Vogel zu fett - was tun?

Diskutiere Vogel zu fett - was tun? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich habe ein Problem mit dem Gewicht meiner Vögel. Es handelt sich dabei um meinen 'Alt-Schwarm' mit momentan 5 Vögeln (1.4). 3 Hansi...

  1. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit dem Gewicht meiner Vögel. Es handelt sich dabei um meinen 'Alt-Schwarm' mit momentan 5 Vögeln (1.4). 3 Hansi Bubis, davon zwei Flugunfähig, und 2 Standarts.

    Ich hatte noch nie Probleme mit dem Gewicht meiner Vögel, sie waren immer ideal in der Figur. Aber nun ist es zumindest beim Hahn auch optisch nicht mehr zu übersehen. Nur weis ich nicht mal wieso, da die Tiere ja schon länger bei mir leben und die Fütterungsweise immer gleich war. Geändert wurde der Raum, der neue in dem sie sind ist nur noch 10m² groß, der davor war 20m². Allerdings würde ich nicht behaupten das sie im anderen Raum nun sinnlos den ganzen Tag umher flogen. Auch haben sie genug Sitzmöglichkeiten wie ein Ast an einer anderen Wand und vor dem Fenster eine Schaukel (der Käfig steht an der Wand gegenüber vom Fenster). Als Futter gibt es seit etwa 2 Monaten ganz normales Körnerfutter aus dem Zooladen, davor hatte ich es bei Zoo Nicolaus selbst gemischt. Es werden aufgrund einer Erkrankung keine Knabberstangen gereicht und auch kein Obst. Lediglich ab und wann mal Hirsekolben (wenn dann zwei für alle 5) und Pflücksalat.

    Der Hahn konnte immer sehr gut fliegen, er ist von natur aus sehr groß und stabil. aber jetzt kann er schon nach einem kurzen stück nicht mehr. :(

    Mitte Juli wurden die Tiere zwei Wochen lang behandelt gegen Megabakterien. Seit dem wurde das Gewicht unregelmäßig kontrolliert. Es war alles im Bereich des normalen.

    Hier mal die aktuellen Gewichte von 4 des Schwarmes:

    Alexander (Hahn) - Standart - 72 Gramm
    Gwen (Henne) - Standart - 62 Gramm

    Scully (henne) - hansibubi - 50 Gramm

    VOR der Behandlung sah es bei den 4 so aus:

    Alexander 59 Gramm
    Gwen 60 Gramm
    Scully 45 Gramm

    Danach ging es wöchtentlich bergauf.....die beiden flugunfähigen sind ansich im normalen Bereich von 36 -42 Gramm geblieben.

    Was könnte man gegen das Gewicht tun? Woran könnte die Zunahme liegen? Wie könnte man die Flugfähigen animieren mehr zu fliegen? Es sind ja drei, also kanns an fehlender Gemeinschaft ja nicht liegen. Ich würde gerne noch einen Hahn dazu packen, finde aber seit einem Jahr leider keinen im passendem Alter.

    Gruss,
    Mac
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blindfisch, 27. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Dann wiegen Deine ja noch mehr als meine ...

    @Woran könnte die Zunahme liegen?

    Ich vermute, immer dann, wenn ein Wellie krank ist bzw. etwas haben könnte und Mensch sich um ihn sorgt und kümmert, nutzt Wellie das (schamlos) instinktiv aus oder Mensch hat Helfersyndrom und Mitleid im eingeschränkten Sinne von Füttern. Als zweites kommen einem die anderen Wellies vernachlässigt vor und Mensch hat Helfersyndrom um Mitleid s.o.
    Ich vermute, daß es bei uns so ist. Wobei ich mittlerweile gar nicht mehr sagen kann, wieviel meine Henne wiegt, da ich sie nicht mehr auf die Waage bekomme. - Früher hatte ich neben Füttern noch mehr Alternativen zum Wellie-Entertainment, aber seitdem der CD-Player (Wechsler) kaputt ist ...
    Klickern wäre wohl als Beschäftigungstherapie geeignet, aber das habe ich nie eingeführt.

    :0-
     
  4. #3 Blindfisch, 27. August 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    @Wie könnte man die Flugfähigen animieren mehr zu fliegen?

    Wenn Du merkst, daß sie sowieso gerade munter sind, dieses noch verstärken. Und Gewohnheiten einführen.

    Also: Vormittags werden meine (meistens) etwas später munter als ich. Nach dem Lüften dürfen sie ganztags im Zimmer fliegen, was sie aber nicht immer von sich aus machen. Die Häufchen verraten das.

    Dann starte ich "unsere Frühsport-CD" in normaler Laufstärke, und hampele in 1 bis 2 Meter Entfernung zum Käfig rum. Das ist dann mein Frühsport. Aufpassen: Manche Wellies fliegen dann in die Bewegung rein, d.h., das ist dann für die Wellies lebensgefährlich!

    Ich mache dann einen auf Wellie-Entertainment und singe dann noch möglichst (artgerecht) schräg :~ dazu, wobei ich oft die Namen der Kleinen im Wechsel nenne. Ja, :jaaa: und unter Verwendung des passiven Wortschatzes meiner Wellies, der bei ungefähr 50 Wörtern liegt, kann man dann spontan richtige, konkurrenzfähige Schlagertexte dichten, damit auch etwas Gehirnjogging dazu kommt.

    Dieses und ähnliches animiert sie zum Fliegen (vielleicht entspricht das einem Applaus? Flügelklatschen?) - wobei sie an manchen Tagen dann doch nicht wollen. Wenn sie mitspielen, belohne ich sie immer mit Hirse - und Du siehst, alles hat Vor- und Nachteile:
    Meine zwei haben :~ 8) nicht 8) :~ abgenommen, sie fliegen aber viel mehr und meistens sicherer als vor ein paar Jahren.

    :0-
     
  5. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Danke für die tipps. Wie gesagt füttere ich aber wie immer und das heißt in der Regel einmal die Woche die zwei Näpfe voll und gut. Die sind dann beim auffüllen auch alle fast leer. Sie hängen auch nicht den ganzen Tag am Napf oder so. Auch wenn es nicht nett ist, muss ich sagen das ich jetzt die beiden Standarts immer einmal am Tag 'animiere' ein paar kleine Runden zu drehen oder ich setze sie ans Fenster auf die Schaukel. Da bleiben sie dann sturr bis es ihnen zu blöd wird und dann fliegen sie zum Käfig. Ist natprlich keine enorme Strecke, aber immerhin.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mcanzie,
    Du könntest ja versuchen, auf lange Sicht den Futternapf morgens weit weg vom Käfig zu stellen, so dass sie zwischen Wasser und Futter immer mal hin und her fliegen müssen.
    Oder mehrere kleine Futternäpfe weiter auseinander zu stellen, so dass sie auch zum zweiten fliegen müssen, wenn der ersten leer ist.
    Ich würde die Futternäpfe, wenn es geht, einmal täglich füllen.

    Du könntest auch versuchen, erst mal übergangsweise einmal am Tag den Futternapf weit weg zu stellen und in der Zeit nur Kräuter etc. in der Nähe anzubieten, dann heißt es kalorienarm essen oder fliegen.
    Auf lange Sicht wäre dann der Napf aber auch einmal am Tag (am besten morgens) weiter weg und es müsste geflogen werden.
    Als meine Vögel sich mal das Fliegen (wieder) angewöhnt hatten, wollten sie immer unbedingt morgens sofort raus und fliegen.

    Du kannst auch schauen, ob es bestimmte Leckerbissen gibt, die Du mal in kleinere und später größere Entfernung vom Käfig legen kannst; bei mir wären das Golliwoog zweiglein.
    An das Fliegen zu Futter/ Futtersuche müssen sich viele Wellis erst gewöhnen, vor allem, weil vielleicht die Ort unbekannt sind, an denen das Futter steht und vogel nicht hin fliegen will.

    Schau mal hier, ich habe meine Wellis "auf den Tisch geclickert", damit sie dort an die Obstschale gehen:
     

    Anhänge:

  7. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Das Problem ist nur, ich kann das Futter nur so hinstellen das es auch zu Fuß zu erreichen ist. Denn ich habe zwei flugunfähige und da wäre es ja fies die einfach ohne essen zu lassen. Hirsekolben habe ich jetzt schon weiter weg hin gehängt, z.b. an der schaukel am fenster. Nur so wirklich hat keiner lust sich dahin zu begeben.
     
  8. #7 Blindfisch, 28. August 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Besser täglich und nur teelöffelweise. Man sagt, pro Wellie 2 TL. Aber so ganz klar ist diese Aussage nicht: zwei gehäufte oder zwei gestrichene Teelöffel? Manche füttern morgens und abends jeweils die Hälfte.

    Ich verteile die kleinen Mengen auf mehrere Futterstellen.

    :0-
     
  9. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Allgemein kann man sagen:

    Je größer das Übergewicht, desto schlechter die Prognose für das Tier!

    Das Übergewicht der Wellensittiche in unseren Haltungen ist auch ein "gewichtiger" Grund dafür, weshalb sie nicht mehr so alt werden wie früher.
     
  10. #9 Flitzpiepe, 28. August 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    meine 4 Wellis bekommen jeden Tag zwei Esslöffel Futter in einen Doppelfutternapf und das reicht vollkommen aus.

    Ansonsten gibt es weder Obst noch Gemüse.

    Da sie von Anfang an morgens nach dem Frühstück rausdurften, ist es inzwischen so, dass sie schon gestiefelt und gespornt morgens hinter der Tür sitzen und darauf warten, dass wir sie rauslassen. Wehe, wir sind mal ein paar Minuten später dran.

    Nun haben wir seit 4 Tagen einen kleinen Welpen und sie müssen tagsüber öfter mal reingehen, damit ich mit dem Kleinen durch die Terrassentür in den Garten gehen kann. Sie verziehen zwar keine Miene, aber ich denke, sie schauen mich dann immer ganz verärgert an :D
     
  11. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich würde das anders formulieren:
    Die (unterschiedlichen, möglicherweise unbekannten) Ursachen für Übergewicht sind gewichtige Gründe dafür, daß die kleinen nicht mehr so alt werden wie früher.

    Das Wissen darum hilft uns aber auch nicht weiter, unsere Gewichtigtuer und Gewichtigwerder wieder auf ein normales Niveau zu bringen, ohne ihnen die Lebensfreude zu nehmen.

    Je nachdem, wie Du animierst - es muß unbedingt eine Spielathmosphäre im Raum entstanden sein, das ist meine Erfahrung. Sonst mußt Du die erst aufbauen, zum Beispiel, indem Du vor guter Laune nur so sprühst ...

    :0-
     
  12. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Und was hat das mit meiner Frage zu tun? Vögel werden nicht einfach so dick, es muss einen Grund geben. Und wenn sich die Fütterungsweisen und die Haltung nicht ändern, dann fällt den nicht nach 5 oder 7 Jahren mal ein 'hey, jetzt leg ich mal zu'.
     
  13. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Ehrlich gesagt ist mit diese Esslöffel Sache zu aufwendig und da ich so wie jetzt, schon 7 Jahre (der älteste vogel des Schwarmes) füttere, kann ich einfach nicht sehen das dies die Ursache ist. :( Obst und Gemüse waren sie nie der große Fan von, aber seit der Erkrankung gibts das auch nicht mehr.

    Ja meine auch, also sie können früh nach dem Lüften raus. :) Ist aber nicht so das schon an der Tür rammeln damit es endlich los geht. Sie kommen dann aber schon recht schnell raus.

    Bei mir sind sie halt bis abends draussen. In der Regel gehen sie bei Einbruch der Nacht von selbst in den Käfig (sonst muss ich halt einsammeln ;)). Sie haben also genug Zeit sich zu bewegen...Ich werde den Käfig auch auf lassen wenn ich Mittwoch für 4 Tage in Urlaub fahre. Haben zwar ne Voliere, aber mir erscheint 60x60x170 doch zu klein...daher können sie eben raus. Wenn sie wollen.

    Und nun setze ich die beiden Dicken eben jeden Tag mehrmals ans Fenster oder an die andere Wand und auch wenn sie nicht sehr glücklich sind darüber, zumindest müssen sie sich dann bewegen um zurück zu kommen. :D
     
  14. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Andererseits :idee: konnte ich früher auch soviel essen, wie ich wollte. Und seit ein paar Jahren lege ich heftig zu. :?

    Das wirst Du schon richtig einschätzen, daß man die Bedingungen für die kleinen von einen Tag auf den anderen nicht völlig ändern kann. Das ist für die Kleinen auch nicht so gut.

    Manche schaffen sich noch ein paar jüngere Wellies an, die animieren die Älteren zur Bewegung. Wenn aber der Unterschied zu groß ist, dann nerven die Kleinen die Großen nur, hörte ich.

    Du hast zwei Standards? Die dürfen / müssen ja etwas mehr wiegen.

    Damit ich nicht immer wieder durcheinander komme, habe ich mir mal das Idealgewicht jedes einzelnen Vogels notiert und eine Excel-Tabelle als Übersicht in Prozentschritten (100%, 101%, ...) erstellt. Kannst Du Dir vorstellen, was ich meine?
    An dieser Tabelle orientierte ich mich eine Zeit lang und stelle überrascht fest, daß der Kleinste am meisten Übergewicht hatte. Man kann sich nämlich sehr täuschen, mußte ich mir eingestehen.

    :0-
     
  15. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Ja Standarts wiegen mehr, aber irgendwann sind auch sie mal im Übergewicht. Aber ich habe heute den Hahn gewogen und es geht runter, sind jetzt 69 Gramm. :) Ja ist kein Riesensprung von 73 Gramm, aber ein Anfang. Ich habe ein Heft wo Name, Datum und Gewicht drin stehen. Eigentlich wiege ich nicht regelmäßig, das kam aufgrund einer Erkrankung und jetzt ist es eben ab und wann zur Kontrolle (eigentlich mehr bei den flugunfähigen, weil die eh immer recht wenig gewicht haben). Aber bei meinem Hahn wars halt nicht mehr zu übersehen mit dem Gewicht...er ist übrigends etwa 2 Jahre und damit der zweitjüngste Vogel im Schwarm (der jüngste ist etwa anderthalb Jahr und der Rest 2, 5 und 7 Jahre).

    Nun fahre ich Mittwoch erstmal in Urlaub, vll fliegen sie ja dann umher wenn keiner guckt. ;)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Deine Vögel hatten vor der Behandlung schon Übergewicht.

    Wenn sich an den Haltungsbedingungen nichts geändert hat, dann hat die Behandlung gegen Megabakterien offensichtlich dazu beigetragen, daß sich der Stoffwechsel der Tiere so plötzlich verändert hat.

    Wenn Wellensittiche noch nicht durch Krankheiten vorgeschädigt sind, nehmen sie auch sehr schnell wieder ab, wenn sich die Futtersituation verschlechtert (kontrollierte Gewichtsabnahme).
     
  18. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Manchmal geschehen Wunder!!! ;)

    :0-
     
Thema: Vogel zu fett - was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanari wiegt 36 gramm was tune

    ,
  2. FETT WELLENSITTICH

    ,
  3. vögel zu fett

Die Seite wird geladen...

Vogel zu fett - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...