Vögel gekauft und eigentlicht keine Ahnung

Diskutiere Vögel gekauft und eigentlicht keine Ahnung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle! Ich weiß das hört sich im ersten moment komisch an und ich hätte mic vorher besser informieren sollen aber es ging alles ganz...

  1. #1 Heike 1980, 26. Juli 2002
    Heike 1980

    Heike 1980 Guest

    Hallo an alle!

    Ich weiß das hört sich im ersten moment komisch an und ich hätte mic vorher besser informieren sollen aber es ging alles ganz schnell. Nun kurz zu der ganzen geschichte, mein schwiegervater hatte einen einsamen Nymphensittich Hahn in einem Käfig und hatt gemeint er hat zu wenig platz und ob ich ihn möchte, ich sagte ja und ging mit meinem Freund auf eine Vogelbörse. Dort fanden wir ein Weibchen das genau so einsam in ihrem Käfig saß, mein Freund hat dieser weibchen gekauft. im selben moment haben wir noch einen großen Käfig für die beiden gekauft. die beiden waren nun ersteinmal bei meinem Schwiegervater doch er wollte si nicht und meinte wir sollen sie mitnehmen als meine katze am selben abend überfahren wurde haben wir die beiden zu uns geholt. die beiden fühlen sich seither ganz wohl aber ich habe noch ein paar fragen zur Haltung:

    Was fressen Nymphen auser Körner und Salat?
    Wie alt können die beiden werden?
    Was muß ich unbedingt beachten?
    Kann ich die beiden in der Wohnung fliegen lassen?
    Kann ich sie zahm bekommen?

    Ich wieß es handelt sich um viele fragen die ich eigentlich wissen müsste.
    doch die geschichte geht noch weiter. am nächsten wochenende waren wir nun wieder auf der Vogelbörse um zwei zebras für einen leeren Käfig zu kaufen. ich schaute mir die zebrafinken an und mein freund kaufte zwei Rosenköpfchen und wieder einen käfig der uns vom züchter empfohlen wurde. ich bekam dann noch meine zebrafinken (zwei männer bin aber nicht sicher) diese bekamen ein nest und spezieles fütter.

    Kann ich diese in einer voiere mit genügen platz halten? wie groß sollte die Voiere sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Knister, 26. Juli 2002
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    hm

    moin moin und erstma willkommen im Vogelforum.......


    also, zu deinen fragen.........



    -alles möglich an Obst und Gemüse, zB Äpfel, Birnen, Gurke, etc. ausserdem kannst du ihnen noch frische weidenäste oder so anbieten, die werden gerne zernagt....dann noch Gräser, Hirse, Vogelmiere usw.


    Sorry, da bin ich auch überfragt.......halte selber keine


    Also, erstmal dass sie sich in ruhe eingewöhnen können, dann natürlich täglich frisches Wasser und Körnerfutter, ausserdem sind Nymphensittiche, soweit ich weiß sehr schreckhaft, auch wenn man ihnen das nicht ansieht......
    Beim ersten freiflug auf jeden fall die gardinen zu machen.......


    Sicher, das solltest du ihnen auf keinen fall vorenthalten, aber erst nachdem sie sich gut bei euch eingewöhnt haben, ich würde sagen, dass du sie erstmal für 1-2 Wochen im Käfig lässt, damit sie sich an die neue umgebung gewöhnen können....


    Sicher kannst du sie zahm bekommen, aber dafür solltet ihr euch schön zeit lassen und sie nicht versuchen zu irgendwas zu zwingen, mit Gemüse und Hirse oder anderen Leckerbissen sollte es aber eigendlich schnell gelingen......


    Die Hähne erkennt man in der regel am Rot-Braunen Wangefleck und an seinem merkwürdigen Getröte......


    Es könnte zwar gut gehen, aber ich würde es nicht empfehlen, es könnte zu heftigen Streitereien kommen, bei denen zu nächst mal die zebras und dann wohl die Nymphen den kürzeren ziehen würden......Die Rosenköpfchen sind sehr aggressiv gegenüber anderen Vögeln, den zebrafinken könnten sie ohne Probleme die Füsse abbeißen, mit ihren starken Schnäbeln.......

    LASST ES LIEBER UND HALTET SIE GETRENNT..!!!!


    Also, damit ist zwar noch nicht alles beantwortet, aber vieleicht schreiben ja auch noch andere leute etwas hierzu....


    Grüße, Mister Knister
     
  4. #3 Heike 1980, 26. Juli 2002
    Heike 1980

    Heike 1980 Guest

    Danke für die antworten

    Danke für deine schnelle antwort.

    Währe froh über ein paar tips zur zusammenführung wenn diese überhaupt möglich ist.

    Grüße an alle im Forum Heike
     
  5. #4 Mr.Knister, 26. Juli 2002
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    vergesellschaftung

    Moin nochmal,


    Wie gesacht, ich würde es an eurer Stelle und im Interesse der Vögel lieber lassen, mit der Vergesellschaftung.....

    mit den zebras und den Nymphen könnte es vieleicht gut gehen, aber lasst die Rosenköpfchen lieber in ihrem eigenen Käfig/Voliere.....Das kann wirklich bös enden!!!!



    Mister
     
  6. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Heike,

    man das hört sich ja ziemlich überstürzt an.

    Zu den Nymphen kann ich Dir folgendes sagen:
    Nymphen, vor Allem ältere, sind sehr eigen, was Grünzeug und Obst angeht,
    aber mit viel Ausdauer kommen sie meistens doch auf den Geschmack.
    Wenn sie nicht gleich an das angebotene „Zeug“ gehen, versuche es bitte immer
    und immer wieder.

    Anbieten kannst Du z.B.: Apfel, Birne, Banane, Weintrauben, Melone, Pfirsich,
    Karotten, Chicoree, Paprika, Gurke, Zucchini, Weißkohl, Sellerie, Tomaten, Kräuter,
    Rucola, Ebereschen, Vogelbeeren, frischen Mais, gekochten Reis, auch Nudeln gek. werden gern genommen,hart gek. Eier,
    hin und wieder mal ein Gläschen Babybrei, Möhrensaft, Multivitaminsaft.
    Vergiss bitte nicht die Sepiaschalen, Kalkstein und Vogelgrit.
    Frische Äste brauchen sie auch ab und zu, da nimmst Du am Besten welchen
    von Obstbäumen.


    Nymphen können ca. 20 – 25 Jahre alt werden, bei guter Pflege.

    Sie brauchen außer gutem Futter, jeden Tag frisches Wasser und die Näpfe müssen
    täglich gereinigt werden, damit sich keine Keime, Bakterien oder Schimmel bilden kann.

    Die Sitzstangen sollten aus Naturästen bestehen und nicht aus „gekauften runden Hölzern“.
    Aber auf keinen Fall aus Kunststoff (die normalerweise in vielen Käfigen drin sind).
    Diese Sitzstangen sollten auch Kotfrei gehalten werden,
    da sie sich die Schnäbel an den Stangen wetzen.

    Sie benötigen mindestens einmal täglich Ausflug, besser wenn sie den ganzen Tag fliegen könnten.


    Du musst sogar, denn sie brauchen unbedingt Freiflug.
    Gehe aber durch und stelle sicher, daß sie sich nicht verletzen können.
    Scheiben, Chemie (Putzmittel, Brillentücher, Medikamente), Kabel, offene Lampen,
    scharfe Kanten, offene Fenster, Zigaretten, Aschenbecher, Alkohl u.s.w.


    Das kommt darauf an, wie intensiv Du Dich mit ihnen beschäftigst.
    Wie alt sie schon sind und ob sie schon „schlechte“ Erfahrung mit einem Menschen gemacht haben.

    Ob Du sie mit den Anderen zusammen halten kannst, weiß ich nicht.

    Wichtig ist aber auch noch, daß Du Dich nun schon nach einem vogelkundigen Tierarzt
    umsiehst, denn wenn dann ein Notfall da ist, brauchst Du dann nicht erst lange zu suchen
    und kannst sofort reagieren.

    Das ist erst einmal das, was mir so spontan dazu einfällt.
    Ich denke, das was ich vergessen hab, kommt dann sicher noch von den Anderen.

    Viel Spass mit den Kleinen ;)
     
  7. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Ops...Torben....
    in der Zeit wo ich geschrieben habe, hast Du schon geantwortet.....kicher :D
     
  8. #7 Mr.Knister, 26. Juli 2002
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    jooooo

    na Petra, doppelt hält auf jeden fall besser......:D :D






    Mister
     
  9. #8 Heike 1980, 26. Juli 2002
    Heike 1980

    Heike 1980 Guest

    Hallo Petra!

    danke erst mal für deine antworten. haben mir sehr geholfen.

    ich habe da nur ein problem ich habe nochmal drei Nymphen zur pflege und weiß nicht ob meine wieder in ihren Käfig fliegen.
    Einer meiner pflegevögel ist laut und rennt ständig uber die stange hat dies eine bedeuteung. wenn ja welche?

    Meine henne friesst mir zum teil aus der hand wie sie gerade lust hat. Ist dies ein gutes zeichen?

    Noch eine frage: wenn ich nun meine beiden fliegen lasse fliegen sie freiwillig wieder in ihren käfig? Sie hätten nämlich noch vier andere Käfige zur auswahl. darin sind meine zwei Rosenköpfen und meine zebras, ind den anderen sind drei plege wellies und drei plege nymphen.

    Nochmals danke für eure hilfe!!!!!!!!!!

    Viele liebe grüße an alle!
     
  10. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Tänzelt er immer hin und her und schreit dabei ?
    Dann kann es sein, daß er/sie einen "Partner" gesehen/gehört hat und nun ganz
    wild darauf ist zu ihm/ihr zu kommen.

    Na klar ist das ein gutes Zeichen, sie hat schon mal vertrauen zu Dir ;)

    Ich denke, sie werden sicher nicht gleich freiwillig wieder reingehen, kommt aber auch drauf an, wie lange Du sie schon hast.
    Wenn Du dann die Möglichkeit hast sie über Nacht draussen zu lassen (Licht anlassen), dann gehen sie spätestens wieder rein, wenn sie hunger haben.
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Da es jetzt vorranig um Nymphensittiche geht habe ich dieses Thema hierher ins Nymphensicttichforum verschoben.

    Hallo Heike!

    Nochmal zur Frage Vergesellschaftung Nymphen - Agas:
    es gibt Einzelfälle in denen es gut geht - sei es, weil sie eine besonders große Voliere haben, sei es, weil es sich um außergwöhnlich ruhige Vertreter der Agaporniden handelt oder um ältere Tiere. In aller Regel sind Nymphen den Agaporniden trotz ihrer Körpergröße unterlegen und für sie besteht große körperliche Gefahr - angefangen bei abgebissenen Reallen und Füßen.
    Selbst wenn das nicht passiert so können die Nymphen durch die Agaporniden in Dauerstress geraten, was sich schwächend auf das Immunsystem auswirkt und die Tiere erkranken leichter.
    Wenn man es dennoch versucht, so mu8ß man auf alle Fälle die Möglichkeit haben, bei einem Mißerfolg die Tiere wieder zu trennen. Um zwei große Käfige e/Volieren kommt man deshalb nicht drumrum. Aber wie gesagt: auch ich kann nur dringendst davon abraten!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Jetzt musste ich doch wirklich überlegen, was Reallen sind:? Dann kam die Erleuchtung, sicher meinst du die Krallen? ;)
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    Agaporniden und Nymphen zusammen ? Ich kann nur davon abraten. Ich habe mal ein Exemplar bekommen, welches von den acht Krallen nur noch 4 hatte. Davon war eine auch noch gebrochen und nicht gerichtet worden.

    Ich würde sogar so weit gehen und die Behausung der Aga´s so absichern, wenn die anderen Vögel Freiflug habe, daß die Nymphen und Zebras nicht drauf landen können. Ruck zuck sind die Füßchen ab.

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema:

Vögel gekauft und eigentlicht keine Ahnung

Die Seite wird geladen...

Vögel gekauft und eigentlicht keine Ahnung - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...