Vogelberatung (... die x-te)

Diskutiere Vogelberatung (... die x-te) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Wir (ich, Männe, meine drei Jungs {1,3,5}), wollen uns dieses Jahr noch Vögel zulegen. Ich und Männe haben schon ein bissel herum gesucht...

  1. Pollux

    Pollux Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wir (ich, Männe, meine drei Jungs {1,3,5}), wollen uns dieses Jahr noch Vögel zulegen.
    Ich und Männe haben schon ein bissel herum gesucht und eine engere Auswahl getroffen. Ich selber bin völlig Vogelunerfahren, Männe hatte vor Urzeiten mal Wellensittiche (Wellis und Kanaris kommen jetzt aber nicht mehr in Frage)

    Jedenfalls ist unsere bisherige Auswahl:
    * Königssittich
    * Mohrenkopfpapagei
    * Rostkappenpapagei
    * Nymphensittich


    So, zu unserer Situation:
    Wie schon geschrieben, haben wir drei kleine Kinder. Ich selber bin ganztags zu Hause. Es wäre also - zur Stressvermeidung - immer möglich die Vögel morgens, wenn die Jungs im KiGa sind, und abends, wenn die Jungs im Bett sind, frei fliegen zu lassen. Denn wenn möglich wollte ich Fleischwunden durch Vogelbisse bei den Knirpsen vermeiden 8o
    Aber durch die Gitter werden sie fassen... von daher sollte die Vogelart nicht übermäßig aggressiv reagieren, wenn da ein Kinderfinger durchs Gitter flutscht.

    Wir wohnen in einem alten Haus, mit eher kleinen, verwinkelten Zimmern. Im Wohnzimmer steht ein Kamin. Der hat zwar Sicherheitsbeschichtung, so dass er nur auf der Zimmerseite heiß wird, aber das Ofenrohr bekommt eine ordentlich hohe Temperatur. Wie riskant ist diese Gefahrenquelle? Meiden Vögel von Natur aus sehr heiße Zonen?

    Sonst müssten die Vögel zwei Volieren haben, eine Sommer- und eine Wintervoliere. Erstere steht dann im Wohnzimmer, zweitere müsste in die Küche ein Stockwerk höher. Machen Vögel solche Umzüge gut mit? Geht das? Oder bleibt uns da nur die Option das Ofenrohr einzuzäunen?
    Und da wir im Winter wegen dem Kamin immer sehr trockene Luft haben (20-30% trotz Zimmerbrunnen 8o ) , müsste dann ein Luftbefeuchter neben dem Käfig stehen. Geht das?

    Ansonsten könnten wir noch das Gästezimmer als Vogelzimmer nutzen und die Vögel eben nur dann ausquartieren, wenn Besuch kommt. Das Gästezimmer ist direkt neben dem Wohnzimmer und wird von uns tagsüber auch regelmäßig genutzt. Ich weiß ja nicht, wie wichtig täglicher Kontakt zwischen Mensch und Vogel ist.

    Zur Voliere:
    Männe will eine selber bauen. Gibts da irgendwelche Dinge, die berücksichtigt werden müssen?


    Danke für die Mühe :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Pollux

    zuerst mal "herzlich willkommen bei den Vogelforen" :zustimm:

    Ich will nur rasch zwei Punkte rauspicken:
    abends schlafen die Vögel normalerweise, ist jedenfalls bei unseren Edelpapageien der Fall, spätestens um 19 - 20 Uhr kann man mit denen nichts mehr anfangen, die wollen ins Bett und ihre Ruhe haben.
    Ein richtiger regelbarer Luftbefeuchter ist auch für euch selbst zu empfehlen. 20-30 %, auweia, das ist doch viel zu niedrig.
     
  4. Pollux

    Pollux Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Sieh an :D Ich sag ja, ich kenn mich mit Vögeln nicht so aus. Ich hör nur die Nachbarsvögel, die machen im Sommer auch um 22 Uhr noch mächtig Rabatz.
    Sofern die Vögel jetzt keine arge Gefahrenquelle für die Jungs sind, können sie ja auch tagsüber fliegen. Ich hab eben nur einiges von Beißern gelesen (Besonders während der Balz, bzw. Brut).

    Ja, ich weiß :~ Der Zimmerbrunnen verbraucht im Winter gute 2 Liter Wasser pro Tag 8o
    Im Moment ist das Wohnzimmer noch voll vertäfelt. Die Vertäfelung saugt unglaublich viel Feuchtigkeit. In den nächsten 2 Jahren soll die aber komplett raus. Dann sollte sich das Trockene-Luft-Problem auch wesentlich entspannen.
     
  5. Meckie

    Meckie Vogelfreak ;)

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Niedersachsen
    Zu Nymphensittichen kann ich sagen, dass die eigentlich nur beißen, wenn man sie ärgert, und wenn sie beißen, können sie eigentlich nur eine Wunde machen, also es fällt normalerweise nicht der Finger ab oder so. Am besten sagst du deinen Kindern von Anfang an, dass sie die Vögel respektvoll behandeln sollen und nicht streicheln sollen (Vögel sind sowieso keine Kuscheltiere). Dann sollte das klappen. Ohne Grund beißen sie sowieso nicht.
    Bei Nymphensittichen solltest du bedenken, dass sie sehr laut werden können und Vögel im allgemeinen sehr staubig sein können.

    Zur Voliere:
    Wenn sich es anbietet, könnt ihr auch eine Ecke des Zimmers für die Vögel abtrennen, wobei natürlich die Wand sehr leiden kann. Beim Gitter solltet ihr die richtige Gittergröße nehmen (nicht mehr als 1,9cm) und wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt (wegen Zinkvergiftung), nehmt am besten Edelstahldraht anstatt verzinktem Draht. Bei verzinktem Draht nämlich kann die Gefahr bestehen, dass der Vogel Zink durch Klettern aufnimmt und sich somit selbst vergiftet. Aber ob die Zinkvergiftungen bei Vögeln wirklich vom Käfiggitter kommt, ist noch nicht gesichert (korrigiert mich, wenn wer neuere Infos hat).
     
  6. #5 Tanygnathus, 14. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Königssittiche sind für Wohnunghaltung ungeeignet, die brauchen viel Flug und richtig viel Platz.
    Ich würde den Papageienwunsch ehrlich gesagt erst mal lassen, außer du kannst ihnen wirklich dauerhaft ein separates Vogelzimmer einrichten
    ( dann brauchst du keine Voliere bauen ).
    Sie können dort fliegen sich untereinander beschäftigen, brauchen dich nicht wirklich und du brauchst wegen den Kindern keine Angst haben.
    Eine Garantie dass ein Papagei nicht beißt gibt es nicht.
    Von deinem Bericht her habe ich Bedenken, dass die Vögel überwiegend nur im Käfig sitzen werden, darum überlege dir das gut.
    Papageien hat man in der Regel ein Leben lang und darum sollte man sich sehr sicher sein ob man sich welche anschafft.
    Wegen der Voliere da würde ich eher eine bauen lassen aus Alu Elementen und bitte nicht unter 2m länge.

    Holz wird schnell benagt und ist schlechter zu säubern wenn Obst und Kot dran klebt.
     
  7. Pollux

    Pollux Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch haben wir zwei Zimmer, die zum Vogelzimmer umgebaut werden können.
    Einmal das Gästezimmer (16 m²), liegt im Erdgeschoss neben dem Wohnzimmer. Da wäre nur das Problem, dass ab und zu mal Gäste da sind, die dort übernachten wollen.
    Ein weiteres Zimmer wäre die derzeitige Abstellkammer unterm Dach. Das hat ca. 6 m². Allerdings hat das Zimmer nur ein Dachschrägenfenster, welches auch nicht zu öffnen ist. Die Frischluft kommt also aus dem Flur, so dass wir dort eine Gittertür einbauen müssten.
    Wenn die Vögel dann aber frei im Haus herum fliegen (da ist massig Platz, unser Haus hat 220 m² Wohnfläche), hab ich wegen offener Türen bedenken. Die Jungs lassen oft genug die Terrassentür offen. Würde es denn ausreichen so einen Perlenvorhang an der Terrassentür (einfache Hintereinganstür, nix enorm breites) auf zu hängen, um die Vögel am raus fliegen zu hindern?
    Oder ist es besser die Vögel 24/7 im Vogelzimmer zu lassen?
    Bin daher nicht so davon überzeugt, die Vögel im ganzen Haus rumfliegen zu lassen. Es sind einfach sehr viele Ecken und Winkel, wo sie dann unbemerkt sitzen und evtl. auch eingesperrt werden. Besonders die Kinderzimmer sind jetzt im Moment noch Gefahrenzonen. Die Jungs haben in dem Alter einfach nicht das Bewusstsein für, dass es für die Vögel KEIN Spaß ist im Kinderzimmer eingesperrt zu sein, um die Jungs mit ihrem Geflatter zu belustigen.

    Im Wohnzimmer könnten wir eine Voliere mit den Maßen 2x2,5x1 m (h,l,b) aufbauen. Das Wohnzimmer hat eine mit blickdichtem Vorhang gesicherten Durchgang zum Flur. Ich hab keine Probleme damit, die Vögel den ganzen Tag im Wohnzimmer rumfliegen zu lassen.
    Ich hab nur im Winter so meine Bedenken mit der trockenen Luft und dem Ofenrohr (sollte selbiges denn mit Gitter abgeschirmt werden?). Ich war mir einfach nicht sicher, ob das gut funktioniert: Freiflug + anwesende Kinder.

    Gestern hatten wir ein Gespräch mit einem Hobbyvogelzüchter (der verkauft nur ganz selten mal Vögel, ist also kein wirklicher Züchter). Der hat uns auch Ziegensittiche vorgeschlagen, weil die recht umgänglich sind.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Pollux

    Pollux Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Quatsch, ich meinte 9 m² :hammer:
     
  10. #8 Cerritus, 15. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2016
    Cerritus

    Cerritus Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo bei Würzburg - das Kaff aus dem ich bin k
    Ich würde mich jetzt auch nicht auf DIE eine Art einschiessen... Der Sprung zwischen Nymphensittich und Rostkappenpapagei ist aber schon recht gross...

    Es gibt viele tolle Arten mit eigenen Vor- und Nachteilen.
    Um noch mehr Verwirrung zu stiften werfe ich hier mal "Pflaumenkopfsittiche" oder "Australische Plattschweifsittiche" (Stanleysittich, Pennantsittich...) in den Raum. :zwinker:

    Ziegensittiche sind toll - sind allerdings ein bisschen hyperaktiv und haben öfter das Problem mit erhöhter Brutigkeit.

    Ich würde erstmal schauen was ihr für die Geier tun könnt, und mich dann auf die Suche nach Abgabevögeln machen die es in eurer Umgebung sicher reichlich gibt. Das hätte meiner Meinung nach einige Vorteile - sowohl für die Geier als auch für euch.Vielleicht kann man die Vögel da auch vorher besuchen, und schauen wie sie ticken?!
    Das Abgabetiere schon ein bisschen älter sind, ist beispielsweise bei Nymphensittichhähnen von Vorteil - da die Pupertät und das erproben der Stimme vorbei ist.
    Als Beispiel mal Lyra - meine Pennantsittichhenne - ist ein wunderschöner Vogel die mit ihren 2 Jahren in mir ihren 4. Besitzer gefunden hat. Sie ist nicht krank, nicht alt, nicht laut, rupft sich nicht, ist relativ zutraulich - hatte nur ein bisschen Pech mit ihren Vorbesitzern. Ich könnte euch noch 11 weitere Beispiele nennen...

    Doch - wohin mit den Vögeln...
    Beim Gästezimmer gäbe es halt das Problem das nicht jeder "mit den Vögeln in´s Bett gehen" mag. Auch wenn einer der Gäste allergietechnisch Probleme hat wäre das ungünstig. Grosse Umzugsaktionen würde ich mit den Vögeln nicht durchführen...
    Ach ja Allergie... Es wäre auch zu beachten ob deine Kinder da vorbelastet sind. Besonders Nymphensittiche sind regelrechte Staubwedel und produzieren viel allergietechnisch relevanten Federstaub. Deshalb ist eine Haltung in einem Schlaf- besonders Kinderzimmer - nicht gut.
    Abstellkammer - naja - klingt halt nach Abstellkammer...

    Die Variante Gästezimmer wird zum Vogelzimmer fände ich super. Vielleicht könnten die Gäste dann in der Abstellkammer schlafen? ^^

    Wenn eine Verbindung zum Wohnzimmer besteht, kann das ja gerne zum Freiflug (unter Aufsicht) mitbenutzt werden. Doch auch dann muss es vogelsicher sein.
    Streicht unter anderem: Grünpflanzen, Kleinteilige Deko, Filigrane Deko, alles was als Bruthöhle dienen könnte (und die Geier sind da unter umständen kreativ), wertvolle Möbel, Rattanmöbel, Bücherregale, Dinge an denen euer Herz hängt, Tastaturen - auf diesem Laptop hier fehlt beispielsweise die "Tab-Taste" und "Backspace", Fernbedienungen, Tapeten, Spiegel, Kopfkissenbezüge, den freien Blick aus dem Fenster... (nein die Liste ist nicht komplett)
    Eine Faustformel: Grössere Arten = grösserer Schnabel = mehr Kollateralschaden.

    Richtet euch auf: Vogelbäume, Klettermöglichkeiten, Buddelkisten, Vogelkot, mehr Schmutz, angenagte Türrahmen, Tische und andere Einrichtungsgegenstände, einen unter Umständen lauten und penetranten "Backroundchor" und geschreddertes allgemein ein (auch diese Liste ist nicht komplett)

    Deshalb ist es meiner Meinung nach utopisch die Vögel in der ganzen Wohnung fliegen lassen zu wollen. Eine Küche bekommt man recht unmöglich Vogelsicher. Bei anderen Räumen ist das ähnlich.
    Die Variante Vogelzimmer + Ausflüge in´s Wohnzimmer bekäme von mir ein "like".

    Das Einrichten sollte auch schon vorher geschehen. Erst Raum schaffen, dann Vögel holen.
    Wenn der Vogel erstmal seinen Platz gefunden hat, (zum Beispiel auf dem Türrahmen) nützt ein nach 2 Wochen besorgter Vogelbaum auch recht wenig.

    War sonst noch was? Ach ja :idee:

    - das Ofenrohr sollte definitv abgeschirmt werden, mit einem Gitter ist das eher unaufwändig denke ich.
    - trockene Luft vertragen einige Arten besser als andere. "Urwaldbewohner" sind da eher gar nicht geeignet. In einem Vogelzimmer wäre die Luftfeuchtigkeit besser zu steuern.
    - Kinder & Vögel im Freiflug klappt gut, das kommt aber auch auf deine Kinder an. Mit 1,3 und 5 sind die aber noch recht jung...
    Vögel sind keine Kuschel - sondern eher Beobachtungstiere. Auch sollten sie von deinen Kindern natürlich nicht gejagt werden oder ähnliches. Sehr lautes Toben und/oder ein Kindergeburtstag sind auch eher nichts für die Vögel. (Aber da wären sie ja dann im Vogelzimmer ^^)
    Die Kinder können viel Spass mit den Vögeln haben wenn diese dann mal Hirse aus der Hand fressen, oder so.
    Klickertraining ist hier eine gute Möglichkeit wie sich deine Kinder (je nach alter) auf partnerschaftliche Weise mit den Vögeln beschäftigen können.
    Kinder können für die Vögel basteln, Hirse im Garten anbauen, Äste besorgen... Auch Vogelzimmerreinigungsarbeiten werden von den Kindern bestimmt mit wachsender Begeisterung wahrgenommen *hust* :kehren:
    - Ein Perlenvorhang reicht nicht als Schutz vorm Entfliegen!
    - Bei Sittichen musst du dir um Bisswunden m.E keine Sorgen machen, bei was grösserem kann das schon eher vorkommen. Aber "üblich" sind Fleischwunden eher nicht würde ich sagen. kleine Krallenkratzer oder so sind aber schon drin.

    Ansonsten wäre es vielleicht gut wenn ihr noch 1 - 2 Jährchen wartet. Ich weiss ja nicht wann diese "wir reissen die Holzvertäfelung raus" Geschichte geplant ist, aber vielleicht wäre danach ein guter Zeitpunkt sich den ein- oder anderen Geier in´s Haus zu holen. Dann sind die Kinder auch schon was älter. Bis dahin kann man sich ja weiter Informieren...
    Ihr seid da leider eher die Ausnahme als die Regel. Auf Vögel muss man sich halt einlassen...

    Uff - wieder viel zu viel geschrieben vermute ich...
    Noch Fragen? Fragen!
     
Thema:

Vogelberatung (... die x-te)

Die Seite wird geladen...

Vogelberatung (... die x-te) - Ähnliche Themen

  1. Sonntag, 19.3.17, 19:30 Uhr Terra X-Kielings wilde Welt

    Sonntag, 19.3.17, 19:30 Uhr Terra X-Kielings wilde Welt: auf ZDF. U.a. geht es um den neuseeländischen Eulenpapagei, den Kakapo, einem der Letzten seiner Art. Man sieht auch ein paar der...
  2. Wildnis Großstadt Terra x heute 19.30 ZDF

    Wildnis Großstadt Terra x heute 19.30 ZDF: Hallo schaue gerade die Sendung. Werden Tauben Stare und sowas gezeigt. Was ich noch nicht wußte ist. Das Bombay, also Mumbay die weltweit gröößte...
  3. Leverkusen: 5 Wellensittiche (1 x w, 4 x m) suchen ein neues Zuhause

    Leverkusen: 5 Wellensittiche (1 x w, 4 x m) suchen ein neues Zuhause: Hallo liebe Welli-Freunde, aus persönlichen Gründen können wir unseren gefiederten Mitbewohnern leider nicht mehr in der Art gerecht werden, wie...
  4. Kobaltblau x Graugün

    Kobaltblau x Graugün: Ich habe mal eine Frage zu einem meiner Zuchtpaare. Ich habe ein Paar Halsbandsittiche 1.0 Kobaltblau /Bleichschwanz x Graugrün Bleichschwanz...
  5. 1x wildfarbener Nymphenhahn, 1 x Weißkopf-Nymphenhahn im Rhein-Neckar-Raum

    1x wildfarbener Nymphenhahn, 1 x Weißkopf-Nymphenhahn im Rhein-Neckar-Raum: Eine alte Dame muss ihre Vögel abgeben und daher suche ich im Auftrag ein neues Zuhause für einen wf Nymphenhahn und einen Weißkopf-Nymphenhahn,...