Vogel entflogen....und warum?

Diskutiere Vogel entflogen....und warum? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, leider ist hier immer wieder zu lesen, dass Vögel entfliegen :traurig: . Mich würde es sehr interessieren, wie Euch das...

  1. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Vogelfreunde,

    leider ist hier immer wieder zu lesen, dass Vögel entfliegen :traurig: .

    Mich würde es sehr interessieren, wie Euch das passiert ist, oder was schief gelaufen ist !

    Beschreibt doch Mal bitte, wie und warum dies passieren konnte, vielleicht können andere Vogelhalter schon im Voraus aus Euren Geschichten lernen.




    Liebe Grüsse SyS

    P.S.: Dies soll kein Thread werden, in dem irgendjemand irgendwelche Vorwürfe gemacht werden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Also dann fange ich mal an! Ich hatte mal einen Rosellasittich, der mir entflogen ist... :idee: Es war Sommer und habe ich ihn im AV gesetzt und am Mittag wollte ich ihm Melonen geben! Und als ich es reinlegen wollte - huhsch - und weg war er... :nene: Aber ich weiss noch immer wo er ist! Nämlich in der Stadt ist einem Züchter auch zwei Rosellas entflogen und noch immer sind sie drei in einem Park frei... sie sind nicht zahm und trotz alle Bemühungen könnten wir sie nicht wieder einfangen....

    LG
    Mirjam
     
  4. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    der graupapagei meiner schwester ist mal weggeflogen.
    und warum?
    whisky lebte schon 12 jahre bei meiner schwester und ist mal vom kaefig aufs sofa geflogen. nie mehr und nie weiter.
    waehrend der sommerzeiten fruehstueckte whisky immer mit auf der terrasse- auf dem offenen kaefigdach sitzend.
    da mal ein stueck ei hier mal ein stueck kaese...
    das ging viele jahre gut.
    dann fiel eine kaffeetasse runter, der graue erschrak und startete pfeilgerade durch- flog uebers gesamte dorf und entschwand ueber den feldern aus unserem blickfeld.
    dank intensiver suche fanden wir whisky nach 3 tagen wieder. ein bauer-10km entfernt-fand ihn im haselnussstrauch sitzend. er war ausgehungert und sichtlich verstoert. seitdem hat er "stubenarrest".
     
  5. Gonzo77

    Gonzo77 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind untröstlich. Unsere gerade erst erworbenen Ringelamadinen sind heute durch einen Spalt in der Küchentür in die restliche Wohnung gelangt. Unsere Gouldamadinen hätten diesen Weg nie gefunden. Wir haben die Neugierde der Ringelamadinen einfach unterschätzt.

    In der Wohnung müssen sie ins Wohnzimmer gelangt und hinter (!) den Vorhängen durch das gekippte Fenster entwischt sein.

    Mir geht alles durch den Kopf, von Suchaktion bis zur Hobbyaufgabe. GROSSER FRUST!! :traurig:

    Eigentlich hoffe ich, dass sie irgendwo schlafen und morgen früh durch ihren Gesang gefunden werden können.

    Sollten sie weg sein, wünsche ich mir nur, dass sie im Sommer noch irgendwo aufgenommen werden.
     
  6. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    bis zu dem tag als unser ricky weggeflogen war ist er immer nur gehüpft, hatte keine anstalten gemacht zu fliegen.
    er war nachmittag frei im wohnzimmer, und spielte und ich bin kurz rausgegangen und wollte etwas holen.
    dabei habe ich wohl die tür nicht richtig zugemacht. auf jeden fall als ich mich umdrehte stand er hinter mir ganz ruhig auf der terasse, er wollte sicher nur hinter mir herlaufen.
    ich habe mich dermassen erschrocken, ich mit einen satz auf ihn zu, dabei hat er sich wohl erschrocken und ab hoch in die lüfte. es war das erste mal das er geflogen ist, und dann gleich so hoch.8(
    er ab zum nachbarn über die strasse in den höchsten baum.
    lange rede kurzer sinn, nach 4std. hatten wir ihn endlich eingefangen, ich völlig fertig mit den nerven, habe ihn mindestens 1000mal gerufen. ricky war auch ganz verstört da die anderen vögel ihn attackiert haben und versucht zu jagen.
    seitdem vergewissere ich mich erst immer ob die tür auch richtig zu ist.
    lg ARA.BR
     
  7. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    gonzo 77
    ich drücke dir die daumen das ihr eure kleinen bald wieder bekommt. ich hatte nach dem ganzen theater mit unserem ricky sogar herzschmerzen bekommen.
     
  8. #7 rainraven, 20. Juni 2008
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Mir ist zum Glück noch kein Vogel entflogen, aber ich kann nachvollziehen, wie es zu sowas kommen kann...
    Ich habe vier Nymphensittiche in einer großen Voliere in einem Vogelzimmer. Normalerweise lassen sie sich alle brav einsammeln oder in die Voliere kommandieren, nur ein zurückgezogenes, stets etwas verstecktes Weibchen ist nicht zahm, folgt aber in der Regel den Anderen. Aus irgendeinem Grund wähnte ich sie bereits in der Voliere, als ich die Einflugklappe hinter den restlichen Drei schloß und das Fenster kippte und die Türe zur Wohnung öffnete, um zu lüften.

    Zum Glück ging ich Minuten später nochmal am Zimmer vorbei und nahm aus dem Augenwinkel wahr, wie irgendetwas anders, nicht in Ordnung, war, und ich stutzte: Ein gelber Vogel hing AUSSEN an der Einflugklappe und starrte verwirrt nach drinnen, wollte zu den Gefährten. Mein erster Gedanke war "wie ist sie denn da rausgekommen?" Ich stand fast zwanzig Sekunden wie gelähmt da und konnte das Bild nicht mit dem Verstand fassen, das ich da sah.
    Auf die Idee, daß der Vogel gar nicht erst DRIN gewesen sein mußte, kam ich gar nicht, ich zerbrach mir den Kopf, wo er denn rausgekommen sein könnte...und dann durchfuhr mich ein eisiger Schreck, weil ich checkte, daß das Fenster offen war und der Vogel ohnehin wahnsinnig schreckhaft ist, so daß er durchaus auch vor seinem eigenen Schatten panisch hochflattert. Ich bin also GANZ langsam und vorsichtig an ihr vorbei -sie natürlich hoch auf den Schrank- und hab mit einer eisigen Ruhe erst mal das Fenster geschlossen. Dann wieder zurück, ebenso langsam und die Türe zugemacht. Und dann die Volierenklappe auf. Und im nächsten Moment war mein Vogel auch schon drin. Klappe zu!

    Dann hab ich mich erst mal hinsetzen müssen, hab noch weitere Minuten lang einfach nur meine zitternden Hände angeschaut und hyperventiliert und alle möglichen Gedanken schossen mir durch den Kopf, was alles hätte sein KÖNNEN. Seitdem bin ich nochmal extra vorsichtig und zähle die Süßen lieber zweimal durch, bevor ich irgendwo was zu-oder aufmache...
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Bei mir war es damals schlicht und ergreifend Unachtsamkeit.
    Ich hatte die Sandschublade rausgezogen und nicht bemerkt, dass ein Stück vom Anschlag der Schublade rausgebrochen war. Grade groß genug, um meinem kleinen, neugierigen Ferdi das Entwischen zu ermöglichen. Und leider Stand zur selben Zeit auch die Zimmer- sowie die Haustür offen.

    Aber wir haben ihn, dank unserer kompletten Nachbarschaft, noch am selben Tag wieder einfangen können.
    Seitdem gucke ich auch immer zweimal hin, ob alle da sind. :D
     
  10. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    ja wie können vögel entfliegen ?
    einmal aus unachtsamkeit oder auch aus " dumheit " das dumheit bitte nicht wörtlich nehmen :bier:
    unachtsamm zb fenster geöffnet: die käfigtür geöffnet zum füttern, oder zum freiflug und die fenster nicht kontrolliert da man der meinung ist diese sind geschlossen, gekipptes und freiflug da man denkt da passiert schon nichts es ist ja eine gardiene davor, usw.

    dumheit : der vogel fliegt nicht hat er ja noch nie gemacht, aussenvoli und von aussen begehbar ohne schleuse, man denkt es wird schon nichts passieren, und dann ist er weg. genau das ist mir vor vielen jahren passiert. wir sassen draussen und meine frau kam auf den einfall wir könnten doch unseren koko ( graupapagei wf ) mit rausnehmen der konnte wirklich nicht fliegen, denn ihm wurde auf einer seite der flügel abgehakt. ich wusste damals nicht wie man mit wf umgeht, sonnst hätte ich ihn mit sicherheit nicht gekauft und den platz für einen neuen geschaffen. als ich mit ihm dann über den hof ging passierte es, er erschrekte sich und flatterte los und in ein offenes gulli ( abfluss ). der tag war gelaufen alle versuche ihn wieder zu bekommen scheiterten an diesem tag nicht mal mit hilfe der feuerwehr. es war staatstrauer angesagt und ich kurz vor einen nervenzusammenbruch, nach 3 tagen konnte ich ihn dann überlisten und hatte koko ohne beschädigung wieder.

    dann ist mir mal ein paar halsbandsitiche entflogen, dass war aber ein sturmschaden an der aussenvoli also nicht mein verschulden. die 2 hielten sich fast 2 jahre im nachbarort auf und dann wurden sie nicht mehr gesehen.
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Vor viele Jahren erwarb ich ein recht zutrauliches Blattvogelweibchen. Ein richtig süßer Fratz. Als ich eines abends nach Hause kam, es war Hochsommer, war sie einfach weg. Ich sucht in der ganzen Wohnung, ob ich vielleicht Federn finden würde, als Indiz das sie meine Kater geschnappt hatte, nichts! Sie war und Blieb verschwunden. Keine Zettel oder Telefonaktion brachte sie mir wieder.
    Was war geschehen?
    Wie jeden morgen hatte ich eine Stück Gurke mit einer Wäscheklammer, in der Nähe der Gitterfalltür, am Gitter selbst festgemacht. Die Wäscheklammer muß verrutscht sein und die Falltür einen winzigen Spalt offen gehalten haben, denn so fand ich sie auch noch vor als ich abends nach Hause kam.
    So neugierig wie Blattvögel sind, wird sie den Spalt untersucht haben, den Schieber hochgeschoben und entfleucht sein. Von da aus, durch die Wohnung bis ins Wohnzimmer, den Weg gefunden haben und durch die offene Balkontür entfleucht sein.:heul:
    :+klugsche
    Seit dem werden von mir alle Fallschiebertüren mit einer Wäscheklammer verschlossen, damit ich sicher bin ich habe nichts übersehen.
    Zusätzlich sind alle meine Fenster, auch die Balkontür, mit einem extra angefertigten Insektenschutzrahmen / Rollo gesichert.
    Diese sind so konzipiert das wenn ein Vogel mal über das gekippte Fenster huscht, es noch genug Platz hat, selbiges zu schließen, zu entriegeln um es dann richtig zu öffnen und den Vogel einfzufangen, ohne das er zerquetscht wird. :zustimm:

    Ich hoffe das meine Weibchen damals im Sommer lange genug überlebt hat, und zahm wie sie war eine neue Bleibe gefunden hat :(

    Leute! Sichert eure Fenster und Türen! Gardinen helfen überhaupt nichts... Nichts kann teurer sein, als ein entflogener Vogel weil man lüftet :nene:
     
  12. #11 Crush girl, 22. Juni 2008
    Crush girl

    Crush girl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm/Donau
    Bei uns sind insgesamt auch schon drei Nymphensittiche entflogen, die wir glücklicherweise wieder bekommen haben....

    Piepsy im Frühjahr 1990: nach dem Käfigausputzen war das Türchen noch offen (vergessen), und die Balkontür wurde zum Lüften geöffnet.
    Zum Glück im Unglück haben wir sie entfliegen sehen, wohin, und haben sie nach kurzer Zeit wieder einfangen können.

    Coco im Sommer 1993: ist bei einer Urlaubsbetreuung entflogen. Der Urlaubssitter kam mit Coco auf der Schulter in ein Zimmer, in dem die Terrassentür offenstand.
    Nach fünf Tagen ließ sich Coco (war absolut zahm) wieder einfangen - sie war wieder da, als wir vom Urlaub zurückkamen.

    Ruby im Frühjahr 2001: Er hatte Freiflug, und meine Mutter wollte nur kurz in einem anderen Zimmer das Fenster schließen. Ruby ist ihr hinterhergeflogen - und prompt durchs offene Fenster hinaus...
    Er flog nach einem Tag bei einer Familie zu, die sich aber erst nach über einer Woche auf die Suchanzeigen meldete.

    Man kann also sagen, daß es sich hier um Entfliegen durch Fahrlässigkeit/Versehen handelte.
    Aber es passiert so leicht, daß man sich ablenken läßt wenn man die Vögel in die Voliere zurückbugsiert - entweder sitzt noch ein Vogel draußen oder kommt wieder raus - oder man läßt versehentlich ein Türchen offen - kann alles zu leicht passieren.
    Daher zähle ich immer durch, wenn alle in der Voliere sind; und schaue lieber zweimal nach, ob auch alle Türchen zu sind. :)

    Claudi
    mit Mickey & Coco und Lily & Pico :0-
     
  13. #12 supernicky, 23. Juni 2008
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Ein Wellensittich, in den 70ern : durch Kippfenster entflogen, ein paar hundert Meter weiter ein paar Tage später hungrig einer frühstückenden Familie zugeflogen.

    Urlaubsamazone Lora : einmal auf der Schulter vom Frauchen im Garten - war immer gut gegangen - Vogel hat sich vor irgendwas erschreckt - nach mehreren Wochen wieder da.

    Beim zweiten und drittenmal hatten die die Hoftür aufstehen (Freigang war ja seit dem ersten Mal, als der Vogel entflogen war, gestrichen), während der Vogel herumlief. Beim drittenmal sah es ein bisschen so aus, als hätte es da eine kleine Verwechslung gegeben : ein Nachbarskater kam vorbei, der genauso aussieht wie unser Kater BamBam, den der Vogel sehr liebt, und sie war gerade erst einen Tag vorher von uns aus der Urlaubsbetreuung zurückgekommen. Der Vogel dachte also vermutlich, dass er BamBam sieht, und dann wollte er ihm hinterherlaufen.

    Naja, dieser Vogel ist jeweils für 4-6 Wochen im Sommer entflogen, bei uns auf dem Land mit einigen alten Obstbäumen kein großes Problem. Kam jedesmal zurück, wenn er keine Lust mehr hatte (beim letzten Mal hat er sich ganz hochdramatisch seinem Herrchen vor die Füße fallen lassen, so a la "sterbender Schwan" *g*. Hatte aber nur Hunger :D)
     
  14. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,

    da sind schon recht spektakuläre Geschichten dabei 8o.
    Uns ist glücklicherweise noch kein Vogel durchgebrannt.

    Anfangs, als wir noch keine Schleusen an den Aussenvolieren hatte, war mir auch immer ein wenig flau im Magen, wenn ich in die Volieren ging.
    Wenn die Vögel erschrecken, oder sie die liebe Freiheit sehn gibt es wohl kein Halten mehr, was auch nicht verwundern mag :~ .

    Die sicherste Möglichkeit, die Kleinen vor dem Wegfliegen abzuhalten, scheint wirklich, dass man besser 5 Mal mehr nachschaut, ob die Türe zu ist, bevor man das Fenster/die Voliere öffnet.





    Wünsche Euch einen schönen "freiflugfreien" Mittag :+schimpf
     
  15. 79616363

    79616363 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    70771 Leinfelden
    Tja, hier lebt auch ein Beo, der nicht von schlechten Eltern ist. Es war 22:00 und ich wollt noch kurz das Wasser wechseln. Was macht der Knaller? Er krabbelt durch das Futterloch und greift mich an - Na ja, Gott sei Dank, denn er hätte auch durch die Balkontür abhauen können.
    Ich mag den Vogel :-)
     
  16. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Zweimal sind mir Wellis entflogen...und beide habe ich wiederbekommen. Mehr Glueck als Verstand:k
    Der erste ist allerdings meiner Mutter entkommen. Ich weiss nicht, wie es passiert ist. Aber der Vogel war zahm und ist ca. 1 km weiter in eine offene Balkontuer spaziert. Wir hatten eine Anzeige in der Zeitung und die Leute haben sich gemeldet.

    Das zweite Mal war es meine Schuld. Der Kaefig war draussen...Da kam ein Windstoss, hat den Kaefig umgestossen8o Tuer auf - Vogel weg:k Diesen Vogel hat jemand beim Tierheim abgegeben...2 Tage spaeter hatte ich ihn wieder. Es war eine Henne, die 5 Jahre alt war und danach noch weitere 10 Jahre lebte....

    Meine Voegel bleiben jetzt drinnen...Alle Tueren nach draussen haben Fliegengitter und zusaetzliche Gardinen. Bei Tierarztbesuchen kommt der Kaefig in einen Waeschekorb, mit einer Decke verhuellt.
    Man kann nicht vorsichtig genug sein...
    Andererseits finde ich es erstaunlich, dass viele Voegel wieder zu Menschen finden. Meine Snoopy war wochenlang draussen und wurde dann gefangen. Mein Tweety kam aus dem Tierheim und war auch draussen. Als Kind landete bei einem Spaziergang ein Welli direkt vor uns...

    lG
    Sigrid
     
  17. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Mir ist mal ein gelber Kanarienhahn entfleucht. Erst sichtete ich ihn auf einem Nachbarbalkon, dann entdeckte "er" einen Trupp Spatzen, und ist direkt auf sie los geflogen. Die Spatzen sind dann im Geschwader weg, und er hinterher. Dachte auch, dass ich ihn nie wieder sehe, aber er ist in der Umgebung geblieben, flog morgens mal in die Küche einer Nachbarin, die leider zu langsam reagierte. Am dritten Tag war er wieder zu hören, ich stellte dann einen Zweitkäfig mit seinem Kumpel nach draußen, für ihn einen leeren mit Futter, und als er seinen Freund dann hörte und geortet hatte, flug er schnurstracks auf ihn zu, hüpfte in den Futterkäfig und war somit wieder zu Hause. Von gelb war nicht mehr viel zu sehen, er war total dreckig, und hat dann erstmal ein langes Bad genommen.
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    In meiner langjährigen "Vogel-Laufbahn" habe ich auch schon drei Wellensittiche eingefangen.

    Ein eigener ist mir wenige Tage nach dem Erwerb durchs gekippte Küchenfenster entwischt und wurde nie mehr gesehen. Ein Welli ist abends in die dunkle Küche geflogen, auch durchs gekippte Fenster ab und davon. Es war tiefster Winter und etliche Grade unter Null. Habe ihn am nächsten Tag wieder bekommen, es hatte ihn jemand neben der Haustür im Schnee entdeckt.

    Und unsere Rita-Geschichte steht hier. , ist zum Glück schon 8 Jahre her...... :zwinker: (Rita flog vorher nie)
     
  19. #18 supernicky, 24. Juni 2008
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Ist zwar OT, fällt mir aber gerade ein : ich bin mit Transportkäfigen eigentlich immer sehr paranoid (doppelte Sicherung). Neulich habe ich eine kleine Schildkröte von AC nach BO gefahren, und Schildkröten transportiert man in Styroporschachteln, weil sie da keinen Zug bekommen und die Temperatur gehalten wird.

    Ich hab gegrübelt und mir dann gedacht "Ach was, keine zweite Sicherung, wie soll die Kleine denn da rauskommen ?"

    Naja, und auf Höhe Krefeld ging auf einmal der Deckel von der Schachtel hoch, und ich musste eine zeitlang ziemlich verboten weiterfahren :

    Linke Hand am Steuer, rechte Hand im Beifahrerfußraum auf der Schachtel :mukke:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,

    das bisherige Ergebnis ist erstaunlich für mich, hab´ nun Mal zusammengerechnet und bin auf 20 entflogene Vögel gekommen, wobei 15 davon wieder gefunden wurden :beifall:
    Das heisst, dass in diesen Fällen hier, 3/4 der Entflogenen wieder eingefangen wurden 8o

    Ich persönlich hätte mit einem sehr negativeren Ergebnis gerechnet.

    Alle Achtung......:freude::freude:




    Liebe Grüsse SyS
     
  22. #20 supernicky, 26. Juni 2008
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Okay, um die Statistik mal etwas zu normalisieren : ich habe auch schon mal einen überfahrenen Welli im Wald gefunden.
     
Thema: Vogel entflogen....und warum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jungvogel hat sich erschrocken weggeflogen

Die Seite wird geladen...

Vogel entflogen....und warum? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...