Vogel badet im Futter!

Diskutiere Vogel badet im Futter! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Moin Moin, nun habe ich Kaya schon fast zwei Jahre. Coco habe ich in einen anderen Schwarm abgegeben. So, durch Zufall habe ich dann...

  1. Gelbbacke

    Gelbbacke Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Moin Moin,

    nun habe ich Kaya schon fast zwei Jahre.

    Coco habe ich in einen anderen Schwarm abgegeben.

    So, durch Zufall habe ich dann einen Züchter in meiner Umgebung gefunden, der mir Kaya verpaart hat.

    Nun ist mein Kaya mit seiner Rosi überglücklich :).

    Aber seit ca. 1 Woche badet Kaya im Futter :o !?

    Er schmeißt alles auf den Boden. Und natürlich auch auf den Fußboden. 0l :D :D

    Nun ist meine Frage was das zu bedeuten hat !?

    Beschäftigungsmöglichkeiten sind genug drin, da ja auch ein neuer Käfig mit mehr Platz und mehr Breite da ist :dance: , weil meiner damals ja zu klein war ( vielleicht erinnern sich manche an mich )!

    Und ich kann mir einfach keinen Reim draus machen :(

    LG Nico
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Nico
    Dat ist völlig normal. Auch wennde einen Extrateller mit Grit aufm Boden stellst, baden sie gerne im Futter. Alles wat dabei runterfällt, wird dann vom Boden gefuttert.
     
  4. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Nico,

    wie viel Körnerfutter gibst Du täglich pro Vogel?
    Ist es bei Deinen Agas so, wie Guido schreibt, dass sie sich die Körner auch noch vom Boden holen?

    Wenn sie es sich "leisten können" so viel Futter aus dem Napf zu schmeißen, kann man sonst davon ausgehen, dass sie zu viel bekommen.

    Bekommen sie auch Frischkost dazu? Und wenn ja, fressen sie diese auch?
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Gelbbacke,
    der Vogel "badet" also im herkömmlichen Sinne gar nicht im Futter, oder?
    Er reibt nicht etwa sein Gefieder mit Futter ein (kann ja bei Kräutern etc. vorkommen und wäre bei Obst und Gemüse sicher grenzwertig)?

    Viele Papageien werfen gerne war runter, einige nur, weil das Spaß macht, andere auch, weil der Napf oben hängt und sie gerne vom Boden essen möchten.
    Solange das Futter trocken und der Boden sauber ist, ist das kein Problem.
    Problematisch wird es m.E., wenn das Futter nass ist und der Vogel sein Gefieder evtl. verklebt. Keine Ahnung, wie sich das bei mehreren Obst und Gemüsesorten langfristig auswirkt.
    2 Wellensittiche von mir hatten mal ein paar Tage bis Wochen ein oranges Köpfchen bzw. ca. 2 Tage orange Füße von Möhren. Als der Kopf betroffen war, habe ich die Vögel mehrfach abgeduscht; die Farbe ging zwar nicht raus, aber es blieb nichts Sichbares mehr im Gefieder kleben (Gemüsestückchen).
    Andere Wellensittiche zumindest sollen sich schon mit Basilikum etc. absichtlich eingerieben haben.

    Ich hatte hier eine lebende Obst- und Gemüseschleuder - Keisha-May hat immer den Frischkostnapf binnen Sekunden bis Minuten komplett ausgeräumt und den Inhalt herumgeschleudert.
    Heute gibt es Körnerfutter nur noch auf dem Käfigboden, geriebenes Obst und Gemüse auch, ansonsten größere Stücke weiter oben in der Frischkostklammer. Badewasser bleibt nur kurz (2 h ca.) im Käfig und Trinkwasser befindet sich an der höchstmöglichen Stelle.
    Trotzdem werden immer wieder mal kleine Blättchen von Golliwoog etc. herum getragen - zum Teil recht weit auch nach oben, dort einem anderen Vogel übergeben, mit dem Fuß festgehalten, gefressen oder fallen gelassen.

    Auf Deine Frage sehe ich 2 mögliche Antworten:

    1. Macht halt Spaß!:freude: und

    2. Der Vogel sucht tatsächlich nach etwas Bestimmtem, einem Futterbestandteil.
    Dann wäre zu prüfen, ob er davon zu wenig bekommt oder ob es einfach besser schmeckt als das Übrige.
    Im ersten Falle müsse er einen Extranapf mit dem Futterbestandteil bekommen (wenn etwa eine Unterversorgung vorliegt, bzw. der Bedarf aktuell gestiegen ist wegen Mauser etc.); im zweiten könnte man den Futterbestandteil mal eine Zeit lang weg lassen.

    Oder, falls das Futter nicht aus einer Körnermischung (bzw. schon fertigen Mischung) besteht, mal experimentell alle Futterbestandteile einzeln anbieten und sehen, welche davon (nicht) gefressen werden.

    Evtl. möchte der Vogel auch etwas anderes.

    Als meine Calsey mal separiert werden musste, hatte sie einen Futternapf, der von innen ans Gitter gehängt wurde mit sehr langen Haken.
    Sie entwischte dann einmal aus dem Käfig und flog im (unbekannten und nicht vogelsicheren) Zimmer herum - und kam erst mal zum Käfig, um von außen den Napf auszuhängen - etwas, das sie von innen nicht geschafft hatte und das sie offenbar wurmte, da sie es nun sehr zielsicher umsetzte!:p


    "Etwas anderes" kann z.B. bedeuten, den Napf an anderer Stelle, eine/n andere/n (Art von) Napf, das Futter selbst am Boden suchen etc.
    Oder "oben baden", also tatsächlich mit Wasser oben (dort, wo der Napf hängt) baden.


    Mein Finn badet leider, wenn er das tut, abends im Wassernapf, nicht morgens oder mittags in der Badeschüssel auf dem Käfigboden.:~
    Der Wassernapf ist tiefer, von der Stange aus erreichbar und immer da.
    Was nun davon ihn attraktiver als die flachere Badeschüssel macht, weiß ich nicht!
     
  6. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was und wieviel fütterst du den beiden denn ganz genau?

    Meine schmeißen nur dann Futter aus dem Napf, wenn dieser

    A) zu klein ist
    B) zu voll ist oder
    C) er zu oft nachgefüllt wird, so dass sie sich immer nur das Leckerste raussuchen und den Rest rausschmeißen.

    Übrigens füttere ich meine Vögel überwiegend auf dem Boden. So können sie, wenn sie etwas rausschmeißen, es später noch aufpicken und die Körner & Spelzen verteilen sich nicht ganz so weitläufig im Raum.

    Grüße
    morrygan
     
  7. #6 Sittichfreund, 26. September 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das Vögel im Futter baden halte ich für ein Gerücht. Da wird wieder etwas hineininterpretiert. Daß sie es aus dem Napf befördern, weil sie vom Boden fressen wollen ist aber genau so ein Gerücht. Sie "graben" einfach nur nach dem leckersten Sämereien, und das ist normal. Das Schlimmste kann aber durch Verwendung vernünftiger Näpfe verhindert werden.

    Beispiele hierfür findet Ihr hier und weiter unten auf der Seite. Die Raufe verhindert das Herumscharren und damit das Herausbefördern des Futters.

    Den Vögel soll man allerdings das Futter nicht rationieren, davon soll immer genügend da sein. Wenn sie genug Flugraum und andere Beschäftigungsmöglichkeiten haben, dann werden sie nicht dick.

    Das Baden im Trinkwasser kann man dadurch verhindern, daß man Trinkröhrchen dafür verwendet, am besten solche mit Kugeln, oder auch hier.
     
  8. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0

    DANKE! Wenn Du wüsstest, wie lange ich schon auf solch eine Aussage warte... :beifall:

    Manche bekommen ja schon riesige Augen, wenn ich schreibe, dass meine so viel Körnerfutter bekommen wie sie etwa an einem Tag fressen können (jetzt wo es kühler wird, fressen sie natürlich auch mehr). Die sollen nämlich nicht hungern :nene:
    Alles andere kann man dann immer noch über die Futterzusammensetzung steuern.

    Übrigens meinte ich nicht, dass sie lieber vom Boden fressen. Ich füttere sie nur dort, weil es für mich einfacher ist. (oder meintest du jemand anderen?)
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eines noch:
    Ich weiß von vielen (Wellen-) Sittichen, die sich gerne mal in ihr (trockenes Körner-) Futter legen:
    Wenn sie brüten wollen und sonst nix dafür da ist, wenn sie krank sind und sich hinlegen wollen/ eine Schonhaltung einnehmen wollen, aber kein Sitzbrett haben oder einfach zum Schlafen nachts (das habe ich allerdings nur ein- oder zweimal gehört, scheint nicht so oft vorzukommen).
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 26. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Scharren und sich in Vertiefungen setzen kann beginnende Brutlust bedeuten.
    Futternäpfe auf den Käfigboden stellen.
    Ivan
     
  11. Gelbbacke

    Gelbbacke Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So, ich werde jetzt einfach mal alles in einem beantworten!

    Sie bekommen eine Körnermischung, aus Großsittichfutter und anderem.
    Also eigentlich viel drin.
    Sie bekommen JEDEN TAG den Edelstahl Napf viertel voll gemacht.

    Nachmittags puste ich dann die leeren Körner gesamt raus und füll wieder so auf, das der napf viertel voll ist.

    Sie bekommen natürlich auch Obst & Gemüse. Am meisten Apfel und dann kommt Gurke und dann Grünzeug.
     
  12. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Mein Tipp:

    Was ist das für eine Großsittichmischung und was das andere? Am besten machst du mal ein Foto von dem Futter (nicht die Verpackung, sondern das Futter, wie du es ihnen gibst, so dass man die Körner erkennen kann).

    Sonnenblumenkerne gehören da z. B. aus verschiedenen Gründen nicht herein. Es kann gut sein, dass sie soviel Futter herausschmeißen, weil sie nur an die leckeren, die fettreichen Saaten (Ölsaaten) wollen.


    Zweitens wäre da das Nachfüllen des Futternapfes. Lass das Nachfüllen am Nachmittag mal sein. Sie haben ja unter der Spreu noch Futter, das sollen sie erstmal verzehren bevor sie neues Futter bekommen. Das begünstigt nur das Auswählen bestimmter Futtersorten und andere lassen sie dann liegen oder schmeißen sie raus.


    Auf Dauer ist es auch ungesund, dieses Aussortieren und abermalige Auffüllen und wieder Aussortieren, weil sie dann zuviele Ölsaaten zu sich nehmen und die Gefahr der Fettleibigkeit und Leberprobleme besteht. Besser wäre, wenn du dir eine Futtermischung für Agaporniden besorgst und diese mit Glanzsaat und/oder Hirse streckst. Zum Beispiel mittels Wellensittichfutter, da sind gar keine Ölsaaten drin :-)
    Oder mit dem Wellensittich light - Futter von blattner-heimtierfutter.de, das sind verschiedene Hirsesorten mit Grassamen.


    Sehr empfehlenswert sind die größeren 250ml-Edelstahlnäpfe, wenn du das Futter nicht auf dem Boden anbieten möchtest (weiß jetzt nicht was Sittichfreund empfohlen hatte...) und diese etwa einen Finger dick füllst (wenn es nachmittags/abends komplett aufgefuttert ist, gib ihnen am nächsten Tag etwas mehr). Sehr gute Erfahrung haben wir mit eckigen Tonschüsselchen gemacht, die auf dem Boden stehen. Man muss nur darauf achten, dass sich darüber kein Sitzast befindet, damit die Futternäpfe nicht vollgekotet werden.


    Du kannst übrigens auch den Apfel reduzieren und stattdessen mehr Gurke, Zucchini und anderes Grünzeug füttern (Möhren sind z.B. sehr gesund), da ist weniger Zucker drin als in Apfel :-)


    Grüße
    morry


    PS: Wenn du ihnen mal etwas ganz besonders Gutes tun willst, dann bereite ihnen mal Keimfutter aus Buchweizenkernen oder Milokorn zu. Das mögen sie bestimmt ganz gerne!
     
  13. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Nico

    Das sagt jetzt leider nichts über die einzelnen Sämereien aus. Stehen auf der Packung/Tüte die Inhalte drauf?

    Dafür müsste man wissen wie groß (ml ?) Deine Näpfe sind.

    Als Richtwert für die Futtermenge ist 1 Esslöffel pro Vogel, pro Tag empfohlen. Nun gibt es größere und kleinere Agas, und es ist von den Haltungsbedingungen (z.B. Freiflug Stunden) abhängig wie viel sie brauchen. Die Menge ist ideal dosiert, wenn abends fast alle Körner gefressen wurden, nur noch wenige intakte Körner im Napf sind. Da muss man sich etwas rantasten.

    Das ist keine gute Idee. So können sie sich immer nur die leckersten (fettigsten) Körner raussuchen, und werden nicht ausgewogen ernährt. Vögel sind Opportunisten! :zwinker:
     
  14. #13 Sittichfreund, 27. September 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Meine Vögel bekommen soviel Futter, daß sie auch mal ein paar Tage ohne mich auskommen könnten. Das heißt natürlich nicht, daß ich tagelang nicht nach ihnen sehe würde, sondern nur, daß ich vorsorge falls ich mal beruflich oder anderweitig verhindert sein sollte.

    Ich meinte nur, daß sie nicht Futter auf den Boden werfen, weil sie es von dort fressen "wollen".

    Meine Vögel werden grundsätzlich nicht auf dem Boden gefüttert, sondern auf einem Futterbrett, welches etwa einen Meter hoch angebracht ist. So müssen sie fliegen, um ans Futter zu kommen und dieses bleibt grundsätzlich sauber(er), weil darüber keine Sitzstangen angebracht sind.

    Was das "andere" ist wissen wir nicht, Großsittichfutter enthält allerdings meistens zu viele ölhaltige Saaten. Agaporniden oder Neophemen Futter ist besser geeignet.
    Edelstahlnäpfe finde ich nicht so gut, weil die zu tief sind. Sie müssen also in dem Futter scharren um an die leckersten Körner heran zu kommen. Außerdem können sie - wegen der Muldenform - Brutlust auslösen.

    Die von mir weiter oben empfohlenen Näpfe sind schmal und nicht so tief und die Raufe (Stege) verhindert, daß die Vögel sich im Futter "suhlen" können. Sie sind trotzdem gut zu reinigen.
     
  15. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Gilt das nur für Agas?

    Wellensittiche suchen ja in der Natur das meiste Futter am Boden.
    Daher erschien es mir einleuchtend, als ich von einer Autorin las, dass der Wellensittich gerne mal (Körner-) Futter aus dem Napf wirft, damit er es dann vom Boden fressen kann.
    Kann man diese Möglichkeit völlig ausschließen?
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 27. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das ein Vogel diese vorausschauenden Handlungen vollführt, wage ich zu bezweifeln.
    Das sie aber in der Natur ihr Futter vorzugsweise am Boden und in Bodennähe suchen, bleibt unbestritten.
    Ivan
     
  17. #16 Sittichfreund, 27. September 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja, genau das meinte ich Ivan!

    Da wird wieder etwas hineininterpretiert und unreflektiert übernommen.
     
  18. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich wage mal zu behaupten, dass sie in der Natur gezwungener Maßen von der Erde fressen müssen, da die bevorzugten Gräser und Samen nun mal nur da unten zu finden sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich als Fluchttiere auf der Erde wohl fühlen.

    Meine Agas z.B. meiden den Boden wie der Teufel das Weihwasser.

    Bei menschengewöhnten / menschenbezogenen Vögeln ist das sicherlich anders.
     
  19. #18 IvanTheTerrible, 27. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das hat aber auch etwas mit der Unterbringung zu tun, obwohl die Nahrungsaufnahme von Grassittichen und Agaporniden doch Unterschiede aufweist. Aber das natürliche Fluchtverhalten kann schon durch den Standort und die Einrichtung der Unterbringung beeinflußt sein.
    Grassittiche halten sich z. B. gern auf dem Boden auf! Also entspricht das ihrem natürlichen Verhalten, wenn man dabei berücksichtigt, wie schnell sie sich auf dem Boden fortgewegen....
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sittichfreund, 28. September 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    @Claudia: klar fressen sie in der freien Wildbahn auf und vom Boden, sie werden aber kein Futter herunterschmeißen, nur WEIL sie vom Boden fressen WOLLEN.
     
  22. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Gut, dann erkläre ich noch mal genauer was ich meinte:

    Dass sie in der Natur die Nahrung vom Boden holen, steht außer Frage.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass menschengewöhnte/menschenbezogene Agas kein Problem damit haben sich auf der Erde aufzuhalten. Scheue Agas aber sehr wohl. Ängstliche Agas fressen auf höheren Futterstellen entspannter, als unten auf der Erde. Das ist nur meine persönliche Erfahrung mit meinen Agas und soll nicht allgemein gültig für alle Wohnungs-Agas gemeint sein.

    Von auf dem Boden fressen WOLLEN habe ich kein Wort geschrieben. Nur weil Du mich direkt angesprochen hast, @Sittichfreund.
     
Thema: Vogel badet im Futter!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich badet im futter

    ,
  2. http:www.vogelforen.deagaporniden-allgemein237736-vogel-badet-futter.html

    ,
  3. kleiber schmeißt futter weg

    ,
  4. Wellensittich baden im Futter,
  5. warum badet mein welli im futter,
  6. wellensittich badet im futternapf,
  7. agaponieden werfen futter aus dem käfig,
  8. mein Wellensittich badet in seinem fressen,
  9. welli badet im futter,
  10. sittich badet im leeren futternapf,
  11. was kann man tun wenn der wellensittich immer das futter rausschmeisst,
  12. was kann ich machen wenn mein vogel die Körner rausschmeißen,
  13. Vogel badet im futter