Vögel und Nager zusammen?

Diskutiere Vögel und Nager zusammen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bitte erklärt mich jetzt nicht für verrückt, denn nicht ich bin auf die Idee gekommen sondern ein studierter Zoologe (oder so ähnlich). Ich...

  1. behb

    behb Guest

    Bitte erklärt mich jetzt nicht für verrückt, denn nicht ich bin auf die Idee gekommen sondern ein studierter Zoologe (oder so ähnlich).

    Ich habe zwei Blaugenicksperlinge und zwei Degus. Beide sollen eine Voliere bekommen. Die Grundfläche wäre ca. 100 *120 und die Gesamthöhe ca 200. Meine Idee war es, einen Zwischenboden einzuziehen, damit Sie sich eher waagerecht als senkrecht bewegen können. Degus unten, Sperlis oben.
    Naja, und mein Zoofreund hatt michauf die Idee gebracht, den Zwischenboden wegzulassen, und das Getier zusammenzustecken. Beide Tagaktiv.

    Was sagt Ihr dazu??? :? :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papageienfreak, 29. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    solche Experimente sind mit Vorsicht zu genießen, man sollte darauf achten, dass die Tiere langsam aneinander gewöhnen falls noch nicht geschehen.... Alle gleichzeitig in die neue Voliere stecken wegen Revieren. zur Sicherheit dabeibleiben um im Notfall dazwischen gehen zu können. Die Papas sollten Plätzer haben wo nur sie hinkönnen, die Degus aber auch...

    sag Bescheid wie es lief...
     
  4. behb

    behb Guest

    Ich warte mal noch ein bisschen ab, was andere dazusagen.

    Degus sind so geschickte Kletterer, vor denen ist kein Platz sicher.
    Es ist warscheinlich doch besser, einen zwischenboden oder eine Trennwand.
     
  5. #4 DontPanic, 29. April 2003
    DontPanic

    DontPanic Guest

    rein prinzipiell is da sicher nichts gegen einzuwenden.

    Aber Käfig- oder Volierenhaltung hat wegen der geringen Bodenfläche doch einige Probleme:

    1. man müsste abklären, ob es hygienische Probleme gibt. Damit meine ich nicht nur, das auf einer recht kleinen Grundfläche die Degus zwangsläufig ne Menge von oben abkriegen werden. Die Frage ist halt, wie empfindlich sind Degus in Bezug auf Kot. Im besonderen Vogelkot, der mikrobiologisch ganz anders zusammengesetzt ist als der der Degus. Umgekehrt besteht die Frage natürlich auch, sobald sich die Sperlis gelegentlich am Boden aufhalten und mit Degu-Kot in Berührung kommen.

    2. Wie ist das mit der Ernährung bei Degus: die Sperlis werden vermutlich eine ganze Menge Futter auf den Boden befördern. Ist das Körnerfutter der Sperlis für Degus geeignet, oder viel zu fett? Was ist mit Obstresten?

    Da musst du in jedem Fall zuerst mal kompetenten Rat einholen, bevor dir Tiere krank werden oder eingehen.
     
  6. behb

    behb Guest

    Also die Grundfläche beträgt nach genauerem Ausmessen ca 120 * 80 es könnte auch 100 * 100 werden.
    Bei zwei bis 4 Sperlis ist die Kotbelastung nicht so hoch, außerdem halten sich die Degus auch viel in den oberen Gefilden auf.

    Die Degus ernähren sie hauptsächlich von Heu und Rollis(gepresstes Futter) und Meerschweinfutter (da ist ja auch Vogelfutter mit drin) Degus sind nur empfindlich auf Zucker, den können Sie nicht verwerten, aber ab und zu ein Stück Obst dürfen Sie - wollen aber nicht.

    Und wenn die Sperlis mal ans Meerschweinfutter gehen, ist das auch nicht schlimm, oder?
     
  7. #6 Schmendrick, 1. Mai 2003
    Schmendrick

    Schmendrick Guest

    ich habe drei degus, die wohnen auch in einer voliere in ungefähr deiner größe (siehe bild) ... ich würde da keine vögel mehr rein stecken...0l

    die degus haben dann angst da sie instinktiev vor greifvögeln fliehen.... ebenso können sie dei vögel von den degusa gestört fühlen.... lass das lieber.

    gruß schmendrick
     

    Anhänge:

  8. Molly

    Molly Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hannover
    Na ja, ein Sperlingspapa ist zwar nicht mit einem Greifvogel zu vergleichen ;) , aber trotzdem, ich würds auch lassen, auch wegen dem Obst und so.
    Wenn die Voliere 5mal so groß wäre, und sich die Tiere mehr aus dem Weg gehen könnten dann könnte man sich das überlegen.

    Liebe Grüße
    Molly
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bianka,

    halte von dieser Idee auch absolut nichts.
    Erstens halte ich das Raumangebot für zu klein für so unterschiedliche Lebewesen.
    Zweitens, wie wolltest du denn dieses Domizil überhaupt einigermaßen artgerecht einrichten können, so dass es beiden Arten gerecht wird :? ? Halte das für unmöglich.
    Drittens vergisst der Herr Zoologe m.E., dass beide Arten völlig unterschiedliche Ruhe-und Aktivitätsphasen, - bedürfnisse, unterschiedliche Kommunikations-, Verhaltensarten usw. haben.


    Übrigens, wenn du einen Zwischenboden einziehst, damit die Sperlis oben und die Degus unten wohnen, dann fände ich die Behausung für beide Arten zu klein.

    Entweder die Degus oder die Sperlis allein drin, das wäre eine schöne Behausung :). Beide zusammen, auf keinen Fall.
    Vielleicht ist es dir doch möglich, für beide eine getrennte Voliere zu besorgen ;) ?
     
  10. #9 behb, 2. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2003
    behb

    behb Guest

    Naja, ich habe nur eine 3Zimmerwohnung und finde, dass es schon eine Verbesserung ist, wenn beide jeweils 120*80*100 Platz haben. Ich muss vielleicht dazusagen, das ich Familie und Kind habe. Hätte ich einHaus, dann würde ich ein ganzes Zimmer teilen.

    Übrigens, Degus und Sperlis sind Tagaktiv, klettern beide auf Ästen herum (@schmendrik - die Bretter ind der Deguvoliere finde ich garnich gut - Äste sind da viel besser) Aber ich werde Sie nicht zusammenlassen, das ist mir das Risiko zu groß.
     
  11. behb

    behb Guest

    und sooo klein ist das wirklich nicht, schließlich ist da ja kein Ständer drunter, so wie bei Schmendrik.
     

    Anhänge:

  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bianka,


    sicher bekommt man immer gesagt, dass Degus tagaktiv seien. Eine Bekannte von mir erzählt aber häufig, dass ihre Tiere auch nachts oft munter sind und ganz schön Rabatz machen können. Du hast da anscheinend andere Erfahrungen.
    Bei den Geiern wäre da wohl Panik angesagt, wenn die kleinen Nager nachts durch das Gehege huschen würden........

    Degus klettern auch gerne nach oben und halten sich dort auf – genau wie die Vögel. Kann mir gut vorstellen, dass es da entweder Streit um die Plätze gäbe oder die kleinen Geier ständig auf der Flucht wären.

    Würde denn der untere Teil des Käfigs, in dem die Degus wohnen sollen, auf dem Boden stehen ? Interpretiere ich das richtig ?
    Dies würde bedeuten, dass der Mensch immer hoch über den Degus aufragen würde – egal, wie hoch sie klettern – indem Fall dann wohl 1m hoch vom Boden ausgerechnet – der Mensch überragt sie also immer. Kann mir vorstellen, dass so etwas für diese Fluchttiere ständigen Stress bedeutet.
    Persönlich würde ich Tiere wie Vögel und Degus nur so halten, dass sie einen zumindest auch auf Augenhöhe sehen können.

    Jedenfalls finde ich es gut, dass du dich entschlossen hast, die beiden Arten nicht zusammenzusetzen :).

    Wie gesagt, der Käfig nur für die Degus wäre schon toll, viel Kletterraum :).
    Vielleicht hättest du doch die Möglichkeit, einen Käfig für die Sperlis auf eine Kommode zu stellen ? Hab bei uns auch viel rumgeräumt, nicht unbedingt zur Freude meines Mannes und des Kindes ;).
    Wie sind sie denn bis jetzt untergebracht ?

    Nimm’s mir nicht übel – aber mit der Platzproblematik muss man sich halt vor der Anschaffung der Tiere auseinander setzen – und wenn es nicht geht, dann halt im Sinn der Tiere lieber auf eine Art verzichten.

    Jedenfalls wünsche ich dir und deinem Getier alles Gute.
     
  13. behb

    behb Guest

    unterbringung

    [​IMG]

    So sind sie momentan untergebracht.

    Bei den Degus wurde ich absolut fahrlässig beraten (im Zooladen) , deshalb der Aufbau schon mal nachträglich. Mir wurden die beiden nur mit dem Aquarium als föllig ausreichend verkauft ... Hasen / Meerschweine haben im vergleich zu ihrer Körpergröße oftmals viel weniger Platz

    Die Sperlis waren eine Rettungsaktion aus einem total vermurksten Zooladen (alte Garage) - Sie wären sonst getrennt worden. Das war das einzige und letzt Pärchen, was er hatte. Verkauft sich hier in der Region nicht - waren Ladenhüter.
     
  14. behb

    behb Guest

    Die Voliere kommt in mein Arbeitszimmer, in welchem ich mich täglich mindesten 8 Stunden, und das vorwiegen ruhig sitzend, aufhalte.

    Es läuft kaum jemand hecktisch an Ihnen vorbei, und Sie sind Menschen gewöhnt.

    Ich möchte aber die Voliere nicht senkrecht teilen, da Vögel bekanntlich eher waagerecht fliegen.
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bianka,

    dann kämen die Degus auf jeden Fall in ein Schloss, wenn es mit der Voliere klappt :) !
    Auf Beratungen in Zoohandlungen habe ich schon lange verzichtet, informiere mich lieber selber...... was einem dort (gibt auch Ausnahmen) oft erzählt wird :(..........

    Der Käfig der Sperlis steht doch schon auf einer Kommode ;). Wenn du da einen mit den Maßen 1m –1,20 hoch, 0,60 –0,70m tief und 1m hoch draufstellst, wäre doch allen gedient. Falls du handwerklich begabt bist (ich bin es nicht, leider), kannst du das recht günstig selber bauen.


    Senkrecht teilen, da hast du recht, wäre Unsinn.
     
  16. behb

    behb Guest

    Du hast mich mit der Komode da auf eine Idee gebracht - ich brauche eh noch ein Ordner-Regal....
     

    Anhänge:

  17. #16 Rüdiger, 2. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Bianka!

    Machst Du diese Pläne selbst? Das sieht toll aus!
    Ich selbst würde auch die Lösung mit zwei Volieren vorziehen, und zwar auch aus einem bislang noch nicht angesprochenen Aspekt: der Möglichkeit einer Übertragung von Krankheitserregern, die DontPanic zumindest angedeutet hat.
    Meiner Ansicht nach läßt sich nicht ausschließen, das insbesondere durch den Kontakt mit dem Kot der jeweils anderen Tiergattung Erreger übertragen werden, die zwar für das "Wirtstier" nicht weiter schädlich sind, eventuell natürlicherweise vorkommen, bei der anderen Spezies aber zu Krankheiten führen.
    Wenn ich mich recht erinnere istd eshalb bspw. von einer vergesellschaftung von Schildkröten und Vögeln besser abzusehen. Inwieweit ein solche Risiko auch bei Nagern besteht weiß ich leider nicht.
     
  18. behb

    behb Guest

    ja, ich zeichne selbst, so kann ich mir besser vorstellen, was ich an Material brauche. Im Baumarkt schlagen Sie immer die Hände über dem Kopf zusammen, wenn da so ein "Huhn" kommt, und glaubt selber bauen zu können :D :D :D Da sieht es immer sehr prov. aus, wenn man eine Zeichnung dabei hat *lol*

    Sollte ich besser eine Trennwand zwischen die beiden "Zimmer" machen, oder reicht Gitter?
     
  19. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Klasse !

    Na siehste – geht doch :D ! Sieht echt super aus ! Und wenn es fertig ist, dann aber bitte hier davon Bilder reinstellen, das hilft ja auch anderen weiter :) !

    Worauf Rüdiger nun noch hingewiesen hat, daran hatte ich noch garnicht gedacht :~.......auch ein wichtiger Aspekt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rüdiger, 2. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    hallo!

    Also solche zeichnungen beeindrucken mich auch schwer!:)

    Hm, Trenngitter oder Trennwand?
    Sicherer ist zweifellos eine Trennwand, falls doch mal Kot rüberkommt, falls degus auch am Gitter klettern und Sperlinge probieren wollen, wie es ist, in eine Degu-Kralle zu beißen (oder auch umgekehrt) und falls degus doch nächtliche Aktivitäten entfalten, die die Sperlinge sonst noch mehr stören.

    Vielleicht kannst Du auch einen Einschub planen? Wenn später sich mal etwas anderes ergibt, kannst Du dann aus zwei Abteilen einen Käfig machen oder statt Gitter doch eine Trennwand einsetzen.
     
  22. behb

    behb Guest

    Fertig!

    [​IMG]

    getrennt aber sie sehen sich
    Maße: 150*60*120

    Materialkosten: 130 Euro

    Arbeitszeit: ca. 12 Stunden

    Ergebnis: Alle Happy :D :D :0- :0-

    [​IMG]
     
Thema: Vögel und Nager zusammen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel und nagetiere halten

    ,
  2. Degus zusammen mit Vogel halten?

    ,
  3. degus und vögel

    ,
  4. vögel und degus,
  5. fressen degus vögel ,
  6. degu vögel zusammen,
  7. degus mit vögel