Vogelaufzucht Hilfe

Diskutiere Vogelaufzucht Hilfe im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben. Ich habe nun seit 1 Woche 5 Vogelbabys in Handaufzucht. Das Nest war auf unserem Balkon und kurz nach dem Schlüpfen kam die...

  1. #1 LisaHeckenbraunelle, 26.05.2019
    LisaHeckenbraunelle

    LisaHeckenbraunelle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben.
    Ich habe nun seit 1 Woche 5 Vogelbabys in Handaufzucht. Das Nest war auf unserem Balkon und kurz nach dem Schlüpfen kam die Mutter nicht mehr wieder. Dann mussten wir entscheiden ob wir in die Natur eingreifen oder nicht.... wir haben es nicht übers Herz gebracht....
    Die Süßen sind wohl auf und super aktiv. Ganz klar ist noch nicht was das für Vögel sind. Heckenbraunellen???
    Sie fressen wie verrückt und machen die ersten Flugversuche. Nun fragen wir uns wie bieten wir Lebendfutter an und wie bekommen wir sie fit für die „Wildnis“?!
    Ab wann weiß man, dass sie Flügge sind?
    LG
     

    Anhänge:

  2. #2 Gast 20000, 27.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    185
    Nach der Schnabelform und Brustfarbe würde ich auf Körnerfresser wie Hänfling tippen.
    Also in dem Alter dann wohl keine Insekten, sondern eingeweichte Körner, wie geschälte Hirse, Buchweizen, etc..
    Flügge sind sie, wenn sie ausfliegen, dann werden sie aber noch 10-14 Tage von den AV bis zur Selbständigkeit gefüttert. Dann sollten sie als HZ in eine große Voliere von mehreren Kubikmetern 1-2 Wochen ihre Flügel trainieren können, sonst überleben sie kaum einen Tag in "Freiheit" und fallen sogar einer Elster zum Opfer.
    Da wir ja nicht die Nahrung, die die Eltern an die Jungen verfüttern, bereitstellen können, ist das "sogenannte Auswildern" dann wohl immer eine Tombola.
    Gruß
     
  3. Zeisi

    Zeisi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine, meine Birkenzeisigküken sah auch so aus. Also in jedem Fall Körnerfresser, der Grassamen brauchen, egal ob Hänflinge oder Birkenzeisige). Mein Küken nahm angebotene Gräser instinktiv an, ließ sich vom Füttern mit der Pinzette auf Nahrungsaufnahme aus Napf ( Blattner, Hänfling,sichtung) und sehr bunt gemischten Grassträußen sukzessive nach dem Ausfliegen ( Ästling) umstellen, in dem ich nur zugefüttert habe. Wichtig für das Auswildern ist, dass sie ausreichend Flugübungen machen können, selbst Futter suchen und scheu werden. Also ist der Übergang in einer Außenvoliere ohne ( engen) Menschenkontakt oder Abgabe an eine Auswilderungsstation unumgänglich. Ein freundliches Anfliegen und Anbetteln von Menschen, Katzen und Hunden endet später schlecht. Mein Küken lebte nach den erste Flugübungen in der Wohnung und einem großen Käfig, als es futtertest war noch drei Wochen allein in eigener Außenvoliere, in die nur Futter, Futterpflanzen und Wasser gestellt wurden und verlor so auch seine gefährliche Zutraulichkeit. Da es in den zwei folgenden Jahren sporadisch mal an der inzwischen besiedelten Voliere vorbeikam, hat es offensichtlich in der freien Wildbahn überlebt.

    Viel Erfolg
    Zeisi
     
  4. Zeisi

    Zeisi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hänflingmischung ( ärgerliche Autokorrektur)
     
  5. #5 terra1964, 27.05.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    452
    Ort:
    32139 Spenge
    Mich würde interessieren was du in der Woche gefüttert hast.
    Gruß
    Terra
     
  6. #6 Gast 20000, 27.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    185
    Das möchte ich aber lieber nicht wissen.
    Zumal man ja von einer Heckenbraunelle ausgegangen ist, die aber immer in Bodennähe brütet. Und das Nicherscheinen des Altvogels wird man dann ja auch nicht beurteilen können, da man ja nicht weiß, wie ein Hänfling aussieht.
    Bluthänfling (Hänfling) - Wildvogelhilfe.org
    Gruß
     
Thema:

Vogelaufzucht Hilfe

Die Seite wird geladen...

Vogelaufzucht Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Mönchsgrasmücke braucht Hilfe!!

    Mönchsgrasmücke braucht Hilfe!!: Ich habe gerade eine kleine Mönchsgrasmücke entdeckt. Vom Gefieder her ein männlicher Altvogel. Er kann nicht fliegen, es wirkt, als ob er gar...
  2. Guten Morgen ! Ich brauche Hilfe !!!

    Guten Morgen ! Ich brauche Hilfe !!!: Ich habe diesen Link von jemanden aus dem Welli net erhalten und habe eine Frage. Eigentlich sollte ich von vorne beginnen. Mein Name ist...
  3. Hilfe! Was für ein Sittich könnte das sein?

    Hilfe! Was für ein Sittich könnte das sein?: Guten Tag zusammen! Einer Bekannten von mir ist ein (junger) Sittich zugeflogen. Sie meint, es sei ein Nymphensittich. Ich bin mir da jedoch...
  4. Welche Tauchente? Bitte um Hilfe bei Bestimmung.

    Welche Tauchente? Bitte um Hilfe bei Bestimmung.: Diese Tauchente ist nicht so recht im Bestimmungsbuch zu finden. Mag mir jemand helfen? Sichtung in der Nähe des SH-Wattenmeeres auf brackigem...
  5. Hilfe bei der Suche nach Agaporniden

    Hilfe bei der Suche nach Agaporniden: Hallo an alle. Entschuldigung, aber meine deutsche Sprache ist noch nicht hoch, weil ich neu in Österreich bin. Ich möchte um Hilfe bitten,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden