Vogel im Waldgefunden! Bitte um Hilfe!

Diskutiere Vogel im Waldgefunden! Bitte um Hilfe! im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; HAllo, der Benutzer "findelkind" hat einen Vogelkücken im wald gefunden. Welche Vogelart ist das? LG Bkaufuß

  1. #1 Blaufuß, 9. Juni 2005
    Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    HAllo, der Benutzer "findelkind" hat einen Vogelkücken im wald gefunden.
    Welche Vogelart ist das?

    LG
    Bkaufuß
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iskete

    iskete Guest

    Wahrscheinlich eine Gartengrasmücke. 100% bin ich nicht sicher!
     
  4. #3 Blaufuß, 9. Juni 2005
    Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    das ist doch schonmal was, danke :)

    LG
    Blaufuß
     
  5. #4 psittacula, 10. Juni 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    also, Gartengrasmücken leben selten im Wald......

    Gruß

    Tobias
     
  6. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    das ist erstmal egal, denn es ist 100% nen empfindlicher Insektenfresser/weichfresser

    guck mal auf www.wildvogelhilfe.de alle angaben die für die Grasmücken gelten kannst du auch auf den Vogel anwenden!

    viel glück diese Vögel sind sehr heikel und schwer durch zu bringen!

    gruss tobi
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Ich verstehe sowieso nicht, warum dauernt von Leuten Vögel aus der Natur entnommen werden, die dann durch diese zu Todeskandidaten werden.
    Ich verstehe diese Dummheit nicht.
    Wäre es nicht möglich für diese Aspiranten, mal ihr Gehirn einzuschalten.
    Gruß
    Siggi
     
  8. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo,

    das ist eine kleine Mönchsgrasmücke, bei richtiger Fütterung (Insekten) und Pflege nicht heikel und relativ unkompliziert aufzuziehen.

    Grüße,
    Anke
     
  9. #8 Ingrid Rö., 10. Juni 2005
    Ingrid Rö.

    Ingrid Rö. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach in Thüringen
    Siggi, ich finde deinen Ton völlig unangemessen.
    Du wetterst , ohne die näheren Umstände des Fundes zu kennen und ohne Ansätze, sie kennen lernen zu wollen.
    Manche Negativurteile sagen mehr Negatives über den Urteilenden als über den Beurteilten.
    Ich bitte doch um einen zumindest höflichen Ungangston.
    Mit freundlichen Grüßen Ingrid
     
  10. Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
    @ Sigg

    Jeder, der hier im Forum ist, weiss doch sowieso, dass viele kleine Findelkinder die aus dem Nest gefallen sind, von den Eltern noch weitergefüttert werden und man sie deswegen sitzen lassen sollte.
    Aber manchmal gibts Situationen, da würde das Vögelchen mit Sicherheit sterben wenn man es sitzen liesse - zB haben wir vor 3 Jahren eine junge Amsel gefunden: es war ein heisser Sommertag mit über 30°C und das Kücken saß total apathisch auf dem Asphalt einer Fußgängerzone - wir konnten es eine Woche prima mit Insekten und Würmern durchfüttern und es ging ihm immter besser bis wir den Fehler machten und einem "Fachmann" vertrauten der uns ein anderes Aufzuchtfutter empfahl ...

    Aber trotzdem wäre das Kleine sicher noch am sleben Tag in der Hitze gestorben wenn wir es luiegen gelassen hätten und hätten wir nicht auf Anraten das Futter gewechselt, so wäre es heute noch glücklich und lebendig.

    Also sigg, dein Post ist in dem Ton nicht angebracht!
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Ich finde den Ton durchaus angemessen, denn wahrscheinlich wird durch diese Dummheit wieder ein Jungvogel "über die Klinge springen".
    Überall wird puliziert, "bitte laß mich sitzen".
    Aber diese Leute wissen zwar nicht wie man solch ein Tier "durchbringt", aber es hält sie trotzdem nichts davon ab, diese Jungvögel mit nach Hause zu nehmen.
    Es gibt dann tausend dumme Ausreden, die ein vernünftiger Mensch sowieso nicht glaubt.
    Immer diese Sprüche: "ohne undere Hilfe wäre der Vogel gestorben"!
    Nein, mit dieser nicht gewünschten Hilfe stirbt er zu 90% sicher.
    Laßt verdammt noch mal die Jungvögel dort wo sie sind!!
    Soviel JV wie bei diesen Leuten aus dem Nest fallen, gibt es ohnehin nicht!
    Gruß
    Siggi
     
  12. Joerg

    Joerg Guest

    Siggi hat recht, und ich wäre genauso stinkig!
    Gruß
    Jörg
     
  13. #12 Ingrid Rö., 10. Juni 2005
    Ingrid Rö.

    Ingrid Rö. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach in Thüringen
    Ob er Recht hat oder nicht, spielt zunächst einmal gar keine Rolle, unter zivilisierten Menschen bemüht man sich um einen zivilisierten Ton !
    Und in dieser Absolutheit ist sein Standpunkt mindestens genauso schädlich wie das Mitnehmen um jeden Preis. Ein intelligenter Mensch handelt nicht nach Dogmen, sondern analysiert die konkrete Situation.
    Bezogen auf unseren Fall kann das Mitnehmen des Jungvogels genau so richtig oder falsch sein wie das Sitzenlassen.
     
  14. #13 Kanadagans, 10. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2005
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Auch ich wundere mich jedes Jahr aufs Neue und mags gar nicht mehr lesen, wo um alles in der Welt die Leute die ganzen " hilfebedürftigen" Jungvögel hernehmen...
    Ich bin nun weiß Gott nicht wenig unterwegs, sei es in Stadt oder Natur, und in 23 Jahren sind mir nur zwei kleine, soeben ausgeflogene Blaumeisen und eine Nebelkrähe untergekommen, die mitten auf dem Weg gelandet waren, und selbst nicht hochkamen, sondern wie auf dem Ast dasaßen und quakten ^^ !
    Da hört man dann einfach, von wo die Geschwister zwitschern, und setzt sie da in die direkte Nähe recht hoch ins Geäst, weil die Alten sie so auf alle Fälle finden...
    Im Falle der jungen Krähe, die ich verwaist wähnte, überzeugte mich ein Altvogel, der mit Blick auf mich auf einen Ast einhackte, daß das sein Junior wäre, so daß ich sie wieder davon stiefeln ließ, übermäßig rumhantieren wollte ich verständlicherweise nicht mit ihr, weil als nächtes sicher nicht mehr auf den Ast eingehackt worden wäre :k ...

    Ich persönlich bedaure schon fast, niemals einen wirklich hilfebedürftigen Jungvogel zu finden... Und da versteh ich das nicht so recht, das alljährlich Hunderte von Jungvögeln aufgegabelt werden, von denen tatsächlich nur max. die Hälfte wirklich Hilfe braucht...

    Kurz gesagt, ich finde, das nur in wenigen Fällen die Situation, wie auch immer/ ob auch immer, analysiert wird...
    Zuallermeist springt da voll das Kindchenschema an, und es dürfte bekannt sein, daß man da nur selten großartig analysiert, sondern instinktiv reagiert, vor allem als Frau...
    Ich meine, man überlegt und wägt ja auch nicht urlange ab, ob man nen Baby süß findet... Sieht mans, lächelt man, und würde den kleinen Windelpuper gegen alle Unbill verteidigen... So sind wir...
    Und in 90 % der Fälle ist das sicher bei den Vögeln der Hauptauslöser ! Nur, die Brutpflege unsererseits ist da halt des öfteren überflüssig !

    Grüße, Andreas
     
  15. #14 zoepfchenwurzel, 10. Juni 2005
    zoepfchenwurzel

    zoepfchenwurzel Guest

    Hallo,
    ich denke auch, man sollte in den Lauf der Natur nicht eingreifen!!!
    Bevor ein JV verhungert, wird er wohl eher aufgefressen... Andere Tiere müssen auch leben.
    Nicole
     
  16. Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    Ich bin siggs meinung, und "findelkind" habe ich darauf auch schon hingewiesen ;)

    LG
    Blaufuß
     
  17. steve12

    steve12 Guest

    junge

    ist meiner meinung nach eine mönchsgrasmücke
     
  18. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    wie heisst es so schön: "wer suchet, der findet!"

    *duckundweg*

    tobi
     
  19. Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    Ja tobi, sehr hilfreich danke... :p

    lg
    Blaufuß
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Ungeachtet des Inhalts ... wenn mich jemand in dem Ton anmacht, denk ich mir im besten Fall "Leck mich am A....", im schlechtesten Fall gibt's ne lange "Diskussion". Aber die Chance dass dabei der eigentliche Kernpunkt untergeht, nämlich dass ich vielleicht nen Fehler gemacht haben könnte und es beim nächsten Mal dann eben besser mache, ist ziemlich groß. Also wäre Gehirn einschalten auch schon bei der Überlegung angebracht, wie man die Message am besten rüberbringt, so dass sie vom Empfänger auch verstanden und vor allem angenommen wird. :schimpf:
     
  22. Rin

    Rin Guest

    ich finde nicht, dass man pauschal sagen kann, was falsch und was richtig ist

    ich habe auch schon einpaar Vögel aufgezogen

    ich weiß noch, als ich 10 Jahre alt war, haben einige dumme Nachbarskinder ein junges Amselchen gefunden und ich konnte sie nicht überzeugen, sie einfach laufen zu lassen
    stattdessen musste ich mitansehen, wie sie das arme ding in einen winzigen Käfig gesteckt haben, so dass sie sich das hübsche Gelb um den Schnabel blutig schlug, als sie da raus wollte
    dann haben sie es mit Brot vollgestopft, bis nichts mehr reinpasst ... -_-
    sie haben es totgefoltert

    und als ich dann kurz darauf einen noch nackten Mauernsegler fand habe ich ihn mir geschnappt, bevor diese Idioten von Kindern dran kommen konnten
    ich habe es lieber aufgezogen als dass andere es tot quälen

    ich habe es aufgezogen, hunderte von Fliegen für ihn gefangen und dann bei einer alten Ruine wegfliegen lassen.... ich glaube nicht, dass das ein Fehler war



    genauso haben wir letztes Jahr im Garten leider ein Nest beim wegmachen eines alten Ahorn-Baumes runterfallen lassen... das nest war zum Teil hin, eines tot und zwei überlebten... da fand ich, dass ich diese mitnehmen musste, weil es unsere Schuld war und weil wir sonst in der direkten Sonne hätten liegen lassen müssen
    auch diese Beiden sind gesund fortgeflogen


    also denke ich, das sowas immer Situations abhängig ist
    doch aus dem WALD (!) würde ich niemals Jungtiere mitnehmen... der Wald ist wirklich etwas völlig anderes als Stadtumgebung
     
Thema:

Vogel im Waldgefunden! Bitte um Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Vogel im Waldgefunden! Bitte um Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  4. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  5. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]