Vogelgrippe im LKR Fürstenfeldbruck!

Diskutiere Vogelgrippe im LKR Fürstenfeldbruck! im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Montag, 24. April 2006 Vogelgrippe im Landkreis Fürstenfeldbruck In Oberbayern gibt es weitere Vogelgrippefälle – im Ampersee in Olching im...

  1. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    München
    Montag, 24. April 2006
    Vogelgrippe im Landkreis Fürstenfeldbruck


    In Oberbayern gibt es weitere Vogelgrippefälle – im Ampersee in Olching im Landkreis Fürstenfeldbruck wurden zwei Stockenten gefunden, die mit dem H5N1 Virus infiziert waren. Um den Fundort herum wurde nun im Radius drei Kilometern ein Sperrbezirk eingerichtet, in dem auch die Gemeinden Maisach und Gröbenzell liegen. Hunde müssen im Sperrbezirk an die Leine. Katzen müssen im Haus bleiben. Außerdem besteht im Radius von 10 Kilometern um den Fundort nun ein sogenanntes Beobachtungsgebiet. Davon sind auch Teile der Landkreise Dachau und München betroffen. In Oberbayern gibt es bisher insgesamt 11 Vogelgrippefälle.

    www.topfm.de



    25.04.2006
    Vogelgrippe: Zwei Enten H5N1-positiv getestet
    Fischer finden bei Geiselbullach Kadaver im See

    VON DIETER DORBY UND STEFANIE WEGELE Landkreis - Nun hat auch der Landkreis Fürstenfeldbruck seinen ersten Vogelgrippe-Fall. Zwei am Autobahnsee in Geiselbullach aufgefundene Stockenten wurden H5N1-positiv getestet. Damit wird im Landkreis in einem Radius von drei Kilometern um den Fundort erstmals ein Sperrbezirk ausgerufen. Der Zehn-Kilometer-Radius des Beobachtungsgebiets reicht bis nach Germering. Auch die Kreise Dachau und München sind betroffen.



    merkur-online.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sunnymami, 25. April 2006
    sunnymami

    sunnymami Sunny

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84489 Burghausen
    wir haben nun auch einen vogelgrippefall und sind sperrgebiet..wegen einem entlein...es ist schon wahnsinn...wurde am 23.märz gefunden und vorgestern bekannt gegeben...nett, oder...
    naja..nächstes jahr hat der wahnsinn ja hoffentlich ein "ende"..medien berichten sowieso kaum mehr darüber..
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    München
    Es wurden nach Medienberichten ca 30 weitere tote tiere gefunden.
     
  5. Akkas

    Akkas Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Nun auf einmal so viele auf einmal ???
    Ich würd ja gern wissen, was unabhängige Labore als Todesursache feststellen...
    Falls wir demonstrieren, wird Deutschland wahrscheinlich flächendeckend von einer ganzen Welle an H5N1"Erkrankungen" heimgesucht, um die Notwendigkeit der Stallpflicht und der Käfighaltung zu unterstreichen, während die umliegenden Länder trotz Freilandhaltung höchstvermutlich davon unberührt bleiben :k
    Nur so eine etwas überzogene Überlegung...
    Wir sehen ja in ein paar Monaten, was wirklich passiert.
     
  6. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
     
  7. #6 sunnymami, 26. April 2006
    sunnymami

    sunnymami Sunny

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84489 Burghausen
    ich habe keine ahnung!mein verlobter arbeitet bei der stadt...ordnungsamt!und nicht mal er wurde informiert+kollegen8o
    es stimmt wirklich, erst vor ein paar tagen wurde es bekannt gegeben..könnt ihr auf burghausen.de nachlesen,wenn es jemand nicht glaubt..absoluter wahnsinn...
    unsre kater gehen trotzdem in den garten...seitdem wurden auch keine andren toten tiere gefunden..es war auh definitiv keine "unsrer" enten aus burghausen..bestätigte mir ein tierarzt aus dem freundeskreis

    wie lang würde denn eigentlich eine sperrfristzeit dauern?6wochen? wenn ja, dann werd ich mir mal unsren"tollen"bürgermeister zur brust nehmen!zwecks katzen einsperren, "gesundheitsgefahren" usw...
     
  8. nandu

    nandu Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    HI

    Bei uns war es das selbe. Bei mir in der Nähe wurde ein kranker Uhu gefunden(bei Mühltal in den Isarauen) genaues Datum weiß ich nicht mehr aber es war so um den 23. März nach 3 Tagen in der Vogelklinik Oberschleißheim ist der Vogel gestorben.Erst 3 Wochen später wurde bekannt gegeben dass der Uhu an H5N1 gestorben war. Obwohl die Isarauen ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger sind.Ich hab aber nochmal Glück gehabt weil ich gerade nicht mehr im Beobachtungsgebiet liege. So können meine Nandus und Emus doch noch mit Ausnahmegenemigung draussen bleiben.
     
  9. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Sunny,

    bei uns (Fall Wildgans in Walsrode-Düshorn) wurde eine 21tägige Sperrgebietsfrist und ein 28 tägiges Beobachtungsgebiet eingerichtet. Nach den 21 Tagen wurde das Sperrgebiet noch für eine Woche zum Beobachtungsgebiet ernannt. Während dieser Zeit galt Leinenzwang für Hunde und Hausarrest für Katzen. Sind die Katzen trotzdem rausgelassen worden, gabs Besuch von der Polizei und wohl auch ziemlich hohe Strafgelder (bei einer Freundin meiner Tochter war 2 mal die Polizei, da wohl Nachbarn es gemeldet hatten)
    Wir haben unsere Katzen dann drin behalten. Gott sei dank war es da noch sehr kalt und schneereich und unser Kater wurde dann auch noch krank, so dass wir die Zeit noch relativ gut überstanden haben. Wenn Ramses nicht krank geworden wäre und dadurch nicht raus wollte, der wär mir die Wände hochgegangen und hätte mir wohl alles vollgepinkelt.:k

    Versteh mich nicht falsch, ich habe dir geglaubt.
    Ich kann nicht verstehen, dass die Behörden da so spät reagieren und würde schon mal mobil machen.
    Die hier gefundene Gans war wohl auch eine Wildgans und niemand wusste woher sie kam.
    Berichte bitte weiter, ja?!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 sunnymami, 26. April 2006
    sunnymami

    sunnymami Sunny

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84489 Burghausen
    Ich schrieb das nur, da ich schon sehr oft eins auf die mütze bekam da mir nicht geglaubt wurde in solchen fällen...aber wie man sieht, geht es nicht nur hier in bgh. so zu...
    katzen...ja,ja, die lieben...wenn da jemand kommt dann gibts ärger...eine beschwerde gibts sowieso!kann ja nicht angehen, dass es so spät bekannt gegeben wird und wir dann die kater einsperren sollen...wo doch alles schon fast "vorbei"wäre mit der sperrzeit...ne,ne...die sollen ruhig kommen...dann gibts ärger..und zwar richtig...;)

    im übrigen...wir hatten gestern probiert unsre kater einzusperren...bei dem schönen wetter...es hielt genau 6std...dann war schluß mit lustig...türen zerkratzt...wände haben auch spuren...und gepinkelt wurde auch fleißig...nun sind sie wieder draußen...denke ich würds auch nicht anders machen,hätte mich gestern jemand eingesperrt...man kann doch nicht einfach diese herrliche sonne verpassen!:zwinker:
     
  12. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    München
    Mittwoch, 26. April 2006
    Landkreise warten auf Vogelgrippe-Test-Ergebnisse


    Die Landkreise in Oberbayern und Schwaben warten noch auf zahlreiche Test-Ergebnisse aus dem Landesamt für Gesundheit in Oberschleißheim. Dort werden Vogelkadaver auf das Vogelgrippevirus getestet. So stehen noch rund 500 Ergebnisse aus. Insgesamt wurden in Oberschleißheim schon 2.600 Kavdaver getestet – über 30 davon waren mit dem Vogelgrippevirus infiziert. Erst vor zwei Tagen sind die ersten Vogelgrippefälle im Landkreis Fürstenfeldbruck bekannt geworden.

    www.topfm.de
     
Thema:

Vogelgrippe im LKR Fürstenfeldbruck!

Die Seite wird geladen...

Vogelgrippe im LKR Fürstenfeldbruck! - Ähnliche Themen

  1. Sitzäste trotz Vogelgrippe ?

    Sitzäste trotz Vogelgrippe ?: Hallo Wohne in Thüringen Mein Wohnort ist "Beobachtungsgebiet" also noch nicht gesperrtr. Kann ich noch bedenkenlos Sitzäste holen oder sollte ich...
  2. Vogelgrippe!

    Vogelgrippe!: Ich bin neu und habe auch gleich eine Frage. Ich kann in Fa 3-4 Wochen mein Grünzügelhahn holen. Doch da ist grad die vogelgrippe in Bayern. Muss...
  3. Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran

    Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran: jetzt kommt, was ich schon lange befürchtet habe: der Wahnsinn erreicht einen neuen Höhepunkt. Erstmalig sollen jetzt auch kanarienvögel und...
  4. Vogelgrippe nun auch im Zoo von Schwerin

    Vogelgrippe nun auch im Zoo von Schwerin: Hallo, und wieder hat es einen Zoo erwischt. Vor einigen Wochen war in Hamburg Hagenbeck betroffen und wurde deshalb geschlossen. Nun ist bei uns...
  5. Vogelgrippe

    Vogelgrippe: Hi, I have a question or Germany there are any restrictions on the transport of birds because of vogelgrippe?