Vöglein überfüttert?

Diskutiere Vöglein überfüttert? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ich brauche euren Rat! Meine Nymphensittiche haben seid 7 Tagen einen Nachwuchs. Ich füttere sie(Eltern) mit Aufzuchtfutter was sie aber...

  1. #1 Enrico 1972, 15. Januar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo ich brauche euren Rat!
    Meine Nymphensittiche haben seid 7 Tagen einen Nachwuchs. Ich füttere sie(Eltern) mit Aufzuchtfutter was sie aber beide nicht so richtig satt macht wie es mir vorkommt. Sind ständig auf Nahrungssuche wie zum Bsp. Anwesenheit am Mittagstisch. Ich weiß ja nun nicht ob dieses gut ist. Nun meine Fragen: Kann ein Jungtier überfüttert werden siehe Anhang(Bild)? Er hat schon eine richtige Knulle am Hals die ist schon größer als wie sein Bauch. Ist es normal das beide ihn permanent füttern? Ich habe bedenken das dies zu viel ist und er auseinander platzen könnte. :traurig: Ich bedanke mich schon mal im Voraus für euren Rat.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Fütterst du kein Körnerfutter?!
     
  4. agga12

    agga12 Guest

    kenn mich leider nicht aus, sieht aber schon krass aus...
    würde mich auch mal interessieren.
    hoffentlich meldet sich bald jemand...

    :+keinplan
     
  5. #4 Enrico 1972, 15. Januar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo.

    Doch wir füttern Körnerfutter, gemicht mit aufzuchtsfutter von Vitakraft.
    Oder ist das falsch? Habe auch Hirse und solsche grußen Knabberkolben.

    Gruß Enrico
     
  6. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    Das ist normal das Nymphenküken so dicke Kröpfe haben, es wird schon nicht platzen! Ich würde den Nymphyeltern nicht nur Aufzuchtfutter zum freßen geben nur weil sie Küken haben, man sollte sehr ausgiebig ernähren! Aufzuchtfutter könnte dazu führen das die Eltern wieder brüten wollen bevor das Küken ausgeflogen ist.
     
  7. #6 Enrico 1972, 15. Januar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo Miffa.

    Also brauchen wir uns keine gedanken zu machen. :) Gut. Naja ich hatte sowas noch nicht gesehen,zumindestens so groß(auf fotos und netz)
    Erwähnenswert ist vieleicht noch das es ihr erstes Baby von Pucki und Cucki ist.
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Sei froh, das sie so gut gefüttert werden, andere schreiben von ihren Sorgen, daß die Kröpfe fast leer sind, also unzureichend gefüttert.
    Das werden denn bestimmt kräftige Jungvögel!
    Gruß
    Siggi
     
  9. #8 Enrico 1972, 16. Januar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo Sigg

    Leider ist es nur ein Vöglein. Eins Von 4 stk. Die anderen 3 eier sind nix geworden.Schade eigendlich.

    Enrico
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Enrico :0-


    Für mich schaut der Kropf schon etwas sehr voll aus. Es kann natürlich daran liegen das die Eltern nur ein Küken haben und es zu gut damit meinen. Beobachte aber ob sich der Kropf leert. Das ist wichtig denn sonst fängt der Kropfinhalt zum gären an.

    Aufzuchtfutter ist für die ersten 2 Wochen ein gutes Zusatzfutter das aber angefeuchtet z.B. unters Koch-, Keim- ... futter oder geriebenes Obst- und Gemüse gemischt werden sollte.



    Ich weiß nicht wo Du wohnst sollte es innerhalb D sein dann brauchst Du eine Zuchtgenehmigung. Wenn Du keine hast rufe umgehend morgen den Zuständigen Amtstierarzt an und lass Dir eine Ausnahmegenehmigung geben. Abderes kann es zu hohen Geldstrafen kommen.
     
  11. #10 Enrico 1972, 16. Januar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo Federmaus.

    Sicher liegt es daran das nur ein Küken da ist. Es ist nun schwierig nachzusehen wie es sich entwickelt,Was den Kropf angeht, da die elten ein rannkommen verhindern.Aber zum Glück haben die 2 das nest mal Verlassen.So konnt ich mal ein aktuelles Foto machen.Es ist nur noch halb so groß. Aber verdaut der Kleine so viel?

    Ja wir wohnen in D.
    Müssen wir da die Fögel mitnehmen zum T.A.? und Kommt sie dann auch gugen?

    Enrico,Katrin, Pucki und Cucki
     

    Anhänge:

  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ne, die Vögel müsst Ihr nicht extra mitnehmen. In der Regel kommt der Amtstierarzt vorbei, um die "örtlichen Begebenheiten" zu kontrollieren.
    Viele klären das aber auch nur telefonisch ab.
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Enrico :0-


    auf diesen Bild schaut der Kropf schon kleiner aus. Ist aber schwer zu sagen wegen der Unschärfe des Bildes.

    Eines der häufigsten Probleme bei Küken ist das sie Verdauungsprobleme bekommen und das Futter im Kropf nicht richtig verdaut wird. Ist Futter zu lange im Kropf wird es kaputt und fängt zu gären an.

    Am besten wäre ganz in der Früh vor der ersten Fütterung den Kropf zu kontrollieren ob er ganz leer ist. Und den Kleinen zu wiegen. Dieses wiegen sollte tägl. zur gleichen Zeit stattfinden. Das ist eine gute Kontrolle ob sich das Küken gut entwickelt.
     
  14. #13 Enrico 1972, 1. Februar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo ihr lieben. :0-

    Nun melde ich mich mal wieder. So der Kleine Hat sich Prächtig entwikelt.Federn sind auch schon fast Alle da, nur eins Macht mir sorgen, die Mutter Rupft das Kleine am Kopf,Muß das so sein? wie auf den Bild zu erkennen,das macht aber nur sie,der arme

    nur am Kopf,habe das mal beobachtet,sie seint die Federn zu fressen,auserdem tut dem Kleinen das weh,kreicht dabei.
    Was meint ihr dazu? ihr seid doch die Profies :zustimm:
     

    Anhänge:

  15. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Sind die Füsse in Ordnung?

    Hallo,

    neben dem gerupften Kopf fallen mir auch die Füsse auf. Normal müssen doch zwei Zehen nach vorne und die anderen zwei nach hinten gerichtet sein. Ob man ihn besser aus dem Nest nehmen soll? Dazu werden Maxima und die Zuchterfahrenen hier Dir guten Rat geben. (Ich habe diesbezüglich keine Erfahrung.)
     
  16. #15 Enrico 1972, 1. Februar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo.

    Die Füße sind schon OK,der Kleine saß nur ungünstig aus Meiner Hand.Auf dem Finger sitz er schon gut,aber noch etwas Wackelig.Weis nicht ab wann er aus Dem Nest Kann, ist jetzt etwas über 3 Wochen Alt.(geboren am 08.01)

    MFG enrico
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Enrico :0-



    Wohw ist das ein hübsches Scheckchen geworden.

    Wie alt ist der Kleine jetzt bzw. ausgeflogen wird er noch nicht sein :?

    Wenn er noch im Kasten sitz stelle eine Pappschachtel mit Öffnung nach unten auf den Volieboden und schneide eine Öffnung rein fürs Küken rein. Wenn alles klappt füttern die Eltern herraussen und das Küken kann sich zurückziehen falls es gerupft wird.
    Sollte dies nicht gehen oder er schon ausgeflogen sein bleibt nur der Versuch die Mutter zu trennen.


    Was sprach den der Amtstierarzt wegen der ZG :?
     
  18. Janli

    Janli Guest

    Hi Enrico,
    meine Zuchterfahrung ist schon etwas her, ich hab nämlich aus genau dem Grund aufgehört zu züchten, es wurde von brut zu brut brutaler,beim dritten mal hab ich gesagt schluß aus und vorbei, das wars,sie haben ihren nachwuchs dann schon blutig gerupft. Ihnen schien das Blut aus den Kielen der federn zu schmecken.. 0l und ich wußte nicht warum. Beim ersten Mal hatte ich frei und hab den kleinen (es war damals nur einer) den ganzen Tag in einer Bademantelkapuze mit Henkel um den Hals mit mir rum getragen und zum füttern hingehalten, so dass sie den kleinen auf meiner HAnd gefüttert haben und wenn sie ihn anknabbern wollten hab ich ihn weg genommen.. Beim nächsten Mal wo es wieder anfing, hab ich als das Federkleid schon halbwegs da war das loch mit draht zu gemacht, so dass die kleinen sich in die Ecke drücken konnten. beim letzten mal fing es schon an, als die kleinen nur flusen hatten, da hab ich dann wieder zwischenzeitlich getrennt und alles schön kuschlig gemacht und nur zum Füttern hingehalten. Die alten haben erst aufgehört, als die kleinen selbständig waren.Und da hab ich gesagt, nu ist`s gut und das brüten unterbunden. Inzwischen ist aber die Dame an einer akuten Gallenkollik (lt.TA nach Obduktion) verstorben. Ich weiß auch nicht ob jemals nochmal anfang. :traurig: Das war eine Tortuor und wurde wie geschrieben immer schlimmer. Ich drück dir die Daumen, dass es niemals so krass wird. :0-
    Anbei noch Fotos von den armen knäulen.

    Viele grüße Janli
     

    Anhänge:

  19. #18 Enrico 1972, 1. Februar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo Ihr Lieben.
    Federmaus:
    Ja er sieht schon Toll aus(ca 24 Tage alt), bis auf die fehlenden Federn. Eine schachtel anstelle des Brutkastens wird nicht funktionieren,da die eltern alles auseinander nehmen,ich kann eich sagen meine Wände(Tapete) sehen aus...... Mann muß Ständig aufpassen.Ein Karton Hält maximal 2-3 Tage.

    Bis jetzt war noch kein Arzt da da wire immernoch auf das Polizeiliches Führungszeignis und das Nachweisheft warten,verstehe nicht das die sich so viel zeit lassen. 8(

    Janli:
    Das ist aber trurig das es so Böse ausgeht. Da hillft nur noch eine trennung.
    Kann nur Hoffen das Es nicht so bei mir ausgeht(Später).

    im Übrigen Popen die schon wieder jeden Tag, die Wollen wohl schon wieder Brüten? :? Das eine ist noch nicht einmal richtig groß und schon Kommt das nächte.

    Gruß Enrico, Katrin, Pucki & Cucki
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Das kommt meist vor das sie gleich das nächste Gelege machen. Was füttertst Du im Moment ? Jetzt kein Ei- oder Aufzuchtfutter geben. Und Obst Vitamine auch nur etwas da das den Bruttrieb steigert. Was meist gerne genommen wird ist Geiereintopf oder gekochte Körner.
     
  22. #20 Enrico 1972, 1. Februar 2005
    Enrico 1972

    Enrico 1972 Guest

    Hallo Ihr alle.

    Also Füttern tun wir normales Trockenfuter für Nümpfen,gelegendlich auch grünzeugs(wenn sie es mal anrühren) Auch sind sie am mittagstich ständig Stammgast. Egal was, die essen fast alles.

    So habe jetzt den eingang vom Brutkasten kleiner gemacht, Dind natürlich jetzt verärgert, streiten sich auch wer nun ran darf. Füttern Funktioniert auch so. Aber die wollen Trotzdem um alles in der Welt Rein.

    So hat der Kleine erstmal seine ruhe wegen den Federn.
    Ist das richtig was ich da mache?
     
Thema: Vöglein überfüttert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel überfüttert

    ,
  2. stieglitz überfüttern

    ,
  3. jungvogel überfüttern

    ,
  4. nymphensittich kücken tot geboren blutig,
  5. kann man huehner überfüttern,
  6. wie guckt man in den kropf bei jungen nymphensittich,
  7. kann man vögel überfüttern,
  8. nymphensittich küken überfüttern,
  9. jungvogel überfüttert,
  10. kann man jungvögel überfüttern,
  11. hühner überfüttern,
  12. Kann eine vogelmutter ihr Kind überfüttern,
  13. vogel kropf überfüttert,
  14. kann man babyvögel überfüttern,
  15. babyvogel überfüttert