Vögel für das Freigehege

Diskutiere Vögel für das Freigehege im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, danke für die Antworten. Also ich wohne in der Innenstadt von Kaiserslautern, wenige Schritte von der Fußgängerzone entfernt....

  1. #1 Norbert Nickles, 14. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Hallo Zusammen, danke für die Antworten.
    Also ich wohne in der Innenstadt von Kaiserslautern, wenige Schritte von der Fußgängerzone entfernt. Eigentlich ist das Klima hier nicht sehr rauh. Auch wegen Mardern und Ratten muß ich mir eigentlich keine Gedanken machen. Ich habe nur einen Innenhof, der von allen Seiten mit haushohen Wänden umgeben ist. Der Innenhof ist mit Waschbeton betoniert und nur 3 Blumenbeete sind frei. In dem einen Beet habe ich 3 kleine Obstbäumchen und Spalierobst an der Wand hochgezogen. Da habe ich auch eine Voliere angebracht (über dem Obst, von zwei Hauswänden umgeben). Die Voliere hat eine Grundfläche von ca 3 -4 quadratmetern. Sie ist recht hoch, ca 6 Meter und reicht bis ans Dach. Dadurch kann ich die Vögel durch das Küchenfenster füttern.
    Ich habe drei japanische Mövchen in der Voliere und 3 Streifenhörnchen. Die Mövchen sind spatzengroße Vögel mit eigentlich recht kräftigen Schnäbeln (Körnerfresser). Meine Voliere besteht aus normalem Maschendrahtzaun, den sie bis jetzt zum Glück noch nicht durchgebissen haben (>>2)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norbert Nickles, 14. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Freivoliere

    (..Fortsetzung 2) Mein (beheizter) Keller ist im Erdgeschoss (das Haus ist nicht unterkellert. Ich habe in einem Kellerraum aus einem Schrank einen kleinen Vogelkäfig gebaut, in dem sich die Vögel in kalten Winterstunden aufhalten sollen. Allerdings müssten sie hierzu ein 70 cm langes Abflußrohr (ca 10 cm im Durchmesser) durchqueren. Meine Mövchen haben bis jetzt noch keine Anstalten gemacht durch diese Röhre in ihr Winterquartier zu gehen und ich frage mich ob es überhaupt Vögel gibt die durch so eine Röhre schlüpfen würden.
    Vielleicht liegt es daran daß die japanischen Mövchen Webervögel sind (Sie haben keinen Nistkasten sondern sie haben ein geflochtenes Nest) und sie nicht in baumhöhlenähnliche Konstruktionen hopsen. Jetzt werde ich ihr Nest mit einem Holzkasten umbauen und mit Styropor isolieren. Ein richtiges Schutzhaus wollte ich für die Vögel eigentlich nicht bauen, höchstens ein ganz kleines. Wie gesagt sie sollen eigentlich in den Keller, aber leider tun sie es nicht.
     
  4. #3 Norbert Nickles, 14. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Freigehege

    (Fortsetzung 3) Die Voliere ist nicht überdacht. Durch den regen und die Obstbäume dachte ich mir daß ein wenig Dünger doch nicht schadet und das Saubermachen erspart. Aber hin und wieder kann ich den Boden ja mal etwas umgraben oder die Erde auffüllen. Eigentlich buddeln aber die Streifenhörnchen schon recht fleissig den Boden um. Seit Oktober sind sie in ihren unterirdischen Bauten verschwunden und halten Winterschlaf.
    Eigentlich haben die Streifenhörnchen den Vögeln bis jetzt nichts gemacht (ich habe alle Tiere seit Mai). Allerdings muß ich zugeben daß eines tages ein Mövchen tot am Boden lag. Ich weiß aber nicht ob ein Streifenhörnchen daran schuld war. Der Vogel zeigte keine äußeren Verletzungen. Ich bin im Besitz zweier Streifenhörnchenbücher und in beiden Büchern wird geschrieben, daß die Streifenhörnchen Vögeln nichts tun würden und daß den Streifenhörnchen selbst größere Papageien gefährlich werden könnten. Die Streifenhörchen selbst sind a gar nicht so viel größer als die spatzengroßen Mövchen. Also falls die Vögel Eier legen dann werden die bestimmt von den Hörnchen verspeist aber ich glaube und hoffe dass sie den Vögeln nichts antun. Eigentlich haben die Vögel keine große Angst vor den Hörnchen und fressen in unmittelbarer Nähe von denen ihre Körner. /4>)
     
  5. #4 Norbert Nickles, 15. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Freigehege

    Na ich glaub nicht daß irgend jemand seine Streifenhörnchen artgerechter hält als ich. Sie haben sogar unterirdische Höhlen von mir erhalten in denen sie seit Oktober ihren Winterschlaf halten. Sie haben sich auch selbst schon fleissig Höhlen und Ausgänge gebuddelt. Im übrigen könnten sie auch in einen beheizten Kellerraum (mein keller ist ebenerdig, also eigentlich ist es gar kein richtiger keller). Die Streifenhörchen kommen aus Sibirien, die fühlen sich in Deutschland wahrscheinlich wie wir in den Tropen.
    Auch die Mövchen könnten in diesen beheizten Keller. Sie haben ja dort eine Voliere in der sie überwintern könnten. Bis jetzt sindsie allerdings noch nicht durch den Durchgang geschlüpft der sie in diese Voliere führt. Das mag zum einen daran liegen, daß meine gartenvoliere recht groß ist (6 Meter hoch, sie geht bis ans Dach und sie überspannt meine Spalierobstplantage. Daher haben sie wahrscheinlich den Eingang noch nicht gefunden. Zum Zweiten bin ich gerade dabei das Rohr umzugestalten, damitsie durchkrabbeln (verkürzen, das Innere des Rohres beleuchten). Momentan übernachten sie lieber in einem kleinen nest (das gegen Regen überdacht ist.
    Aber falls die Haltunsbedingungen unzumutbar für die Vögelchen sind dann brutzele ich mir vielleicht in meiner Bratpfanne eine leckere Mahlzeit aus den Mövchen ehe mir das Bundeslandwirtschaftsamt Ärger macht(war nur ein Witz!)
     
  6. #5 Norbert Nickles, 16. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Freigehege

    Danke für die Antwort. Jetzt habe ich versehentlich auf neues Thema gedrückt statt auf antworten. Tja, ich habe halt keine erfahrungen mit Vögeln und ich fand die idee eigentlich gut daß ich die Voliere ziemlich hoch mache und dafür unten mehr Platz. Da hätte ich vor dem Bau vielleicht zuerst Expertenrat einholen sollen. Ich habe nur einen kleinen Innenhof in dem schon ein Meerschweinchengehege und ein Hühnergehege ist. Im Fruhjahr wollte ich mir vielleicht noch ein paar Wachteln holen für die Voliere und bei der Gelegenheit werde ich sie wohl auch noch etwas vergrößern wenn Du meinst daß die Voliere zu klein ist.
     
  7. #6 Norbert Nickles, 17. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Rosellas

    Hi Claudia, weißt Du zufällig was Rosellas für Vögel sind? In einer anderen Rubrik hat man mir Rosellas für die Freivoliere empfohlen. Ich finde aber im Internet nichts zu Rosellas. Ich wollte meine Voliere im nächsten Frühjahr sowieso noch vergrößern
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Vögel für das Freigehege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel freigehege

    ,
  2. vögel in der fussgängerzone

    ,
  3. vögel für freigehege