Vogel, der nicht mehr stehen konnte, musste eingeschläfert werden

Diskutiere Vogel, der nicht mehr stehen konnte, musste eingeschläfert werden im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi! Hatte mal vor ein paar Wochen so einiges zu meinem Wellensittich geschrieben, weil er das Beinchen gebrochen hatte. Ich habe drei Wochen...

  1. RitaP.

    RitaP. Guest

    Hi!

    Hatte mal vor ein paar Wochen so einiges zu meinem Wellensittich geschrieben, weil er das Beinchen gebrochen hatte. Ich habe drei Wochen mit und um dem Kleinen gekämpft. Letztes Wochenende musste er eingeschläfert werden :-( Er hat es einfach nicht geschafft. Vom Tierarzt hatte er einen Verband bekommen, der zwei Wochen dran bleiben sollte. Den hat er sich aber immer wieder durchgeknabbert. Ich glaub, das war dann der dritte, den er nach zweieinhalb Wochen durch hatte. Hab dann versucht, ob er es vielleicht auch nur mit einem Bein schafft und hab ihn dann auch wieder aus dem Käfig gelassen (nachdem er die ganze Zeit Flugverbot hatte). Er lag aber nur noch auf dem Käfig und das Klettern und so ist ihm total schwergefallen. Wenn man zu ihm ging, hat er nur kurz aufgeschaut und hat sich dann wieder hingelegt. Hab ihm dann schon immer Fressen und Trinken noch auf den Käfig gestellt, damit er sich nicht rein quälen musste. Tat mir aber immer sehr weh, ihn nun so zu sehen, wo er vorher so fit war und auch auf die Hand kam und so :-( Bin dann schweren Herzens nochmal mit ihm zum Tierarzt und hab gesagt, dass ich den Kleinen nicht so quälen möchte. Die Ärztin hat dann auch gesagt, dass er ungewöhnlich gleichgültig ist und sehr abgemagert. Man müsste ihn zwangsernähren, also wieder richtig aufpäppeln, ihm nochmal nen Verband verpassen und ne Halskrause, damit er sich den Verband nicht wieder durchfrisst. Weil der Bruch aber schon so lange her ist, sind die Chancen nicht so gut, dass es wieder heilt. Ich dachte mir, dass das kein Vogelleben ist! Mir tat es soooo leid für den Kleinen, und wenn ich jetzt an ihn denke, hab ich wieder Tränen in den Augen :-( Musste ihn einschläfern lassen!
    So ist es ausgegangen mit meinem Vögelchen, das doch eigentlich "nur" das Beinchen gebrochen hatte. Und ich dachte, das wird wieder!
    Jetzt werd ich mir erstmal keinen neuen Vogel mehr zulegen. Später vielleicht wieder...

    Euch alles Liebe und Gute für euch und eure Piepmätze...

    Gruß
    Rita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Rita, so weh es auch getan hat, ich denke, es war richtig. Er ist ja immer apathischer geworden und das Leben war sicher schon eine Qual für das Vögelchen!
    Was nun einen neuen Wellensittich betrifft: sofort würde ich mir sicher auch keinen neuen holen, aber irgendwann dann doch...
    Wenn es Dir dann wieder möglich sein wird, eineZoohandlung oder einen Züchter aufzusuchen, wird Dir sicher 1 oder 2 Vögelchen sozusagen zurufen: "nimm mich mit!!!" - Vielleicht schiebst Du diesen Gang gar nicht so weit hinaus....
     
  4. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Rita,

    jeder der Tiere hat kann nachvollziehen, wie schwer es für Dich ist. ...ich drück Dich und bin mir fast sicher das Du früher oder später wieder einen neuen Anfang wagst.

    Viele Grüße von Rainer
     
  5. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Rita,

    ich habe erst jetzt deinen Beitrag gelesen. Mein kleiner Welli
    ist letzten Sommer gestorben.:(
    Da ich noch ein Weibchen hatte/ habe kaufte ich beim Züchter
    einen Neuen-leider ein Weibchen. Ich machte es aber auch um
    den Verlust des Partners dem Weibchen und mir gegenüber
    auszugleichen.
    Selbst jetzt kommen mir manchmal die Tränen. Aus eigener Er-
    fahrung weiß ich, daß man am besten darüber hinweg kommt,
    wenn man sich und dem lebenden Vogel einen neuen Partner
    anschafft! Auch für ihn oder sie ist es wichtig einen neuen Part-
    ner zu haben . Das ist das beste was du machen kannst . Der
    andere Vogel ist- und das sage ich aus eigener Erfahrung sehr
    unglücklich wenn er alleine sein muß. Besorge ihm/ihr so schnell
    wie möglich eine(n) Partner(in).:) Am besten beim Züchter.



    Alles Gute, Frank:0-
     
  6. Shine01

    Shine01 Guest

    Hallo Rita,

    es tut mir sehr leid. Ich kann mir nur zu gut vorstellen wie traurig Du jetzt sein mußt. Ich selbst habe innerhalb kurzer Zeit 5 meiner kleinen Lieblinge verloren. Auch wenn die Entscheidung eine sehr schwere war. Ich glaube es war die richtige. Er hätte sich sehr gequält.

    Aber glaub mir, beim nächsten Zooladenbesuch wird dich ein anderer kleiner Kobold anschauen, treuherzig und drollig, der lieb nach einen neuen Zuhause sucht. :~

    Dein verstorbener Pieper wird nie ersetzt werden können. Er hat immer ein besonderes Plätzchen in Deinem Herzen. Solange man nicht vergessen wird, lebt man ewig.
     
Thema:

Vogel, der nicht mehr stehen konnte, musste eingeschläfert werden