Vogelbestimmung für Experten - sehr schlechte Fotos

Diskutiere Vogelbestimmung für Experten - sehr schlechte Fotos im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, heute während der Stunde der Gartenvögel habe ich zwei Vögel beobachtet, welche ich nicht selbst bestimmen konnte. Meine...

  1. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    Lkrs. Freising
    Hallo zusammen,

    heute während der Stunde der Gartenvögel habe ich zwei Vögel beobachtet, welche ich nicht selbst bestimmen konnte. Meine Bestimmungsbücher und google konnten mir bisher nicht weiterhelfen. Ich habe drei wirklich schlechte Fotos mit dem Handy gemacht. Aber vielleicht reichen sie ja für Tipps, um mich auf die richtige Fährte zu bringen.

    Gruß und Danke

    Kadl
     

    Anhänge:

    swift_w gefällt das.
  2. #2 swift_w, 08.05.2020
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    739
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Karl alias Kadl,

    sei gegrüßt zu deinem Comeback. :)

    Geh ich recht in der Annahme dass es sich um eine Mini-Ente handelt ?
    Entenschnabel und "Plattfüße" sind doch erkennbar - bei der harten Nuss die du uns zu knacken gibst. :D

    Off topic
    Wie sah und sieht es denn aus mit deiner Segler-Ansiedlung am Haus ?
    Siehe Tabelle: Mauersegler-Bruterfolgstabelle 2019

    VG
    Swift_w :0-
     
  3. #3 harpyja, 08.05.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    762
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich sehe da gar keinen Schnabel...
    Wie groß war der Vogel denn etwa? Ich kann das gerade mit den Gehwegplatten überhaupt nicht einschätzen...
     
  4. #4 swift_w, 08.05.2020
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    739
    Ort:
    bei Gießen
    Ob uns Kadl wohl auf's Glatteis führen will ? :D
     
  5. #5 cabaret, 08.05.2020
    cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo zusammen,

    ich tippe u. a. wegen der Kopfzeichnung auf einen Stieglitz.
     
  6. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    Lkrs. Freising
    Vielen Dank für Eure Mühe,

    die Frage war ernst gemeint. Aber wenn man das Foto nicht selbst gemacht hat weiß man ja nichtmal, wo hinten und vorne sind

    Ein Stieglitz war es aber sicher nicht.

    @swift_w: Wir sind schon wieder umgezogen, daher ist es bisher nix geworden mit der Segleransiedlung. Sollte ich an neuen Wohnort einen Versuch starten, werde ich natürlich berichten.

    Gruß

    Kadl
     
  7. #7 micarusa, 09.05.2020
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    761
    Mein erster Gedanke war beim ersten Bild Haubenmeise. Der Vogel sieht sehr "farblos" aus. Mein zweiter Gedanke beim letzen Bild war Birkenzeisig. Der Punkt oben könnte das rote am Kopf sein.
    Wo ist denn die Aufnahme gemacht?

    Vg
     
  8. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    272
    Mein erster Gedanke war ein Hänfling
     
  9. #9 harpyja, 09.05.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    762
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn ich das Bild anschaue, sehe ich sowas wie eine Zügelseeschwalbe oder Rußseeschwalbe... Ich glaube, wir kommen hier nicht weiter :)
     
  10. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    272
    Wenn ich mir das Bild anschaue, dann sehe ich am oberen Bildrand so etwas wie kleine Pflastersteine, dann sehe ich Gehwegplatten evtl. 50x50cm. Wenn ich den Vogel auf dem Bild ins Verhältnis dazu setze, kann das nur was in Spatzengröße sein. Bei der Färbung und bei dem was ich als Schnabel vermute kommen Hänfling und Sperling infrage, vielleicht noch der Birkenzeisig. Allerdings vermute ich auf dem ersten Bild so etwas wie einen Bartstreif und sehe einen bräunlichen Rücken => Hänfling (Weibchen)
     
  11. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    Lkrs. Freising
    Hallo zusammen,

    wie einige schon richtig geschätzt haben waren die Vögel ca. Sperlingsgroß. Ich hatte den Hänflig immer ausgeschlossen, da ich keinerlei rot sehen konnte und mir auch sonst die Färbung nicht passte. Ich hätte sie als grau mit etwas Kastanienfarben an den Seiten beschrieben. Allerdings hatte ich einen ungewöhnlichen Blickwinkel von schräg oben. Und nachdem ich geschätzte 50 Fotos angeschaut habe ist mir auch aufgefallen, dass die Hänflinge sehr variable sind. Hinzu kommt,dass ich vorhin sehr sicher einen Hänfling in einem Busch sitzen habe sehen.

    Vielen Dank für die vielen Tipps, die mich schließlich auf die richtige Spur geführt haben.

    Gruß

    Kadl
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.476
    Zustimmungen:
    1.202
    Ort:
    Groß-Gerau
    Spontan war ich allerdings auch bei Hänfling
     
  13. #13 harpyja, 09.05.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    762
    Ort:
    Norddeutschland
    Bei mir ist da alles schwarz-weiß...
     
Thema:

Vogelbestimmung für Experten - sehr schlechte Fotos

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden