nene:
    Aber auch dafür wird die Verschwörungstheoretiker-Ecke noch eine passende Erklärung finden - an Phantasie mangelt es denen ja nicht.

    Davon bekommt man auch aus seriösen Quellen genug mit. Die phantasiebegabten Spinner und Brunnenvergifter, die mit den Gefühlen und der Unsicherheit der Menschen spielen, sind langfristig mindestens genauso gefährlich.
     
  15. #154 Merops Apiaster, 10. Januar 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Hallo zusammen :-)

    Alsooo...in den USA sind es ja jetzt mittlerweile viele tausend Tiere, die vom Himmel gefallen sind...spricht eig. für eine chemische Katastrophe (muss ja nicht durch den Menschen verursacht worden sein), oder?
    Ein flüchtiges Gas in großen Mengen ust da durchaus denkbar...wenn ein Vogel erstickt ist, wer will das noch nachweisen?

    Was die toten Tauben in Italien angeht...im Videotext stand etwas von 300 Turteltauben...waren das so viel mehr?


    VG, Merops
     
  16. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Die Angaben in den Medien variieren stark : Von ein paar hundert bis ein paar tausend.

    Zur Zuverläßlichkeit von Quellen :
    Die saubere journalistische Recherche ist doch praktisch nicht mehr vorhanden. Eine nicht verifizierte Quelle wird von anderen Medien ungeprüft verbreitet. Leider ! Deshalb sollte man eigentlich bei jeder Quelle misstrauisch sein.
    Zur Phosgen-Theorie :
    Ich glaube auch nicht, daß das Fischsterben und der Tod der 5000 Vögel dieselbe Ursache haben.
    In dem Artikel von Politaia wird ja von einem Versprühen von Phosgengas durch einen technischen Defekt gesprochen.
    Mal theoretisch : Wenn eine geringe Menge Phosgengas aus großer Höhe abgesunken ist und der aufgeschreckte Stärlingsschwarm da reingeraten ist, würde das den schnellen Tod der Vögel erklären.
    Inwieweit das Phosgengas dann am Boden noch letal wäre, ist die Frage. Wind sorgt ja für eine starke Verteilung.

    Du kannst mir sicher den histologisch-pathologischen Unterschied erklären zwischen einer Verletzung der Lunge durch a) stumpfes Trauma b) Lungenverätzung c) Lungenkontusion d) Lungenödem
    Ich behaupte mal, daß eine Lungenverätzung erst bei weiteren Laboruntersuchungen festgestellt werden könnte.
    Aber Du kannst mich gern eines Besseren belehren !
     
  17. #156 Brätt Pitt, 10. Januar 2011
    Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @lady-li
    Cool - und warum gilt das dann nicht für dich selber?
    Stichwörter: Cyanid / Cyanose / Blaufärbung von Schnäbeln

    Weisst du - am schlimmsten sind die Leute die ihr angelesenes Halbwissen als alleingültige Wahrheit verbreiten und dabei noch so tun, als ob die kopierten Fachausdrücke zum Standardwortschatz gehören. Damit kann man sicher teilweise Eindruck schinden; allerdings platzt die Blase meist schnell.

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Anscheinend hast Du noch immer nicht kapiert, daß die Cyanose eine Spätfolge der Cyanid-Vergiftung ist !!!
    Zum Rest spare ich mir den Kommentar...:beifall:
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nö, ich bin kein Tierarzt.

    Ich behaupte mal, jeder Tierarzt kann bei der Sektion eine Schädigung der Lunge erkennen. Davon war aber nirgendwo die Rede. Es wurden multiple innere Blutungen, speziell im Bereich der Leber, festgestellt, die stumpfes Trauma bedeuten. Die Vögel sind mit Hindernissen zusammengeprallt.
    Zitat:
    BEEBE, Ark. (KTHV) -- Arkansas State Veterinarian Dr. George Badley tells Today's THV that preliminary test results show thousands of birds died mid-air due to multiple blunt trauma to their vital organs.

    "They did have multiple hemorrhages on the inside of them especially around the liver which would mean ah would mean trauma," says Badley.
    Quelle
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BlackTern

    BlackTern Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Oslofjord
    jepp ganz Deiner Meinung, deswegen muß man ebend abwarten bis die ersten offiziellen Laborbefunde veröffentlicht werden und von seriösen Zeitungen und Wissenschaftsberichte bestätigt werden


    ja theoretisch eventuell möglich, aber bei einer geringen Menge hätte der Stärlingsschwarm geschlossen in dieser Wolke reinfliegen müssen, in welcher Höhe befand sich der Schwarm ? in welcher Höhe befand sich das Flugzeug ? bzw Position des Flugzeuges zu den Vogelschwarm, waren wirklich Flugzeug und Stare gleichzeitlich im Luftraum unterwegs, wie waren die Windverhältnisse Luftdruck ec.
    Fragen über Fragen und bevor jemand solche Behauptungen aufstellt, denn das würde sowohl das US-Militär miskriditieren der Schlamperei als auch die Regierung der Vereinigten Staaten. Was bei der Gefährlichkeit dieses Phosgen die nächsten Wahlen der USA beeinflussen kann, sollte der jenige wirklich genau recherchieren, damit meine ich jetzt nicht Dich Liane sondern die Journalisten die sowas veröffentlichen.

    LG Blacktern
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wo hast du denn den Quatsch her? :nene:
     
Thema: Vögel fallen tot vom Himmel-Erklärung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taube fällt vom himmel

    ,
  2. vögel fallen vom himmel balkan forum

    ,
  3. vögel fallen tot vom himmel

    ,
  4. Tauben die vom Himmel Fallen,
  5. vogel fällt aus nest tot vom himmel,
  6. tote taube fällt vom himmel,
  7. tote vögel fallen vom himmel,
  8. star vogel fällt vom himmel,
  9. content,
  10. taube tod vom himmel,
  11. fallen vögel einfach vom himmel,
  12. vögel fallen tot vom himmel Balkan Forum,
  13. taube fällt tot vom himmel,
  14. vogel fällt tot vom himmel,
  15. Taube f,
  16. mengetot
Die Seite wird geladen...

Vögel fallen tot vom Himmel-Erklärung? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...