vogel zucht neuling

Diskutiere vogel zucht neuling im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Also ich hätt da mal ein paar fragen da ich vögel sehr sehr gern habe (wie wohl alle hier xD) hab ich eigentlich schon immer welche züchten wollen...

  1. #1 ringstar 88, 24. März 2009
    ringstar 88

    ringstar 88 elphaba1989 ihrer ^^

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar / Erfurt
    Also ich hätt da mal ein paar fragen da ich vögel sehr sehr gern habe (wie wohl alle hier xD) hab ich eigentlich schon immer welche züchten wollen so nun würde ich gern mal wissen was braucht man dazu (abgesehen von der lizens das is ja kla ^^) also auch an platz ect. un was kostet das ganze etwa bis die erste brut durch is sowahl an geld als auch an zeit sprich müsst ich mir dafür z.b. frei nehmen von arbeit oder so ? un da wäre noch ne andere sache welcher vogel is geeigneter denn ich würde das mir meiner freundin zusamen machen wollen und sie hatt einen ca. 8 jahre alten prachtrosella ( der durch diverse schlechte erfahrungen erst in letzter zeit zutraulicher wird) un ich habe eine 4 1/2 jahre alten welli der zwar auch noch etas ängstlich ist allerdings der schon mit nem halben jahr zu mir kam ...also wer von beiden wäre da geeigneter nich nur zwecks art sondern auch was die zutraulichkeit angeht da ich denke das es wohl eine größere rolle spielt zumahl wir in beiden fälle noch eine henne dazu hollen müssten ?

    mfg ringo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Wellensittiche züchten ist leichter als Rosellas züchten. Für Rosellazucht braucht Ihr viel Platz -am besten eine große Außenvoliere. Für beide brauchst Du die Zuchtgenehmigung. Aber BITTE besorgt für beide jeweils eine Partnerin. Einzelhaltung wird ganz offiziell als Tierquälerei bezeichnet. Vögel in "Einzelhaft" werden nur aus NOT zahm weil der echte Partner fehlt. Sie mögen nicht alleine sein. Jeder Papagei braucht einen Partner gleicher Art !!! Stell Dir mal vor Dein Leben ganz alleine in eine Elefantenherde zu verbringen :k
     
  4. #3 ringstar 88, 25. März 2009
    ringstar 88

    ringstar 88 elphaba1989 ihrer ^^

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar / Erfurt
    das zwecks einzelhaltung darauf gehe ich jetzt mal befusst nicht ein......aber der rest is mir auch klar das man viel platz brauch ich wollte eher wissen was das ganze so kosten würde mit zubehör ect. und zeitaufwand...
     
  5. cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo Ringo,

    erst einmal find' ich es gut, daß Du Dir im Vorfeld über einige grundlegende Sachen (Kosten etc.) Gedanken machst. Das ist beileibe nicht bei allen Neulingen so :beifall:.

    Nur wird Dir hier niemand eine Summe "X" nennen können, welche nötig ist, bis, wie Du Dich ausdrückst "die erste Brut durch ist". Der Betrag setzt sich aus wahnsinnig vielen Detailbeträgen zusammen und jeder davon ist variabel. Je nach dem was Du Dir leisten kannst oder willst gibt es teure und preisgünstigere Volieren, Zubehör, Futter usw. usw....

    Es gibt hier bereits ein Thema zu den möglichen Kosten. Sie sind aber nicht als verbindlich zu sehen.

    Mein Vorschlag wäre:

    Ihr legt erst einmal fest in welche Richtung Euer Vorhaben gehen soll. Danach stellt Ihr Euch, auf dem Papier, eine Zuchtanlage / Voliere / Käfig nach Euren Vorstellungen und den Bedürfnissen der Vögel zusammen.

    Jetzt holt Ihr die Preise dafür ein und bewertet den Betrag nach bezahlbar oder eben nicht.

    Wenn nein - dann geht die Suche nach Alternativen los. Was muß sein, was kann billiger gehen oder was brauchen wir für den Anfang gar nicht. Die neue Summe wieder bewerten nach bezahlbar oder nicht.

    Aber das ist ja nur die finanzielle Seite an Eurem Vorhaben. Es kommt schon mit steigender Vogelanzahl auch etwas mehr "Arbeit" hinzu. Den Begriff "Arbeit" muß ich etwas erläutern. Die Vogelhaltung / Vogelzucht ist mein Hobby, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung von der ich sehr viel, leider kein Geld :D, bekomme. Das ganze hat für mich etwas mit Lebensqualität zu tun, also sehe ich die Arbeit nicht als solche im eigentlichen Sinn an, sondern als Beschäftigung mit meinem Hobby, das ich ja gerne ausübe.

    Natürlich mußt Du Dir nicht immer extra frei nehmen, aber es kann schon sein, daß es zu Situationen kommt (Tierarztbesuch o. ä.) wo es sich nicht vermeiden lässt. Bei mir z. B. ging auch schon mancher freier Tag / Urlaubstag für den Verein, Durchführung von Ausstellungen oder den Bau meiner Volierenanlage drauf.

    Laßt Euch bitte von meinem Beitrag nicht aufhalten oder entmutigen. Er soll Euch lediglich dazu anregen, wohlüberlegt an die Sache ranzugehen. Das bewahrt oft vor unliebsamen Überrachungen, Enttäuschungen oder Frust.

    Dann kann man ein Hobby auch richtig genießen!
     
  6. #5 Mr.Knister, 25. März 2009
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    was man jetzt als Zeichen dafür deuten könnte, dass ihr nicht berreit seid euch intensiv mit einem Thema auseinader zu setzen.....
     
  7. Joerg

    Joerg Guest

    Nöö, weil das am Thema "Zucht" vorbei ginge... DENN bei der Haltung eines einzelnen Tieres sehe ich gewisse Herausforderungen ...

    Gruß
    Jörg
     
  8. #7 Fantasygirl, 25. März 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich persönlich würde die Herausforderungen eher für das Tier als für den Halter sehen... :traurig:
    Aber gut, es soll ja bald geändert werden. *hoff*

    Nun, wenn wir jetzt einfach mal von einer Wellensittichzucht ausgehen:
    Man sollte immer mindestens zwei Paare zur Zucht ansetzen, damit man im Falle eines Falles eventuell Küken oder Eier unterlegen kann. Dementsprechend fehlen da erstmal ein paar Zuchttiere. ;)
    Die Tiere müssen ein bestimmtes Alter haben. Bei Wellis sagt man, dass die Henne mindestens 1 Jahr, bei ihrer ersten Brut aber nicht unbedingt älter als 3 Jahre sein sollte.

    Für die Paare benötigst du dann entsprechende Zuchtboxen (spontan würde ich so ca. 1m Breite empfehlen, eventuell mehr, weil die Tiere dann ja während der Brut keinen Freiflug bekommen werden) sowie Nistkästen. Zusätzlich gutes nahrhaftes Futter zur Vorbereitung und während der Brut und Jugendaufzucht. Einen vogelkundigen Tierarzt sollte man sowieso immer an der Hand haben, aber für die erste Zucht ist es sicherlich nicht schlecht, wenn du Kontakt mit einem Züchter bei dir in der Nähe aufnimmst, der dir bei Bedarf zur Seite steht.
    Und natürlich, aber das weißt du ja, die ZG, und Ringe. :)
    Hinzu kommt die Frage, ob du eventuell Mitglied in einem Verband, z.B. dem AZ werden möchtest.

    Gerade die Wellensittichzucht ist sicherlich kein "ertragliches Geschäft". D.h. du wirst mit Sicherheit mehr Geld reinstecken, als du im Nachinein durch den Verkauf der Jungtiere heraus bekommst. Es wird in den meisten Fällen also eher ein Hobby sein und bleiben.
     
  9. #8 alfriedro, 25. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema Einzelhaltung nehme ich mal an, dass das Thema schon klar ist. Du wirst die Partner schon besorgen, weil du ja züchten möchtest. Daher brauchst du auch nicht näher darauf eingehen.

    Der Aufwand in der Vogelzucht richtet sich natürlich nach der Anzahl der Vögel und der Arten, die du hältst.

    Ein Paar Prachtrosellas ist in punkto Pflege, Unterbringung und Fütterung viel aufwendiger, als ein Paar Wellensittiche. Rosellas und Wellis können nicht in der selben Voliere gezüchtet werden. Rosellas brauchen eine Voliere ganz allein für sich. Wellensittiche können gut in Gemeinschaft brüten. Rosellas brauchen viel mehr Frischkost (Obst, Gemüse, Zweige, Keimfutter, animalische Kost) als Wellensittiche. Wellensittiche bekommen diese Nahrung zusätzlich, verwerten aber relativ wenig davon.
    Die Voliere kann ja nie groß genug sein, aber für Rosellas sollte sie nicht kleiner als 3 x 2,5 x 2 (LxHxB) Meter sein. Wellensittiche als Einzelpaar benötigen eher 2 x 2,5 x 1 Meter. Die Zucht der beiden Arten nebeneinander benötigt eine Konstruktion, dass sie sich nicht gegenseitig in die Füße beißen können. Die Wellis würden Zehen verlieren!
    Tue deinen Tieren keine Zuchtboxen an. Die sind nicht tierfreundlich!

    Was für die Pflege der Vögel am praktischsten ist, liegt im Ermessen des Halters. Die Näpfe sollten bei kleineren Volieren von außen entnehmbar sein. Der Boden ist nach meiner eigenen Erfahrung am besten mit Holzschnipseln zu bedecken. Diese saugen gut auf und regulieren das Klima in der Voliere gut. Die Entsorgung ist auch einfacher (Biotonne/Kompost, Gewicht!). Dann brauchen die Vögel natürlich einen Extranapf mit Grit.

    Naturäste sollten Standard sein. Als Niststätte gibt es allerlei und die Sittiche sind nicht sehr wählerisch. Einige Anregungen für die intelligenten Tiere werden dankend angenommen. Über fertiges Vogelspielzeug bis zu allerlei aus der Natur (Tannenzapfen, Steine, ... ), lass deine Phantasie spielen.

    Für die Vertretung, wenn du mal verreisen möchtest, suche dir eine sachkundige Person, also anderen Vogelhalter (vielleicht in deinem nächsten Verein). Laien sind überfordert. Beim Tierarzt stellen sich auch schon mal Leute vor, die die Tierpflegeurlaubsvertretung gewerblich übernehmen. Meistens für Hunde. Ist aber deine Sache.

    Was das jetzt so kostet, solltest du anhand einer detaillierten Planung ermitteln:

    Volierenart und Größe (Rahmen, Gitter, Öffnungen, Beleuchtung)
    Futtermittelverbrauch (Körner, Obst, Gemüse, Grünzeug, Animalisches)
    Pflegemittelverbrauch (Reinigungsmittel, Werkzeuge, Einstreu etc.)
    Zusätzliche Futtermittel (Grit, Vitamine, Medikamente)
    Wasser
    Vereinskosten
    Ringe
    Beleuchtung (sehr wichtig), Strom
    evt. Heizung (brauchen nicht viel)
    Einrichtung (Äste, Näpfe, Deko?, Spielzeug (nur nicht zu viel, lieber ab und zu wechseln), Nistkästen)
    Tierarzt (nicht kalkulierbar, weil unregelmäßig)
    Fachliteratur wäre auch nicht schlecht (besser als Forum :+party:)

    Der Zeitaufwand liegt etwa bei einer halben Stunde bis eine Stunde im Schnitt pro Tag. Beim Reinigen natürlich länger. Der Rest ist beobachten und genießen!

    Schießlich brauchst du noch Abnehmer für deinen Nachwuchs, was nicht ganz einfach ist. Der Erlös deckt nicht die Kosten.

    Ich glaube, damit ist dir erstmal geholfen.
    Grüße, Al
     
  10. #9 ringstar 88, 25. März 2009
    ringstar 88

    ringstar 88 elphaba1989 ihrer ^^

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar / Erfurt
    erstmal vielen dank für die vielen antworten ^^
    zu der einzelhaltung sag ich deswegen nichts weil es wie schon gesagt nich hierher gehört (bzw. das ja ein geplanntes ende haben soll ) un ich diskusion einfach leid bin was aber nicht böse gemeint is aber ich denke ihr versteht mich da ^^
    was die größe der volliere angeht naja davon bin ich nicht so der freund hatte mir eher überlegt da ein vogelzimmer zu machen mit dann dazugehörigen rückzugsmöglichkeiten :)
    un das das ganze als hobby zu sehen ist un wohl nicht die kosten deckt is mir ja eigentlich bei einer wellizucht auch kla wobei wir (also meine freundin un ich) uns ja eher für rosselas etschieden hätten allerdings genau deswegen will ic auch erstmal hier nach meinungen fragen un mich halt erkundigen ^^ und auch was die kosten angeht bin ich mir auch bewusst das man da nich betrag x nennen kann pauschal allerdings hätt ich schon gehofft das man jetzt sagen kann ob es eher bei unter 1000 bleibt oder so bis 2000 geht ....was ja schon gesagt wurde das man da noch varianten hat zwecks billigere alternative kann ich gleich dazu sagen das ich nich umbedingt das billigste nehmen würde aber auch da es finanzell sonst eng werden könnte auch kein gold reinstellen kann mal überstrieben gesagt :zwinker:
    aber soweit sogut bin ich jetzt schonmal recht gut informiert was mich aber noch interresieren würde wie sieht das aus müssen die tiere den zumindest so halbwegs zutraulich sein zu uns weil es ja denke ich mal dann vorkommen wird das wir haltma an die jungen ranmüssen z.b. zwecks beringung ?

    mfg ringo
     
  11. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Vogelzimmer finde ich gut. Nur große Vorsicht mit Rosellas und Wellis im gleichen Raum! Die Rosellas können gefährlich werden!

    Die Rosellas sind von Natur aus nicht sehr scheu, können sogar von sich aus recht zutraulich werden. Ich hatte Pennantsittiche in einer Außenvoliere und die kamen irgenswann zum Sonnenblumenkerne picken auch auf meine Hand. Sie sprangen gerne mal auf meine Füße und sie suchten auch den Kontakt zu mir. Zum Beringen kann man problemlos an den Kasten. Rosellas nehmen das nicht krumm.

    Die Kosten bestimmst du selbst. Eine gute Beleuchtung kostet schon an die
    200,- €. Das Fenster kannst du im Sommer aushängen und ein Gitter statt dessen einbauen. Frische Luft ist sehr gut für die Vögel.
     
  12. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @ ringstar,

    habe dir eine PN (Privatnachricht) geschickt, findest du oben unter "Willkommen ringstar 88" :)
     
  13. #12 ringstar 88, 25. März 2009
    ringstar 88

    ringstar 88 elphaba1989 ihrer ^^

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar / Erfurt
    danke monsun ...hatte leider die nachricht beantwortet befor ich gesehen hab das dieser thead grund dazu war ....dann hätt ich vill nochn bisschen was mehr hingeschrieben xD
     
  14. #13 Fantasygirl, 25. März 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Nö, die Wellis brauchen für eine Zucht nicht zahm sein.
    Die Henne scheuchst du eben aus dem Kasten, um die Eier bzw. Küken zu kontrollieren, die geht danach wieder von selbst rein. UNd die Küken brauchen ja nicht zutraulich zum Beringen sein, weil sie eh nicht davon flattern können, da sie in dem Alter noch nicht flügge sind.
     
  15. #14 ringstar 88, 25. März 2009
    ringstar 88

    ringstar 88 elphaba1989 ihrer ^^

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar / Erfurt
    hätt da noch ne frage an die züchter hier wie is das denn ich weis ja man brauch ein zuchgenehmigung ...nur was brauch man dafür was muss man vorweisen bzw. gibt es einen test un wenn ja wie bzw. was läuft da ab ?
     
  16. Eunerpan

    Eunerpan Wirkung auf die Psyche

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stützengrün
    hallo

    .......das I-NET ist vollllller Informationen

    Bsp. 1
    Bsp. 2
    Bsp. 3


    .................das Forum ist vollllller Informationen

    Bsp.. 1

    Suchfunktion nutzen :idee::idee::idee::idee::idee:


    mfg thomas
     
  17. Yu

    Yu gut zu vögeln

    Dabei seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67822
    Ich bin jetzt sicher der Buhmann oder die Buhfrau aber ich finde jemand, der Vögel einzeln hält und nur, weil er mal züchten möchte Partnervögel besorgen will, wird die Küken dann mit Sicherheit auch in Einzelhaltung abgeben, weil er ja eh der Meinung ist sie werden so zahmer ... meiner Meinung nach sollte man so nicht mit Leben umgehen aber ich denke das geht wieder in die Spalte Züchten für den Verbrauch ...
    Ich hoffe nur, dass er irgendwann die Einsicht gewinnt, wenn er die Vögel zu mehreren oder Paaren hält und sieht wie viel anders sie sich verhalten, wie aufgelebter, dass Einzelhaltung ein schlimmer Fehler war ...
     
  18. #17 ringstar 88, 25. März 2009
    ringstar 88

    ringstar 88 elphaba1989 ihrer ^^

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar / Erfurt
    ich könnt da jetzt ma das thema zoohandlung einwerfen da is es noch schlimmer oder auch genug andere züchter die die tiere dann eizeln verkaufen aber das lass ich mal lieber ^^
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    2000€ ?
    Soviel kosten mich meine Vögel wenn ich nicht Züchte im Jahr...
    Und ich bin nur Studentin und hab weder viele Vögel noch riesige Volieren.
    (Hätt ich aber gern :zwinker:)
    Ich denke mir Zuchtgenemigung und Quarantänemöglichkeiten und Tierarzt biste da schnell weit drüber, vor allem der Tierarzt, einmal zur Vogelklinik und der Rest von meinem Geld für den Monat reicht grad noch für troken Brot...

    Lg
    nelje


    Was tut man nicht alles für den geliebten Pipmatz
     
  21. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hier ist einer, der sich verbessern will. Unterstellungen mit Anfeindungen sind nicht dienlich. Vielleicht besser so: Ich kenn einen, der zwei von deinem Nachwuchs für seine AV haben möchte. :zwinker:
     
Thema:

vogel zucht neuling

Die Seite wird geladen...

vogel zucht neuling - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)