Vogel faucht

Diskutiere Vogel faucht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hey leute ich habe jetzt seit 3 Wochen einen Nympensittich wenn er draussen ist kommt er auf die hand und klettert auch auf meine schulter und...

  1. Lala18

    Lala18 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey leute

    ich habe jetzt seit 3 Wochen einen Nympensittich
    wenn er draussen ist kommt er auf die hand und klettert auch auf meine schulter und spielt mit meinen haaren rum aber er faucht ständig während er näher kommt. Im käfig ist es nicht besser sobald ich hineinfasse um futter zu wechseln oder ähnliches faucht er oder beißt


    könnt ihr mir irgendwie helfeN?

    woran liegt das und wenn er angst hat wieso kommt er dann trotzdem auf die schulter?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    huhu!
    herzlich willkommen im forum.
    okay, hier mal meine fragen:
    wie groß ist der käfig?
    hat er einen partner, bzw. ist einer geplant?
    wie alt ist der vogel?
    ist das geschlecht bekannt?

    der vogel wird in seiner einsamkeit, da er keinen artgleichen partner hat, den kontakt zu dir suchen.
    das fauchen, denke ich, kommt davon, dass er dennoch angst vor dir hat- aber in seiner verzweiflung, allein zu sein, kommt er zu dir.
    tu dem kleinen doch bitte den gefallen, und besorg ihm einen partner!
    liebe grüße
     
  4. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Unsere Tiere fauchen auch, wenn sie z.B. geschlafen oder geruht haben und man "würde" jetzt einfach Käfig aufmachen, um Futter zu wechseln.

    Das ist eine Art "Kurzpanik".

    Könnte es sein, dass es da manchmal "schnell" bei Euch gehen muss?

    Wir machen dann erst kurz Licht an, reden mit den Tieren, bevor wir in den/die (Käfig) Voliere greifen.

    Das ist eine ganz normale Abwehrreaktion.
     
  5. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo,

    erstmal Glückwunsch zum Nymphie!

    Also, für mich hört sich das so an, also ob Dein Nymphie zwar interessiert und neugierig ist, aber eben noch Angst hat bzw. Dir eben noch nicht so vertraut (ist ja ganz normal nach der kurzen Zeit).

    Ich denke, er kommt zu Dir und will alles neugierig erkunden, aber er traut Dir halt nicht und faucht deshalb. Ganz wichtig ist dann, dass Du ihn nicht bedrängst, keine hektischen Bewegungen machst o.ä. Am besten bleibst Du ganz ruhig sitzen oder stehen, bewegst Dich nicht und sprichts leise mit ihm. Lass ihn einfach auf Dir rumklettern. Dass er schon zu Dir kommt, hört sich schon sehr gut an. Das wird schon!

    Allerdings, würde ich Dir auch ganz dringend zu einem Partner für Deinen Nymphie raten. Wir Menschen können einen Partner nicht ersetzen, egal wieviel Zeit wir uns für den Vogel nehmen. Übrigens: Nymphies können genauso zahm werden, wenn sie zu zweit sind. Manchmal sind sie sogar dann mutiger und trauen sich eher auf die Schulter als allein...

    Liebe Grüße und viel Freude mit Deinem Nymphie,

    Kiki
     
  6. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    genau so ist es.
    Ich habe auch ein Pflegenymphenweibchen, wenn die sich an irgendwas nähert, faucht sie auch.

    Ich glaube das ist so gemeint, wie auch die anderen schon schrieben: "ich fauch mal provisorisch, nur für den Fall, dass mir einer was will!"

    Beim allgemeinen Umgang ist wichtig:
    Alles langsam angehen lassen.
    Rituale einführen, zum Beispiel immer zu ähnlichen Zeiten füttern.
    Alles, was du tust, durch Töne ankündigen: wenn du den Käfig öffnest, vorher kurz pfeifen oder etwas sagen, am besten immer das Gleiche oder fast gleiche.

    Vögel orientieren sich am meisten nach Lauten und lernen auch, sie zuzuordnen.

    Sie können sogar ganze Sätze wie "geh in den Käfig!" verstehen lernen, wenn man sie immer wieder im gleichen Moment mit gleicher Betonung sagt.

    Beim Füttern könntest du sagen "Futter" oder "guck mal, Futter", beim Käfigöffnen sagst du aber wieder was anders.

    Beispiel: du gehst auf den Käfig zu und sagst "Hallo....!" (den Namen des Vogels).
    Du öffnest die Tür und machst dabei einen leisen Pfiff oder sagst "Tür".
    Du stellst Futter hin und sagst "Futter".

    Der Vogel wird schnell lernen, dass du ihm nicht Böses willst und was deine Worte /Töne bedeuten.

    Das Fauchen wird sich dann bestimmt bald legen.
    Wichtig: lass dich dadurch nicht verunsichern und verhalte dich weiter ganz normal, dann merkt der Nymph, dass du nicht verunsichert bist.
    Da er sich an dir orientiert, wird er dann auch bald deine Sicherheit übernehmen.

    Einfacher ist so etwas aber tatsächlich wenn man zwei Vögel hat, da sie sich so beim "Kollegen" immer wieder vergewissern können, dass alles okay ist.

    Es gibt ihnen mehr Sicherheit und sie lernen, dass du auch da bist und irgendwie dazu gehörst, UND: schließlich bringst du ihnen das Futter.
    Schwierig wird es nur, wenn man zwei sehr scheue Vögel hat.


    Aber: Nymphen sind allgemein "schissig" und brauchen etwas, bis sie sich an Neues gewöhnen, da braucht man viel Geduld!
     
  7. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallöchen!

    Klar hat der Kleine Muffe:D! Das war am Anfang bei Fuzzel als ich ihn neu hatte auch so. Er saß auf dem Käfigboden, ist von einem Bein aufs andere gewippt und hat mich angefaucht. Am Anfang dachte ich, er wäre krank (ich hatte damals von der Nymphensittichhaltung noch wenig Ahnung).

    Maggie faucht prinzipiell jeden an, den sie nicht kennt oder der bunte Kleidung trägt. Da hat sie einfach Angst. Mich faucht sie auch noch an, wenn ich bunte/gemusterte Kleidung trage. Keine Ahnung, warum :+keinplan!

    Wie meine Vorgänger schon geschrieben haben, bauchst Du einfach Geduld, rede viel mit Deinem Vogel, denn wenn er schon zu Dir hin geht und neugierig ist, ist das doch schon ein gutes Zeichen. Und tu ihm was gutes und kauf dem Kleinen eine Henne dazu!

    LG Christine
     
  8. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    schön, dass an den antworten gleich so großes interesse gezeigt wird... :nene:
     
  9. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Bist doch noch da?

    Du hattest so viele Fragen - und nun isse weg :traurig:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Nicht jeder hat jeden Tag die Möglichkeit oder die Zeit, ins Internet zu gehen...

    Warten wir doch noch was ab.
     
  12. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo!

    Ja, das stimmt. Ich hab meistens auch nur am WE die Zeit dazu. Aber, wenn ich selbst einen Bericht verfasse und auf Antworten hoffe, dann versuch ich schon mir die Zeit zu nehmen - NEUGIER:D:D!

    Schöne Weihnachten!

    Christine
     
Thema: Vogel faucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel faucht

    ,
  2. brütender vogel faucht

    ,
  3. habicht fauchen

    ,
  4. sittich faucht,
  5. vogel nacht fauchen,
  6. koennen bedrohte Vögel fauchen,
  7. vögel fauchen,
  8. Welcher Vogel faucht