Vögel hinter Gittern, warum???

Diskutiere Vögel hinter Gittern, warum??? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin Leute, als Halter von zwei Graupas mach ich mir neuerdings Gedanken in diese Richtung: Warum Haltung von Vögeln,warum Nachzuchten, warum...

  1. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Moin Leute,
    als Halter von zwei Graupas mach ich mir neuerdings Gedanken in diese Richtung:
    Warum Haltung von Vögeln,warum Nachzuchten, warum Wildfänge...

    Bei der Trennung von meiner Nochfrau habe ich ein Mopa- Pärchen und zwei Aga- Pärchen zurückgelassen. Die kommen jetzt aus ihren Volis nicht mehr raus. Ein schei..- Leben.
    Wo geht es aber meinen beiden Grauen besser? Ok, sie haben ein eigenes Zimmer mit fast 25qm. Aber ist das ein Ersatz für natürliches Leben? Auch wenn sie es nicht kennen, es sind naturbruten, Nachzuchten aus Deutschland. Auch wenn sie im Haus fliegen können, es ist nie wie ein natürliches Leben. Eigendlich ist es eine egoistische Scheiße die wir abziehen, ohne Wenn und Aber. Versteht mich nicht falsch, ich will die Geier nicht missen, aber ich habe Gewissensbisse. Ich bin einer der Verursacher für Nachzuchten und Wildfänge (Boa,sowas will ich auch-Effekt). Ich merke, daß ich meinen Beiden nicht geben kann, was sie brauchen. Trotzdem will ich sie nicht missen, sie sind mir ans Herz gewachsen. Aber ich habe trotzdem Gewissensbisse. Wie geht es Euch damit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Nachschlag:
    Meine zwei sind in die Gefangenschaft hineingeboren worden. Ich möchte das für mich oder meine Kinder nicht...:traurig:
     
  4. #3 kace63, 26. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2006
    kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe nicht das Gefühl , daß ich meinen Vögeln nicht im Großen und Ganzen geben kann was sie brauchen.....auch wenn ihr Leben bei uns natürlich nicht dem Leben in Freiheit entspricht....klar fliegen Nymphen in Freiheit mehr als bei mir....aber ich bin mir nicht sicher ob sie das BRAUCHEN oder ob sie sozusagen "gezwungenermaßen" soviel fliegen , weil sie sonst nicht genug Futter finden oder weil die Wasserstelle zuweit weg ist....... ich habe mich aber bewußt für eine kleinere Art entschieden , weil die in der ihnen zur Verfügung stehenden unteren Etage des Hauses (45qm) doch mehr Flügelschläge machen können als die "Großen".
    Wenn ich sehe wie fröhlich sie sind und wieviel sie singen und spielen , habe ich eigentlich nicht wirklich ein schlechtes Gewissen
    Wildfänge tun mir allerdings immer leid..... für die muß die Umstellung echt schwer sein
     
  5. Krasibul

    Krasibul Guest

    natürlich habe ich schon darüber nachgedacht und ich bin eigentlich völlig deiner meinung, jedoch denke ich immer daran, dass menschen aus habgier sowieso weiter züchten bzw. einfach wildetiere aus ihren natürlichen lebensräumen reißen und daher sage ich mir immer das ich den vögeln ein besseres leben gebe wenn ich sie in meinem zimmer fliegen lasse! natürlich ist es absolut kein vergleich mit der natur aber wenigstens etwas oder? und außerdem sind die meisten vögel/tiere soweiso aus nachzuchten und kennen nichts anderes also ist es für sie nicht sooo schlimm

    MfG
    krasibul
     
  6. Krasibul

    Krasibul Guest

    da muss ich kace recht geben! ich glaueb auch das ich meinen vögeln geben kann was sie brauchen! ich gebe ihnen einen schönen platz zum leben gebe ihnen alles lebensnotwendige und versuche iim moment noch sie zahm zu bekommen. und außerdem ist es ja auf keinen fall so das ich die zu irgendetwas zwinge die haben den ganzen tag die wahl was sie machen entweder sie sitzen den ganzen tag draußen und flattern rum oder sie sitzen (zum beipsiel bei schlechtem wetter) den ganzen tag im käfig und pennen zum beispiel!
    ich liebe meine vögel einfach und würde ihnen nie etwas böses antun!!

    MfG
    krasibul
     
  7. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    krasibul,
    ich würde meinen Vögeln auch nie wissendlich was antun, darum geht es mir nicht. Ich will meinen Geiern auch ein möglichst gutes Leben bieten, aber kann ich das optimal?
     
  8. #7 Silke_Julia, 26. Januar 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallöchen,

    also ich denke auch, dass ich meinen Vögeln das geben kann, was sie brauchen. Klar es ist nicht so, als wie wenn sie im Freien leben, aber sie kämen da gar nicht zurecht, das würden sie nicht überleben und wüssten auch nicht, wo sie ihr Futter herbekämen.

    Ehrlich ich habe jetzt meinen Federbällchen gegenüber kein schlechtes Gewissen, sie haben den ganzen Tag Freiflug, sind nur nachts in der Voliere, ansonsten sind sie den ganzen Tag draussen, wenn sie nicht fliegen wollen, bleiben sie eben sitzen. Ich hätte eher ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie nicht rauslassen oder schlecht behandeln würde.

    Ich bringe jetzt mal ein Beispiel: Also, unsere Barbara ist seit April 05 bei uns, als wir sie abholten (von ihr war der Partner verstorben) sass sie in der Voliere. Als wir zu Hause ankamen, wollten wir sie noch ein bisschen im Käfig zur Eingewöhnung lassen, aber das war absolut nicht möglich, als sie die Anderen sah, ging sie da drin ab wie ein HB Männchen:D, ich sagte:Nee, sie können wir nicht im Käfig lassen. Da haben wir sie rausgelassen, ich sage Dir, die hat sich vielleicht gefreut, war echt nicht mehr still zu kriegen, stundenlang rumgeschrieen vor lauter Freude, ich erinnere mich noch an meine Worte: Kann man sie auch abstellen?:zwinker: :D
    Also ich denke, dass wir glückliche Vögel haben, sie freuen sich über jede Kleinigkeit, sei es, Kolbenhirse bekommen oder etwas zum Schreddern oder Barbara macht es Freude auf meinen Arm zu klettern und liebt es an meinen Haaren zu zuppeln. Nun denn, vielleicht kam ich jetzt ein bisschen vom Thema ab, aber damit wollte ich aufzeigen, dass es ihnen gutgeht.

    LG von Silke
     
  9. Krasibul

    Krasibul Guest

    ich würde sagen einerseits ja und anderer seits nein!

    denn natürlich kann man die freie wildbahn nicht ersetzen, doch wenn der vogel im käfig aufgewachsen ist kennt er einfach nichts anderes und empfindet es nicht als schlimm!

    man kann das glaube ich mit einem menschen vergleichen der taub ist: wenn er im laufe seines lebens taub wird ist es für ihn sehr schlimm weil er so daran gewöhnt ist etwas zu hören ist er jedoch taub auf die welt gekommen so empfindet er es als völlig normal und wächst damit ahlt auf also ist es nicht schlimm

    MfG
    krasibul
     
  10. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    @case
    Wildfänge sind jeder für sich ein Drama, egal, wo er landet. Die Leute können noch so lieb sein, die Erinneung bleibt. Vielleicht war da ja eine Familie???
     
  11. Krasibul

    Krasibul Guest

    :cheesy:
    auch mal n coler spitzname!! *lach* hab ich auch noch nicht gehört :D

    MfG
    krasibul
     
  12. #11 Silke_Julia, 26. Januar 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    hihi, Federbällchen oder Silke_Julia?:D :zwinker: :)
     
  13. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    @crasibul
    lol,federbällchen!
    aber wenn Du die natürlichen Instinkte bei dem Geier bemerkst?
     
  14. #13 Angelika K., 26. Januar 2006
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hall Karl.

    Wenn ich so drauf bin wie du es heute bist, denke ich genauso. Meine beiden tun mir dann ganz schön leid. 2 Vögel in Gefangenschaft, die keine Freunde sind. Geht ganz schön an die Nieren.

    Diese Stimmung geht aber auch vorbei. :)
     
  15. #14 Angelika K., 26. Januar 2006
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    ...und weiter.

    Wenn ich aber bedenkte was du alles für deine beiden machtst! Wahnsinn.

    Für die Vögel (auch die, die zurücklassen musstest; warum überhaupt ??) die Riesenvolieren, der Brunnen, überhaupt das Zimmer. Was ich hier schon alles darüber gelesen habe. :zustimm:

    Und jetzt! Bis auf die Freiheit, in der sie nicht überleben könnten ???) Besser könnten sie es nicht haben. Bei dem Zimmer bzw. Haus, evtl. noch eine AV ?.

    Es ist nicht gut, sich mit solchen Gedanken zu quälen.
    Es gibt immer welche die es besser bzw. schlechter haben.

    Ich hoffe, du verstehst mich irgendwie; wie ich das meine. :) b
     
  16. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Karl,

    wenn Du Deinen Geiern ein subjektiv ehrlich erträgliches Leben gestaltest, dann geniessen sie den Vorteil, sicherer bei Dir, als gar nicht in freier Wildbahn, zu leben.

    Ist doch was, oder?!
     
  17. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    @ Angelika und Grauer Adler:
    Ihr habt ja auch Recht, aber trotzdem habe ich diese Gedanken manchmal...
     
  18. #17 Katzenfreundin, 26. Januar 2006
    Katzenfreundin

    Katzenfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Karl,

    auch ich denke oft wie Du,denn meine beiden schon etwas älteren Ammas sind Wildfänge ,ich habe sie beide als Notfälle übernommen.
    Ich bin nur froh das sich die beiden gut verstehen.
    Aber was ist eine Wohnung gegen die Freiheit die man ihnen genommen hat.
    Ich habe zwar ein grosses Grundstück und könnte eine grosse Flugvoliere bauen lassen ,aber leider habe ich nicht so viel Geld.
    Dann ist da noch die Frage was würden die Nachbarn sagen.
    Leider können unsere Vögel uns nicht sagen was sie am liebsten möchten.

    Grüsse von
    Katzenfreundin und den
    Ammas
     
  19. #18 littlefisher, 26. Januar 2006
    littlefisher

    littlefisher Guest

    Hallo !

    Meine Ferderbällchen sind fast alle ( außer Einer ) aus schlechten Haltungen !
    Ich versuche mein bestmögliches damit es den Tierchen gut geht !

    Ich habe eine große ZimmerVolie und ein 40 qm großes Agazimmer aber trotzdem habe ich ziemliche Gewissensbisse !!!Ich überlege andauernd was ich noch besser machen könnte !

    Ich finde die Sache an sich Tiere hinter Gitter zu stecken ziemlich schrecklich ! Ich würde mir auch gerne einen " Großen " anschaffen aber ich habe einfach Angst dass das Tier nicht glücklich ist ! Ich kann Karl sehr gut verstehen und die Meinung die er vertritt ,stimme ich voll und ganz zu !

    Ich finde es viel schöner die Tiere in Freier Natur beobachten zu können, als hinter Gittern ! Ich glaube meine Agas ist es egal und sie freuen sich wahnsinnig über die ganzen Klamotten die ich andauernd anschleppe Sie sind ja auch in Gefangenschaft groß geworden ! Aber ich bin nicht wirklich glücklich mit dieser Tatsache !
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Ja, da hast Du Recht, Katzenfreundin. Aber ich beobachte und erlebe meine Geier jeden Tag.
    Klar freuen die sich auch über meine Zuwendung, aber in der Freiheit aufgewachsen wäre das anders. Wir haben die Zuneigung erzwungen...
    Schade, ich wäre so gerne Eins mit ihnen.
     
  22. #20 Angelika K., 26. Januar 2006
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    ...ich wollte NIE Tiere haben im Käfig. Hatte mal 2 Katzen die auch draußen sein durften. (ländliche Gegend)
    Dann kam unser 1. Vogel zur Urlaubspflege. Kleiner Käfig, 3 Jahre fast nicht geflogen. Nach 1 Woche sollte sie zurück. Mir tat der Vogel leid, weil er wieder dorthin zurück sollte, mit diesen Ausichten. Der Gedanke war schrecklich.
    Bei uns geht es ihm jetzt besser als vorher.
    Tja, und jetzt reicht mir das alles nicht mehr !? ..finde das schon wieder schlimm das sie jetzt in einer Voliere sitzt. Was soll ich jetzt machen.

    Karl, was willst du machen? Deine Vögel in AV-Haltung abgeben ?
    Denke nicht ! :nene:
     
Thema:

Vögel hinter Gittern, warum???