Vogelburg, Gnadenhof, NOP,........

Diskutiere Vogelburg, Gnadenhof, NOP,........ im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo@all man hört auch im allgemeinen immer wieder von rattenplagen,die in auffangstationen auftreten. wie weit ist das gefährlich für...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo@all

    man hört auch im allgemeinen immer wieder von rattenplagen,die in auffangstationen auftreten.

    wie weit ist das gefährlich für diese vögel ???

    warscheinlich bedingt,oder? (papageienfutter usw.)aber wie kann man sowas bekämpfen...es ist doch eine zusätzliche belastung für tier und halter...igitt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    @Rena,

    nimms mir bitte nicht übel, aber Du weichst vom Thema ab.
    Wir wollen hier nicht über Rattenplagen und ihre Bekämpfung disktutieren.
     
  4. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Rena,

    wäre schön gewesen, Du hättest Dich zu meinen Ausführungen geäußert! Aber diese Dinge überliest Du leider immer bewußt!

    Zu den Ratten:

    Dass es sich um ganze Rattenplagen handelt wage ich zu bezweifeln, sicher können vereinzelt Ratten oder Mäuse in eindringen. Aber das ist nicht nur bei Auffangstationen, Gnadenhöfen usw. der Fall, sondern viele Halter, die ihren Tieren Aussenvolieren zur Verfügung stellen haben auch das Problem!

    Gerade dann wenn man den Papageien eine Möglichkeit gibt, dass sie zwischen Innenvoliere und Außenvoliere hin und her wandern können, wie sie es möchten! Aber auch angelockt durch das Futter sind sie in der Lage durch offene Türen, Fenster usw. in die Volieren einzudringen, es sei denn, man wohnt irgendwo im zweiten oder dritten Stock. Wenn man ländlich wohnt ist natürlich die Gefahr auch größer, wie wenn man in der Stadt wohnt!

    Diese Schädlinge stellen natürlich eine Gefahr für die Papageien dar, da sie Krankheiten übertragen können!

    Deshalb muss man eben immer die Augen aufhalten und dann gegebenenfalls etwas unternehmen, was natürlich unschädlich für die Papageien ist und selbstverständlich auch keine Mause- oder Rattenfallen direkt in die Volieren stellen.

    Man kann mit Mäuseleim arbeiten (natürlich nicht in den Volieren oder dort wo andere Tiere zu Schaden kommen können) oder mit einfachen Dingen wie Nutella auf Käse schmieren, Speck anbraten usw. oder sich ein paar Katzen halten, die natürlich nicht die Papageien jagen oder angreifen dürfen.

    Es gibt auch Hunde, die diese Aufgabe wunderbar erledigen, hab ich mal vor einiger Zeit in der Papageienzeitung gelesen!

    Aber egal ob für private Halter oder für irgendwelche Einrichtungen, sind erstmal Mäuse oder auch die ein oder andere Ratte da, ist es schwierig sie fernzuhalten. Das liest man sehr oft und bekommt man es auch oft erzählt!

    Aber ich frage mich ganz ernsthaft, was jetzt dieses Thema mit dem Ursprungsthema zu tun hat?
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    sorry,cora und pico

    war der meinung,daß dies auch zu dem thema betreffend sein könnte:?
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ICh finde auch das dies vom Thema abweicht , obwohl ich es schon wichtig finde sich da mal auszutauschen, ich werde da einen extra Tread aufmachen, ich hoffe das ist für dich ok Rena, du Schäfchen, grins?
    Ich werde von hier copy machen und dann eröffnen.

    Nachtrag: Hier ist der Link zum neuen Beitrag:
    http://www.vogelforen.de/partner/monika/showthread.php?s=&threadid=28068
    Also wer zu Ratten usw. was wissen will bitte da schreiben und fragen, danke.
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich erhielt gerade ein Fax mit der Bitte dies hier im Beitrag zu veröffentlichen.
    Ich schreibe hiermit dass ich nichts mit dem folgenden Beitrag zu tun habe, sondern nur der Bitte nach Veröffentlichung nachkomme.
    Hier der ganze Text:
    Zum Thema Fünferl
    Ich weiß aus Erfahrung dass der Kakadu voll befiedert war bevor er in die Gruppenhaltung gesetzt wurde. Er hatte nur schief gewachsene Beine. Nachdem Umzug ward Fünferl total gerupft, und zwar von anderen Vögeln.
    Und wurde weiterhin von einer Voliere in die andere gesetzt.
    Er wurde ein paar Monte später unter anderen vielen Verletzungen, so in den Schnabel gebissen, dass dieser fast abfiel. Der Vogel hatte keine Chance sich zu wehren, durch seine Beinbehinderung.
    Was jeder erfahrene Vogelhalter wissen müsste.
    Es ist unverantwortlich so einen armen Vogel diesem Schicksal auszusetzen, Obwohl er viele gute Privatplätze bekommen hätte.
    Ich bin nicht der einzige Mensch, der den Vogel vorher und nachher gesehen hat.
    Ein wirklicher Tierfreund.


    Soweit das Fax, im Anhang noch der Orginaltext,der wohl zu unleserlich hier erscheinen wird, darum habe ich ihn oben abgeschrieben.
    (hiermit möchte ich nochmal darauf hinweisen, das ich diesen Text eigentlich nicht zu diesem Thema reingeschrieben hätte, aber ich wollte dem Wunsch des Schreibers nachkommen.)
     

    Anhänge:

  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Fünferl und "Namenlose"

    Hallo Moni,

    Fünferl ist wohl vielen "bekannt", es gibt viele Aussagen - ich kenne weder Fünferl persönlich noch den Gnadenhof bzw. div. Personen.

    Was mich einfach ein stört ist, dass solche doch gravierenden Aussagen, wie auch der Brief und die Beiträge von Fliegenbein, alle "Namenlos" erscheinen. :?
    Oder sind Dir die richtigen Namen und Wohnorte bzw. Adressen bekannt?

    Vielleicht täusche ich mich und bin jetzt etwas ins Fettnäpfchen getreten :~ :?
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    @ Inge.
    ich kenne das Fünferl auch nicht.
    ich habe wie oben geschrieben nur im Auftrag gehandelt.
    Mir ist der Faxanschluss bekannt.
    Und ich denke das ist auch eine Erfahrung mit einem Gnadenhof, ich glaube ich weiß welchen aber sicher weiß ich es auch nicht.
    Mir geht es auch nicht um Anschuldigungen sondern um Erfahrungen.

    Und zu namenlos das verstehe ich nicht so ganz, denn es wurde ja von z.B. Fliegenbein Tierschutzverein Bruneck angegeben.
     
  10. #189 fliegenbein, 14. Januar 2003
    fliegenbein

    fliegenbein Guest

    Hallo Inge,

    betreffend dem Bericht des Tierschutzvereins Bruneck und Deiner Aussage "Namenlos", möchten wir Dir die Adresse des Verfassers mitteilen:

    Tierschutzverein Bruneck/Südtirol
    Roststraße 68
    39031 Aufhofen
    z.H. Dr. P. Steiner

    Die aktuelle Telefonnummer des Tierschutzvereins werden wir Euch Morgen nachliefern.
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    also,wenn ich richtig verstanden habe...sind meine infos wahrheitsentsprechend..ups.
    dann würde mich nur noch interessieren wie gehts den vogel jetzt..
    :? :? :? :? :?
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    für mich teilweise merkwürdig

    Hallo Fliegenbein,

    danke für die Adresse, aber beim Bericht vom Tierschutzverein stand ja Name etc. dabei. Ich meinte eher den merkwürdigen "handgeschriebenen Brief" von einem "Tierfreund" sowie Deine Aussagen.

    Weiterhin wird immer von "dem Gnadenhof" gesprochen, diverses wurde quer Beet angedeutet - keiner nennt aber das Kind beim Namen. Der eine kennt "den", der andere "jenen" Gnadenhof, dann kommt der Ort und jener Link, bei einigen ist mit dem Wort "Gnadenhof" nur ein bestimmter im Gedächtnis.

    Die Gerüchteküchte brodelt über - soll das dazu dienen, Monis ursprünglichen Gedanken zu unterstützen? :?

    Irgendwie habe ich das Gefühl es geht auch sehr um Geld- und Zuständigkeitsstreitereien, welche aber mit dem eigentlich Anliegen von Moni und vielen hier, was kann man tun, wo kann man helfen, nichts zu tun haben - das ist eine Sache zwischen den "Betreibern".

    Gehörst Du zu dem Tierschutzverein Bruneck? Oder wer ist Fliegenbein?

    Sorry - aber für mich als Mitleser bzw. als "Nichtkenner" der div. Gnadenhöfe, Burgen, etc. liest sich hier einiges reichlich merkwürdig.

    Ich habe nur zwei Beiträge dazu geschrieben (ohne diese beiden heute abend) - und dies nur weil mein Name ab und zu genannt war, ich mich angesprochen fühlte.

    Wer das Kind beim Namen nannte und ganz klare Aussagen machte, selber dort war, dies schilderte - das ist Nicole (Mrs. Tweety, ganz am Anfang) - sowie natürlich Moni (a.canus) über das was sie selbst gesehen hat.

    Irgendjemand hat auch eine HP wo diverse Berichte über Besuche bei verschiedenen Gnadenhöfe, Stationen, etc. stehen - weiss jemand wem diese Seite gehört bzw. welcher User das ist? Es fällt mir sicher wieder ein.
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das war glaube ich Pe
    hier wenn du das meinst
     
  14. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    und @ Rena du Lämmchen, oder war es ein Schäfchen:
    sorry aber bitte nicht zu speziell werden, mehr weiss ich auch nicht.
     
  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Danke Moni - mein ich aber nicht. Es ist auf einer Homepage eines Papageienhalters, User in einem Forum.

    Aber hier ist auch ein Bericht von jemandem der dort war, Heinrich Horstmann und Carmen Greiner Gnadenhof
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dann kann ich leider nicht helfen.
    Auf der APN steht halt was, und bei Vicky im Forum auch was, ich schau mal wo ich den Link habe.
     
  17. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo zusammen,

    @Inge:

    Ich schließe mich Deinen Worten 100%ig an!!!!

    @Fliegenbein:

    Inge meinte sicher nicht den Tierschutzverein in Bruneck, sondern Dich! "die Beiträge (Plural) von Fliegenbein" sind namenlos!

    Meine PN von gestern Abend blieb unbeantwortet, obwohl Du noch lange genug online warst :( ! Und es war nur eine kurze Frage bezüglich der Tel.-Nr. des Tierschutzvereines Bruneck!

    Aber es hat sich sowieso erledigt! Hier sind zu viele Ungereimtheiten drin und ich werde das nicht unterstützen, solange alles "namenlos" bleibt und eindeutige Beweise fehlen!

    @ Moni und Rena und was weiß ich wer sonst noch!

    Verarschen könnt Ihr Euch alleine!

    1. das Schäfchen unter Renas Signatur

    2. Monis Worte in einem Posting von heute:

    3. der Brief von dem "Tierfreund", wenn man ihn abspeichern will, sieht man, dass er als 14(01).01.03 schäfchen kl.jpg
    abgespeichert wurde!

    Das waren jetzt meine letzten, wirklich allerletzen Worte zu diesem Thema, dem es nun noch mehr als nur an SACHLICHKEIT fehlt!

    Leider gibt es hier in dem Forum nicht diesen Kotz-Smiley, der hätte hervorragend hierzu gepaßt! :p

    Erklärungsversuche hierzu könnt Ihr Euch ersparen! Mich interessieren sie zumindest nicht!

    Ich steige hier aus diesem Thread jetzt entgültig aus!
     
  18. #198 fliegenbein, 14. Januar 2003
    fliegenbein

    fliegenbein Guest

    Hallo Inge,

    der "handgeschriebene Brief" stammt nicht von uns.

    Welche Aussagen meinst Du ?

    Noch einmal unser Hinweis den wir schon mehrmals geschrieben haben:

    In diesem Forum geht es, so haben wir es bisher verstanden, einzig und allein um das Thema "was habt ihr mit Vogelauffangstationen für Erfahrungen gemacht"!!

    Es ist ein informationsaustausch von Erfahrungen die wir austauschen und keine persönlichen Schlammschlachten. Bitte lasst uns in der Art und Weise weitermachen.

    Unsere Erfahrungen die wir auf diesem Gnadenhof erlebt haben haben wir geschildert. Weitergehend dürfen wir aus rechtlicher Sicht keine Angaben machen.

    Wir sind mit dem
    -Tierschutzverein Bruneck
    -Frau Marquard Pferde-Nothilfe
    -Gabriele Fritz Tierschutzverein Vaihingen a.E.
    -Marion Schwarzmann mit Tiere in Not Schelklingen
    und viele die nicht genannt werden möchten, verbunden.

    Fliegenbein hat sich dem Tierschutz verschrieben.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    na klar - papageier

    Ja Moni - stimmt, Vicki's Seite ists - und mein oberer Beitrag das "Gnadenhof" (klick mal drauf) das ist noch ein Bericht bei APN.
     
  21. Rena1

    Rena1 Guest

    also,so auch nicht a.canus
    nichts gegen mein neuen namen lämmchen,oder wie du mich noch bezeichnen willst,kommt mir schon auch einwenig merkwürdig vor....in welchen foren verkehrst du ???orientierst du dich an den so gepflegten privaten...nimm an du verstehst mich.
    oder welcher natu betreibst du dich als mod....sorry erst ferade festgestellt,nicht user sondern mod.
    sorry,da muß ich etwas geschlafen haben,also würde mein neuer titel fast schon passen,dir gefallend,oder sehe ich das falsch.8( 8( 8( 8( 8(
     
Thema: Vogelburg, Gnadenhof, NOP,........
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienkrankheit vogelburg

    ,
  2. weißstirnamazone zacherl

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.