Vogeldreck in der Wohnung

Diskutiere Vogeldreck in der Wohnung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; ja ich hatte auch mal Wachteln...Tuktuktuk....:~ :D Das mit den kleinen Plexiglasscheiben direkt an den Näpfen ist eine super Idee. Deine...

  1. #21 Green Joker, 14. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    :D

    Das mit den kleinen Plexiglasscheiben direkt an den Näpfen ist eine super Idee.
    Deine damalige Voliere ist echt ein Traum.

    Das mit den Aluprofilen ist eine gute Idee (cih dachte vorher an Löcher in den Plexiglasscheiben, die dann mittels S-Haken an der Voliere hängen). Da ich aber sowieso (wenn wieder Geld kommt :nene:) vorhabe mich zu "vergrößern" wird es dann wohl vorher nichts, da zu teuer.
    Wie sah denn das damals bei dir mit der Reinigung aus? Waren die Scheiben schnell versaut (was war der Voli-Besatz?)? Wie oft musstest du sie reinigen? Hattest du Probleme mit Kratzern und musstest die Platten vorsichtig händeln?

    Ja das mit der Folie ist echt ein Krampf, ich finde es auch total kacke, ist aber mom. die einzige Lösung, um die Voli katzensicher zu kriegen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi,

    die Voliere - erst mal erwähnt - sieht super aus. Gerne mehr davon gesehen :zustimm:

    Wir haben derzeit eine Wohnzimmervoliere mit Wellis und Nymphensittichen. Ich muss auch sagen, dass im "Flug" noch niemand bombadiert hat. Die haben hier ihre Landeplätze und da wird scharf geschossen. Natürlich hutzeln sie auch gern mal auf dem Boden (Parkett) rum, da haben wir aber auch immer unter dem Tisch eine Klo-Rolle parat liegen.

    Ich freue mich aber - ehrlich gesagt - auf ein Vogelzimmer (passende Wohnung wird gesucht). Im Wohnzimmer, wo man Gäste empfängt, kann man jetzt nicht wahllos Spielzeug überall hinhängen - was ich im Vogelzimmer alles total anderst einrichten würde.

    Ich denke, so ein Vogelzimmer ist auch nicht einfacher, sauber zu halten.

    Auf jeden Fall wird hier 2 x täglich gestaubsaugt... wischen ist oft angesagt..und da ich unter die Spielplätze Zewa ausgelegt habe oder Zeitungspapier, kommt das einfach in die Tonne.
     
  4. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
     
  5. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ja, ich bitte auch darum. Vielen, vielen Dank
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Viele Fragen auf einmal...

    Schön das ihr evtl. nutzen aus meiner Hausfrauenbauweise ziehen könnt :zwinker:
    Erst mal die vielen Fragen:
    Ich habe nur wenige Bilder, da es an die 20zig Jahre her ist, an die newcomer, damals gab es nur DOS auf dem PC, keine Chips und USB und auch nur Analogfotografie.
    Also heute erstmal die Originale eingescannt...
    Gehalten habe ich dort im laufe der Jahre von der Rotskappenschwanzmeise über Mausvögel bis zu Jagdelster etliche verschieden WF.
    An PF vom Schönbürzelchen über Kapuzen bis hin zur Goulds.
    Also niemals Krummschnäbel, außer Zierloris...Die bekamen aber ganz schnell eine wasserdichte Behausung...:D
    So nun zur Anlage:
    Zimmer komplett gefliest, incl. Sockelkante (wegen der Einstreu).
    Die Holzleisten wurden am Boden nicht verbohrt, sondern nur an den seitlichen Wänden und der Rückwand (Stuhlwinkel).
    Die Vertikalleisten wurden auf diese Bodenkonstruktion aufgesetzt und mit Stuhlwinkeln darauf und an der Zimmerdecke fixiert. Die Vertikalleisten waren die Träger für die Volietüren die fast "zimmerhoch" waren. Als Türscharniere benutzte ich Klavierband.
    Auf dem einen Bild könnt ihr sehen, dass ich die Volie in der Dachschräge gebaut habe. Die höchste Höhe betrug 1,80 Meter, die Tiefe 1,20 Meter und die Breite jeweils 1 Meter pro Abteil.
    Als Deckenabschluss benutzte ich ein schmales Holzbrett, an welchem die Leuchtstoffröhren befestigt waren.
    Praktisch war, das es durch die Drossel auf dem Brett sehr warm wurde, da konnte ich prima in einzelnen Gläsern meine Wachsmaden züchten. Nennt man heute ökonomische Nutzung :+klugsche
    Das gesamte verbaute Holz wurde mehrmals mit Bootslack gestrichen!
    Alle Fugen am Boden zwischen Holzleisten und Fliesen, auch die "Lücke" zwischen Fototapete und Fliesensockel, wurde mit durchsichtigem Aquariumsilikon abgedichtet, stinkt ätzend da auf Essigbasis, aber dichtet 100%tig :zustimm:
    Die U-Profile aus Kunststoff klebte ich ebenfalls mit diesem Kleber auf das lackierte Holz.
    Die Trennwände waren herausziehbar und hatten trotzdem noch Ausschnitte, die ich öffnen oder schließen konnte (Zusammenführung, Anpaarung etc.)
    In den Volies hatte ich nur wenig Kunstgrün, dieses kaufte ich und kaufe ich noch heute in Dekoabteilungen von Pflanzenmärkten. Möglichst Hartplastik, da die Seidenblumen nicht wasserbeständig sind, waren. Die Qualität hat sich gebessert, insbesondere die aus dem Reptilienbereich, aber recht teuer alles heutzutage.
    Früher bezahlte ich 5 - 8 DM für eine Pflanze, heute 9 - 19 Euro :+schimpf
    Die Rückwand (Fototapete) und die weißen Seitenwände, hatte ich mit Capaplex zweimal unverdünnt gestrichen, eine elende Kleckerrei, sollte man sofort abwischen wenn's daneben geht, bzw. vorsorglich mit Papier auslegen.
    Die Reinigung der Tapete gestaltete sich recht einfach, feucht bis nasser Lappen und Spülie, fertig. Da ich die Sitzgelegenheiten so angebracht hatte, das sie da nicht viel gegensch... konnten.
    Nur das Obst...ja das Obst musste man dann eben anweichen (was recht selten war), sonst hätte man die Tapete beschädigt 8(
    Aber als ich die Fototapete auswählt, wusste ich ja nicht das ich zum Weichfresser Freak mutiere...heute bin ich schlauer :p
    Das Holz ließ sich auch gut reinigen, dank dem Bootslack. Was nicht verhindert werden konnte waren Verfärbungen durch stark färbendes Obst wie Heidelbeeren. Die hinterließen dann schon mal den ein oder anderen Schatten auf dem Holz.
    Die Plexischeiben waren an und für sich sehr leicht zu reinigen, wenn man nicht mit einem rauhem Schwamm daran herumfuhrwerkte. Als ich alles entsorgte waren sie nach 16 Jahren! immer noch voll funktionstüchtig nur etwas trübe und zerkratzt.
    Damit sie nicht so schnell zerkratzen, habe ich die Scheiben am Futterplatz mit einem nassen Lappen und Spülie abgewischt, es einwirken lassen, und dann ging das Obst ganz leicht ab. Die Scheiben im Bodenbereich waren selten verschmutzt, eher etwas staubig und mal hier und da ein Wasserfleck.
    Die meisten Kratzer entstehen wenn die Scheiben gegeneinander reiben, weil sie in der selben Schiene laufen!
    Das Voliegitter hatte ich auf die Holzleisten nur aufgetackert, und Gott sei Dank nie einen verletzten Vogel gehabt. Heute würde ich es anders machen.
    Auch Beleuchtungen bringe ich heute nicht mehr in den Vogelunterkünften an...
    So ich glaub ich hab nix vergessen...
    Werde dann mal die Bilder hochladen...
    P.S.
    Wie oft Reinigen? ...damals wie heute...:zwinker:
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    So hier ganz entspannt ein paar alte Bildchen...'n bischen Größer das ihr besser gucken könnt...
    Die drei rechten Abteile
    [​IMG]

    Einblick mit linkem Abteil
    [​IMG]


    Schiebetüren mal vom Nahen...
    [​IMG]

    Futterbord
    [​IMG]

    Fußvolk...
    [​IMG]

    Da die Volietüren fast bis zur Decke gingen, hatte ich nie Stress, meine Vögel wieder in die Voliere zu bekommen z.B. nach einer Großreinigung...Nur den Kescher hochhalten...und schupp, drinne waren sie. Funktionierte wie ein Viehgatter :D
    Deswegen gehen die Türen auch alle zur Voliemitte hin auf, und nicht alle nach rechts oder links :+klugsche
     
  8. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    die Anlage war ja einsame Spitze !!!!! :beifall:

    Modernisiert auf heutiges Niveau - d.h. statt Holz Alu verwendet , ist sie PATENTREIF !!!!!
    Kein Wunder, daß die WF problemlos für Nachwuchs sorgten .
     
  9. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Alles alleine gemacht? Ich bin hin und weg
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich hab's mir immer ausgedacht und mein Mann musste die Holzarbeiten machen :D
     
  11. #30 Green Joker, 16. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Und wow du hattest ein Cyanerpes-Pärchen *träum*
    Die Voliere sieht wirklich wahnsinnig toll aus! Ich habe ja auch vor, mich bald "zu vergrößern", wenn du also Zeit und Lust hat kannst du mir gerne helfen :D
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja ich hatte ein Pärchen C.c., aber die, die Du auf dem Bild sind, das sind Dacnis cayana :D Die sind dann doch ein Stückchen größer und sehen gaaaanz anders aus :trost:.
    Ich war heute übrigens stromern und habe in einem "Thailaden" in der Nippesecke gestöbert...
    Frauen sind ja bekanntlich die Sammlerinnen ;)
    Da habe ich das abgestaubt...
    Den Anhang DSC_0113.jpg betrachten
    Für schlappe 7,-€, der Hammer :dance:

    Richtig angehangen, das Teil ist 80 cm lang, hätte man schon 40 cm Breite "dekoriert"... Der kleene Scheißer mußte natürlich gleich wieder gucken kommen was ich da so treibe...:D
    Den Anhang DSC_0115.jpg betrachten
    Also Augen auf beim Stromern; Jagen und Sammeln lautet jetzt die Devise :+klugsche

    Ja Green Joker, wenn Du nicht so weit weg wohnen würdest, wäre das gar kein Thema...Ideen hätte ich genug ;)
     
  13. #32 Green Joker, 16. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Größe ist ja schlecht zu beurteilen, und das "gaaaanz anders" hätte ich mir dann wohl auch direkt angucken müssen :D:D:D Trotzdem wuunderschön!
    Und herzlichen Glückewunsch zu deinem "Schnäppchen". Ich habe bis dato leider nur die wahnsinnig teuren Kunstblumen aus dem Blumengroßhandel zu kaufen bekommen. Da sind mal gut und gerne 50€ pro Einkauf weg :k (nur für son bisschen Plastik :nene:)
    Hast du eigentlich auch das "Problem" dass deine Vögel immer am Plastikgrün "knabbern"? Irgendwie ist das selbst nach Monaten noch so interessant, dass oftmals ewig lang daran herumgeknabbert wird, trotz ausreichender Alternativen..
    Und danke für dein Angebot, ich spar dann mal für ein Zugticket für dich :trost:
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Die jungen Goulds, ja die haben an den Plastikpflanzen rumgeknippert. Da das aber nix is, haben sie es bald aufgegeben.
    Was schlimmer ist, sind die "Seidenpflanzen", ganz triebige Vögel versuchen sich da ihr Nistmaterial zusammenzuknippern, die sehen dann nach eine Weile so ausgefranst aus 8(...:whip:
    Von daher ist Hartplastik besser, auch leichter zu reinigen...
    Dann denke bitte aber auch an die Rückfahrt und einen Haussitter der sich solange um meine "Perlen" kümmert :+pfeif:
    Ich glaub dafür bekommst Du dann drei Säcke voll Kunstpflanzen :zwinker:
     
  15. #34 Green Joker, 17. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Dein Mann ist doch noch da, oder gehört der auch zu denen, die verpflegt werden müssen? :D

    Ja ich habe auch Plastikpflanzen. Die lassen sich wirklich super reinigen. Einfach nen bisschen heißes Wasser in die Badewanne, reinlegen, etwas "schwenken" schon sind sie sauber. Aus dem Grund hatte ich mich damals auch gegen die Seidenblumen entschieden.
    Aber mom. ist wegen Desinfektion eh nichts mit Kunstblumen :traurig:
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Zu diesem Thema sage ich nur eines...:dance:
    Die Fernbedienung gehört mir! :jaaa:
     
  17. #36 animalshope, 17. August 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    Hallo Tiffany,
    darf ich dich mal fragen,was für ideen du für ein papageienzimmer hättest?wir sind grade dabei eins neu abzutrennen. wird zwar nur so ca 3x3 m, aber bisschen grösser als das jetzt. bin immer dankbar für ideen,was man an die wände machen kann,etc....

    grüsschen
    birgit
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wenn Du von Papageien redest, gehe ich von Amas und Graupis bis Kakadu oder Ara aus.
    Üble Bande, könnten wenn sie auf die Idee, kommen alles zerfressen.
    In diesem Fall, alles fliesen oder aber mit lackierten OSB PLatten versehen.
    Eine Alternative wäre, die Äste so anzubringen das sie gar nicht an die Wände kommen, also mitten im Raum aufstellen, aufhängen. An der Decke muß dann soweit wie sie rankommen können ein Knabberschutz in Form von Plexischeiben. Sieht hübscher aus als eine beschichtete Spanplatte :D
    In diesem Fall könntet ihr die Wände gestalten wie ihr wollt, also auch schön bemalen lassen (Graffitikünstler) oder selber gestalten...auch mit Fototapete. Solltet ihr euch für Tapete etc. entscheiden würde ich sie wie schon erwähnt mit Capalex schützen, da man so mit einem feuchten Tuch den sich ansammelnden Puderstaub des Gefieder leicht abwischen kann.
    Im Sockelbereich Fliesen oder Metallbeplankung auf ein Höhe, das sie die Wände darüber nicht erreichen können (beachte sie springen manchmal auch ;) ).
    Wenn ihr die Gitter bis an die Wand zieht, sollte das letzte Element eine Plexiescheibe enthalten, dass sie nicht bis an die Wand klettern können. Oder aber ihr müßtet innerhalb der Volie einen sehr breiten Plexistreifen an der Wand befestigen, die an den Volierahmen anstößt, dass sie die Wand nicht erreichen.
    Oberste Priorität:
    Keine Nagemöglichkeit an den Wänden, Fußböden und Deckenbereich :D
    Ideal wäre bei 3 Meter die Bäume Diagonal aufzustellen, ergibt mehr Flugdistanz.
    Unter den Bäumen eine große "Buddelkisten" mit Sand oder Einstreu für den Kot. Ist dann leicht abzuharken. Beachte das die "Buddelkiste" auch den Breich des äußersten Astes "abdeckt" sonst geht's daneben :k.
    Der Rest des Boden könnte frei bleiben, da da höchst selten mal Kot landen wird. Allenfalls mal Obst und Körner, die sind schnell beseitigt.
    Vorteil:
    Ihr müßt nicht tonnenweise Einstreu wechseln und wegkarren...und könnt euch frei zwischen den Bäumen bewegen.
    Wenn ihr die Bäume mit Seilen verbindet, solltet ihr unten drunter Papier auslegen, denn sie werden da bestimmt mal koten.
    Und denkt um Gottes Willen daran das Fenster zu sichern!!!!!!!
    Gegen Zernagen, als auch gegen Entfliegen.
    Ansonsten such mal unter Bastelanleitung alles durch, da haben einige sehr tolle Ideen abgelichtet :bier:
    Als Tapeten wären zu empfehlen....:D
    Hier mal kramen...verlier dich nicht...:+pfeif:
    Tip: Wald-Rainforest/Jungle :zustimm:
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #38 animalshope, 19. August 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo und dankeschön...
    da verliert man sich ja echt...so tolle foto-tapeten....
    wir waren am überlegen latex-farbe zu streichen,aber man weiss ja nie,ob sie nicht dran rumknabbern und weil die ja auch keine feuchtigkeit durchläßt,ob sich da kein schimmel bildet...
    alles nicht so einfach...jetzt brauchen wir erst mal noch ein fenster und eine balkontür die auf die seite zum wohnzimmer soll...
    irgendwann kommt uns sicher noch die erleuchtung*g*(hoff ich jedenfalls)
    grüsschen
    birgit
     
  21. Oggi

    Oggi Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ja, ja Vogelliebhaber sollten entweder viel Platz für eine Außenvoli haben, oder gerne mit dem Lappen unterwegs sein:-))))))))))))))
    Und oft macht Not erfinderisch.

    Oggi
     
Thema: Vogeldreck in der Wohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelkacke in wohnung

    ,
  2. schmutz zimmer voliere

    ,
  3. wie kann ich vogeldreck vermeiden

    ,
  4. vögel machen dreck,
  5. vogel in wohnung dreck,
  6. vogelvoliere weniger dreck,
  7. voliere Schmutz ,
  8. vogeldreck staubsaugen,
  9. Schutzteppich für vogeldreck ,
  10. Vogel Dreck Wohnung ,
  11. voliere schutz schmutz