Vögel vor Flug gegen Scheiben schützen: Wirksame Maßnahmen?

Diskutiere Vögel vor Flug gegen Scheiben schützen: Wirksame Maßnahmen? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich bin neu und daher nicht sicher, ob das der geeignetste Forenbereich für diese Frage ist. Daher freue ich mich über einen...

  1. #1 Traumsegler, 12. März 2018
    Traumsegler

    Traumsegler Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu und daher nicht sicher, ob das der geeignetste Forenbereich für diese Frage ist. Daher freue ich mich über einen Hinweis, falls das Thema anderswo besser untergebracht wäre. :)

    Kurzer Hinweis: Ich beschreibe erstmal meine Situation. Wem das zu lang ist, bitte überspringen bis zu dem Abschnitt über die Maßnahmen! :)

    Ich wohne in einem Haus mit Garten, in dem sich häufig Vögel tummeln. Am meisten Amseln, Spatzen und Meisen. Vereinzelt auch andere heimische Vogelarten wie Rotkehlchen, Tauben, usw.

    Daher ist natürlich grundsätzlich die Gefahr höher, dass Vögel hier und da mal "falsch abbiegen" und auf eine Scheibe zusteuern. Es gibt in Richtung Garten mehrere Fenster (spiegelnd) und auch einen Wintergarten, der leider auch entsprechend viel Glas hat.

    Trotz dessen ist bisher kaum etwas passiert. Direkte Todesfälle waren mir nie aufgefallen, obwohl ich schon eine Weile hier wohne. Gut möglich, dass es da eine gewisse Dunkelziffer gibt, denn es ist natürlich nicht immer jemand hier. Außerdem gibt es schlecht einsehbare Stellen, an denen ein verunglückter Vogel "verschwinden" könnte. Sowie Katzen in der Nachbarschaft, die tote Vögel wegtragen könnten. Und es stirbt natürlich auch nicht jeder Vogel, der gegen eine Scheibe fliegt.

    Also es gibt da diverse Faktoren, die ich nicht sicher einschätzen kann.

    Letztes Jahr fand ich eine tote Amsel, die etwa einen halben bis einen Meter entfernt vom Wintergarten lag. Ob sie gegen eine Scheibe geflogen war oder von einer Katze getötet wurde, ist nicht ganz klar. Ich hatte mir darauf sagen lassen, dass Katzen ohne größere Spuren töten können. Das war bei dieser Amsel der Fall. Kein Blut zu sehen. Auch kein Abdruck an einer der nahegelegenen Scheiben.

    Gestern morgen hörte ich einen Knall an einem Fenster und sah kurz darauf eine Amsel im Gebüsch davor sitzen. Sie flog dann weg und ich konnte nicht erkennen, ob sie nennenswerte Verletzungen hatte. Das war das erste Erlebnis dieser Art, das ich hier hatte. Oft hatte ich den Eindruck (gerade bei kleineren Vögel wie den Spatzen oder Meisen) dass diese "gelernt" haben, die Scheiben zu erkennen. Sie fliegen zwar schon mal darauf zu oder sitzen im Gebüsch davor, aber biegen dann vorher immer ab. Trotz der Spiegelung. Deshalb hatte ich das Thema wohl zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Und auch weil es offenbar gar nicht so leicht ist, einen effektiven Schutz anzubringen, außer wenn die Scheiben flächig beklebt werden (s.u.).

    Insgesamt ist hier wohl trotz recht viel Glas wirklich wenig passiert, aber da es immer mal Auffäligkeiten gab und ich die Tiere nicht in den Tod fliegen lassen möchte, würde ich gerne etwas unternehmen.

    Zu den Maßnahmen:

    Soweit ich mich informiert habe, sind die klassischen schwarzen Vogelaufkleber weniger nützlich. Da sie nicht als Gefahr erkannt werden und die Vögel ihnen einfach ausweichen. Das heißt, sie fliegen dann ein Stück daneben gegen die Scheibe.

    Als sicher gilt, die Scheiben mit Streifen oder anderen Mustern dicht abzukleben, so dass die Vögel die Scheibe als Hindernis erkennen. Es dürfen keine großen spiegelnden Flächen übrig bleiben, durch die ein Spatz oder eine Meise "hindurchpassen" würden.
    Das schränkt natürlich die Durchsicht und damit den Zweck von Scheiben sehr ein. Die Begründung dafür erscheint mir aber schlüssig.

    Als Alternative habe ich die UV-Aufkleber und Stifte gesehen, mit denen sich Scheiben auch eng bekleben oder bemalen lassen sollen, so dass sie für Vögel als undurchlässig erscheinen. Mit dem Vorteil, dass die Durchsichtigkeit für den Menschen überwiegend erhalten bleibt.
    Als Kritik an dieser Methode habe ich gelesen, sie sei nicht genügend erprobt und nicht alle Vögel könnten den UV-Bereich sehen. Das kann ich nicht beurteilen, wisst ihr dazu mehr? Also wenn ihr das zufällig schon ausprobiert habt und bewerten könnt, ich freue mich über jeden Rat.

    Ich möchte gerne wissen, wie ihr das handhabt, welche Methoden sich für euch sicher bewährt haben! Wie lässt sich das Risiko möglichst stark reduzieren? Muss die Durchsicht der Scheiben "geopfert" werden, um wirklich auf der sicheren Seite zu sein? Oder gibt es andere Mittel die ähnlich gut wirken?


    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.032
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    ich habe die Stifte ausprobiert, muss aber sagen, dass sie auch für uns Menschen sehr gut sichtbar sind. Nun habe ich die Scheiben mit bunten Scheibenhängern dekoriert, hilft etwas.
    Der beste Schutz scheinen aber nicht geputzte Scheiben zu sein. Wenn man das "ertragen" kann....
    Trotzdem gibt es ab und zu leider Todesopfer.
     
  4. #3 Trucker_Dino, 12. März 2018
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    60326 Frankfurt
    ganz ordinäres schwarzes Fliegengitter.
    Wenn man bis zu 70/80 cm davor steht, erkennt man es selber. Je weiter weg, um so weniger erkennt man es.
    Vögel erkennen es. Meine Welli's drehen auch bei ca. 60 cm Entfernung davor ab.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.831
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kann ich gut :D
    In unseren Wintergärten hängen unzählige Blumenampeln an den Scheiben, wir hatten zum Glück nun schon viele Jahre keine Anflugopfer mehr.

    Zudem noch überall Lamellenstore angebracht: klick
     
  6. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.032
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Mittelfranken
    Dann bin ich ja nicht allein *freu*.
    Im Wintergarten wird höchstens 1 x pro Jahr geputzt.
    Mir sind die Vögel wichtiger als blitzblanke Scheiben.
    An den Fensterscheiben im Haus ist Fliegengitter.
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.831
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hanne gefällt das.
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.831
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Bei der Voliere im Terrassen-Wintergarten muss ich (leider) doch mal zwischendurch die Scheiben putzen, weil sie mit dem Futter so richtig rumsauen und dann vieles an den Scheiben klebt. :roll:
     
  9. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.032
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Mittelfranken
    Nein, Vögel habe ich nicht darin, wird auch zu kalt.
    Die 18 Scheiben lassen sich alle aufschieben, so dass wir dann nur noch das Glasdach über unseren Köpfen haben, sonst aber im Sommer die offene Terrasse geniessen können.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.831
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Wir können im Süd-Wintergarten (Terrasse) die Türen auch aufschieben.
    Nachts sind die Geier (Gerry und Olga) nicht dort, die würden einen Heidenlärm morgens aufführen, Nachbarn-lassen-grüssen. Also nachts schön rein und drinnen pennen.
     
  11. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wir haben teilweise bunte Schmetterlinge auf die Scheiben geklebt und eine Folie mit Singvögeln drauf (aus dem Baumarkt). Die Folie ist leicht milchig, aber die Vogelfiguren darauf sind durchsichtig, so dass wir trotzdem noch einen Durchblick haben. Seither ist kein Vogel mehr dagegen geknallt. Sie versuchen auch nicht, zwischen den Folien durchzufliegen, sondern fliegen drumherum.

    Nur wenn sich die Kampfmeisen mal wieder jagen, weil alle denselben ollen Nistkasten haben wollen, kann es passieren, dass in dem Gerangel eine gegen ein Fenster donnert, da helfen dann auch keine Streben, Aufkleber oder Folien mehr. Dann hilft nur noch schnell raus rennen und den Vogel vor Katzen sichern.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gast10

    Gast10 Guest

    Bei mir und meinem Nachbarn, waren es 4 tote Vögel, von denen ich es aktuell mitbekam.
    In Jedem Fall war es der Sperber, der sie gejagt hatte. 2 Amseln und 2 Sperlinge.
    Die Sperlinge sind am Haus aufgewachsen, kennen also die Fensterfronten von klein an.
    Waren im September insgesamt 30 Sperlinge, 5 Paare und der Nachwuchs aus drei Bruten.
    Also kann ich auf die Scheiben kleben was ich will, wenn der Sperber angreift, fliegen sie in Panik gegen die Scheiben. In den Volieren 7 tote Vögel, Genickbruch.
    Gruß
     
  14. nordvogel

    nordvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Den Birdpen, der "nahezu unsichtbare Streifen" malen soll, haben wir auch ausprobiert. Er hinterlässt recht deutlich sichtbare Streifen, die auch nach 2 Jahren noch nicht wieder restlos entfernbar waren. Trotzdem hatten wir weiterhin gelegentlich Unfälle, die uns sehr leid tun.
    Da auch bei uns der Sperber öfter eine Mahlzeit sucht (und auch findet), nehmen wir an, dass die Kleinen in Panik ohnehin nicht darauf achten, wohin sie fliegen.
    Unsere Konsequenz: wir haben die Futterhäuser etwas weiter vom Haus entfernt, könnte helfen ...
     
Thema:

Vögel vor Flug gegen Scheiben schützen: Wirksame Maßnahmen?

Die Seite wird geladen...

Vögel vor Flug gegen Scheiben schützen: Wirksame Maßnahmen? - Ähnliche Themen

  1. Unbekannter Vogel

    Unbekannter Vogel: Hallo, heute habe ich diesen Vogel am Bodensee gesehen. Er war ca. so gross wie eine Amsel oder etwas größer. Kann mir jemand sagen was das für...
  2. was für ein Vogel ist das???

    was für ein Vogel ist das???: seit Jahren höre ich jetzt diesen Vogel schon und suche verzweifelt danach, worum es sich handeln könnte. hat jemand eine Idee? vogel.wav er...
  3. Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten

    Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten: Wir alle wissen, wie schlimm es um unsere Insekten und damit auch um unsere Vögel steht. Daher freu ich mich immer über Brummer in unserem Garten....
  4. Vogelart bestimmen

    Vogelart bestimmen: Hallo, vor 5 Tagen habe ich ein Küken auf dem waldboden gefunden. Da keine Elternvögel ausfindig zu machen waren, habe ich ihn mit nach Hause...
  5. Taubennest vor Krähen schützen & Tauben vor Menschen schützen

    Taubennest vor Krähen schützen & Tauben vor Menschen schützen: Moin, ich habe gleich 2 Probleme und hoffe, ihr könnt mir hier weiterhelfen. Wir hatten vor einer Weile bereits ein Taubennest auf unserem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden